Zum Inhalt springen

charmanta

Moderators
  • Gesamte Inhalte

    5.046
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    85

Beiträge erstellt von charmanta

  1. vor 3 Stunden schrieb MiklasH:

    Klasse Antwort.

    Mein Kommentar war nicht sarkastisch sondern ernst gemeint. Scheinbar zu kurz formuliert… Irgendeine Überwachung muss doch abrechenbare Parameter erfassen und auf Basis dieser Mengen kann man dann erst abrechnen. Also zb über den Hypervisor Rechenzeit und Ram, über das Storage Platz und IO Last. Ne fertige Lösung hab ich da nich nie gesehen, eigentlich wird provisioniert, pauschal abgerechnet und bei Limitüberschreitung das Extra berechnet. 

  2. vor 39 Minuten schrieb EvenFrog:

      Evaluation
             2.1. Recherchieren der einzelnen Monitoring Software (1 Std.)
             2.2. Vergleichen der einzelnen Monitoring Software (1 Std.)
             2.3. Entscheidungsprozess (0,5 Std.)

    In Ergänzung zu den Kommentaren der geschätzten Kollegen: Das hier ist zu kurz.

    Hier solltest Du mindestens drei Lösungen mit einem Aufwand von 6-8 Stunden vergleichen ;)

    vor 40 Minuten schrieb EvenFrog:

    1.2. Erstellung des Soll-Konzepts (2 Std.)
         1.3. Anforderungen an die benötigte Software definieren (1 Std.)

    Wo ist denn der Unterschied zwischen 1.2 und 1.3 ?

  3. Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
    Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)
    Ganz grobe und ganz neue Übersetzung meines Lieblingstextes: "Komplex" im Sinne der Prüfungsordnung sind Ansätze, welche in einem Datacenter oder einem Rechenzentrum eingesetzt werden können und nicht mehr in einem kleinen zb Handwerksbetrieb Verwendung finden.
    Damit scheiden Ansätze wie "Domaineneinrichung" oder "Ich suche ne Plattform für ein Windows Programm" fast automatisch aus.
    Gerne genommen werden:
    - Telefonanlagen ( weil Musterprojekt der IHK )
    - Monitoring
    - Heterogenes Backup
    - Softwareverteilung
    - Massenbetankung

     

  4. Das Praktikum muss per Prüfungsordnung in einem Betrieb durchgeführt werden. Ob dies der Fall ist können die Prüfer nicht einschätzen. Wie willst Du das denn machen ? Ein Projekt im Betrieb vorspiegeln ? Wenn Du alle nötigen Ressourcen hast kann das klappen, darf nur formal nicht genannt werden.

    Wobei Dein Praktikumsbetrieb üblicherweise verpflichtet ist Dir ein Praktikum zu ermöglichen ;) Nur so ist das Praktikum hier überhaupt sinnvoll

  5. vor 2 Minuten schrieb ChimKenda:

    Klingt der oben genannte Ablauf denn vorerst gut?

    Nein. Ganz und gar nicht. Wo triffst Du Entscheidungen ?

    Selbst eine "Entscheidung", welches OS einen M$ 2008er ersetzen könnte, finde ich nicht mehr komplex genug

    Das schreit nach Ablehnung

  6. Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
    Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)
    Ganz grobe und ganz neue Übersetzung meines Lieblingstextes: "Komplex" im Sinne der Prüfungsordnung sind Ansätze, welche in einem Datacenter oder einem Rechenzentrum eingesetzt werden können und nicht mehr in einem kleinen zb Handwerksbetrieb Verwendung finden.
    Damit scheiden Ansätze wie "Domaineneinrichung" oder "Ich suche ne Plattform für ein Windows Programm" fast automatisch aus.
    Gerne genommen werden:
    - Telefonanlagen ( weil Musterprojekt der IHK )
    - Monitoring
    - Heterogenes Backup
    - Softwareverteilung
    - Massenbetankung

    vor 55 Minuten schrieb Maniska:

    Das ist kein geeignetes Abschlussprojekt, da es an der fachlichen Tiefe mangelt. Selbst mit "wir packen hier und da noch Pseudoentscheidungen dran" seh ich da kaum Chancen. Und beim letzten Versuch würde ich auch nicht mit so einer Luftnummer antreten wollen.

    absolut korrekt ...

  7. Sorry, meiner ist zu lange her.

    Ich hatte damals aber einer Gastro-Dame gezeigt, wie man RG58 Kabel crimpt. So eine Anleitung lässt sich doch auch als Präsi oder sogar als kurzes Video erzeugen ?

    Sonst würde ich das genauso wie eine FISI Präsi aufziehen. Kurze Gliederung, Sinn und Zweck, Material, Doing und QM ;)

  8. vor 5 Minuten schrieb DerHecker:

    ob ihr das als ein Abschlussprojekt sehen könnt?

    Schwer.... Schau mal:

    Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
    Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)
    Ganz grobe und ganz neue Übersetzung meines Lieblingstextes: "Komplex" im Sinne der Prüfungsordnung sind Ansätze, welche in einem Datacenter oder einem Rechenzentrum eingesetzt werden können und nicht mehr in einem kleinen zb Handwerksbetrieb Verwendung finden.
    Damit scheiden Ansätze wie "Domaineneinrichung" oder "Ich suche ne Plattform für ein Windows Programm" fast automatisch aus.
    Gerne genommen werden:
    - Telefonanlagen ( weil Musterprojekt der IHK )
    - Monitoring
    - Heterogenes Backup
    - Softwareverteilung
    - Massenbetankung


    Wie lautet also die Frage wenn Up die Lösung ist ? Weiterhin sehe ich das als Datenschützer ganz grosse Probleme ...

    Stell Dir mal vor da soll eine Lohnabrechnung oder eine Abmahnung drüber gedruckt werden, Hollahe

    Du wirst Dich für ein Fachgespräch sehr sehr warm anziehen müssen ;)

    35 Stunden müssen es übrigens sein. Nicht 25-35, sondern eben 35 ...

     

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung