Zum Inhalt springen

Pessimismus...


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi leute!

ich wollte einfach mal was zur aktuellen arbeitswelt und manchen leuten (edit: die meinung mancher leute!) hier im forum sagen.

erst zu meiner situation:

bin 18 mach ausbildung im 2ten und hab 0 erfahrung in der arbeitswelt!

sagen wir ich bin fertig und werde nicht übernommen...

WAS nun...

wenn ich mir die meinungen mancher hier anschaue (wo manche meiner meinung nach exrtem negativ eingestellt sind - ja teilweise schon verbittert) dann kann ich mich eigentlich sofort arbeitslos melden!

bzw mit glück für 1200€ brutto im monat mit ner 50 stunden-woche anfangen!

WAS IS DENN LOS???

sicher hat sich in letzter zeit einiges geändert aber wenn man hier im forum liest denkt man das die komplette arbeitswelt ein "herzloses-einzelgänger-höllenfeuer" ist das nur darauf wartet "hilflose arbeitnehmer zu vernichten"!!!

wie gesagt die situation ist nicht die beste aber trotzdem sind wir eins der reichsten länder der welt und in vielen gebieten führend bzw oben dabei...

gut - wir haben über 5 millionen arbeitslose ABER wir haben auch ein vielfaches davon an qualifizierten leuten die was voran treiben!

und wenn jeder jugentliche oder junge erwachsene die einstellung mancher hier sieht und sich was davon abschaut dann haben die pessimisten recht:

deutschalnd ist im A... EIMER!

so gibts nie wieder nen aufschwung!

dieses "ich krieg eh keine rente und werde verarmen und meinen job bin ich ja auch demnächst los" trägt auf jeden fall nicht dazu bei!

vielleicht bin ich jetzt auch der extrem naive "jüngling" der null ahnung hat...

aber trotzdem muss es wohl möglich sein arbeit zu finden bzw ZU LEBEN!

ich bin gespannt auf eure meinung!

mfg

F!d3l

p.s.: man muss dazu sagen das ich in bayern (münchen) lebe und nicht wirklich ahnung habe wies im norden oder der ehemaligen ddr ausschaut (außer vielleicht paar statiskien die schon schlimm genug sind - aber das ist was andres als es zu erleben)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Thread Pusher....

Mal ganz ehrlich, ich kann deine Meinung nicht teilen. Du bist grade in der Ausbildung, hast sicherlich keine Frau mit Kindern, bist nicht in der momentanen Situation einen Job zu haben wo du wenig verdienst bzw. keine Aussicht auf mehr Gehalt da ist usw usw.

Also bitte, ich kann hier auch soviel erzählen, alles ist *******e usw. Wie willst du dass als Azubi der einen fast sicheren Arbeitsplatz hat beurteilen!

Hier in den Foren z.B. sind Menschen die richtig im Berufsleben sind und die starke Probleme haben.

Ich würde gerne dich mal sehen, wenn du in dieser Situtation bist!

Ob dann auch so Sprüche kommen wie manch einer in deinen anderen Postings....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

threat pusher???

wo steht bitte wieviel beiträge ich habe usw?

und was sollte es mir bringen das MEIN toller threat mehr antworten hat?

außerdem hättest du den threat sicher nicht mehr angeschaut wenns nicht keine "antwort" gegeben hätte!

ich habe ja extra geschrieben das es aus meine situation schwer zu beurteilen ist...

aber meine eindrücke sind einfach nicht so wie es hier rüber kommt!

von meinen freunden und/oder bekannten wüsste ich jetzt auf anhieb keinen der arbeitslos ist oder große probleme hat nen job zu finden!

und das sind "normale" menschen...

aber hier is des ja scheinbar bei jedem 2ten so!

dann stellt sich aber die frage:

was macht den unterschied???

denn "meine" relität und die hier im forum sind wie schwarz und weiß!

oder sagen wir wir schwarz und grau ;)

Ob dann auch so Sprüche kommen wie manch einer in deinen anderen Postings....

welche sprüche bitte???

oder meisnt du die tatsache das ich noch daran glaube vielleicht "normal" zu arbeiten und nicht die gesamtsituation verfluche?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denke unser Arbeitsmarkt sieht nicht gerade rosig aus und der "angebliche" Aufschwung im Bereich der Informationstechnolige ist auch irgendwie so gar nicht vorhanden wie die Medien immer erzählen. Ich denke angesichts dieser Tatsachen und das einige hier noch Frau und Kind haben die sie ernähren müssen finde ich die Aufruhr berechtigt. Ich denke es ist schon schwer genug sich heut zutage selbst durch zu kriegen und einigermaßen zu "leben" wenn man jedoch noch Frau/Freundinn hat,welche selber nicht berufstätig ist aus welchen Gründen auch immer (Kind,Studium etc.) macht es dies nicht gerade leichter. Ich finde es sehr schade, das manche Paare wegen ihrer Finanzen sich kein Kind leisten können. Auf der einen Seite wird immer gesagt wir Deutschen kriegen zu wenig Kinder aber auf der anderen Seite: Was sollen wir den Kindern den bieten?!

Gruß Georg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was das Problem an der hohen Arbeitslosenzahl ist: es gibt zu viele Arbeiter aus der sog. Mittelschicht. Allein wie viele tausend FIler jedes Jahr fertig werden - und wie viele (das soll jetzt nicht abwertend klingen, wirklich nicht!) viele es dort gibt, die vielleicht eine gute Ausbildung gemacht haben, aber keine wirklich große Ahnung haben, bzw. mit der Masse mitschwimmen. Damit meine ich z.B. Azubis, die das Pech hatten, FISI zu werden, aber nur Windows-Netzwerke aufzusetzen. Oder FIAEler, die nur Webprogrammierung gemacht haben. Das ist natürlich auch gut - aber der Arbeitgeber von heute möchte nun mal die Eierlegende Wollmilchsau. Viele kleine Firmen können es sich nicht leisten, z.B. einen Windows- UND einen Linux-Admin einzustellen. Sie wollen einen Admin, der beides kann und das auch bitte perfekt. Die Azubis, die das nicht gelernt haben, haben damit schlechte Karten.

MMn schützt nur eine sehr gute Ausbildung vor drohender Arbeitslosigkeit. Sobald man in die "Masse" abrutscht, wird es schwierig. Ich kann nur jedem raten, so viel es geht, mitzunehmen und sich auf den ***** zu setzen. Lernen lernen lernen. Denn der Arbeitsmarkt ist kein graues Pflaster, es werden FACHkräfte gesucht, auch in der IT. Nur leider fehlt es trotz der vielen ausgebildeten FIler an Fachkräften. Weil leider viel zu viele eine schlechte oder ungenügende Ausbildung erreichen. Alleine was es hier im Forum für User gibt - da beantworten einen Lehrlinge aus dem 2. Jahr Fragen, an denen vielleicht viele Dipl.-Inf. scheitern würden. Aber genauso gibt es auch Leute, die im 3. Lehrjahr zum Fisi immer noch an Netzklassen-Bildung scheitern.

So... das wars für erste mit meiner Moralpredigt. Und jetzt bitte nicht gleich Schläge zurück... denn das es wieder die Ausnahmen und Einzelfälle gibt ist mir schon klar. Die einzige Message die ich nur hatte: eine gute Ausbildung ist nach wie vor der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit. Ein allgemein schützendes Siegel aber nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So... das wars für erste mit meiner Moralpredigt. Und jetzt bitte nicht gleich Schläge zurück... denn das es wieder die Ausnahmen und Einzelfälle gibt ist mir schon klar. Die einzige Message die ich nur hatte: eine gute Ausbildung ist nach wie vor der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit. Ein allgemein schützendes Siegel aber nicht.

Seh ich ähnlich, aber ich würde noch mehr Wert darauf legen, dass man über den Tellerrand blickt und evtl. auch nebenberuflich etwas tut, was einen beruflich weiterbringt. Noten sind eben nicht alles.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun.. ich bin fertiger Fisi. Abschlussnote 1,7 (schritflich und Projekt) bzw. 1,2 (BS) seit dem 14.01.05

Seitdem hab ich etwa 30 Bewerbungen im Norddeutschen Raum geschrieben. Initiativ und als reaktion auf Ausschreibungen. Hinzu kommt dann noch etwa die Hälfte an Online und Eamilbewerbungen.

Ich habe daraufhin genau eine(!!) Einladung zu nem Vorstellungsgespräch bekommen und nun sitz ich hier im Praktikum und hoffe dass mehr draus wird;)

Also die Aussage, dass Leistung honoriert wird stimmt so leider nicht immer.

Wenn ich dann ehem. Kollegen sehe die mit ner 3,5 oder noch schlechter abgeschlossen haben, die aber nach der Ausbildung übernommen wurden, dann kann ich persönlich nur den Kopf schütteln.

Negative Einstellung..nun es ist schon frustrierend, wenn du keinerlei Reaktion auf Bewerbungen bekommst. Teilweise hab ich nichtmal ne Eingangsbestätigung bekommen. Den Vogel abgeschossen hat ein grösserer Versandhändler, der innerhalb von 5 Minuten nach der Onlinebewerbung eine Absage per E-Mail rausgehauen hat. Ja nee danke, wozu verschwende ich dann da 30 Minuten das verbuggte Bewerbungsformular auszufüllen??

Nebenqualifikationen:

Ich arbeite seit 1999 in nem Callcenter für die B2B Neukunden(kalt-)akquise. Habe da einiges an Rhterorik schulungen, Gesprächsführungskonzepte, Projektleitung, Marketing und und und mitgenommen. Steht auch alles fleissig im Lebenslauf und ist teilweise mit Zertifikaten hinterlegt. gebracht hat es mir genau einmal was ;)

Das kann einem schon an die Nieren gehen, wenn du trotz 400 Euro Job + Hartz IV Mitte des Monats auf Wasser als Getränk und 3mal Brot am Tag umsteigst... aber nützt ja alles nix. Kopp in Sand stecken is keine Lösung. Nur selbst aktiv werden bringst. Also bewerbe ich mich weiter und bin überzeugt, dass es klappt - irgendwann!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@dgr243: Na, dann bist du wohl einer der Einzelfälle ;)

Aber noch mal zu den Noten: ich finde, die sagen so ziemlich gar nix. Habe meine Abschlussprüfung auch praktisch mit 1 abgeschlossen, schriftlich war die schlechteste Prüfung (wiso) eine gute 3, der Rest 1-2. Und Berufsschule war eh... naja, lassen wir das (der schlechteste Durchschnitt unserer Klasse war glaube ich ne 2,7 oder so).

Naja und trotz meiner guten Noten fand ich mich am Ende der Ausbildung noch nciht fähig genug für nen Job in meinem gelernten Bereich. Ich habe gemerkt, dass das, was gefordert wird von den AG noch weit weg ist von dem, was ich kann. Und deshalb habe ich das Studium begonnen und ob ihr es glaubt oder nicht: seitdem merke ich, wie viel ich noch gar nicht kannte. Ich glaube, ich wäre bei der Jobsuche auch ins kalte Wasser gefallen, trotz meiner guten Noten.

Wichtiger als diese ollen Noten (sie sind schließlich nur eine Leistungsstand an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten Uhrzeit) sind doch praktische Erfahrungen, Hintergrundwissen, Soft Skills, Sprachkenntnisse (vielleicht auch Auslandsaufenthalte) etc. . Wer in diesen Bereich gut ist, findet mMn eher einen Job.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich mir die meinungen mancher hier anschaue (wo manche meiner meinung nach exrtem negativ eingestellt sind - ja teilweise schon verbittert) dann kann ich mich eigentlich sofort arbeitslos melden!

Jammern gehört zum Handwerk.

In Internet-Foren wirst du immer eine Mehrzahl an Leuten haben, die dort etwas reinschreiben, weil sie etwas mitteilen wollen oder Hilfe brauchen.

Will sagen, dass der grosse Teil der beschäftigten FI, die gut oder sehr gut verdienen hier nicht ständig stolz von ihren Errungenschaften plaudern werden.

Natürlich gibt es viel zu viele arbeitslose FIs, aber nur weil hier im Forum in dieser Richtung viel gepostet wird, heisst noch lange nicht, dass die Mehrheit der FIs hier in D unterbezahlt oder unbeschäftigt ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung