Zum Inhalt springen

Technische Redakteurin/Gehalt (Bitte um Hilfe!)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits,

ich glaube, dass ich ein wirkliches Gehaltsproblem habe und erhoffe mir Hilfe, wie ich aus dem Schlamassel wieder rauskomme.

kurz zu mir:

Habe Sprachen auf Gymnasial-Lehramt studiert und ein abgeschlossenes 2. Staatsexamen. Da ich nicht als Lehrerin arbeiten wollte, habe ich mich nach was Neuem umgesehen. Nach 6 Monaten, im Januar, habe ich einen Job in einer technischen Redaktion bekommen. Hatte bis dahin erst einige Monate Erfahrung in technischer Redaktion. Eigentlich wurde ich nur für ein Projekt angestellt bis Mitte des Jahres. Chef war aber sehr zufrieden, hat meinen Vertrag gerade bis Ende des Jahres verlängert, ab 2009 dann Festanstellung. Mit der Festanstellung wird mir auch ein Kontaktstudium zum technischen Redakteur finanziert werden.

Zum Gehalt: ich bekomme 13€ die Stunde und habe mit meinem Vertrag natürlich keinen Anspruch auf bezahlten Urlaub. Das hat mein Chef auch gesehen, in 2 Monaten könnte man es ja vielleicht auf 14€ erhöhen. Ein Festvertrag ist momentan noch nicht möglich, da die Stelle für mich neu geschaffen werden muss und das erst mit dem Budget aus dem nächsten Jahr geht. Das ganze kam recht spontan, ich war darauf nicht vorbereitet, habe also der Vertragsverlängerung so zugestimmt. Ich arbeite also für ca. 25000 im Jahr.

Als Geisteswissenschaftlerin in der Wirtschaft liegt ein duchschnittliches Anfangsgehalt ca. 33.000€, in technischen Berufen meist höher. Technische Redakteure verdienen zumindest über 35.000@.

Mein Problem: Ich bin sicher, dass eine Festanstellung 2009 nicht plötzlich ein sprunghaft ansteigendes Gehalt mit sich bringt. Ich bin sehr sehr zufrieden mit der Firma und dem Team, will allerdings ganz sicher nicht auf Dauer für so ein niedriges Gehalt arbeitet.

Was habe ich nun für Möglichkeiten, was wäre ein schlaues Vorgehen?

Bin sehr dankbar für Tipps!

edit:

Alter: 30

Wohnort:Baden-Württemberg

letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): 2. Staatsexamen

Berufserfahrung: 1 Jahr

Vorbildung: s.o.

Arbeitsort:

Grösse der Firma: > 1000 Mitareiter

Tarif:

Branche der Firma: IT

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Was habe ich nun für Möglichkeiten, was wäre ein schlaues Vorgehen?

rede mit deinem Chef und sag ihm warum du dir wieveil vorstellst (zum Thema Gehaltsverhandlung gibts viele gute Bücher). Falls es dennoch nicht klappt hast du 2 Möglichkeiten - entweder du akzeptierst es und bleibst oder du schaust dich nach was neuem um.

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als Geisteswissenschaftlerin in der Wirtschaft liegt ein duchschnittliches Anfangsgehalt ca. 33.000€, in technischen Berufen meist höher. Technische Redakteure verdienen zumindest über 35.000@.

Wo hast du diese Zahlen her?

Mal das andere Extrem: Hier sind Geisteswissenschaftler schon glücklich, wenn Sie arbeiten dürfen. :D

Zurück zum Thema: In BW ist dieses Gehalt sicher nicht die Welt. Bis 2009 vergeht noch ein klein wenig Zeit. Ich würde dir raten, die Stelle zu nehmen, beim Gehalt mehr zu fordern (zur Festanstellung) und parallel nach Alternativen suchen. Wenn du mehrere Angebote hast (und du bewirbst dich aus der Arbeit heraus), dann kannst du pokern, ansonsten nur verlieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten!

@ Der Kleine: Die Zahlen habe ich im Internet recherchiert. Ich hatte mich bei derselben Firma letztes Jahr auch als Redakteurin beworben und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Da sagte man mir, dass meine Gehaltsvorstellung von 33.000€ realistisch wäre.

@ MattR: Die 13€ sind brutto, ich bin nicht als Freiberuflerin angestellt, sondern als Aushilfskraft.

Das habe ich damals so gewünscht, weil ich zuerst noch arbeitslos war.

Wie meinst du das mit 2x Fesgehalt?

Ich bin tatsächlich sehr glücklich, e n d l i c h etwas gefunden zu haben! Dennoch kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, dass ich mich "unter Wert" verkaufe...

Ich denke, der Rat von Der Kleine ist erstmal ganz gut: dass ich mich auch noch woanders bewerbe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich würde dir nen euro-fünfzig, nen käsebrot, kalten kaffee und ein ei zahlen.

und warum? du bist nicht vom fach. du bist lehrer. wenn dir dein chef das zahlt, is schick. der stundenlohn den du im moment hast ist gut.

ausserdem, bist nicht erziehungswissenschaftler? ich hab sonderpäd /rehabitilationwissenschaften studiert und bin erziehungswissenschaftler.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
ich würde dir nen euro-fünfzig, nen käsebrot, kalten kaffee und ein ei zahlen.

und warum? du bist nicht vom fach. du bist lehrer. wenn dir dein chef das zahlt, is schick. der stundenlohn den du im moment hast ist gut.

ausserdem, bist nicht erziehungswissenschaftler? ich hab sonderpäd /rehabitilationwissenschaften studiert und bin erziehungswissenschaftler.....

Das ist das Traurige in Deutschland. Du wirst nicht danach bezahlt was du kannst sondern was auf dem Papier steht :rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Problem: Ich bin sicher, dass eine Festanstellung 2009 nicht plötzlich ein sprunghaft ansteigendes Gehalt mit sich bringt. Ich bin sehr sehr zufrieden mit der Firma und dem Team, will allerdings ganz sicher nicht auf Dauer für so ein niedriges Gehalt arbeitet.

Also das Gehalt kann schon ansteigen, auch eher sprunghaft. Es ist ja eine andere Stelle sozusagen. Außerdem wird dir dein Chef nicht gleich den Kopf abreißen, wenn du ihm sagst, was du dir so vorstellst und was du denkst was normal in dem Bereich ist. Er scheint ja wirklich daran interessiert zu sein, dass du da weiterarbeitest (auch sonst ist es eher eine ganz normale Sache, dass der Angestellte gewisse Gehaltsvorstelungen hat und damit zum Chef kommt). Sonst würde er da keine neue Stelle schaffen.

Also am besten mal mit ihm reden was du dir vorstellst und ihn fragen, was er sich denn vorstellt. Es ist ja schon eine wichtige Entscheidung für dich, und unter Wert willst du dich auch nicht verkaufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung