Zum Inhalt springen

Jobs auf dem flachen Land


Empfohlene Beiträge

Tag,

so, die Prüfung ist überstanden ... und nun ?

Mag ja sein daß "ach so viele" Informatiker gesucht werden und wir diesen Bedarf nur mit Leuten aus dem Ausland decken können, aber wie sieht`s auf dem flachen Land aus ?

Wie ich dazu komme ?:

Ich wohne in einer Kleinstadt im Münsterland (ca. 80.000 Einwohner). Und ich möchte (vorerst wegen Geld- und Mobilitätsmangel) nicht hier weg. ich habe die Prüfung ganz gut bestanden und suche schon seit einiger Zeit einen neuen Wirkungskreis, wie man so schön sagt. Ich habe seit ca. 6 Monaten anzeigen bei den einschlägegigen Jobbörsen laufen, auf die Seite vom Arbeitsamt schaue ich fast auch täglich (wobei die Jobbörse vom Arbeitsamt noch nicht mal etwas von Fachinformatiker oder Informatikkaufmann kennt).

Nur: ICH FINDE KEINE STELLE IN MEINER STADT!!!!

Düsseldorf, Duisburg etc. ... alles kein Thema jede Menge offene Stellen. Aber hier in einer Kleinstadt????

Also sagt mir, wenn ich mich irre, aber irgend etwas kann doch da nicht stimmen. Zumindest wenn man auf dem flachen Land wohnt und nicht in der Großstadt....

Ich glaube ich muß mich nächste Woche arbeitslos melden.......

Dazu eine kleine Anekdote am Rande:

Ich habe eine Lehre zum KFZ-Mechaniker hinter mir. Als ich mit der Lehre fertig war, haben gleich 3 Werkstätten hier dichtgemacht. also hbe ich gedacht, mache ich mein Hobby zum Beruf, in 3 Jahren sollen ja 350.000 Jobs offen stehen in diesem Bereich. Und was ist nu ? Die "Boom-Branche" IT kommt ins stottern, genau dann, wenn ich meine Lehre abgeschlossen habe. Aber KFZ-Mechaniker-Stellen könnte man im Moment gleich im Dutzend billiger bekommen ;)

Was für eine Wunderbare Welt......

der captain

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geld und Mobilitätsmangel???

Wenn du fertig bist bekommst du jetzt doch Kohle, und da du doch KFZ-Mechaniker bist, bastel dir halt nen Auto :D

Nein, im Ernst, ich kann dich schon verstehen, wenn du nicht von Freundin und Freunden wegziehen möchtest, manchmal muß es aber leider so sein :( Ich hab´s schließlich auch mal geschafft aus Wolbeck wegzuziehen (allerdings mit 15) :D

[ 19. Juni 2001: Beitrag editiert von: Argonaut ]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Glaub mir, ich würde es wirklich gerne machen, also hier wegziehen. Freundin/Freunde ist eher zweitrangig. Das sind eher familiäre Problemchen die mich bewegen hier zu bleiben.

Aber es ist nun mal so:

1. hab ich kein Auto

2. (noch) keine Kohle

3. Und soviel verdient man hier nicht.

Das heißt also daß ich quasi erstmal gezwungen bin hier zu bleiben, um erstmal ein wenig Kapital anzuhäufen. Danach kommt nen Auto. Dann ist man mobil und kann auch weiter weg arbeiten. Und dann kann man sich ja weiter überlegen, ob man großartig umzieht ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Pendeln ? hier ? haha!

Hier braucht man mit dem Bus 3 Stunden um 50 km bis zur Berufs-Schule zu bewältigen. Und am Bahnhof gibt es nur nen Zug nach Wesel, der alle halbe Stunde fährt aber auch nur bis 22 Uhr weil dann die Bürgersteige und Bahnsteige hochgeklappt werden. ;)

Also öffentliche Verkehrsmittel ? :mad:

Selbst damit ist es nicht weit her.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenn du mir versprichst, dass du statt schalke zum bayern sympathisanten wirst, besorg ich dir und deiner family n visum für münchen und nen job :D

(selbstverständlich in einer kfz werkstatt)

ernsthaft:

kopf hoch, es hat auch vorteile in der kleinstadt, glaub mir. also ich möchte für nix in der welt nach münchen ziehen, lieber 2 wochen arbeitslos und in ruhe nen job suchen. nur dranbleiben und nicht verzweifeln

zeus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original erstellt von CaptainKirk:

<STRONG>Pendeln ? hier ? haha!

Hier braucht man mit dem Bus 3 Stunden um 50 km bis zur Berufs-Schule zu bewältigen. Und am Bahnhof gibt es nur nen Zug nach Wesel, der alle halbe Stunde fährt aber auch nur bis 22 Uhr weil dann die Bürgersteige und Bahnsteige hochgeklappt werden. ;)

Also öffentliche Verkehrsmittel ? :mad:

Selbst damit ist es nicht weit her.</STRONG>

Bin auch Pendler; mir blieb nichts anderes übrig...

Was meint ihr denn, wie ich jeden Tag zur Arbeit/zur Berufsschule komme? Eigentlich sind's ja "nur" 40 Kilometer, aber der Bus fährt solche Umwege, um in jedem kleinen Dorf eventuell mal jemanden mitzunehmen -> macht 60 Kilometer. _Einfach_ 1 3/4 Stunden, macht so am Tag fast 4 Stunden.

Ein Bus morgens (viertel vor sieben) hin und einer abends zurück(viertel vor 5), sodass ich gerade mal meine Arbeitszeiten einhalten kann.

Ich hasse es!!!

Wenn der Bus wenigstens etwas öfter fahren würde, aber neeeee :(

Ist immer voll lustig, wenn ich mal gegen Mittag Berufsschule schluss habe und dann darf ich warten...

Macht im Winter besonders Spaß :mad: - ich hasse Winter :o

Na, mit dem Auto wird dann wohl alles besser *hoff*

Gruß,

Technician

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Kirk

Hier im Münsterland ist es auch etwas schwieriger, da sich die Unternehmen ja auch auf bestimmte Bereiche konzentrieren. In Münster selber hättest du wohl keine Schwierigkeiten, einen Job zu finden. Gut, ich weiss jetzt nicht genau, wo du herkommst, es gibt viele 80.000-Einwohner-Orte im Münsterland. Wie weit ist es denn bis nach Münster ? Denn wenn alles nicht hilft, musst du längere Anfahrtszeiten in Kauf nehmen. Ich bin auch jeden Tag knapp 4 Stunden unterwegs... für eine Entfernung von 50 km (Hin- u. Rückweg zusammmen).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@promillo

Da beneide ich eher dich (jedenfalls solange ich noch kein Auto habe).

Du fährst doch bestimmt mit dem Auto ins Büro, oder?

Im Gegensatz zum Bus muss man aufs Auto nicht warten, man kann es nicht verpassen und es fährt nicht nur zweimal am Tag zu festgelegten Zeiten. Noch dazu hat das Auto den genialen Vorteil, dass es überall hin fährt - sogar zum Kunden :D

Und für 70 Kilometer braucht man bestimmt nicht 1 3/4 Stunden...

Aber wenn ich ein Auto habe, dann kannst du wieder neidisch schaun ;)

Gruß,

Technician

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Schitzu:

Wenn ich mit 180 Sachen durchrauschen koennte, waere das auch kein Problem. Leider gibt es erst mal eine Strecke (Ca 40 km) durch die Odenwald-Pampa, und das mit diversen Kaeffern OHNE Umgehungsstrasse, dann noch die A3 (ca 30 km)zwischen Hanau und Frankfurt. Und natuerlich Frankfurt, der Alptraum jedes Autofahrers, selber. Das summiert sich auf min. 1 Stunde, normale 1,5 Std und nicht selten auf 2 Stunden. Wenn dann noch Urlaubsanfang ist, kanns noch schlimmer werden.

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung