Zum Inhalt springen

Suche Hilfe: Karriere als (PHP-)Programmierer


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Community,

ich bin derzeit 18 Jahre alt und auf einer Schule wo ich nach 3 Jahren "Informationstechnischer Assistent" sein kann. Leider bin ich nicht mehr sehr glücklich dort, da unsere Lehrer (die ich bisjetzt kennengelernt habe) nicht wirklich irgendwas können und die Chancen meiner Meinung als ITA auch nicht besonders aussehen für die Zukunft.

Wir lernen unvaliden, schlechten HTML-Code, im Fach "Datenbanken" lernen wir das Abtippen von Word und Excel-Dokumenten.

Zwar habe ich auch meine Schwächen (Mathematik; Elektrotechnik) aber ich denke ich bin zumindest was die Programmierfächer angeht überqualifziert. Nun weiß ich nicht so recht was ich machen soll und hoffe das ein paar von euch mir vielleicht dabei helfen können

Meine derzeitigen Fähigkeiten,

also was ich wirklich gut beherrsche ist:

- (X)HTML, CSS

- PHP

- MySQL

In JavaScript, AJAX sowie in diversen Frameworks habe ich Grundkenntnisse.

Auf jeden Fall liegen Welten dazwischen was ich hier mache und was wir in der Schule lernen :-)

Bis jetzt habe ich mir nebenbei etwas mit dem Erstellen von Internetprojekten oder das Verändern von bestehenden Projekten dazu verdient.

Dabei habe ich gemerkt, das ich das wirklich gut kann, den Kunden meine Arbeit gefällt und ich mir das für später auf jeden Fall vorstellen könnte. Außerdem bin ich der Ansicht das sich damit wenn man wirklich gut ist auch sehr viel Geld verdienen lässt, wäre auch nett wenn jemand mir hier zu was sagen könnte

Nun frage ich mich, was soll ich machen,

- eine Ausbildung als Fachinformatiker(Anwendungsentwicklung?,

wenn ja - bei einem großen Unternehmen? - oder lieber bei einem fachbezogenen - kleineren Unternehmen wo ich mit PHP etc. arbeiten kann?

- auf der Schule bleiben, danach Fachabitur haben und

ITA sein, aber im Endeffekt wahrscheinlich nicht viel dazu gelernt?

- selbständig machen?

Wäre eigentlich mein momentaner Traum, nur weiß ich das sowas ganz und garnicht einfach ist und stark in die Hose gehen kann, daher denke ich sollte man zuerst eine Ausbildung sicher haben..?

Gut nun habe ich viel geschrieben, falls sich jemand die Mühe gemacht hat und das alles gelesen hat, ich freue mich über jede Antwort. Gerne könnt ihr auch per E-Mail mit mir in Kontakt treten:

E-Mail: progelite[at]gmx.de

MfG,

float64

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist immer sinnvoller einen höheren Abschluss zu machen. Als Fachinformatiker (FIAE) wirst Du evtl nicht zwangsläufig nur mit PHP arbeiten, denn es kommt einmal auf den Ausbildungsbetrieb an, die Schule nutzt evtl andere Sprachen und wenn Du später wechselst, musst Du wieder etwas neues lernen.

Außerdem gehören zu dieser Ausbildung auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse, sowie Planung und Durchführung von Projekten.

Die Sache mit dem Geld ist relativ, Leute mit höher qualifizierten Abschlüssen, haben oft auch einen höheren Verdienst. Überlege Dir auch, ob Du in diesem Beruf die nächsten 40 Jahre bleiben möchtest.

Schau Dir einfach mal die genauen Berufsbilder an

Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus float64,

an Deiner Stelle würde ich mich nicht so auf die Dir schon bekannte Programmiersprache beschränken. Programmiersprachen kommen und gehen. Das, was Du heute darüber weißt, ist morgen ein alter Hut. Auch ich denke, Qualifizierung schadet nicht. Wenn Du in die Praxis willst, dann ist der FIAE schon ein guter Einstieg. Wenn Du von vornherein einen Hochschulabschluss anstrebst, dann kannst Du den auch gleich in Angriff nehmen. Ein vorgeschalteter FIAE-Abschluss ist zwar hilfreich, aber in meinen Augen nicht so sehr, dass man zwei oder drei Jahre dafür hergeben sollte, wenn man eh nichts damit anfangen will.

Ein erster Weg können ja Praktika sein, damit kannst Du auch ausloten, welche Art von Firma Dir besser passt. Ich habe z.B. in einer relativ großen Firma gelernt (FIAE), bin aber jetzt in einem kleineren Consulting-Unternehmen, was mir sehr viel besser liegt.

Schöne Grüße,

Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und danke für Eure Antworten erstmal,

also im Grunde genommen will ich so schnell wie möglich arbeiten - nicht mehr lernen - zumindest nicht in einer Schule. Mein Ziel ist eigentlich nur möglichst viel Geld verdienen, wie wäre mir relativ egal, nur bei der Webentwicklung weiß ich, das ich es kann und das sich damit (viel) Geld verdienen lässt.

Angenommen ich würde die Schule jetzt zu Ende machen, hätte ich Fachabitur und wäre Informationstechnischer Assistent (ITA). Danach müsste ich allerdings wieder eine Ausbildung (z.B. zum FIAE?) machen, weil ITA alleine denke ich viel zu wenig Qualifikation ist um damit viel Geld zu machen ..

Praktika kann ich ja nicht machen solange ich zu der Schule gehe, wir haben zwar auch interne und externe Praktika in der Schule, die aber erst im 2. Ausbilungdsjahr (intern ist sinnlos, extern mag vielleicht ein oder andere gute Firma dabei sein, aber hier auch wieder, als ITA will ich nicht arbeiten)

Kann man denn mit (befriedender ~2.8) mittlere Reife und FIAE schon was anfangen? Wie sieht es da mit dem Gehalt aus. Oder würde man viel mehr verdienen wäre man FIAE+Fachabitur?

Für weitere Antworten bin ich dankbar!

mfg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also im Grunde genommen will ich so schnell wie möglich arbeiten - nicht mehr lernen - zumindest nicht in einer Schule. Mein Ziel ist eigentlich nur möglichst viel Geld verdienen, wie wäre mir relativ egal, nur bei der Webentwicklung weiß ich, das ich es kann und das sich damit (viel) Geld verdienen lässt.

ruhig Brauner, ruhig.

Erstmal wäre ich bei der Webentwicklung eher vorsichtig mit dem Ausdruck "viel Geld". Die meisten Webentwickler die ich kenne knappsen eher (vor allem die Selbstständigen), als das sie in Reichtum schwelgen. Dies bestätigen auch die unabhängigen Statistiken, dass der Durchschnitt-Webdeveloper eher am unteren Ende in der IT-Verdienstskala steht.

Wenn es dir Spass macht, dann ist das ja auch supi. Aber vielleicht kannst du mit einer Ausbildung zum FIAE (mit 21 bist ja noch jung) doch noch dein Spektrum erweitern und dich danach noch immer entscheiden, ob im Webbereich bleibst (als Angesteller oder als Selbstständiger) oder vielleicht was anderes machen willst.

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

was steht den eher am oberen Ende der für mich erreichbaren

Berufe aus IT-Verdienstskala? Bin hier auch für aktuelle Links zu diesem Thema dankbar.

Eine Ausbildung zum FIAE würd eich ja gerne machen die Frage ist nur ob ich nun die Schule zu Ende machen soll, oder direkt auf einen FIAE-Platz bewerben und wenn ja wo usw.

@Rumpel84: Von reich werden war nie die Rede.

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe in der Realschule meinen erweiterten Realschulabschluss gemacht und gleich danach die schulische Ausbildung zum technischen Assistenten für Informatik angefangen. Gleich nach der Realschule hatte ich keinen ordentlichen Ausbildungsplatz bekommen. Bei Media Markt hätten sie mich als Kaufmann im EH genommen, aber ich wollte was richtiges.

Das eine Jahr bei den technischen Assistenten hat dann doch ausgereicht um nen Ausbildungsplats als FIAE zu bekommen. Diese schulischen Berufe sind meiner Meinung nach ne gute Vorbereitung für die Ausbildung, aber können diese nicht ersetzen. Du erhälst da eigentlich kostbares Wissen.

Aber das musst du natürlich sehen ob du da bleibst oder dich lieber selbstständig machst ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wäre ja bei mir jetzt praktisch die selbe Situation. Ich könnte mich ja bewerben für einen Platz als FIAE, und wenn ich nicht genommen werden kann ich immernoch ITA weitermachen, nur die Frage die ich mich dann frage ist:

Kann man denn mit (befriedender ~2.8) mittlere Reife und FIAE schon was anfangen? Wie sieht es da mit dem Gehalt aus. Oder würde man viel mehr verdienen wäre man FIAE+Fachabitur?

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Durchschnitt war 2,3. Aber das sollte trotzdem kein Problem sein.

Bei uns schaut man gerne auf die Naturwissenschaftsfächer: Mathe, usw.

Aber die anderen wie Deutsch, Englisch und so sollten auch nicht schlecht sein.

Ich denke wenn man übernommen wird, dann ist es doch super. Wenn nicht, dann könnte es schon Schwierigkeiten geben einen Job zu finden. Aber nach der Ausbildung gibts ja noch genug möglichkeiten der Weiterbildung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

was steht den eher am oberen Ende der für mich erreichbaren

Berufe aus IT-Verdienstskala? Bin hier auch für aktuelle Links zu diesem Thema dankbar.

Siehe meine Sig. zum Thema Gehalt.

Die IT ist toll, du brauchst kein Diplom, Staatsexamen, Schnickschnack um irgendetwas machen zu dürfen/können. Es ist nur eine Frage, wie du an das KnowHow rankommst. Meist geht das eben nur über Berufserfahrung und somit ist die Frage .. Wie komme ich in eine gescheite Firma?

Am leichtesten ist der Einstieg oft mit akademischen Titeln. Die Ausbildung ist natürlich auch ein guter Einstieg, da man ja die "Eigengewächse" auf die eigenen Bedürfnisse trimmen kann. Danach kommen die Quereinsteiger.

Wenn du aber mal ein paar Jahre "drin bist" im Job, dann ist meist egal, was du für ein Titel an der Klotüre hängen hast (ausser du willst beim Staat arbeiten) - dann zählt nur noch dein Können.

Beim ITA kenn ich mich nicht aus, aber wenn ich so die Beiträge im Forum durchlese ists meist nicht so der Hit.

@Rumpel84: Von reich werden war nie die Rede.

Mein Ziel ist eigentlich nur möglichst viel Geld verdienen

Naja, eigentlich schon.

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann man denn mit (befriedender ~2.8) mittlere Reife und FIAE schon was anfangen? Wie sieht es da mit dem Gehalt aus. Oder würde man viel mehr verdienen wäre man FIAE+Fachabitur?

Mensch, reitet doch net immer auf den Nachkommastellen eures Schulabschlusses rum, der genaue Schnitt ist sowas von unwichtig (solang er sich natürlich im gemässigten Rahmen hält). Viel wichtiger ist, wie du dich in deiner Bewerbung und vor allem danach im Vorstellungsgespräch verkaufst. Am Gehalt in der freien Wirtschaft ändert dein Schulabschluss in Verbindung mit dem FIAE (zum Glück) überhaupt nichts, da wird nach Branche, Region und Leistung bezahlt.

Mein Ratschlag an dich:

Millionär wirst du so schnell auf jeden Fall nicht, also versuch doch einfach, deinen Lebensunterhalt mit dem zu verdienen, was dir Spass macht. Mach deine Schule fertig (Abschlüsse & Zertifikate sind immer gut), versuch dir nebenher schon ein Standbein aufzubauen (Kundenakquise, -betreuung, Referenzen) und mach dich nach deiner Schule selbstständig. Ein Spaziergang wird das natürlich nicht, du wirst mit Sicherheit in den ersten Jahren wesentlich mehr arbeiten als du als Angestellter müsstest, aber du bist dafür dein eigener Chef. Ich weiss wovon ich rede, ich war selbst fast 5 Jahre selbstständig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine aktuelle Situation erinnert mich an meine damalige Situation -

ich war Realschüler und begeisterer PHP / MySQL - HTML und CSS programmierer :-)..

Also machte ich mich selbstständig und sammelte Erfahrungen in verschiedenen kleinen Unternehmen -

Nach der 10. Klasse wollte ich auch endlich weg von der trockenen Realschule,..

ich bewarb mich darauf hin (logischerweiße) als Fachi und arbeite nun bei Wüstenrot & Württembergische (Ludwigsburg) - mit 20.000 Clients - ca.800 Informatiker...

-----------

Ich dachte davor, dass ich mich mit "Computern" gut auskenne - :D - COBOL, PL/1 und Windowsdomänen waren damals noch ein Fremdwort für mich. Geschweige denn professionelles Projektmanagement oder "richtige" Budgetplanungen.

-----------

Sich vollständig selbstständig zumachen - speziell als Webentwickler - ist heutzutage kaum bis garnicht mehr möglich - für einen Schüler mag es sich viel anhören, wenn man pro Monat ein 2.500€ Projekt hat - für nen Selbstständigen ist das gerade mal ausreichend.

Zum Einstiegsgehalt als gelernter Fachinformatiker kann man auch von ca. 2300€ Brutto reden. ( was auch nicht sonderlich viel ist, aber fürn Einstieg ok)...

----------

evtl. Interessant: Wenn du ein Arbeitstier bist (wie ich :bimei) kannst du dir nebenbei noch ein gutes Standbein machen und das wissen deiner Ausbildung nebenher verwenden.

Davon leiste ich mir zumindest meine Hardware bzw. Software für meine Freizeit (gottseidank ist das iphone "geschäftlich genutzt :mod: )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@float64

Also wenn es tatsächlich so ist, dass Du mit dieser ITA-Schule am Ende durch entsprechende Prüfung das Fachabitur (Fachhochschulreife) bekommst, würde ich diese Schule zu Ende machen, eben um den Abschluss zu bekommen (der ITA ist dabei dann eher nebensächlich, aber Du hast dann einen guten Schulabschluss, wenn der NC nicht zu schlecht ist.) Danach kannst Du an einer FH studieren, was evtl. zu empfehlen wäre.

Wenn Du die Schule abbrechen solltest, hast Du zwar natürlich weiterhin deinen Realschulabschluss und weitere 3 Jahre später die Ausbildung, aber leider nicht die Möglichkeit, zur FH zu gehen, das fände ich persönlich etwas schade. Außerdem ist es meiner Meinung nach, wie ich schonmal geschrieben habe, immer sinnvoll, den höchstmöglichen Schulabschluss zu machen, der eben nur möglich ist, denn Du möchtest ja deinem späteren Arbeitgeber zeigen, dass auch - zusätzlich zu den (rein) fachlichen Kenntnissen - ein gewisses Maß an Allgemeinbildung vorhanden ist.

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

gleiche Erfahrung musste ich leider auch machen wie du. Die Ausbildung zum ITA ist hier einfach nur erbärmlich... (ganz nebenbei, für ITA´s gibts auch ein forum: it-assistent.de - Portal ).

Ich wollte auch hauptsächlich Programmieren lernen und habe auch mehr gelernt als du, aber noch weniger als möglich gewesen wäre. Das schlimme hier ist, dass die Lehrer die mich unterrichten auch die Azubis unterrichten, und solch eine Berufsschule will ich mir nicht zumuten, daher werde ich danach die Stadt verlassen und hoffentlich das AWIS-Programm in Mainz ( awis | ausbildungsintegrierend Wirtschaftsinformatik studieren ) machen, und hoffen, dass dort die BS besser ist.

Bei mir ist die Ausbildung zwar nur zweijährig, aber ich empfehle sie dir zu machen. 1. Hast eine Berufsausbildung, was schonmal gut im Lebenslauf aussieht. 2. Kriegste das FH nirgendswo anders so hinterhergeschmissen wie in der HBFS denn sind ja echt nur 3-5 Stunden die Woche mehr und davon abgesehen von mathe alles low... Also eine Top-Chance einen guten NC zu schaffen. 3. Ein wenig etwas nimmst du immer mit ;)

Im welchen Ausbildungsjahr/Ausbildungsabschnitt bist du denn gerade? Was würdeste denn davon halten das neben der Schule noch so zu machen. Kannst dich ja neben der Schule selbstständig machen wenn du Schule so easy findest ;)

mfg

Christian, 19, K.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also im Grunde genommen will ich so schnell wie möglich arbeiten [...] Mein Ziel ist eigentlich nur möglichst viel Geld verdienen, wie wäre mir relativ egal
Ach ja, wollen wir nicht alle den Superjob mit maximalem Gehalt, für das wir überhaupt nichts tun brauchen und ohne Vorkenntnisse in einer 35 Stundenwoche einen lockeren Lenz schieben können?

Spaß beiseite. Um - egal in welchem Bereich - ein gutes Gehalt zu bekommen musst du gute Arbeit abliefern. Gute Arbeit wirst du nur abliefern können, wenn du Spaß und Interesse an dem hast, was du tust. Das lässt sich aber mit der Einstellung bzw. deiner Aussage "Mein Ziel ist eigentlich nur möglichst viel Geld verdienen, wie wäre mir relativ egal" vereinen. Entweder weisst du genau was du machen willst - und machst genau das richtig gut - oder aber du machst irgendwas ohne wirkliche Hingabe - mit entsprechendem Ergebnis.

Konzentrier dich also darauf was die liegt und was dir Spaß macht. Wenn du dann deine Sache richtig gut machst werden auch die Gehaltssprünge nicht auf sich warten lassen. Du wirst allerdings nicht innerhalb von einem Jahr a sein, wo du gerne wärst (richtig viel Geld), vielleicht auch nicht innerhalb von fünf Jahren, aber die Zeiten, dass im IT-Bereich das Geld mit der Gießkanne an jeden verteilt wird, der glaubt eine Blume zu sein sind längst vorbei.

[...] weil ITA alleine denke ich viel zu wenig Qualifikation ist um damit viel Geld zu machen
ITA alleine ist Garant dafür beim Arbeitsamt vorstellig zu werden, mit Sicherheit nicht um das große Geld zu verdienen (völlig subjektive Meinung, die allerdings von diversen Gesprächen immer mehr genährt wird).

Wie sieht es da mit dem Gehalt aus. Oder würde man viel mehr verdienen wäre man FIAE+Fachabitur?
Definiere "viel mehr". Was ist denn dein Zieljahresgegalt, das heisst ab wann wärst du zufrieden?
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung