Zum Inhalt springen

Übernahme - Probezeit - Kündigung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe da mal eine Frage.

Wenn man nach der Ausbildung übernommen wird, hat man ja normalerweise trotzdem erstmal eine Probezeit von 3-6 Monaten. Wenn man nun von aber vornherein weiß, dass man trotz Übernahme nach vielleicht 4 Monaten etwas anderes machen wird, wie verhält es sich dann mit der Kündigung? Nach über 3 Jahren eine Firma einfach so von einem auf den anderen Tag zu verlassen, finde ich nicht fair. Kann man in der Probezeit auch mit einer Kündigungsfrist kündigen ohne dass man während dieser Kündigungsfrist selbst entlassen wird? Beispiel: & Monate Probezeit, nach 4 Monten will man woanders hin. Also kündigt man Ende des dritten Monats an, zum Ende des vierten Monats die Firma zu verlassen (mit Kündigungsschreiben). Nun sucht der Arbeitgeber einen neuen Angestellten und möchte diesen Mitte des vierten Monats einstellen. Da man sich selbst ja in der Probezeit befindet, kann der Arbeitgeber kündigen oder gilt die Kündigung zum Ende des Monats?

Ich hoffe, mir kann jemand helfen, das ist ja sehr verworren :)

LG

Nhuya

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also das Klima ist sehr sehr gut. Daher möchte ich auch nicht von einem auf den anderen Tag gehen, sondern der Firma die Möglichkeit geben, sich darauf einzustellen und Ersatz zu beschaffen (wir sind eh unterbesetzt ;) ).

Ich denke, dass ich mit dem Chef auch darüber reden könnte, jedoch will ich auf keinen Fall vorher aus der Firma ausscheiden, schließlich ist man jung und braucht das Geld ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und wieso schliesst Du keinen befristeten Arbeitsvertrag ab?

Ansonsten: Gibt es keine Probezeit, hast Du eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum 15. oder Monatsende.

Steht im Arbeitsvertrag keine Probezeit und auch keine Kündigungsregelung, so gilt Paragraf 621 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Ansonsten eben das, was vertraglich vereinbart wurde.

Öhm, da liegts Du etwas falsch. Ein Dienstverhältnis ist kein Arbeitsverhältnis. Der Unterschied besteht nicht darin, ob es eine Probezeit oder Kündigungsregelung gibt. :rolleyes: Dienstverhältnisse sind z.B. öffentlich-rechtlich, Beamte, Soldaten ...

Aus BGB incl. Kommentar (Palandt):

Der Arbeitsvertrag ist ein privatrechtlicher Austauschvertrag, durch den sich der eine Vertragspartner (Arbeitnehmer) dem anderen (Arbeitgeber) gegenüber zur Leistung unselbständiger Dienste gegen Zahlung einer Vergütung verpflichtet.

Der Arbeitsvertrag ist eine Unterart des in §§ 611 ff. BGB geregelten Dienstvertrages.

Im Unterschied zum freien Dienstverhältnis ist das durch den Arbeitsvertrag begründete Arbeitsverhältnis von der persönlichen Abhängigkeit des Arbeitnehmers vom Arbeitgeber gekennzeichnet. Der Arbeitnehmer kann im wesentlichen nicht selbst seine Tätigkeit gestalten und seine Arbeitszeit bestimmen. Er ist vielmehr in die Arbeitsorganisation des Arbeitgebers eingegliedert und unterliegt typischerweise den Weisungen des Arbeitgebers über Inhalt, Durchführung, Zeit, Dauer und Ort der Tätigkeit.

bimei

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ja, ich werde gebraucht und habe auch ein sehr gutes Verhältnis zu meinem Chef und den Kollegen, man könnte da sicherlich drüber reden. Nur mag ich gerade auf dem Arbeitsmarkt keine Risiken eingehen. Nachdem uns der letzte ITler verlassen hat, hat es ewig gedauert, bis wir jemand Neues hatten, daher brauche ich mir wahrscheinlich keine Sorgen zu machen. Trotzdem hinterlässt es natürlich ein ungutes Gefühl, wenn man täglich mit Kündigung rechnen "kann".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch das wenn ihr schon so ein gutes Verhältniss miteinander habt, dann lässt sich da ganz normal drüber reden.

Schnapp ihn dir wenn er gut drauf ist und bleib absolut sachlich, sag ihm das du IHM die Chance geben wolltest das die Firma jmd. neues findet, das du nicht wolltest das sie unterbesetzt sind und in Schwierigkeiten kommen ...

Chef´s sind auch nur Menschen :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung