Zum Inhalt springen

Warum gab es keine Ersatzprüfung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

das is ne verdammt gute frage !!!

wieso ?? da sieht man mal wieder dass das alles nur gewurschtl is was die da machen. ich hab echt so die schnauze voll. und das macht bestimmt echt guten eindruck was hier vorgeht. da fragt man sich doch als berufssuchender schon 2 mal, ob man ne ausbildung zum IT-weiss-der-geier machen soll.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tja, gute Frage. Die kann glaube ich nur die IHK beantworten. Evtl. sind die Herren sooo von sich überzeugt, dass die gar nicht auf die Idee kommen, irgendwas könnte in ihrem verstaubten System jemals schieflaufen. Wieder mal eine von vielen glorreichen Fehleinschätzungen in der Geschichte der IT-Prüfungen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja gerade so lächerlich.Viele von uns haben ja schon Abi gemacht und diese Prüfungen wurden von den Lehrern erstellt und auch sehr gut geheimgehalten. Man kannte vielleicht das ein oder andere Thema, aber nichts desto trotz mußte man lernen und zeigen was man kann.

UND wenn man krank war oder im Extremfall gibt es halt eine zweite Prüfung. Genau die, die bei der Wahl vorher verloren hatte. Ich fand das ein sehr faires System, aber jetzt nach meinem 10. Hefe-Weizen für heute habe ich echt kein Lust mehr auf diesen Sauladen und diese Prüfung. Ich hab ein Wochenende geopfert und was getan um heute fit zu sein und alles was Spaß macht bleiben lassen und mir dadurch auch keine Sympathien gemacht und...und...und...wofür. Für nichts. Da kann ich nur froh sein, das die Sympathien nur Freunde getroffen haben, nicht vielleicht eine Ehe oder sonstiges, aber die IHK wird ja schon wissen was sie tut. UND wenn jemand schreibt,er oder sie läßt sich scheiden,weil knatsch im Haus ist,dann bin ich ja endgültig bedient.DENN es geht nicht nur um die GLEICHBEHANDLUNG sondern um einiges mehr liebe IHK.

EINER DER VERÄRGERTEN

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original erstellt von fermat:

<STRONG>Was wäre eigentlich gewesen, wenn ich heute krank wäre ???</STRONG>

Ich hab mit der IHK (Duisburg) telefoniert, da ich mir eine Handverletzung zugezogen habe. Sicher ist sicher, hab ich mir gedacht, rufste mal da an und fragst mal was ist, wenn das mit dem Schreiben doch nicht so klappt.

Ergebnis: Ich brauch mir da keine Sorgen machen, ich kann die Prüfung jederzeit abbrechen. Die fertigen Prüfungsteile werden selbstverständlich angerechnet - für die Prüfung im Winter.

Soviel zur Flexibilität der IHK. Krank sein is nich. Wenn du krank bist, machst du zur Strafe ein halbes Jahr länger.

bye,

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung