Jump to content

Klotzkopp

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    9.899
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3
  1. Algorithmus Spritz

    RC4 hast du aber vollständig verstanden?
  2. std::string::substr heißt die Methode in C++.
  3. Ein schönes Beispiel dafür, wie man Anfänger dazu bringt, sich das Loop-Switch-Antipattern anzugewöhnen.
  4. Das heißt, sie funktionieren manchmal, aber nicht immer? Sie funktionierten früher, aber jetzt nicht mehr? Was meinst du mit gut, was meinst du mit ausreichend? Der Ansatz ist doch offensichtlich: Ändere deinen Client so, dass er sich mit einer anderen Versionsnummer beim Server anmeldet. Welche Standards sind das denn? Oder sind das nur Phrasen?
  5. Das ist Unsinn. Reguläre Sprachen sind eine Untermenge der kontextfreien Sprachen. Jede reguläre Grammatik ist auch kontextfrei. Meintest du, dass eine reguläre Sprache keine nicht-kontextfreie Grammatik besitzen darf? Die beschriebene Sprache ist übrigens kontextfrei, nur eben nicht regulär. Wenn man mit formalen Sprachen hantiert, ist es nützlich, den endlichen Automaten als Turingmaschine mit bestimmten Einschränkungen zu verstehen. Siehe auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Chomsky-Hierarchie#.C3.9Cbersicht Also nochmal: Eine Sprache ist genau dann regulär, wenn es einen eine Turingmaschine gibt, die die Sprache akzeptiert, und die nur lesen und sich nur in eine Richtung bewegen kann. Letzteres nenne ich einen endlichen Automaten.
  6. @halcyon Ich muss das präzisieren: Dein Automat erfordert, dass das Zeichen an der aktuellen Position der Turingmaschine Bestandteil des Eingabealphabets ist, weil deine Zustandsübergänge darauf beruhen. Es gibt keinen endlichen Automaten, der die beschriebene Sprache über dem Alphabet (a, b) akzeptiert.
  7. Ein endlicher Automat hat aber keine angeschlossene Turingmaschine.
  8. Eine Sprache ist genau dann regulär, wenn es einen endlichen Automaten gibt, der die Sprache akzeptiert. Beispiel: Eine Sprache, deren Wörter aus beliebig vielen Wiederholungen der Abfolge ab bestehen (also ab, abab, ababab usw) ist regulär. Ein einfacher Automat mit zwei Zuständen akzeptiert alle Wörter dieser Sprache. Eine Sprache, deren Wörter aus beliebig vielen Wiederholungen von a, gefolgt von genauso vielen Wiederholungen von b besteht (ab, aabb, aaabbb usw.), ist nicht regulär. Du kannst keinen endlichen Automaten dazu konstruieren, weil du dir beim Auswerten der b quasi "merken" müsstest, wieviele a in dem Wort waren.
  9. Da das ein abstraktes Konzept aus der theoretischen Informatik ist, wird es ohne ein paar Formelzeichen kaum zu erklären sein. Schon der Begriff "Sprache" hat nichts mit dem zu tun, was man sich umgangssprachlich darunter vorstellt. Weißt du, was ein endlicher Automat ist?
  10. Was waren das für gute Ratschläge, und warum haben sie für dich nicht funktioniert? Wieviel Erfahrung hast du mit Reverse Engineering?
  11. C# OOP Probleme

    Nein. Eigenschaft werden wie Member benutzt: A.Nummer = 15; int zahl = A.Nummer; Weil es viel flexibler ist. Such mal nach String.Format, das ist die Methode, die hier eigentlich zum Einsatz kommt. WriteLine leitet das nur weiter.
  12. Informationsmenge berechnen - Frage zu "Bitfehlern"

    Natürlich. Jedes real existierende Datenübertragungssystem wird auf der physikalischen Schicht eine Codierung vornehmen, die Flankenwechsel auch dann erzeugt, wenn die Nutzdaten nur aus Dauer-0 (oder Dauer-1) bestehen. Aber wenn die hier beschriebene Codierung schon der Leitungscode sein soll, wenn man die so codierten Daten irgendwie "direkt" auf einen Draht geben würde, wäre das eine mögliche Überlegung des Lehrers. Wie gesagt, nur eine Vermutung meinerseits.
  13. Informationsmenge berechnen - Frage zu "Bitfehlern"

    Vermutlich will er darauf hinaus, dass 000 und 111 keine Flankenwechsel enthalten.
  14. Der Fehler hat nichts mit C# zu tun. Du benutzt offenbar das UPS-API falsch. Darum kann dir auch nur jemand helfen, der das API kennt. Das dürften nicht allzu viele sein, hier vermutlich niemand. Du erwartest jetzt hoffentlich nicht, dass sich jemand bei der UPS-Entwickler-Community anmeldet und die API-Dokumentation, die Beispiele, FAQs und so weiter für dich durchsucht. Das ist deine Aufgabe. Und wenn du damit nicht weiterkommst, gibt es dort bestimmt auch ein Forum, in dem sich jede Menge Leute herumtreiben, die sich mit dem API beschäftigten. Mir ist ehrlich gesagt schleierhaft, wie du darauf kommst, dass es eine gute Idee wäre, eine solche Frage ausgerechnet hier zu stellen.
  15. XML mit PHP Sortieren

    Das erklärt aber immer noch nicht, warum die Daten sortiert sein müssen. Du exportierst aus der DB in diese XML-Datei. Dann findet irgendeine Bearbeitung der Daten statt, die eine veränderte XML-Datei erzeugt, die dann wieder in die DB importiert wird. Und diese ominöse Bearbeitung funktioniert nur, wenn die Daten nach diesem Feld sortiert sind? Wie läuft denn diese Bearbeitung ab?
×