Zum Inhalt springen
  • 0

Hilfe bei Aufgabe: Bitfolgen der 1. Oktette einer IP ...


Frage

Hey,

vielleicht kann mir ja einer von euch helfen.
Wir hatten heute das Thema IP-Adressierung und Subnetting und komme da bei einer Aufgabe nicht so ganz weiter.

Ich hänge mal den Screenshot zur Aufgabe an den Beitrag.

Werde da irgendwie nicht ganz schlau raus, kann mich auch irgendwie nicht dran erinnern das schon gehabt zu haben. :x

Danke schon mal für eure Antworten!

 

Screenshot 2021-03-15 155441.png

Bearbeitet von Nerdinfekt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

13 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 2

Als Übung zur Umrechnung von Dezimal nach Binär sicherlich brauchbar, als Antwort auf die gepostete Frage dennoch leider falsch, wie man auch dem, bereits geposteten, Link zu Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Netzklasse entnehmen kann...

Zitat

Die Netzklasse wurde durch die ersten Bits der binären IP-Adresse bestimmt.

Und in der folgenden Tabelle finden sich dann die Präfixe der einzelnen Netzklassen (in Binär):

Zitat

Klasse A    0...

Klasse B    10...

Klasse C    110...

Klasse D    1110...

Klasse E    1111...

Und in der zwei anderen Spalten noch die Netzmaske einmal als Adresse und einmal im CIDR-Format (/x).

Noch deutlicher wird es, wenn man sich die englische Version der Seite ansieht:

Zitat
Bit-wise representation

In the following bit-wise representation,

  • n indicates a bit used for the network ID.
  • H indicates a bit used for the host ID.
  • X indicates a bit without a specified purpose.

Class A
  0.  0.  0.  0 = 00000000.00000000.00000000.00000000
127.255.255.255 = 01111111.11111111.11111111.11111111
                  0nnnnnnn.HHHHHHHH.HHHHHHHH.HHHHHHHH
Class B
128.  0.  0.  0 = 10000000.00000000.00000000.00000000
191.255.255.255 = 10111111.11111111.11111111.11111111
                  10nnnnnn.nnnnnnnn.HHHHHHHH.HHHHHHHH
Class C
192.  0.  0.  0 = 11000000.00000000.00000000.00000000
223.255.255.255 = 11011111.11111111.11111111.11111111
                  110nnnnn.nnnnnnnn.nnnnnnnn.HHHHHHHH
Class D
224.  0.  0.  0 = 11100000.00000000.00000000.00000000
239.255.255.255 = 11101111.11111111.11111111.11111111
                  1110XXXX.XXXXXXXX.XXXXXXXX.XXXXXXXX
Class E
240.  0.  0.  0 = 11110000.00000000.00000000.00000000
255.255.255.255 = 11111111.11111111.11111111.11111111
                  1111XXXX.XXXXXXXX.XXXXXXXX.XXXXXXXX

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2
vor 3 Stunden schrieb Epigenom:

da der Text lautet "....Nennen Sie die definierten Bitfolgen der 1.Oktette....", denke ich, dass die Bitfolge eindeutig sein muss.

Im Text steht aber auch „verwenden Sie ein x für ein beliebigen Bitzustand“

Demnach wäre die korrekte Lösung wie @el_pollo_diablo schon schrieb:

vor 45 Minuten schrieb el_pollo_diablo:

Klasse A    0...

Klasse B    10...

Klasse C    110...

0xxxxxxx

10xxxxxx

110xxxxx

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2
vor 12 Stunden schrieb Nerdinfekt:

[...] Bei den Klassen sind das also Netzadressenbereiche die man am besten auswendig lernen sollte.[...]

Ganz ehrlich frage ich mich, wieso der Mist (RFC 791 bzw. RFC 796) noch immer gelehrt wird heutzutage. Klassenbasierte Netze gibt es seit bald 30 Jahren schon nicht mehr und dennoch wird der Mist jedem neuen Azubi immer noch beigebracht.

1993 kamen die klassenlosen Netze (seit 1985 bereits VLSM = Variable Length Subnet Mask durch RFC 950 möglich als Vorgänger / 1993 CIDR =Classless Inter Domain Routing durch RFC 1518 / 1519, seit 2006 RFC 4632) auf und ersetzten ziemlich schnell die klassenbasierten Netze. Somit wurde ab dem Zeitpunkt dann auch die Zuordnung vom Präfix (fester Teil der IP in der Klasse) zumSuffix (variabler Teil der IP in der Klasse) aufgelöst und es macht absolut keinen Sinn, den Kram heutzutage überhaupt noch zu lehren. Könnte man höchstens mal als "damit ihr es mal gehört habt" erwähnen.
Ich weiß echt nicht, welche Ewiggestrigen da in den Ausschüssen sitzen, wo festgelegt wird, was Bestandteil des Lehrplanes sein soll. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1

Hallo Nerdinfekt,

da von Klasse A, B und C Netzen die Rede ist, kann man nachschauen, ob damit ein klar definiertes Netz gemeint ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse

Wenn du jetzt erkennen kannst, wie die erste Oktette der IP Adresse dezimal dargestellt wird, brauchst du sie nur noch in Binär umzurechnen.

Dann die Subnetzmaske dazu und fertig.

Grüße
Epi

Bearbeitet von Epigenom
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1
vor 43 Minuten schrieb el_pollo_diablo:

Spontan würde ich mich eher an die kompletten Netzklassen halten, als an die privaten Adressräume: https://de.wikipedia.org/wiki/Netzklasse ...

da der Text lautet "....Nennen Sie die definierten Bitfolgen der 1.Oktette....", denke ich, dass die Bitfolge eindeutig sein muss.

Also nicht von Klasse A (Netzklasse) von 0.0.0.0 – 127.255.255.255. Da kann die erste Oktette 0 bis 127 sein.

Beim https://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse ist es 10, 172 und 192 und die Netzmaske entsprechend der Netze.

Deshalb tendiere ich dazu.

Grüße
Epi

Bearbeitet von Epigenom
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 1 Stunde schrieb Epigenom:

Hallo Nerdinfekt,

da von Klasse A, B und C Netzen die Rede ist, kann man nachschauen, ob damit ein klar definiertes Netz gemeint ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse

Wenn du jetzt erkennen kannst, wie die erste Oktette der IP Adresse dezimal dargestellt wird, brauchst du sie nur noch in Binär umzurechnen.

Dann die Subnetzmaske dazu und fertig.

Grüße
Epi

Ah, okay! Ich glaub jetzt hab ichs. Habe es mir vermutlich wieder schwerer gemacht als es ist. Also bedeutet Bitfolge nichts anderes als dies in Binär umzuwandeln?

Bei den Klassen sind das also Netzadressenbereiche die man am besten auswendig lernen sollte.

Also wäre der 1. Oktette von Klasse A 10, von Klasse B 172 und von Klase C 192?

Bzw in Binär:

00001010
10101100
11000000

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Hmm okay.

Also zum Verständnig: 
Bei der Klasse A ist das erste Bit immer die 0 und die 7 restlichen Bits können 0 und 1 sein, daher auch das x für diese eintragen?
Ähnliches Spiel dann bei Klasse B wo die ersten 2 Bits immer 10 sind und bei Klase C die ersten 3 Bits immer 110 sind?

Demnach wäre bei Klasse A die verbleibenden 24 Bits der Hostanteil und so weiter ...?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Bei der IHK wundert mich mittlerweile gar nichts mehr. :D

Hätte da noch eine Frage. Zu einer anderen Aufgabe, weil anscheinend die Maximale Host Anzahl bei mir immer komplett falsch ist. Wir mussten aus der IP / Netzmasken die jeweiligen Netz-Adresse und die passende Broadcast-Adresse berechnen und dazu die maximale Anzahl von Hosts.

Bei einer Aufgabe habe ich folgendes:

Netz-ID: 162.150.123.0
Broadcast-Adresse: 162.150.123.127

Habe bei der maximalen Anzahl an Hosts: 125 stehen.

Aber anscheinend müsste da 126 stehen. Will irgendwie nicht begreifen wieso. Bin davon ausgegangen das von 0 - 127 eben 127 sind und dann eben minus 2 = 125. Denke ich da falsch?

 

______________________________

 

Okay, vergisst den Post, hat sich anscheinend von alleine gelöst. Der Denkfehler kam beim Absenden dieses Posts. :D

Bearbeitet von Nerdinfekt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 14 Stunden schrieb el_pollo_diablo:

Als Übung zur Umrechnung von Dezimal nach Binär sicherlich brauchbar, als Antwort auf die gepostete Frage dennoch leider falsch, wie man auch dem, bereits geposteten, Link zu Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Netzklasse entnehmen kann...

Und in der folgenden Tabelle finden sich dann die Präfixe der einzelnen Netzklassen (in Binär):

Und in der zwei anderen Spalten noch die Netzmaske einmal als Adresse und einmal im CIDR-Format (/x).

Noch deutlicher wird es, wenn man sich die englische Version der Seite ansieht:

 

Dann danke ich für die Richtigstellung/Korrektur.

Grüße
Epi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 6 Stunden schrieb Nerdinfekt:

[...]Netz-ID: 162.150.123.0
Broadcast-Adresse: 162.150.123.127

Habe bei der maximalen Anzahl an Hosts: 125 stehen.

Aber anscheinend müsste da 126 stehen. Will irgendwie nicht begreifen wieso. Bin davon ausgegangen das von 0 - 127 eben 127 sind und dann eben minus 2 = 125. Denke ich da falsch?[...]:D

Immer 2 hoch n minus 2. Somit kann es also nicht 127 sein, sondern 128-2=126.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung