Zum Inhalt springen

Was muss ich alles können vor Ausbildung als Fachinformatiker/SI??


-=Reddy=-

Empfohlene Beiträge

Hi Leute ! ! !

Ich hab mal ne Frage was muss man alles so können wenn man anfängt mit einer Lehre als Fachinformatiker (SI)???

Hab Realschulabschluss 2,3 Durchschnitt...aber hier in Leipzig wollen alle Abi haben...egal hab mich bei BMW in Regensburg beworben.

Nun wollte ich mal wissen was ich vorher schon alles können muss, nicht das ich dann anfange und keine Chance hab da ich nix kapiere!!!

Helft mir mal!!!

Ist es sehr schwer diesen Beruf zu erlernen???

Computer sind mein Hobby und desshalb wollte ich dies auch zu meinem Beruf machen, doch nun hab ich von vielen gehört das es sehr schwer ist und naja......!!!!

Euer -=Reddy=-

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 05. August 2001 16:20: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von -=Reddy=- ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich mußt Du (außer grundlegenden Sachen wie Lesen, Schreiben und Rechnen) gar nichts können. Denn alles, was in der Prüfung drankommen kann, sollst Du ja während der Ausbildung in der Berufsschule und im Betrieb beigebracht bekommen.

Da Du Computer zu Deinen Hobbys zählst, solltest Du auch schon ein wenig Verständnis darüber über deren Aufbau und Funktionsweise haben. Damit fällt Dir der Einstieg in die eine Hälfte der Ausbildung schon mal leichter. Die andere Hälfte betrifft Kenntnisse von wirtschaftlichen Abläufen und Gegebenheiten. Das wird dann schon etwas schwieriger, da ich nicht glaube, daß da in der Realschule großartig etwas gelaufen ist. Aber kein Problem. Das, was in der Berufsschule darüber gelehrt wird, ist in der Regel nicht gerade hohes Niveau. Schließlich gilt als Grundvoraussetzung für die Ausbildung der Hauptschulabschluß. Und man möchte ja so viele wie möglich die Ausbildung schaffen lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

es ist viel schwieriger den Job zu bekommen als ihn nacher durch zu ziehen. du mußt dich halt gut verkaufen können im vorstellungsgespräch denn in aller regel is die konkurenz stark. bei mir warens ca. 17 leute und 3 wurden genommen (wohlgemerkt nur beim einstellungsgespräch waren es 17, beim test ca. 100 bis 150) aber da gibt es ein paar gute bücher in denen steht auf was man denn so achten sollte im gespräch und was man falsch machen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

HI!

"Computer ist mein Hobby", ist natürlich vielseitig.

Wenn man nur Gamez spielen kann, entspricht es wohl nicht den Voraussetzungen

Als Fachinformatiker -Systemintegration lernst Du die Netzwerkplanung auf Hard-, und Softwareebene.

Es wäre gut wenn du weißt, was ein TCP/IP - Protokoll ist, schon mal was von Server und Peer-to-Peer gehört hast und Dich in Win NT/2000 einigermaßen auskennst.

Aber wie schon gesagt wurde, die Konkurrenz ist hoch und nur wer eine gutes Vorwissen in der Branche hat, wird auch Erfolg haben.

Viel Glück

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da muss ich Funky widersprechen. Es gibt z.B. Firmen wie Daimler Crysler die eher Wert drauf legen, dass man Teamfähig ist und ins Gesamtkonzept der Abteilung passt. Vorkenntnisse sind da meist sogar hinderlich. Selbstverständlich wollen sie keine DAUs, aber übers normale "Anwender" Leben muß man nicht herrausgekommen sein. So können sie dich nämlich ausbilden, wie sie sich das Vorstellen und müssen Dir nicht erst schlechte Angewohnheiten abgewöhnen.

Till

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich sags mal so: Wir haben Abiturienten und auch Realschüler. Einige haben einen guten Abschluss einige liegen da mehr im 3,8 Bereich.

Wir haben welche die haben Vorwissen und welche, die haben noch nicht einmal einen PC zu Hause und in der Schule hatten sie auch keinen. Die kamen hier hin und waren erstaunt als sie das erste mal einen PC von innen gesehen haben.

Genommen wurden sie alle, und keiner von ihnen hat wirkliche Vorteile, denn in der Berufsschule ist keiner in allen Fächern gut, denn da gehören auch Sachen dazu, die haben auf den ersten naja sogar auf den zweiten und dritten Blick nichts mit Computern zutun.

Also mach dir mal keine Gedanken, man findet immer was auch wenn es zu erst nicht so aussieht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von FunkyWave:

<STRONG>HI!

"Computer ist mein Hobby", ist natürlich vielseitig.

Wenn man nur Gamez spielen kann, entspricht es wohl nicht den Voraussetzungen

Als Fachinformatiker -Systemintegration lernst Du die Netzwerkplanung auf Hard-, und Softwareebene.

Es wäre gut wenn du weißt, was ein TCP/IP - Protokoll ist, schon mal was von Server und Peer-to-Peer gehört hast und Dich in Win NT/2000 einigermaßen auskennst.

Aber wie schon gesagt wurde, die Konkurrenz ist hoch und nur wer eine gutes Vorwissen in der Branche hat, wird auch Erfolg haben.

Viel Glück</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ganz genau kenne ich mich mit den Voraussetzungen der Fachrichtung "Anwendungsentwicklung" nicht aus.

Aber auf jeden Fall ist ein gutes soziales Verhalten notwendig.

Außerdem sollte man mindestens grundlegend mit dem Internet und E-Mail zurecht kommen und einige Funktionen der gängigen Office-Pakete und Betriebssysteme kennen (Win NT/ME/2000, einfache DOS-Kommandos).

Die tiefergehenden Kenntnisse wirst du z.B. in der Berufsschule erlernen.

Für genauere Informationen müsstest Du Dich mit einer Person in Verbindung setzen, die die Ausbildung absolviert hat.

Gruß

FunkyWave

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi zusammen!

Man soll ja eigentlich nix redundantes produzieren, aber vielleicht hilft es: Als wir auf der Suche nach Auszubildenden waren (bisher habe ich das zweimal gemacht), war eigentlich niemals die Vorkenntnis ein Thema. Man entschliesst sich doch, einen Beruf zu erLERNEN. Da wird sich doch keiner bewerben, der das Thema schon zu >50% beherrscht. (Allerdings sind Vorkenntnisse kein Ablehnungsgrund)

Praktisch allein ausschlaggebend sind für uns zwei Punkte:

Softwareentwicklung ist für uns (eigentlich aber überall) Teamarbeit. (ich weiss, ich weiss: Toll Ein Anderer Machts). Bei der Suche nach Personal (nicht nur Auszubildende) hat absolute Prio, das die Leute sich hier wohlfühlen werden und eine intakte Mannschaft sich bildet/bestehen bleibt, die gemeinsam Ziele erreicht und Spass an dem Job hat. An der Stelle gibt es kein richtig oder falsch, sondern wer passt (unserer subjektiven) Meinung nach am Besten.

Das zweite wichtige Thema ist für uns, ob den Leuten klar ist, worauf sie sich einlassen. Softwareentwicklung hat für mich was künstlerisches: bis zu einem gewissen Grad kann man das lernen, danach muss man sich dazu berufen fühlen. Sonst wird das für alle Beteiligten eine ziemlich frustreiche Angelegenheit.

Damit kommen ich zu einer Zusammenfassung: Man soll ehrlich bleiben (zu sich selbst und den anderen) und klare Ziele/Vorstellungen (so klar es halt geht) haben, was einen erwartet/was man vorhat. >80% Ablehnungsgrund bei bei Bewerbungen/Gesprächen bei uns sind komplett unklare Vorstellungen über das, was man tun möchte/was einen in dem Job erwartet.

(OK, ich weiss, das sehen nicht alle so. Unserer jetzige Auszubildene wurde an diverser Stellen wegen fehlender Vorkenntnisse abgeleht...)

Hoffentlich hilfts,

Christiannull

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

HI....

also können musst du garnichts....klar du musst ne Schulausbildung haben...ich weiß ja nicht wie das bei euch ind er Region so ist, aber hier wärst du der IDEALLIEBLINGSKANDIDAT von 80 % aller Firmen....Du musst dich gut verkaufen können...eine anständige kurze prägnante Bewerbung schreiben können und dich bei allen bewerben die du finden kannst....Wenn du gut angezogen hingehst ( Anzug sollte schon sein) und einen engagierten Endruck machst...weißt was du willst und zielstrebig bist hast du alle Chancen der Welt ....mach dir keine Panik..aber eine gute Vorbereitung auf einen Bewerbung gehört schon dazu...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mach Dir mal keinen Kopf! Da ich meine Ausbildung zum Fachberater Integrierte Systeme grad erst am 1.8. angefangen hab, kann ich Dir mal erklären, was bei mir ausschlaggebend war: Mit mir hatten sich so ungefähr 350 weiterer um den Ausbildungsplatz beworben! Davon wurden dann 14 zu nem Bewerbertag eingeladen, unter denen es auch die absoluten Computer-Freaks gab! Von denen wurde kein einziger genommen! Das Wichtigste ist, dass Du Teamfähigkeit und einen guten Charakter vermitteln kannst! Alles was das Technische angeht wird Dir während der Ausbildung beigebracht! Alles in allem also: Gib Dich so wie Du bist! (und vergiss bloß den Anzug! Zieh Sachen an, die zu Dir passen!)

Bis denn

Zornas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2023 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...