Zum Inhalt springen

Garantiefall


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo und mal eine Frage.

Ein Kunde kontaktierte mich heute wegen eines heiklen Garantiefalls.

Und zwar hat er einen defekten DVD-Brenner auf dem noch Garantie ist. Nun hat er diesen Brenner zum seinem Händler, wo er ihn erworben hat, gebracht.

Nach 5 Wochen warten und keinerlei Antwort vom Händler fragte er bei diesem an was denn mit dem Brenner sei.

Der Händler verwies darauf, das es eine Hersteller Garantie sei und ER (als Händler) den Brenner geöffnet hat und meint da sei etwas verklebt, er habe ihn aber eingeschickt.

Nun wurde der Kunde (zurecht) mißtrauisch und rief bei dem Hersteller an, der ihn mit dem Servicecenter verband. Diese teilten ihm mit das nie ein Gerät von dem besagten Händler oder mit der Seriennumemr eingetroffen sei und er bei seinem Händler auf einen Auslieferungsnachweis bestehen solle. Zudem sei die Garantie eh verfallen, sobald das Laufwerk von dem Händler geöffnet wurde.

Ich finde das alles schon sehr komisch, vor allem weil der Händler den Brenner öffnet und damit die Garantie seines Kunden verfallen läßt und dann ist das Gerät auf einmal verschwunden.

Was meint ihr dazu?

Gruß

S8

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Solange er vom Händler einen schriftlichen Nachweis hat, dass dieser das Gerät zur Garantieabwicklung angenommen hat, ist er auf der sicheren Seite und kann entsprechend ein repariertes Gerät von ihm einfordern, da zum zeitpunkt des Auftrags noch Garantie drauf war. Wenn der Händler dazwischen dran herumschraubt, ist das sein eigenes Problem.

Hat er das Laufwerk ohne Nachweis (Reparaturauftrag oder ähnliches) abgegeben könnte der Händler genausogut sagen, er hätte das Gerät nie bekommen...

In jedem Fall aber würde ich mir danach einen neuen Händler suchen und keinen Laien!

Gruß, 2-frozen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hat er das Laufwerk ohne Nachweis (Reparaturauftrag oder ähnliches) abgegeben könnte der Händler genausogut sagen, er hätte das Gerät nie bekommen...

In jedem Fall aber würde ich mir danach einen neuen Händler suchen und keinen Laien!

Gruß, 2-frozen

Und wenn man ne gute Rechtschutz hat, die mal prüfen lassen, ob man gegen den Händler dann gerichtlich vorgehen sollte :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. Innerhalb der ersten 2 Jahre ist der Händler der Ansprechpartner für die Garantie. Da helfen keine Ausreden, natürlich schickt der Händler das an den Hersteller, das braucht den Kunden aber nicht zu interessieren, denn für den Kunden hat der Händler gesetzlich genau 3 Wochen Zeit einen Ersatz zustande zu kriegen, auf welche Art kann und sollte dem Kunden egal sein. Da die Abwicklung über den Hersteller in der Regel länger dauert hat der Kunde meist Glück ein neues Gerät vom Händler zu bekommen oder eben Pech dass er an einen unseriösen Händler geraten ist.

2. Nach Ablauf der Gesetzlichen Garantie von 2 Jahren ist jede durch den Hersteller zusätzlich und freiwillig gegebene Garantie eine wirkliche Herstellergarantie. Da braucht der Händler sich nicht mal mehr die Mühe machen das Gerät für den Kunden irgendwohin zu schicken, das kann der Kunde selber direkt beim Hersteller tun.

So far, Dein Händler sollte also zusehen dass er nen Ersatz rausrückt, sonst wäre nen Anwalt (meist reicht bei sonem Fall schon ein Brief) den richtigen Ansprechpartner.

Und was das aufschrauben angeht: wenn der Händler das macht isset sein Problem. Er verwirkt damit nicht die Garantie des Kunden, denn für diese ist er ja selbst zuständig, er verwirkt damit seine eigene Garantie bei seinem Händler/Hersteller etc. Kann dem Kunden egal sein, dieser braucht nur aufpassen dass es nicht plötzlich heisst der Kunde hats aufgeschraubt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. Innerhalb der ersten 2 Jahre ist der Händler der Ansprechpartner für die Garantie.

[...]

2. Nach Ablauf der Gesetzlichen Garantie von 2 Jahren ist jede durch den Hersteller zusätzlich und freiwillig gegebene Garantie eine wirkliche Herstellergarantie.

Könnte es sein, daß du Gewährleistung anstatt Garantie meintest?

http://www.eastcomp.de/gewaehr.htm

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ey hör mir bitte mit dem thema garantie gewärleistung auf... ich blick da vorn und hinten nich durch...

@topic: Also wenn kein Nachweiß für die Entgegennahme des Händlers da is hast du ein Problem. Hast du diesen Nachweiß aber, dann bist du auf der sicheren Seite.

Naja, und sowieso würd ich mir nen neuen holen!

Also hallo, der hat da was aufgemacht was er garnicht darf... immer diese Pfuscher :[

Hmm... allerdings, wenn du keinen Nachweiß hast, kannst du es ja trozdem mit nem Brief versuchen, in dem du dem Händler mitteilst das du einen Anwalt einschaltest, vllt. bekommt er schiss und gibt nach.

Oft hilft es ja schon wenn man den Vorgesetzten sprechen möchte, da is man dann mal nich nur König Kunde, nee, gleich Gott Kunde ;):D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung