Zum Inhalt springen

Anforderungen werden utopischer


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Ciao a tutti,

klar der IT-Sektor sieht nicht rosig aus. Und ich verstehe auch das sich viele Firmen nicht um 100te von Bewerbungen kümmern können, und sie deshalb die Anforderungen hochschrauben.

Das dies allerdings mittlerweile auch schon Einzug in Aushilfskräfte, Stunden Jobs und Zivistellen hat, finde ich schon sehr heftig.

Schaut euch mal diese Zivistellen Beschreibung an: http://forum.fachinformatiker.de/showthread.php?p=684568#post684568

Den wollen die als Zivi?? *hust*

Letztens habe ich eine "Stunden Aushilfe im Admin Bereich" bei Web.de gesehen. Die wollten ne Eierlegendewollmilchsau haben und das auf "Aushilfsbasis". Was für ein Profil denken die sich? Was soll das für ein Mensch sein der so ein Job sucht? Was ich meine ist halt, ob man sich Gedanken macht was für einen Sozialmenschenprofil dahinter steht.

Ähnliches habe ich auch schon in diesem Thread bemerkt:

http://forum.fachinformatiker.de/showthread.php?p=684568#post684568

Da wird jemand im Anfänger-Level-Segment gesucht, und es lässt sich bei 300 Leuten keiner finden?

Oh man, arme Arbeitswelt. Oder hab ich was verpasst und der Trend von der Jahrhundertwende ist nun 50 Jahre weiter gegangen und wir haben 2050?

Ciao Vito

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ciao,

@2-frozen

hehe, damit einer dumm fragen kann. Thx.

Das ist der Link

http://forum.fachinformatiker.de/showthread.php?t=68741

@all

Klar ist es schön für den EINEN der sie bekommt. Allerdings finde ich halt das man "ausgeschriebenes" was gerade dem allgemeinen Wohl am Herzen liegen sollte "fair" angeboten werden sollte. Z.B. werden Beamten Ausschreibung ja auch immer mit so Sätzen versehen wie: Behinderte bekommen Bevorzugung" usw.! Das finde ich gut. Und der Zivi ist nun mal ein Sozialdienst. Und da sollte man keine Abstriche machen, weil sonst muß man sich bald auch darauf mit einem Studim + Dipl. Ing. bewerben.

Dann heißt es nicht beim Arbeit suchen "Haben Sie schon Zivi/Bund gemacht?" sondern heißt es bei der Zivistellen Suche "Haben Sie einen Titel?".

Ciao Vito

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe den Punkt nicht?

Bloss weil eine Zivistelle besondere Voraussetzungen braucht sollen die ALLE bkommen können? Das finde ich NICHT gut.

Wenn ich Zivi mache und keinen Führerschein habe, dann kann man mir ja wohl nicht guten gewissens einen Bus geben mit dem ich Kinder und Kranke herumfahre!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Anforderungen habe ich letztens etwas interessantes endeckt.

Eine süddeutsche IT- und Designfirma vergab eine Ausbildungsstelel als Mediengestalter und Voraussetzungen waren:

- Kenntnisse Mac & PC

- Kenntnisse Photoshop, Corel Draw, und ähnliche Grafikprogramme

- Mindestens 2-3 Refrenzen oder Projekte....

Bisher dachte ich immer das Kenntnisse von Vorteile wären, das man aber in der Ausbildung die Sachen erst lernen soll.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nur weil eine Zivildienststelle gerne jemand mit Erfahrung haben will? Jeder fertige FI Azubi der seinen Dienst noch vor sich hat würde sich sicherlich freuen, nicht essen auszufahren, sondern was "gescheites" machen zu dürfen. Solche Stellen gibt/gab es wohl schon immer...der eine fährt Essen aus und der andere kann etwas in seinen Beruf weitermachen und?

Ach zu den Mediengestalter. Ja er sollte PC Kenntnisse haben, wenn er diesen Job machen will. Genauso wie etwas Zeichenprogrammerfahrung. Und Projekte (Mappen) sind bei gestalterischen Berufen eh normal.

Stell doch keinen als Gestalter an, der kein Talent zum Zeichnen hat und nicht weiss was ein PC ist.

Da steht Kenntnis....nicht Experte....;)

Und was an "studentischer aushilfe im Adminbereich" komisch sein soll weiss ich nicht. Viele fertige FIs die nun studieren arbeiten in solchen Bereichen als Aushilfe. Ich würde mich freuen, wenn ich einen solchen Studentenjob hier bekommen würde ;)

Studentenjobs in solchen Bereichen gab es auch schon immer, da Informatik Studenten ja lieber einen Job in ihren späteren Bereich nehmen als im Supermarkt zustehen (was einen ja null bringt ausser geld ;))

Entweder ist das hier komisch geschrieben, oder ihr seht Probleme die entweder nicht neu sind oder nicht vorhanden.

Und ich sehe keine Arbeitswelt, keinen Trend in der Arbeitswelt.Ihr habt euch doch entschlossen FIs zu werden ;) Und da gibt es nun mal 100000 Themengebiete und daher auch mehr Stellenangebote die auf einen nicht passen, weil man das nicht lernte ;)

Ein Schreiner ist immer ein Schreiner, egal in welcher Firma er seine Ausbildung machte. Ein FI heisst zwar FI, aber jeder kann was anderes oder auch nicht ;) Klar, dass man sich dann immer ärgert wenn was nicht passt. Aber es gibt sicher auch einige FIs die genau das wirklich können unter den vielen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach zu den Mediengestalter. Ja er sollte PC Kenntnisse haben, wenn er diesen Job machen will. Genauso wie etwas Zeichenprogrammerfahrung. Und Projekte (Mappen) sind bei gestalterischen Berufen eh normal.

Stell doch keinen als Gestalter an, der kein Talent zum Zeichnen hat und nicht weiss was ein PC ist.

Da steht Kenntnis....nicht Experte....;)

Ja, aber das ein Azubi-Anwärter Projekte und Referenzen vorweisen soll.... :rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Es handelt sich um nen Ausbildungsplatz AxlHammer :rolleyes:

es wird auch sicherlich viele Schüler geben, die Kenntnisse noch zusätzlich in Mac haben :D

Ich meinte allerdings die Zivistelle, nicht die Ausschreibung um den Ausbildungsplatz.

Die Anforderungen an den Ausbildungsplatz finde ich auch nicht soo überzogen. Gut die Sache mit den Referenzen/Projekten finde ich auch etwas merkwürdig, aber da reicht es vielleicht schon, wenn mal jemand was für ne Schülerzeitung gemacht hat oder bei der Schulhomepage mitarbeitet.

Und die Mac-Kenntnisse sind sicherlich auch keine Voraussetzung, sondern nur "von Vorteil".

Gruss, Axl

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sanfte Grüsse

Sorry Leute, aber das kann ich nicht glauben was da gesucht wird, denn genau aus solchen Gründen geht es mit dem Arbeitsmarkt so bergab.

Wenn die eine Fachkraft haben wollen, sollen sie gefälligst eine einstellen.

Ein Zivi soll eine Arbeit ausüben die dem Allgemeinwohl zu gute kommt, und nicht damit so eine Firma eine bezahlte Fachkraft spart.

MfG

Ruffnack

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung