Zum Inhalt springen

Anekdote zur Prüfung Informatikkfm in Essen


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Aus irgendeinem, mir nicht begreiflichen, Grund wurde den Informatik-, Systemkaufleuten und Systemelektronikern der Essener Berufsschulen irrtümlicherweise gesagt, dass das Tabellenbuch nicht benutzt werden darf.

Die wiederum haben dann auch nichts besseres zu tun als dieses dann auch zu Hause zu lassen, ist ja nur Ballast.

Welch große Augen haben sie dann gemacht, als gesagt wurde, dass man es doch benutzen darf!!!

Aber da Dummheit scheinbar doch nicht bestraft wird, wurde schlussendlich allen untersagt, das Buch einzusetzen!!!

Das nennt man dann gerecht.

Egal, schlecht war die Prüfung allemal und über das gros der Fragen kann man im Zusammenhang einer Informatikkaufleute-Prüfung eh nur schmunzeln!!! :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nö, war die ganz normale Härte!

Es wurde vorher von den Aufsichten gesagt, dass das Tabellenbuch benutzt werden darf.

Darauf direkt Tumult, weil es ja einige nicht dabei hatten.

Dann wurde per Handzeichen geguckt, wieviele es in etwa sind und da es nicht wenige waren, wurde ein allg. Benutzungsverbot ausgesprochen.

War auch nicht sehr fair von den anderen. Hätten es als ihr pers. Pech ansehen sollen, da es offiziell von der IHK ja zugelassen war!

Zum Glück haben die nicht gefragt, wer seinen Taschenrechner dabei hat . . .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jaja, wo stand das, dass das Tabellenbuch offiziel erlaubt war?! Naja egal ich hatte es dabei, aber durch dieses abstimm verfahren durfte ich es ja nicht benutzen.

Aber wieso zum Teufel schreiben die in ESSEN einen halben Roman darüber was für einen Taschenrechner man haben muß und erwähnen dieses ver****** Tabellenbuch nichtmal mit einem Wort.

Tut mir Leid aber ich finde es ichtig das es dann nicht zugelassen wurde, so hatten wenigsten die meisten Essener gleiche Bedingungen, überlegt euch mal das Chaos wenn du die Prüfung beanstandest weil du kein Tabellbuch hattest wie dein Nachbar... NeNe entwerder alle oder keiner war schon irgendwie richtig die Entscheidung es dann ganz sein zu lassen.

TROTZDM HÄTTE ICH ES GERNE BENUTZT UND MIR EINE BESSERE INFORMATION DURCH DIE IHK IN ESSEN GEWÜNSCHT!

Gandalf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt. Die Infos diesbezüglich war von Seiten der IHK recht dürftig.

Aber das war nicht nur in Essen, sondern auch in Duisbur der Fall.

Na ja, vorbei. Für die Abschlußprüfung gelten dann hoffentlich einheitliche Regeln.

Und vielleicht gibt es dann ja auch vorher eine Einigung ob Buch oder nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wenn wir schon die Schiene mit der Gleichberechtigung aufziehen, dann muss man das wohl anders sehen.

Angenommen zum Bundesschnitt, waren die paar Leuts die ihr Tabellenbuch zuhause gelassen haben, auch nicht soooo ein großer Teil.

Und da die Prüfung ja einheitlichsein soll, und man auch am Ende einen IHK-Schnitt errechnet, sollte zumindest schon versucht werden, dem Großteil die gleichen Bedingungen zu ermöglichen.

Es war meiner Ansicht zwar die Schuld der IHK und ihrer schlechten Infoverteilung, aber zum anderen könnten die Leutchen ja auch mal ihr Köpchen einschalten und dennoch mal das Buch mitnehmen, oder sich zumindest mal kurz vor der Prüfung bei der IHK (ich rief Montag in Essen an und da wurde gesagt, es sei erlaubt) informieren. Nicht Wochen vorher.

Von ITlern muss man wohl erwarten können das sie in der Lage sind, mal ein paar Foren zu besuchen und die Kontroverse Situation der verschiedenen Kammern festzustellen und daraufhin noch einmal nachzuhaken!!!

Nichtsdestotrotz ist das, was die IHK gebracht hat, (Teil wurde direkt mit dem 1. Schreiben darüber benachrichtigt, Teil gar nicht) mehr als fördernd für meine Sicht ihr gegenüber...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich kann euch was sagen. gestern hab ich in mehereren foren gesehen, dass bei verschiedenen ihk's das tabellenbuch erlaubt war. in der einladung bei mir stand nur taschenrechner. hab dann bei der ihk (siegen) angerufen und die meinten, man dürfte es benutzen. ich war wohl einer von ganz wenig, die eins dabei hatten. leider war es bei dieser zp nicht wirklich nützlich. mein ich zumindest. hab zwar mal reingeguckt aber da war einmal was brauchbares drin. is doch auch egal. wir waren alle anwesend und deswegen dürfen wir an der ap teilnehmen. mehr wollten wir doch gar nicht.

masher

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi,

war auch heute morgen in Essen dabei im Saalbau bei den FISIs.

Naja hatte mein Tab-Buch auch dabei und fand es echt doof das es wegen ein paar Leuten nicht benutzt werden durfte.

Ich meine in verdammt vielen anderen Städten war es ja wohl erlaubt und die hatten die gleichen Prüfungsfragen. Also ist es wohl eher als eine Benachteiligung der Prüflinge aus Essen zu sehen.

Naja im nachhinein bringt das Gejammer ja auch nix und ich fand die Prüfung eh nicht sooo schwer und das Tab-Buch hätte ich eh nicht gebraucht, obwohl ich vorher nicht geübt hab.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also an dieser stelle möchte ich mal ergänzen...... die IHK in gelsenkirchen hat in ihrer einladung nichts vom tabellenbuch geschrieben sondern nur den besagten taschenrechner aufgeführt.

dann kam ein schreiben in den betrieb und in dem wurde das tabellenbuch als hilfsmittel zugelassen.

aber leider haben dieses schreiben wiedermal auch nicht alle prüflinge erhalten.

woran kann es gescheitert haben? an der innerbetrieblichen organisation oder an der hürde den empfänger richtig auf einen umschlag zu schreiben?

wobei das letztere für mich das warscheinlichere ist

(aber wollt ihr etwa einige tausend brifmarken anlecken...nö oder

mfg

Satantools

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal ganz generell zu Euren Aussagen: Egal, ob das Buch jemandem genutzt hätte oder nicht, mir geht es mittlerweile eigentlich generell um das mehr als zu kritisierende Vorgehen der IHKs.

Warum wurden untersch. Einladungen, mal mit, mal ohne Buch-Erlaubnis, verschickt?

Warum waren die Aufsichten vor Ort in keiner weise informiert:

- die wußten nicht, welches Buch das Tabellenbuch sein soll

- die wußten nicht, wie sie konkret in unserem Fall in Essen entscheiden sollten

- ergo waren sie vollkommen auf sich allein gestellt und somit war ihre Entscheidung in diesem FAll richtig. So würde jeder rational denkende, uninformierte Mensch denken!

ABER

Warum hat es eine IHK nicht nötig, ihre Mitarbeiter über das grundlegende Procedere zu informieren?

Warum weiß man nicht vorher, ob ein Buch, bzw. konkret welches, zur ZP erlaubt ist?

Nach all dem, was in der Vergangenheit in den neuen IT-Berufen, einschließlich der vor der AP bekannt gewordenen Fragen letztes Jahr - jawoll!!! - Hack the World!!! - geschehen ist, könnte man doch so langsam mal anfangen zu strukturieren oder sich über Standards zu einigen, oder sind wir einfach nur zu schnell für den Amtsschimmel der IHK?

Na ja, ist nun mal passiert.

Trotzdem: Zum Glück haben sie nicht nach dem Vorhandensein der Taschenrechner gefragt . . .

Mein/Unser weiteres Vorgehen wird zumindest eine schriftliche/persönliche Beschwerde von Seiten unseres Ausbildungsbetriebes bei der IHK Essen sein.

Ich bitte um regen Anschluß!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...LOL

Bei mir stand es drin und ich hatte eins dabei und ich durfte es nutzen und ich nutze es - aber verdammt - da steht nichts drin - was ich hätte brauchen(finden) können !

...ich habe auch ne halbe Stunden an 1.4 gebastelt - bis mal einer kam und sagte "Wir wahrscheinlich nicht gewertet"

Ist auch cool - wahrscheinlich ! *G*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung