Zum Inhalt springen

Wie viele Unterrichtsstunden Anwendungsentwicklung sind angemessen???


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallöchen zusammen,

Ich hab da mal eine frage bezüglich der Anzahl von Unterrichtsstunden.

Und zwar befinde ich mich in der Ausbildung zum FISI und habe aber mehr Stunden Anwendungsentwicklung (AE) als die anderen Fächer :confused: , ist dass normal, das man im ersten Jahr mehr AE hat :confused: Also ich weiß da nicht mehr weiter. Und unser Lehrer reagiert garnicht auf unser nachfragen :beagolisc :(

Ach ja, da währe noch eine frage, kann unser klassenlehrer einfach sagen, ihr habt jetzt bei mir Vertretung und wir machen weiter mit AE ????

- bei uns fällt nämlich schon seit ende Dezember der Fachpraxisunterricht aus und er übernimmt dann den Unterricht und macht AE, so dass wir dann auf 6 Stunden hintereinander AE haben....... - :beagolisc :beagolisc :(:(

Hat da eventuell jemand eine Antwort für mich ??? :confused:

Thanx im voraus....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nicht direkt eine Antwort... aber ein Vorschlag und eine Idee

Der Lehrer hat ja einen eher festen Plan den er durchziehen will/muss in einem Jahr. Wenn dieser vorueber ist, hat er ja quasi nichts mehr was er euch unterrichten kann.

Warum jedoch faellt der andere Unterricht so oft aus ? Als Sissy Klasse muss man doch einen Klassenlehrer haben der auch dieses Fach unterrichtet.

Falls der Lehrer nicht mit euch darueber redet dann geht zum Rektor und fragt dort nach. Ihr habt ein Anrecht auf euren ITS Unterricht, und die Schule die Pflicht diesem Unterricht nachzukommen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jep is normal. Im Ausbildungsrahmenlehrplan (den Du am Anfang von der IHK ausgehaendigt bekommen hast) stehen die gleichen Ausbildungsinhalte fisi wie fian fuer die ersten 2 Jahre

den einzigsten Unterschied, meiner Meinung nach, ist beim Antrag der Abschlussarbeit (Genehmigung eines anderen Projektes)

(im 3 LJ hatte ich zwar geteilt Unterricht, aber das fisi-zeugs musste ich genau so lernen)

... musst Du Dich bei der Schule 'beschweren'?, dass bei den fians Unterrichtsausfall? ist, wenns Dir so wichtig ist

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also bei uns ist es so, dass die Coder 4 bzw 2 Stunden die Woche AWE haben (Je nachdem ob 1 oder 2 Tage Schule die Woche, aber auf jeden Fall jeden Tag AWE), und nur 2 Stunden ITS.... also auf den Monat sind das dann 12 Stunden AWE und 8 Stunden ITS im Monat. Und die Sissys ham das eben genau andersherum... ich selbst wuerd mich beschweren wenn ich mehr ITS als AWE haette, da es net mein Gebiet ist...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm....ok,

Also ihr habt ja recht und ich verstehe ja auch das ein Lehrer nur begrenzt Zeit hat.

Nun ja, irgendwie muss unser Fachpraxislehrer etwas schlimmeres haben...es fing alles mit einem Hexenschuss an.....

Ich glaube ich werde mir mal meinen Klassensprecher schnappen und mit mal darüber reden.... UND!!!! ich werde mir nochmals den Rahmenplan vornehmen und gegebenenfalls dann den anderen dazu etwas sagen, denn die hatten sich auch schon beschwert.....

Thanx....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Schulen haben ein ernsthaftes Problem z.B. 12 FISIs 15 FIAEs und 7 ITSEs zu unterrichten.

Wenn das Kultusministerium die entsprechenden Gelder bereit stellt sind wir gerne bereit drei Klassen aufzumachen und genau nach Plan zu unterrichten.

Technisch und finanziell ist das schlichtweg nicht möglich. In der Regel ist noch nicht mal eine Planung im Voraus möglich, weil viele Betriebe sich nicht rechtzeitig planbar festlegen oder Schüler noch Wochen nach Schuljahresbeginn nachmelden. Damit müssen wohl alle leben. Wichtig ist, dass nach 3 Jahren der Stoff behandelt wurde, der für die Abschlussprüfung wichtig ist.

Wogegen man so gut wie gar nichts machen kann, sind kurzfristige krankheitsbedingte/fortbildungsbedingte/andersbedingte Vertretungsstunden. Dann hat man halt mehr AE oder BWL.

Gruß

Menzemer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi leutz,

ich bin ae'ler um bei uns ist es ähnlich, wir hamm wenig studen ae und viele stunden its - lol. gar nicht mein fachgebiet. aber was soll'n wir machen, wenn wir ae hamm sitzen mal 3 bis 4 leut in im klassenzimmer (wenn alle 4 da sind wir komplett). Die unterlegenen (zahlenmäßig) müssen halt dann doch des machen was die anderen überlegenen (zahlenmäig) auch machen.

Find ich schade.

<edit>

klassenstärke: 15

ae'ler:4

se'ler: 11

</edit>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als Sissy Klasse muss man doch einen Klassenlehrer haben der auch dieses Fach unterrichtet.

F

jep, aber ich muss mir trotzdem noch das 'streng private Geheule' meiner potentiellen Schwiegermutti anhoeren ... und nicht nur die Berufsschule hat Probleme mit dem Unterrichtsausfall?+Lehrerbeschaffung?

sissy-Anspruch != Anspruch-Schu*beho*rde *

& Anspruch-Sch*lbeh*erd*->/dev/NL

... vor Allem tun mir aber wirklich die Lehrer leid, die das alles rechtfertigen muessen, das ist in meinen Augen ein Armutszeugnis, was sie annehmen muessen.

(Vor allem duerfen die meisten und nicht verbeamteten Lehrer hier in Sachsen nur noch 80% Geld bekommen und der 'Betreuungsfaktor'? pro Schueler ist auch gekuerzt worden, obwohl sie vorher schon nicht hingekommen sind. )

Ich hab mich zwar nicht gerade gefreut, wenn ich anderen Unterricht hatte oder Ausfall ...

:D :D :D aber als Schueler kann man das ganz relaxt sehen, man hat mehr Freizeit :D :D :D

Liebe Gruesse,

sissy66.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Hexenschuss" und dann laenger krank, das wird hoechstwahrscheinlich ein Bandscheibenvorfall sein. Dauert haeufig mehrere Monate.

Aber was soll der Vertretungslehrer anders machen als das, was er am besten kann? Nebenbei bemerkt, Programmieren ist mit das Beste, was Schulen vermitteln koennen hinsichtlich technischer Zusammenhaenge und Formung eines analytischen und kreativen Verstandes.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ihr koennt aber bei dem Lehrer, wenn er Vertretungsunterricht macht, die Teilnahme streiken. Er kann/darf euch nicht dazu zwingen AWE zu machen, wenn laut Plan ein anderer Unterricht gehalten werden soll. Der Plan ist etwas woran sich alle halten muessen. Und wenn der Lehrer einfach seinen Unterricht zusaetzlich durchzieht wuerd ich mich beschweren.

Soll er euch dann Aufgaben vom original Lehrer besorgen, und ihr arbeitet selbststaendig, aber sowas wuerde ich partout ausschlagen.... unsere Klasse beschwert sich auch bei Lehrern, wenn diese mist bauen. Und das wirkt... wenn nicht dann seid ihr schwache (sorry ist kein Angriff) Persoenlichkeiten und solltet daran arbeiten... denn alles wuerd ich nicht mit mir machen lassen.

Ich wuerd unserem ITS Lehrer (da ich AWE bin) nen Vogel zeigen, wenn der mit uns ITS machen will, ohne die Stunden umzulegen.... das gibts nicht.. und wirds auch nicht geben... zur Not gehts zum Rektor und wird eingefordert... der is dafuer da sich darum zu kuemmern...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ihr koennt aber bei dem Lehrer, wenn er Vertretungsunterricht macht, die Teilnahme streiken. Er kann/darf euch nicht dazu zwingen AWE zu machen, wenn laut Plan ein anderer Unterricht gehalten werden soll. Der Plan ist etwas woran sich alle halten muessen. Und wenn der Lehrer einfach seinen Unterricht zusaetzlich durchzieht wuerd ich mich beschweren.

Soll er euch dann Aufgaben vom original Lehrer besorgen, und ihr arbeitet selbststaendig, aber sowas wuerde ich partout ausschlagen.... unsere Klasse beschwert sich auch bei Lehrern, wenn diese mist bauen. Und das wirkt... wenn nicht dann seid ihr schwache (sorry ist kein Angriff) Persoenlichkeiten und solltet daran arbeiten... denn alles wuerd ich nicht mit mir machen lassen.

Ich wuerd unserem ITS Lehrer (da ich AWE bin) nen Vogel zeigen, wenn der mit uns ITS machen will, ohne die Stunden umzulegen.... das gibts nicht.. und wirds auch nicht geben... zur Not gehts zum Rektor und wird eingefordert... der is dafuer da sich darum zu kuemmern...

Äh, wenn der Lehrer seit Dezember krank ist und es keinen Ersatz gibt kann man sich beschweren solange man will. Dann besser etwas mehr Zeit für andere Fächer haben als Unterrichtsausfall und garnichts machen.......

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich red ja nicht von Garnichts Machen.... ich rede davon, dass man sich bei der Schulleitung den Lehrplan besorgt, und sich notfalls selbst den Stoff reinpfeift.

Es kann doch nicht sein, dass ein anderer Lehrer seinen Unterricht vorzieht... denn gerade bei diesem Fall hier ist es doch so, dass die Klasse anderen Unterricht eher braucht, weil es deren Spezialgebiet ist...

Dass Lehrer ihren Unterricht aber immer als wichtigsten ansehen nervt total.... gerade in den Nebenfaechern wo man mit Hausaufgaben zugebombt wird... ~~

Ich meine nur, dass die Klasse da etwas selbstverantwortlicher handeln sollte, und den Ausfall dafuer nutzt, dass sie selbst den Unterricht gestalten. Sprich, jemand der es kann stellt sich hin, und erklaert... und dann werden Referate verteilt....

Und nun soll mal keiner kommen mit *klappt doch eh nicht, macht keiner*.... unsere Klasse hat sowas schon gemacht.. und es klappt wunderbar. Wer da zu faul ist, der ist in der Schule eh am falschen Platz, und sollte sich auch nicht beschweren

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Joe!

Toll engagierte Schüler kennen zu lernen. Ich bedanke mich, dass ich in Zukunft als BWL-Lehrer SAE machen soll. Das kann ich schlichtweg nicht und hat daher auch nichts damit zu tun, ob ich mein Fach für wichtig halte oder nicht. Vom selbständigen Lernen würde ich nie jemanden abhalten. Die Frage ist, ob ein Referateunterricht was bringt.

Ein Vortrag ist ein Vortrag und damit die ineffizienteste (vom Lerneffekt, nicht von der Zeit her) Vermittlungsform, die es gibt. Ich bin mir nicht sicher, ob ein paar Stunden ITS nicht die bessere Alternative ist. WEnn ich mir so einige Referate von SChülern anschaue... *grusel*. Der fachfremde Lehrer hat eben keine Möglichkeit Fehler zu korrigieren. Der SAE-Unterricht wird mit Sicherheit ja noch stattfinden. U.U sind es ein paar Stunden weniger, was dann eben eine komprimiertere Vermittlung und mehr Hausaufgaben erfordert. Anders geht es eben nicht.

Wenn bei euch der Systemadmin krank ist, wird ja auch nicht der Buchhalter dafür eingesetzt?!

Gruß

Menzemer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sicher nicht der Buchhalter, aber es findet sich eigentlich immer einer... und wenn, dann wird ein externer geholt, der es richtet. Das mit der Firma ist naemlich ein gutes Beispiel. Es muss eine Arbeit gemacht werden, es kann nicht einfach eine andere gemacht werden... das finde ich nicht richtig.

Und ich meinte auch nicht, dass die Lehrer das beibringen sollten, sondern nur beaufsichtigen.

Dass das nicht funktioniert, dem kann ich persoenlich nicht zustimmen. Ich selbst halte Lernabende (2 Stueck) vor jeder Klausur, und die laufen wunderbar, und die anwesenden Schueler schreiben immer recht gute Noten....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ist trotzdem ned effektiv was du schreibst. Da gebe ich Menzemer Recht.

Gut in einem Fach wird jetzt mehr gemacht. Dafür kann man das später dann wegfallen lassen und dafür den ausfallenden Stoff nachholen. Sicherlich kann es sein, das es da um ein paar Stunden ned aufgeht. Ist aber immer noch die bessere Möglichkeit. Nur wenn man sieht, das der Dozent zu lange ausfällt, dann schaut man nach Ersatz.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ersatz?? Kurzfristig???

Hier die Realität unserer Schule:

wir finden kaum geeignete Leute. Die wenigen geeigneten Kandidaten schauen sich das einen Tag oder zwei an und sagen "nein danke". Warum soll ich mich als Diplom-Informatiker mit Leuten herumärgern, für die das Programmieren einer Schleife ein Problem darstellt? Wenn ich gut bin, kann ich "draußen" mehr verdienen und weniger Arbeit ist es an der Schule trotz anderslautender Meinungen auch nicht. Ihr dürft gern meine Kollegen fragen, die aus der "freien Wirtschaft" kommen. Da haben (bzw. hatten) viele Illusionen.

Vom Ansehen des Lehrerberufs wollen wir mal gar nicht reden (Ansehen?). Es ist ja schon fast peinlich als Beruf "Lehrer" angeben zu müssen.

Direkt auf Lehramt (Diplom-Gewerbelehrer) studiert kaum noch einer. Aus der Wirtschaft "freikaufen" ist mit dem bisschen Gehalt kaum möglich. 2 Jahre Referendariat?? Prüfungen und Überprüfungen ohne Ende. Am Ende winkt BATIIa und VIELLEICHT irgendwann nach noch viel mehr Prüfungen die Verbeamtung... Wir finden fast nur noch Idealisten. Viele sind nach ein zwei Jahren desillusioniert (zugegebenerweise von beidem: dem starren oftmals leistungsfeindlichen Schulsystem UND dem "Schülermaterial") und verschwinden wieder. Wir reden hier schließlich von Diplom-Informatikern, Diplom-Ingenieuren... Der Job bedeutet ja nicht nur bei einigermaßen pflegeleichten Fachinformatiker zu unterrichten, sondern auch evtl. BVJ und diverse andere "Parkplatzschulen" (Berufskollege und immer mehr auch das TG), sich mit Schülern rumschlagen, die keinen Bock haben, lieber im Internet surfen, die Minuten bis zum Klingeln abzählen und es als Zumutung empfinden eine Minute in die Pause zu überziehen. (die Zigarette ist schließlich wichtiger...).

Zum Glück gibt es da ja noch die anderen, die Interessierten... z.B. in diesem Forum ;)

Vor kurzem hat sich eine Diplom-Mathematikerin aus meinem Bekanntenkreis aus der Arbeitslosigkeit für das Lehramt beworben. Sie wäre mit wehenden Fahnen eingestellt worden. Kommentar des Freundeskreises: "Oh Gott! So hoffnungslos ist die Situation doch noch nicht..." Es ist auch nichts draus geworden. Sie hat was Besseres gefunden.

nachdenklich...

Gruß

Menzemer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um es nochmal zu wiederholen, wer keinen Bock auf Berufsschulunterricht hat, der soll einfach nicht hingehen, oder sich einen anderen Job suchen, schliesslich ist es eine Freiwillige Angelegenheit, und man hat es sich selbst ausgesucht. So dumme Menschen hab ich noch nicht gesehn, die in der Berufsschule rumstaenkern, und sich auf die Pause freuen (Dies mag eventuell bei Fachfremden Unterricht wie Deutsch oder Reli sein, aber selbst dort wird bei uns mitgearbeitet).

Ich wuerde unsere Klasse nicht als die Tollste einstufen, doch seh ich, dass bei uns die Mitarbeit und das Interesse einfach da sind.

Ich versteh ja den Einwand, dass Lehrer es nicht leicht haben, Schulen nicht gefoerdert werden... bla bla bla...

Jedoch frage ich mich andererseits auch.. was kann der Berufsschueler denn dafuer? Er will zur Schule, und will eine Ausbildung machen... und da ist es doch unsinnig, wenn man Fachfremden unterricht vorzieht...

Dass der Unterricht spaeter nachgeholt wird ist doch wohl ein Scherz. So viel Zeit hat der Lehrer doch garnicht, und der andere Lehrer wird wohlmoeglich garnicht erst tauschen wollen... und dann sitzen die Schueler vor ihrer Abschlusspruefung und haben den Salat.... nur weil sie es hingenommen haben, dass sie Fachfremden unterricht machen.

Wenn mein AWE Unterricht (nochmals, ich bin AWEler) ausfallen wuerde, undzwar auf Laengere Zeit hin gesehen, wuerde ich garnicht erst zur Schule kommen, sondern zuhause oder im Betrieb den Stoff nachholen, bzw alleine mich einarbeiten. Und ich koennte darauf wetten, dass viele in meiner Klasse da mitmachen wuerden, und wir eine Lerngruppe (waer nicht das erste Mal) machen wuerden, um uns den Stoff fuer die Abschlusspruefung einzuhaemmern.

Ich persoenlich finde es aber nicht okay, den Lernwilligen Schuelern eins auf die Nase zu geben, wenn diese sich beschweren, dass ihre Schule nicht den noetigen Unterricht aufbringen kann, denn die koennen erst recht nichts dafuer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die Schule kann halt in der Regel auch nicht viel ändern.

Dein Engagement in allen Ehren. Finde ich toll (ehrlich). Glaubs mir: ich habe den Überblick über inzwischen 5 Jahrgänge FIs und ITSEs. Es gibt überproportional viele Interessierte, aber eben auch andere.

Einem Interessierten kann man auch mal ein Referat aufgeben, keine Frage. Wahrscheinlich ist es auch gut.

Der Desinteressierte wird aber irgendetwas aus dem Internet kopieren und keine Ahnung haben. Davon hat keiner was.

Wers nicht glaubt, dem zeige ich gerne mal ein paar sehr "eindrucksvolle" Referate oder Projektarbeiten...

Gruß

Menzemer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich bin erstaunt was man mir einer simplen Frage so "anrichten" kann!!! Finde ich super, da man mal sieht, wie jeder andere da so drüber denkt.

Nun, der seit Dezember kranke FPI Lehrer ist wieder da!!!!! Man glaubt es kaum, aber war. Nur das er einfach so im Stoff weiter macht, als wäre nichts gewesen war blöd. Zum glück habe ich keine probleme mit dem Stoff den er nun durchnimmt....

Was mich aber freut ist, das er wieder Unterrichten kann......

tschö,

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Siehe da... ein weiteres Beispiel, dass der versaeumte Unterricht eben Nicht nachgeholt wird, und dass der Lehrer da nicht speziell drauf eingeht...

In solchen Situationen haette ich wirklich mehr erwartet.... aber naja.. jedem das Seine..

Und ich koennte auch drauf wetten, dass der Ueberschuss des anderen Unterrichts eben auch nicht abgebaut wird durch den anderen.. und dass dieses Ungleichgewicht nun so bestehen bleibt... traurig traurig...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich behaupte mal, der Kollege wird den Stoff nun etwas schneller machen müssen. Prüfung ist ja schließlich immer noch nach 3 Jahren. Falls du Ideen hast, wie kostenneutral krankheitsbedingte Fehlzeiten ohne Verschiebungen in den Stundenplänen aufgefangen werden können, verdienst du den Nobelpreis und wendest dich bitte an das Kultusministerium des jeweiligen Bundeslandes.

mit sarkastischen Grüßen

Menzemer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich persoenlich finde es schade, dass Schueler die etwas lernen wollen immer mit der Standardantwort abgespeist werden "Was soll die SChule denn da machen?" .. oder "Da gibt es kein Geld fuer".... muessen die Schueler jetzt darunter leiden? Ich finde das nicht okay...

Ich mein... Einsichtigkeit in allen Ehren... aber nur weil der Staat den Schulen keine Gelder gibt, ist das kein Grund dass die Schueler ihre Klappe halten, wenn bei ihnen etwas schief laeuft.. das finde ich nicht richtig, und ich werde auch nicht danach handeln.

Es ist ein Problem, wenn Unterricht ausfaellt, und durch anderen ersetzt wird, ohne dass der Verpasste Unterricht nachgeholt wird. Stoff schneller durchziehen aus Zeitmangel ist ja wohl die schlechteste Methode zumal es genug Schueler gibt, die ihn in normaler Zeit schon nicht verstehen, und das sollen die Schueler auf sich sitzen lassen ? Tolle Perspektiven sind das...

Ich finde es traurig hier runtergebuttert zu werden, dass die Schule dafuer nix kann und ich lieber meine Klappe halten soll, weil die arme Schule, und die Armen Lehrer da nix aendern koennen. Ich schimpfe ja die Lehrer nicht an, und beleidige sie nicht, ich bringe nur meinen Standpunkt klar, und verlange von der Schule das, wofuer ich hingehe, den Unterricht fuer den Ich mich angemeldet habe in der Form, dass ich die Pruefung bestehe...

Schliesslich verlangen die Kunden von mir auch das, was ich ihnen anbiete... und da hat auch keiner Verstaendnis wenn ich weniger Zeit habe, oder nicht genug Geld bekomme... also Bitte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... und verlange von der Schule das, wofuer ich hingehe, den Unterricht fuer den Ich mich angemeldet habe in der Form, dass ich die Pruefung bestehe...

Schliesslich verlangen die Kunden von mir auch das, was ich ihnen anbiete... und da hat auch keiner Verstaendnis wenn ich weniger Zeit habe, oder nicht genug Geld bekomme... also Bitte.

:uli

Also hier muss ich doch glatt meine Zustimmung geben. Ich sehe es ganz genauso. Zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich Stlv. Klassensprecher bin. Und ich mit meinem Klassensprecher schon unzählige male "VERSUCHT" haben mit unserem Klassenlehrer und mit unserem Schulleiter zu sprechen. Aber die beiden habe sich immer gekonnt aus der Bredullie ziehen.... :(

Und wenn man versucht mit einem anderen Lehrer darüber zu reden, sagen die immer nur: "Da müsst ihr euren Klassenlehrer fragen..."

Das ist doch echt Haarstreubend!!!!!! :beagolisc :beagolisc :beagolisc

euer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und ich finde, dass eure Kritik einfach an die falsche Stelle geht. Für die Finanzen ist das Oberschulamt bzw. das Kultusministerium zuständig. Falls ihr dorthin schreibt, bin ich dabei. Wo muss ich meinen Namen drunter setzen?

Setzt euch für die Einsetzung eines "Springerpools" ein, für Gelder, die Fachkräfte aus der Wirtschaft "eisen" und diese ausbilden (ja, ein Fachmann ist noch lange kein guter Lehrer!) usw. usf.

Die Schule muss das bestmögliche aus den Gegebenheiten machen. Wo kein Fachlehrer zur Verfügung steht, kann man auch keinen Fachunterricht erteilen. Anstatt den Unterricht ausfallen zu lassen, wurde euch ein Ersatz in einem anderen Fach geboten. Das ist immerhin was. Mal ganz davon abgesehen, dass der Kollege mit Sicherheit viele Überstunden als Gegenleistung für viel Gemecker "gekloppt" hat.

Gruß

Menzemer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung