Zum Inhalt springen

ExDev

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    111
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch


Reputationsaktivitäten

  1. Like
    ExDev hat eine Reaktion von Albi erhalten in Vertrauensarbeitszeitmodel ja oder nein?   
    Also im Mittelstand, ohne Betriebsrat und ohne Tarif, will ich eigentlich keinen Vertrag mehr mit Vertrauensarbeitszeit mehr unterschreiben. Bei uns ist in der ganzen Firma Vertrauensarbeitszeit, ohne Kernzeiten, ohne Erfassung, Überstunden alle abgegolten.
    Aber man kann eben trotzdem nicht anfangen wann man will, weil man hat ja Meetings und ab 8 Uhr soll auch immer jemand im Haus sein usw. Eigentlich ist es bei uns so, dass man schon immer mindestens 8h da sein sollte. Man kann auch mal früher gehen, wenn man einen Termin hat aber das ist dann halt so ein Verhältniss von 10:1, also für 10 angesammelte Stunden, schaffe ich es eine wieder abzubauen. Gerade bei einem Release, gehen schnell mal 4-6h Überstunden drauf. Die einzige Möglichkeit dann mehr Stunden abzubauen, wäre die Mittagspause zu dehnen, aber da ich nicht mal schnell nach Hause fahren kann, habe ich davon nichts, nur das der Druck größer wird und eben nichts an Arbeit weggeschafft wird.
     
     
  2. verwirrt
    ExDev hat eine Reaktion von thereisnospace erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Mein Eindruck in letzter Zeit, die Juniorgehälter haben angezogen, auch wenn ich mir die Diskussionen hier im Forum so durchlese.

    42k+ sind keine Seltenheit in der Entwicklung. Bei den Seniorgehälter gab es keine solche Sprünge, aber die Anforderungen steigen, sei es Fachfremd oder auch vom Skillset. Wer nicht die aktuellsten Frameworks drauf hat, ist gleich nicht mehr interessant.
    Hier sind einige als Senior und mehr als 10 Jahren Erfahrung unterwegs, die nicht mal die 60k Marke geknackt haben, in den Metropolregion wohlgemerkt.

    Vor zwei Jahren war die Suche nach Senior Stellen für 70-75k schwierig, jetzt sind Gehälter ab 65k sehr schwierig. Dafür kostet aber die 4 Zimmer Wohnung in der Vorstadt inzwischen 1500€ Kaltmiete.

  3. Like
    ExDev hat eine Reaktion von monolith erhalten in Fachkräftemangel - Gründe und Auswege   
    Dazu ein Erlebnis aus dieser Woche, ein Bekannter von mir ist nach seiner Ausbildung zum FISI als Linux Admin mit 42k mit Erhöhung nach der Probezeit auf 45k eingestiegen. Solide Linux-Kenntnisse vorhanden, aber keine Spezial-Kenntnisse. Das Gespräch war wohl sehr locker, kein Verhör und die erste mehrtätige Weiterbildung mit Zertifikat ist auch schon gebucht.

    Ich war am Freitag bei einer Firma, auf eine Senior Entwicklerstelle. Ich soll mitbringen, sehr gute C# Kenntnisse, umfangreiche Erfahrung in der Cloud (Azure, Administration, Verwaltung, AzureDevOps).

    Ich wurde ausgequetscht zu den Cloudgeschichte, musste Fragen zur den ganzen XaaS Lösungen und deren Skalierungsmöglichkeiten beantworten. Dann sollte ich von meinen Erfahrungen der DeliveryPipeline Erzählen und sollte eine solche fiktive Aufbauen, welche Tests ich schreiben würde etc. Umfangreiche Erfahrung mit Docker und Kubernetes sollte ich natürlich haben, ich solle auch Microservice Architekturen aufbauen können und wurde nach den gängigen API Gateways befragt und welche sich wo eigenen und wo nicht. Welche Versionierungskonzepte ich bevorzugen würde und die Rechteverwaltung. In den gängigen Datenbanken, SQL Server, MySQL, CouchDB und CosmosDB soll ich fit sein. Nach RabbitMQ und dem Azure Service Bus wurde ich auch befragt. Natürlich beinhaltet die Stelle auch noch Frontendentwicklung, ob ich mich mit Bootstrap auskenne, welche anderen HTML5 Frameworks ich noch beherrsche. Und für die Stelle muss ich natürlich auch fit sein in AngularJS und ReactJS.

    Achso und ein großes Projekt läuft derzeit auch noch in PHP, da sollten dann auch aktuelle Grundkenntnisse vorhanden sein oder die Bereitschaft sich diese anzueignen.

    Dazu beinhaltet die Stelle noch ThirdLvl Support und die Teilprojektleitung bzw. die Verantwortung des Projektes gegenüber dem Kunden.

    Ich war recht gut vorbereitet und das sind so im Großen und Ganzen auch die Themen, in denen ich arbeite, von daher gab es keine wirklichen Wissenslücken. Beworben hatte ich mich mit 73k, da wurde ich dann och gefragt ob darauf bestehen würde, denn das würde die Stelle nicht hergeben, man sei eher im Bereich bis 65k. Dort läuft alles mit Vertrauensarbeitszeit und für die anfallenden Überstunden ist jeder selbst verantwortlich.

    Man wird sich bei mir melden, der nächste Schritt, wenn ich weiterkomme, ist ein kleines Konzept, das ich schreiben soll und dann ein Probearbeitstag. Wobei das für mich schon sehr schwierig wird, da es gerade sehr schwierig ist kurzfristig Urlaub zu bekommen.


     
    Klar, der Junior bekommt sein Gehalt auch in Vorleistung und man erwartet das er sich weiterentwickelt und der Linux Admin ist auch schlechter Vergleich, aber für mich gerade ein Beispiel welches aktuell ist. Ich finde auch, dass die Relation von den Erwartungen zum dem bezahlenden Gehalt einfach nicht passt.

  4. Like
    ExDev hat eine Reaktion von Errraddicator erhalten in Fachkräftemangel - Gründe und Auswege   
    Dazu ein Erlebnis aus dieser Woche, ein Bekannter von mir ist nach seiner Ausbildung zum FISI als Linux Admin mit 42k mit Erhöhung nach der Probezeit auf 45k eingestiegen. Solide Linux-Kenntnisse vorhanden, aber keine Spezial-Kenntnisse. Das Gespräch war wohl sehr locker, kein Verhör und die erste mehrtätige Weiterbildung mit Zertifikat ist auch schon gebucht.

    Ich war am Freitag bei einer Firma, auf eine Senior Entwicklerstelle. Ich soll mitbringen, sehr gute C# Kenntnisse, umfangreiche Erfahrung in der Cloud (Azure, Administration, Verwaltung, AzureDevOps).

    Ich wurde ausgequetscht zu den Cloudgeschichte, musste Fragen zur den ganzen XaaS Lösungen und deren Skalierungsmöglichkeiten beantworten. Dann sollte ich von meinen Erfahrungen der DeliveryPipeline Erzählen und sollte eine solche fiktive Aufbauen, welche Tests ich schreiben würde etc. Umfangreiche Erfahrung mit Docker und Kubernetes sollte ich natürlich haben, ich solle auch Microservice Architekturen aufbauen können und wurde nach den gängigen API Gateways befragt und welche sich wo eigenen und wo nicht. Welche Versionierungskonzepte ich bevorzugen würde und die Rechteverwaltung. In den gängigen Datenbanken, SQL Server, MySQL, CouchDB und CosmosDB soll ich fit sein. Nach RabbitMQ und dem Azure Service Bus wurde ich auch befragt. Natürlich beinhaltet die Stelle auch noch Frontendentwicklung, ob ich mich mit Bootstrap auskenne, welche anderen HTML5 Frameworks ich noch beherrsche. Und für die Stelle muss ich natürlich auch fit sein in AngularJS und ReactJS.

    Achso und ein großes Projekt läuft derzeit auch noch in PHP, da sollten dann auch aktuelle Grundkenntnisse vorhanden sein oder die Bereitschaft sich diese anzueignen.

    Dazu beinhaltet die Stelle noch ThirdLvl Support und die Teilprojektleitung bzw. die Verantwortung des Projektes gegenüber dem Kunden.

    Ich war recht gut vorbereitet und das sind so im Großen und Ganzen auch die Themen, in denen ich arbeite, von daher gab es keine wirklichen Wissenslücken. Beworben hatte ich mich mit 73k, da wurde ich dann och gefragt ob darauf bestehen würde, denn das würde die Stelle nicht hergeben, man sei eher im Bereich bis 65k. Dort läuft alles mit Vertrauensarbeitszeit und für die anfallenden Überstunden ist jeder selbst verantwortlich.

    Man wird sich bei mir melden, der nächste Schritt, wenn ich weiterkomme, ist ein kleines Konzept, das ich schreiben soll und dann ein Probearbeitstag. Wobei das für mich schon sehr schwierig wird, da es gerade sehr schwierig ist kurzfristig Urlaub zu bekommen.


     
    Klar, der Junior bekommt sein Gehalt auch in Vorleistung und man erwartet das er sich weiterentwickelt und der Linux Admin ist auch schlechter Vergleich, aber für mich gerade ein Beispiel welches aktuell ist. Ich finde auch, dass die Relation von den Erwartungen zum dem bezahlenden Gehalt einfach nicht passt.

  5. Haha
    ExDev reagierte auf SnarlingDog in Fachkräftemangel - Gründe und Auswege   
    Jup ?
    Historisch gewachsen, die klassische Ausrede für fehlende Architektur, passt hier auch ganz gut ^^
    Vor 7 Jahren waren wir 5 Entwickler und ein Projekt, über die Jahre kamen neue Projekte (und ganz alte) hinzu und die Entwickler fluktuierten ein wenig und wurden weniger. Stand heute ist, wir sind noch zwei Entwickler, wir betreuen 8 Projekte und entwickeln davon eigentlich 2 noch aktiv weiter. Aber leider gibt es inzwischen auch kaum mehr ein Produktmanagement, so kommen die fachlichen und technischen Anfragen alle bei uns zwei Entwicklern raus. 
    Vermutlich gab es, als das alles noch im Einklang war, auch genug Zeiten, in denen ich keine 40h die Woche gearbeitet hab. Aber irgendwann hat sich das eben gedreht und seit eineinhalb Jahren tracke ich die Zeit und was da raus kommt ist nicht mehr feierlich. Ich wäre auch schon viel früher weg, aber ich bin die meiste Zeit im HomeOffice und die Fahrzeit, die ich mir dabei spare, gleicht einiges aus. Allerdings nicht die fehlende Anerkennung und die Aussicht das es eher schlimmer als besser wird. Jetzt sind wir beide auf der Suche und in 4 Monaten spätestens, sind wir auch beide weg. Nicht ganz ohne Schadenfreude, bin ich gespannt was dann passiert, denn Gespräche gab es oft genug.
    Ist mir schon mehrfach beim Urlaubsübertrag ins neue Jahr so passiert, soll bei uns eigentlich nicht der Fall sein, war aber Situationsbedingt notwendig und auch im Vorfeld abgestimmt und trotzdem ging Urlaub verloren. Blöd auch, dass ich sonst keine Nachweise hatte, zum Glück aber Emails mit dem Vorgesetzten wo das drin stand, denn die Personalabteilung war sich keiner Schuld bzw. keines Problems bewusst.
  6. Like
    ExDev hat eine Reaktion von monolith erhalten in Anwendungsentwickler Einstiegsgehalt   
    Das sind Ausnahmen, kein Dauerzustand. Es ging nur darum, dass das auch niemanden interessiert.
    Und zum selbständig machen, gehört eben auch dazu ein Produkt zu haben oder entsprechende Kundenakquise zu betreiben. Für ersteres fehlt mir die Idee und auch meine persönlichen Ansprüche sind zu hoch und für zweiteres bin ich zu wenig extrovertiert.
    Ich bin äußerst schlecht im mich selbst verkaufen und noch schlechter bin ich im blenden.
  7. Like
    ExDev hat eine Reaktion von r4phi erhalten in Anwendungsentwickler Einstiegsgehalt   
    Ich bekomme viel Geld und kann viel im HomeOffice arbeite, woanders würde ich weniger Geld bekommen und müsste mehr anwesend sein.
    Da ich, egal zu welcher Firma, viel Pendeln müsste, ist das eine einfache Rechnung.
  8. traurig
    ExDev hat eine Reaktion von Gurki erhalten in Arbeitsverträge werden immer unverschämter   
    Neues Angebot:
    Anstellung als Senior Software Developer, Fixgehalt 67.000€, nach Probezeit einen variablen Anteil von 6000€ aufgeteilt in Teamziele und Unternehmensziele. Auf Rückfrage kam die Aussage, dass von dem variablen Anteil eigentlich schon immer 50% erreicht werden.
    Zu der Aufgabe als Software Developer, kommt noch die Rolle als Teamleiter und technische Verantwortung für einige Produkte, alte und neu zu entwickelnde und deren laufenden Betrieb, wobei hier nur die Infrastruktur von einem Dienstleister gestellt wird. Releases und Wartungen müssen nach 20 Uhr oder an den Wochenenden durchgeführt werden. Zum abbauen der Zeit kann man früher gehen, oder auch mal nur einen halben Tag arbeiten, komplette freie Tage als Ausgleich gibt es nicht.
    Im ersten Vertragsentwurf sind Überstunden mit dem Gehalt abgegolten, da es keine Zeiterfassung gibt und alles auf Vertrauensbasis läuft, dazu 28 Tage Urlaub. Beides ist der Unternehmensstandard und nicht verhandelbar. 
    Parkplätze gibt es keine mehr, Kontingent ist schon lange ausgeschöpft und die Warteliste lang und dann aber auch nur mit Zuzahlung, müsste mich in einer TG für 69€ einmieten oder Park & Ride, was für mich aufgrund des Standortes aber nicht in Frage kommt. 
    Das ganze in einem Großraumbüro in dem auch der Vertrieb sitzt, ich fand es sehr laut, hab ich angesprochen, bei Bedarf könnten Trennwände aufgestellt werden. Ich hab auch welche davon gesehen, glaube aber nicht, dass die wirklich was bringen. 
    Habe übrigens wieder Probearbeit mit Anschließender Präsentation abgeliefert, hatte vorher gefragt, aber man wollte nicht über Vertragsdetails sprechen im ersten Meeting, waren auch die falschen Ansprechpartner. Die Aufgabe hatte es in sich, war ne harte Mathematische Aufgabe. Ich fand es aber inhaltlich interessant und die Firma hat einen guten Score bei Kununu. Das mit den Überstunden habe ich erst im zweiten Gespräch erfahren. Ich denke die geforderten 70.000€ als Fix wären eventuell noch zu verhandeln.
    Aber auch das werde ich absagen, es ist an machen Stellen nur minimal besser als meine jetzige Beschäftigung, an anderer Stelle aber schlechter und bei den Rahmenbedingungen glaube ich auch nicht, dass es bei nur 40h die Woche bleibt. Ich neige selbst dazu mehr zu arbeiten, gerade wenn es brennt, aber das für umsonst zu machen, sehe ich nicht mehr ein. 
    Jetzt aktuell wieder keine potenziellen Stellen mehr in Aussicht, ich denke das war es für dieses Jahr.
     
     
     
  9. Like
    ExDev hat eine Reaktion von Systemlord erhalten in Wird es künftig schwieriger in der IT ohne Studium?   
    Als Entwickler kann ich das so bestätigen mit dem Hochschulabschluss. Nicht nur einmal habe ich eine Absage mit der Begründung des fehlenden Hochschulabschlusses bekommen. Spiegelt sich auch in den Stellenausschreibungen wieder, für Admins wird seltener ein Studium verlangt. In den Konzernen sind die Entwicklerstellen meist auch recht hoch eingruppiert in der Entgelttabelle.
    Ist bei unseren Ausschreibungen nicht anders, wobei es mir egal ist, ich aber nicht weiß, was HR schon vorfiltert. Mein Chef freut sich aber wenn ein "billiger" FIAE sich bewirbt, der will mit zig Jahren Berufserfahrung das gleiche, was der Absolvent der DHBW direkt zum Berufseinstieg haben möchte.
    Bei uns ist man jetzt auch auf den Trichter gekommen FIAEs ausbilden zu wollen. Den Vorschlag hatte ich schon vor 4 Jahren gemacht, da hatten wir aber noch Luft und der Bedarf war nicht so hoch. Jetzt brennt die Hütte, also Azubis her. Natürlich muss der mindestens Abitur haben, besser noch ein abgebrochenes Informatikstudium, weil zum richtig Ausbilden ist ja keine Zeit. Meine Einwände, dass der mit Abitur, der sich wirklich dafür interessiert, eh studieren geht und der Abbrecher der wirklich was kann auch eher auf einen Quereinstieg aus ist, werden schön ignoriert. Ich glaube nicht, dass wir einen geeigneten Kandidaten finden, zumal wir wieder erst nächstes Jahr anfangen zu suchen. Aber Schuld ist dann eh wieder der Fachkräftemangel.
  10. Like
    ExDev hat eine Reaktion von Errraddicator erhalten in Arbeitsverträge werden immer unverschämter   
    Hab ich jetzt inzwischen auch versucht.
    Jetzt sind 5 Monate um, wir selber finden keine Leute, die Situation verbessert sich also nicht und ich selbst komme nicht weg hier. Bewerbungen waren es um die 40 als Entwickler, Team-Lead oder Projektleiter bzw. Kombinationen davon, daraus ergeben haben sich 17 Gespräche.
    Teamleiter und Projektleiter stellen kommt meist recht schnell eine Absage, auf Rückfrage war häufig der fehlende Hochschulabschluss die Ursache, hatte ich aber auch bei einigen Entwicklerstellen, gerade bei größeren Firmen.
    Ein Gespräch hatte ich bei einem großen Konzern, da wurden auch FIs als Entwickler gesucht, ein Gehaltswunsch war nicht gefordert. Einstieg wären um die 50k gewesen, letztlich eine Absage bekommen, aber die Stelle hatte mir eh nicht zugesagt. Da komplett ohne Verantwortungen, also reiner Programmierknecht.
    Ansonsten scheint Vertrauensarbeitszeit und abgegoltene Überstunden inzwischen der Standard zu sein, kam mir sehr häufig unter, aber angeblich machen alle keine Überstunden. Hieß es hier damals auch, stimmt vermutlich auch für die Personalabteilung, nicht aber in der Entwicklung. Und von dem Plan, nicht mehr für weniger als 30 Tage Urlaub zu arbeiten, muss ich auch abweichen, bietet kaum eine Firma. Wobei es nicht bei allen Gesprächen zu Vertragsdetails gekommen ist, einige sind auch am Gehalt gescheitert.
    Nur zwei Firmen haben übrigens direkt eine Erstattung der Vorstellungskosten angeboten. Alle anderen haben es ausgeschlossen bzw. es wurde nicht angegeben und auf Rückfrage, nach dem Gespräch verneint. Auf den gesetzlichen Anspruch zu bestehen, wollte ich dann aber auch nicht. Auch wenn es meist so um die 30€ waren.
    Jetzt wird es leider wieder etwas stressiger, somit schaffe ich es nicht irgendwelche Vorstellungsgespräche wahr zu nehmen, vor allem da ich Pendler bin und mich entgegengesetzt zu meinem Wohnort bewerbe, also schnell mal 100km einfach zusammen kommen würden und da ich eh nicht vor frühestens 18 Uhr aus dem Büro komme, reicht das nicht. Und Urlaub gibt es derzeit auch keinen.
    Somit erstmal wieder Pause, aber mir gehen auch die Stellen zum Bewerben aus, von daher passt das.
    Was ich auch noch in Betracht ziehen werde, sind dann doch wieder die Personalvermittler, wobei ich mit 2 schon schlechte Erfahrung gemacht habe, da meine Daten unerlaubt an Tochterfirmen und andere Dienstleister weitergegeben wurde und ich inzwischen weiß wie die Arbeiten, da wir auch welche beauftragt haben. Die arbeiten nicht wirklich für den Bewerber, sondern nur für die schnelle Provision, auch gerne auf Kosten des Bewerbers. 
     
     
     
     
     
  11. Like
    ExDev hat eine Reaktion von Errraddicator erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Das kommt auch schwer drauf an in welcher Region man lebt und welche Ausgaben man so hat.
    Wenn die gebrauchten Einfamilienhäuser bei 400.000€ los gehen, macht es doch noch einen Unterscheid. Als Alleinverdiener mit Kindern, könnte ich mir mit 70k hier kein Haus leisten. Wir sind Doppelverdiener, das Haus ist aus den 60igern und unsere Autos sind beide weit über 10 Jahre alt. Ist zwar nur hypothetisch, aber ich denke schon, dass für mich 80,90 oder gar 100k noch einen Unterschied machen.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung