Zum Inhalt springen

Projekt bezogene Fragen


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Ganz generell: Geh nochmal deine Dokumentation und deine Präsentation durch, zu allem was verwendet wurde werden häufig Fragen gestellt. Gerade wenn in der Präsentation etwas nur kurz erwähnt oder angeschnitten wurde. Ansonsten die Klassiker zu Datenschutz vs. Datensicherheit, Ergonomie etc.
Wenn du uns noch eine genauere Projektbeschreibung liefert lassen sich einfacher Fragen finden.

Anonsten gilt wie schon erwähnt: Grundsätzlich kann der PA alles abfragen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank erstmal, ich hab hier sonst mal die Projektbeschreibung aus meinem Projekt: 

1.2. Projektbeschreibung
Die Anzahl der Arbeitsrechner bei der Firma xy umfasst 157 PCs. Der Großteil
der Rechner ist bereits mit Windows 10 Professional ausgestattet und werden über einen
WSUS2 Server mit Updates versorgt. Jede Neuinstallation des Betriebssystems inklusive
der erforderlichen Gerätetreiber, sowie der Anwendungssoftware erfolgt derzeit manuell
über ein selbst erstelltes Image. Die Softwareupdates und der Support erfolgen direkt am
Arbeitsplatz durch die EDV mit lokalen Admin-Rechten, deswegen hat mein
Ausbildungsleiter mich beauftragt eine geeignete Client Management Lösung für das
die Firma xy zu finden. Dadurch können wir die Prozesse
automatisieren und die darauffolgende Administration vereinfachen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

soweit ich weiß,  ist das ein eigener Transfer dienst von Baramundi (bBT = Baramundi Background Transfer) ist aber glaub ich langsamer als Multicast aber zuverlässiger.

 

Quelle:https://forum.baramundi.de/index.php?threads/baramundi-background-transfer-bbt-performance-bandbreite.8892/

"Hintergrundinformationen nur Hintergrundübertragung

Die Dateiübertragung mittels bBT basiert auf dem Windows Inteligenten Hintergrundtransfer (BITS). Diese Art der Dateiübertragung wird auch vom in Windows integrieten selbstständigen Patchdeploy verwendet. Es ist damit weltweit z.B. bei Windows 10 Home im Einsatz.

Da sich BITS als sehr zuverlässig zeigt, basiert unser bBT darauf. D.h. der bMA kommuniziert mit dem lokalen BITS Dienst und trägt Dateien zum Download dort ein, ebenso wird der Transferzustand abgefragt und auch an den bMS übertragen, so dass der Adminstrator in der bMC den Downloadzustand einsehen kann.

Der BITS Dienst ist so konzipiert, dass er eine performante Dateiübertragung ermöglicht, jedoch mit dem primären Ziel dabei das Netzwerk nicht zu stören. Es wird also versucht den Download so durchzuführen, dass die Netzwerkbandbreite und damit andere Netzwerkgeräte nicht zu stark beeinflusst wird.

Im Regelfall wird damit eine bBT Übertragung immer etwas langsamer als ein manueller Dateidownload sein. Dafür sollte der bBT Transfer nur wenig stören, auch wenn er auf mehreren Clients gleichzeitig ausgeführt wird.

Bei Clients im InternetModus (IEM) wird per Default eine bBT Übertragung verwendet."

 

Bearbeitet von Thumestone
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Thumestone:

Vielen Dank erstmal, ich hab hier sonst mal die Projektbeschreibung aus meinem Projekt: 

1.2. Projektbeschreibung
Die Anzahl der Arbeitsrechner bei der Firma xy umfasst 157 PCs. Der Großteil
der Rechner ist bereits mit Windows 10 Professional ausgestattet und werden über einen
WSUS2 Server mit Updates versorgt. Jede Neuinstallation des Betriebssystems inklusive
der erforderlichen Gerätetreiber, sowie der Anwendungssoftware erfolgt derzeit manuell
über ein selbst erstelltes Image. Die Softwareupdates und der Support erfolgen direkt am
Arbeitsplatz durch die EDV mit lokalen Admin-Rechten, deswegen hat mein
Ausbildungsleiter mich beauftragt eine geeignete Client Management Lösung für das
die Firma xy zu finden. Dadurch können wir die Prozesse
automatisieren und die darauffolgende Administration vereinfachen.

Da kommen dann zunächst für mich z.B. folgende Fragen auf (von denen du sicher viele in deiner Präsentation beantwortest):
- Welche Client Management Lösung ist es am Ende geworden und warum?
- Wie wurde das System am Ende getestet? Wer war an den Tests beteiligt und warum? Wurde eventuell etwas angepasst basierend auf den Tests?
- Wie viel Zeit wird durch das Client Management Tool erspart?
- Wie berechnen sich die Projektkosten?
-  Wie berechnen sich die Stundensätze der Mitarbeiter?

Und dann können natürlich noch sämtliche andere Fragen vorkommen, die nur sehr wenig oder im entferntesten mit deinem Projekt etwas zu tun haben:
- Was ist ein RAID und wie viele RAID-Klassen gibt es?
- Wie viele Platten benötige ich mindestens für ein RAID 5?
- (Falls du RAID-Kombinationen erwähnst, also RAID 1+0, RAID 50 etc.) Wie ist eine solche RAID-Kombination aufgebaut?
- Was sind private Netzbereiche? Was für Eigenschaften haben diese?
- Was ist ein DNS, DHCP, VPN, Proxy, Switch, Hub, Zertifikat .... etc.? Und je nachdem wie detailliert du hier antwortest, können die weiter auf die detaillierten Angaben eingehen und weitere Fragen dazu stellen.

Wichtig ist, dass du versucht, nur Themen/Fachbegriffe zu erwähnen, die du auch wirklich erklären kannst!
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 44 Minuten schrieb Malteffonk:

Was ist ein DNS, DHCP, VPN, Proxy, Switch, Hub, Zertifikat .... etc.?

Bei den ganzen (gängigen) Abkürzungen schadet es m.E auch nicht den vollständigen Namen zu kennen, bzw. die ersten beiden Sätze in der Wikipedia.

vor 47 Minuten schrieb Malteffonk:

Wichtig ist, dass du versucht, nur Themen/Fachbegriffe zu erwähnen, die du auch wirklich erklären kannst!

Und wenn dir eine Erklärung in dem Moment einfach nicht einfallen will, dann steh dazu. Rum eiern und im schlimmsten Fall falsch antwortet kostet mehr Punkte wie ein kurzer Aussetzer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung