Jump to content

DarkerAngel13

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    35
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

DarkerAngel13 hat zuletzt am 18. August gewonnen

DarkerAngel13 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. So jetzt hab ichs glaub ich geschafft. War gar nicht so einfach... Hier noch mal die Projektdoku Dokument0.pdf
  2. Danke dir. Dann lad ich sie hier nochmal hoch.
  3. stimmt, daran hab ich jetzt gar nicht gedacht. Danke. Ich ändere das gleich mal ab. Lider kann ich die Doku nicht mehr rausnehmen und abändern.
  4. Ich möchte euch hier meine Doku vorstellen, auf die ich 73 Punkte erreicht habe. Den Thread vom Projektantrag hab ich vorsichtshalber auch noch dazugenommen.
  5. DarkerAngel13

    Wie bzw was in das Fazit?

    Okay, danke für deine Worte. Mit der Einführung meinte ich, dass es sich selbst erklärt. Beim Endanwender: leicht aufgebaut, übersichtlich, Soll ich im Fazit auch sagen, dass ich bei dem HelpDesk System nur den Teil mit dem Ticketsystem getestet habe? Denn der ServiceDesk Plus beinhaltet auch Funktionen, wie Netzwerküberwachung, Lizenzmanagement, Oder soll ich das in der Doku mit in den Funktionstest mit rein schreiben. Da ich drei Probleme mit dem HelpDesk nachgestellt habe. Meldung an den Support über ein Ticket im Webportal, über den Live Chat und über einen Anruf.
  6. DarkerAngel13

    Wie bzw was in das Fazit?

    Hallo, ich sitze gerade an meiner Dokumentation und schreibe gerade das Fazit. Das ist bisher mein Fazit. Der ServiceDesk Plus ist ein sehr mächtiges, umfangreiches HelpDesk-System. Allein die Konfiguration ist für jemanden, der sich mit der Materie nicht auskennt, fast unmöglich diese alleine zu stemmen. Das Testen als Endanwender (Kunde) und Anwender (Techniker; First- /Second-Level-Support) war dafür recht einfach. Eine Problemmeldung über das Webportal ist als Endanwender mit ca. 5 Klicks erledigt. Auch als Anwender bedarf es keiner großen Einführung. Der ServiceDesk Plus wird nach der Dokumentation von der Geschäftsführung zu einem späteren Zeitpunkt ins Produktivsystem übernommen. Hab keine Ahnung, ob ich das so stehen lassen kann oder umändern soll?
  7. DarkerAngel13

    Vorläufige Ergebnisse Sommer 2018

    IHK Regensburg FISI GA1: 42 GA2: 67 WISO:83 Gesamt: 60
  8. DarkerAngel13

    Fachgespräch

    Ich denke mal, dass dann Fragen zum Thema Verschlüsselung kommen wird. Keine Ahnung wie ein Fachgespräch ablaufen wird, da ich meines erst im Juli habe.
  9. DarkerAngel13

    Bewerbungsfotos (bei Frauen)

    Ich hab bei meinen Bewerbungsfotos fürs Praktikum T-Shirt und offenes Hemd getragen.
  10. DarkerAngel13

    Doppelte IP bei einer Netzwerkkarte

    Nein war keine. Ich hab mich noch nie so richtig mit den IP-Einstellungen auseinander gesetzt. Dadurch das ich jede Woche meinen Standort wechsle hab ich immer die IP-Einstellungen mir automatisch per DHCP zuweisen lassen.
  11. DarkerAngel13

    Doppelte IP bei einer Netzwerkkarte

    Also kann man quasi einer Netzwerkkarte mehrere IP-Adressen zuweisen.
  12. DarkerAngel13

    Doppelte IP bei einer Netzwerkkarte

    Hi, ich hab hier etwas was ich nicht verstehe. Ich habe bei meinem Laptop die IP-Einstellungen mit der Hand vergeben, aber mit zwei unterschiedlichen IP-Adressen. Wie kann es sein, dass bei einer Netzwerkkarte gleichzeitig zwei IP-Adressen vergeben werden können?
  13. Das ist der überarbeitete Projektantrag. Und er wurde genehmigt. 1 Thema der Projektarbeit Einführung eines neuen Help-Desk-Systems 2 Geplanter Bearbeitungszeitraum Beginn: 02.04.2018 Ende: 11.06.2018 3 Projektbeschreibung Bei meinem Projekt handelt es sich um ein internes Projekt, welches ich vorerst in einer Testumgebung laufen lassen werde. Nach erfolgreicher Genehmigung und Einführung desProjekts im Unternehmen wird der Helpdesk fest in das bestehende System übernommen. Derzeit arbeiten die verschiedenen Supporter des First- und Second-Level mit dem Ticket System Microsoft SCSM (System Center Service Manager) das auf einem Windows Server 2012 R2 läuft. Das jetzige System soll umgestellt werden, da es weitere Features benötigt, die der SCSM nicht bietet, z. B. sollen die Auftraggeber den Fortschritt der Ticketbearbeitung einsehen können und benachrichtigt werden, wenn das Ticket vom Support nach erfolgreicher Problemlösung geschlossen ist. Installiert werden soll das neue Help-Desk-System auf einem aktuellen Server-Betriebssystem (Windows Server 2016). Es soll sowohl auf Windows 10 Clients laufen, als auch abwärtskompatibel zu Windows 7 sein, da noch nicht alle Clients auf Windows 10 aktualisiert sind. Durch die kontinuierlichen Updates von Microsoft wird die Sicherheit von Windows 10 gewährleistet. Meine Aufgaben die während des Projekts unter anderem auf mich zukommen, ist die Auswahl der Serverart (Hardware oder Virtuell), die Installation und Konfiguration des Servers, sowie auch des Help-Desk-Systems. Danach folgt die Konfiguration des Help-Desk-Systems. Wenn diese Schritte abgeschlossen sind, durchläuft der Helpdesk eine Testphase. Sämtliche Entscheidungen werden mit Werkzeugen des Projektmanagements unter Berücksichtigung kaufmännischer und wirtschaftlicher Gesichtspunkte getroffen. Die Anforderungen an das neue Help-Desk-System sind unter anderem, dass es über einen Webbrowser ausführbar sein soll, damit auch von Außerhalb der IT auf den Helpdesk zugegriffen werden kann. Auch soll die Mobile Unterstützung über Smartphones und Tablets möglich sein, damit Problemfälle vor Ort sofort aufgenommen werden können. Es sollen mehr Möglichkeiten vorhanden sein, Probleme an den Support zu melden, z. B. per E-Mail. Eine Knowledge Base sollte vorhanden sein, damit man Anleitungen zu Problemlösungen allen zur Verfügung stellen kann. Zusätzlich soll das Help-Desk-System über eine Funktion verfügen, die Benutzerdaten direkt aus dem Active Directory oder LDAP integriert. 4 Projektumfeld Während meiner Ausbildung zur Fachinformatikerin Systemintegration absolviere ich mein Praktikum in der Klinikum Ingolstadt GmbH. Dort sind ca. 3000 Mitarbeiter angestellt. Die IT-Abteilung kümmert sich um die komplette IT-Infrastruktur mit 450 Servern, 1500 Endgeräten und 3000 Benutzern und sorgt damit für den reibungslosen Ablauf in der Informationstechnologie im Haus, in den Außenstellen und den dazugehörenden Gebäuden. Diese komplexe Situation muss das neue Service-Desk-System bewältigen können. 5 Projektphasen mit Zeitplanung Initialisierungsphase: Auftragsbesprechung 1h Ist-Analyse 2h Planung: Soll-Konzept 3h Nutzwertanalyse 1h Auswahl des Help-Desk-Systems 3h Vergleichsaufstellung 2h Durchführung: Installation und Konfiguration des Servers 2h Installation des Help-Desk-Systems 2h Konfiguration des Help-Desk-Systems 4h Funktionstest 4h Abschluss: Vergleich Ist- und Sollzustand 1h Anfertigung des Handbuches 3h Einweisung der Mitarbeiter 2h Anfertigung der Dokumentation 5h Gesamt: 35h 6 Dokumentation zur Projektarbeit Nutzwertanalyse Vergleichsaufstellung 7 Anlagen keine 8 Präsentationsmittel PowerPoint Präsentation mit Laptop und Beamer
  14. So, Projektantrag wurde am Montag bei der IHK eingereicht.
  15. Mein Ausbildungsbetrieb investiert kein Geld in mich. Der bekommt Geld für mich.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung