Zum Inhalt springen

Vorstellungsgespräch


Empfohlene Beiträge

Hi,

ich habe demnächst ein Vorstellungsgespräch. :rolleyes:

Ist "leider" mein erstes und bin ich möchte mich möglichst etwas darauf vorbereiten. Man findet ja schon einiges im I-Net, aber ich bin trotzdem noch sehr unsicher wie das abläuft. :confused: Ist eine Zweigstelle von einem etwas größerem Unternehmen.

Sagen wir mal der Personaler stellt mir gleich die Aufforderung: "Erzählen sie einfach mal etwas über sich und was sie bisher gemacht haben!"

Soll ich dann einfach alles noch mal runterleiern was auch schon im Lebenslauf steht, oder das am besten noch etwas ergänzen wieso weshalb ich dies und das gemacht habe !? Ich möchte nicht zuviel aber auch nicht zu wenig labbern. :hells:

Ein paar Tipps wären super.

cu

Alex

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst wäre es mal interessant zu erfahren:

- wie alt du bist

- für welchen Beruf/Ausbildung du dich bewirbst

- welchen Schulabschluss

- und bei welchem Betrieb, es reicht auch zu sagen, ob groß oder klein

Meistens sind das nämlcih auch Kriterien, auf die Personaler eingehen.

Wenn du etwas über dich erzählen sollst, aber dein Lebenslauf auf dem Tisch liegt, dann dient das meisten dazu dich erstmal in Fahrt zu bringen und zu sehen, ob du unfallfrei sprechen kannst. Nervosität ist dabei ganz normal. Es macht also nichts, wenn du mal zwei drei Wörter "verschluckst". Du solltest also wissen was in deinem Lebenslauf steht ;)

Veruch es aber nicht so:

"... am 1.8.xx wurde ich eingeschult. Danch am xx.xx.xx habe ich das gemacht".

Etwas freier formuliert wäre nicht schlecht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke schon mal, ich habe schon einige Infos auf entsprechenden Seiten gefunden.

Wie sieht es eigentlich bei der Frage nach den persönlichen Stärken und Schwächen aus ? Wirklich ehrlich sollte man ja auch nicht unbedingt sein aber auch keine Standartfloskel bringen... :hells:

Wenn man gegen Ende noch die Möglichkeit hat noch selbst Fragen zu stellen, was sollte man fragen und was besser nicht ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

*grummel* nu is meine Antwort weg :rolleyes: *allesnochmalschreib*

Gedanken über mögliche Stärken und Schwächen deinerseits solltest du dir schon mal machen. Normal lügt man da auch nicht *G*

Solang du nicht als schwäche "extreme unpünktlichkeit und faulheit" hast :)

Ansonsten ist fragen stellen sicher immer gut. Ist ja kein Verhör vom AG sondern ein Gespräch. Du willst ja auch etwas über den Betrieb erfahren, in den du evtl. demnächst n paar Jahre verbringst.

Beliebte Standardfrage: Arbeitzeit (Stunden, Gleitzeit etc) - wenn noch nicht gesagt, Gehalt etc.

Was mir nun noch einfallen würde: Standort der Berufsschule kann ab&zu auch interessant sein ;)

Wichtig ist eben - sei du selbst, lüg net ;) - und sei interessiert, also auch fragen die dich wirklich noch interessieren, lieber fragen.

Normal haben Firmen interessierte MAs lieber ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hauptsache du gibts nicht Ungeduld als deine Schwäche an! Das bringt wirklich jeder und jeder Personaler weiß, dass das nur etwas Vorgeschobenes ist, um nicht ne richtige Schwäche zu nennen. Natürlich führt man Ungeduld als Schwäche an, weils eigentlich keine so schlimme Sache ist ;) Das ist auch der Trick bei Bewerbungsgesprächen: Sei ehrlich, denn Lügen holen dich irgendwann ein, und beschreibe dich auch von der negativen Seite, aber leg kein "ich bin faul" auf den Tisch sondern eine negative Eigenschaft, die eigentlich garnicht schlimm ist ;) da geben eben viele Ungeduld an, weil Ungeduld a) niemand anderes behindert und B) auch Effizienz und Arbeitsdrang signalisiert, also eigentlich eine garnicht unbedingt schlechte Sache ist.

Bleib cool, die wissen das du das vielleicht zum ersten Mal machst. Verhaspeln ist nicht so wild. Pass aber auf, dass du dich nicht vielleicht selber durch irgendwelche unüberlegten Kommentare selber disqualifizierst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest auf jeden Fall viele Informationen über das Unternehmen sammeln. Die Frage, warum Sie unbedingt bei uns arbeiten möchten, kommt bestimmt. Da kommt der große Moment wo du mit solchen Infos um dich schmeissen kannst und Eindruck schinden kannst.

Sei interessiert, frag aber nicht nach dem Gehalt, das macht keinen guten Eindruck. Wenn die dich haben wollen, sagen sie es dir von alleine.

Du darfst etwas mehr versprechen als du bist, aber wirklich nur ein bisschen.

Sei freundlich und achte auf deine Körperhaltung, die sagt mehr als tausend Worte. Infos dazu gibt es im Netz...

Ich wünsche dir viel Glück

toi toi toi

Martha

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 6 Jahre später...

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung