Zum Inhalt springen

Studium an einer Fernhochschule


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

ich bin mittlerweile gefestigt im Berufs- und im Privatleben. Seit langem hat mich der Gedanke gefasst noch ein Studium, in meinem Alter, neben dem Beruf zu absolvieren.

Das Studium wäre nur für mich selbst, um mir es noch einmal zu Beweisen, dass ich es schaffen kann. Dabei würde ich dann nach meinem Lernrhythmus lernen wollen.

Für einen Arbeitgeber oder Arbeitsplatz ist es für mich nebensächlich, ob ich ein Studium habe.

Dazu hatte ich zu vielen Fernhochschulen Informationen eingeholt. Leider bin ich mir noch unschlüssig, welche ich wählen soll. Meine engere Wahl fiel auf die Wilhelm Büchner Hochschule.

Könnt Ihr etwas dazu sagen? Google hatte ich schon dazu befragt.

Danke im Voraus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Zu was sollen wir was sagen? Du hast uns ja nicht mal den Studiengang genannt...

Ansonsten gilt das übliche: Informiere dich gut über den gewünschten Studiengang. Schau dir dazu auch das Modulhandbuch an. Ansonsten bieten die Hochschulen eine persönliche Beratung an, daneben noch zahlreiche Veranstaltungen. Viele HS veröffentlichen auch ein paar Beispielvorlesungen. Die kannst du dir ja auch mal anschauen.

Ansonsten gibt es noch Webseiten wie studycheck.de oder studis-online.de wo Studenten Erfahrungsberichte zur Hochschule und zu dem Studiengang veröffentlicht haben. 

MfG

Bearbeitet von Interrupt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb rx-80pr:

Das Studium wäre nur für mich selbst, um mir es noch einmal zu Beweisen, dass ich es schaffen kann. Dabei würde ich dann nach meinem Lernrhythmus lernen wollen.

Zuerst solltest du dir klar werden was du studieren willst und wie viel Zeit und Geld du  investieren willst.

Dann schauen welche Fernhochschule den von dir gewünschten Studiengang zu welcher Qualität und welchem Preis anbieten.

Dann nimmst du von denen, die dich mit der Qualität (Bewertungen etc.) überzeugen die günstigste. Nicht vergessen hier auch ggf. notwendige Präsenztage mit einzurechnen.

vor 3 Stunden schrieb rx-80pr:

Könnt Ihr etwas dazu sagen?

Wozu?

Studieren nur fürs Ego? Da gabs hier mal einen ellenlangen Thread. Wilhelm Büchner Hochschule? Würde ich eher direkt dort nach Erfahrungen fragen. Frenstudium? Findest über die SuFu mehr wie genug Infos was die Leute im allgemeinen davon halten.

Oder eine andere (konkrete) Frage die wir nicht finden?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Werbe Bot?

also nur um mir zu beweisen was ein geiler macker ich doch bin würde ICH keine 1x.xxx Euro und Haufen Zeit investieren. Wenn man davon am Ende nichts hat (wie beschrieben).

da kann man sich auch ganz gechillt an die FU Hagen Einschreiben und jedes Semester 1-2 Module machen. Und selbst wenn man erst mit 55 fertig ist, reicht ja auch. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Interrupt und @Maniska

Mir geht es um die erfragte Fernhochschule, ob diese gut ist und ein Forum User Erfahrungen damit hat. Deshalb die fette Markierung. Gegeben Falls eine andere Empfehlung.

@Maniska

Die Fragen, ob es gut fürs Ego ist und was andere von einem Fernstudium halten, wurde nicht gefragt. Wüsste auch nicht, wo das in meinem Post steht.

@Graustein

Das ist unerheblich, ob man am Ende nur etwas für sich selbst hat und man nichts anderweitig damit machen kann. Es ist etwas, was ich für mich machen will und das soll dann etwas schlechtes sein? Auch wenn ich Geld dafür ausgeben will? Vielleicht ist es etwas persönliches für mich, dass ich nach all den Jahren weiß, ob ich auch ein Studium schaffe kann und nicht nur eine Ausbildung? Müssen Dinge immer einen Nutzen oder einen Sinn auch für andere Menschen haben?

Bearbeitet von rx-80pr
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Gast Laptopliebe

Ich war mal Gasthörerin in dem Fernstudiengang Angewandte Informatik an der WBH. Ich glaube man muss schon ein Typ dafür sein, ganz ohne Präsenzvorlesung. Der Fernhochschul-Service beantwortete alle Fragen recht zügig, mit den Dozenten in Kontakt zu kommen, dauerte eine Weile. Es empfiehlt sich meines Erachtens sehr, wenn man eine Frage klären will, möglichst ALLES was unklar ist, komplett in eine E-Mail zu packen, da man sonst zu viel Mailverkehr hat, der ziemlich langatmig sein kann. Die Studienunterlagen waren teilweise humorvoll geschrieben und es wurde hier und da viel um den heißen Brei geredet (kann man gut oder schlecht sehen, ich fand es unpassend und hat mich stark vom Thema abgelenkt). Die Studienunterlagen variierten von der Qualität des Inhalts. Ich finde Fernhochschulen auch oft sehr teuer und es kommen Präsenzphasen hinzu, wofür man teilweise weit fahren muss und die Anreise-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten sind nicht in den Studiengebühren enthalten. Vielleicht hilft dir das.

Liebe Grüße
Laptopliebe

Bearbeitet von Laptopliebe
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung