Zum Inhalt springen

Studium nach Ausbildung


Empfohlene Beiträge

Guten Tag Genossen :D

also erstmal zu mir. Hab meine Werkrealschule damals abgeschlossen, dann das Berufskolleg für Technik und Medien, wie auch das für Techn. Kommunikation gemacht, jedoch ohne an der Zusatzprüfung für Fachabi teilgenommen zu haben. Mache momentan meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung in BaWü. Meine Prüfungen hab ich Gott Sei Dank hinter mir. :D Nur noch die IHK wartet auf mich.

Also jetzt zum eigentl. Thema zurück. Würde gerne "falls ich die Prüfungen bestanden habe" gerne ein Fernstudium machen. Entweder Richtung IT oder Mediendesign, da ich das nebenberuflich mache und im September nebenbei ne kleine Firma aufmachen will.

Kann mir vielleicht jemand sagen ob dies irgendwo ohne Fachhochschulreife oder Abi möglich ist? Bisher habe ich nur diese Seite gefunden:

Hamburger Technische Kunstschule - Online Akademie für Gestaltung

Wäre euch für Antworten dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

David T.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Hochschulrektorenkonferenz hat dazu diese Übersicht der bestehenden Möglichkeiten des Hochschulzugangs für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung veröffentlicht.

Läuft wahrscheinlich letztlich an der (Fach-) Hochschule Deiner Wahl auf eine individuelle Zulassungsprüfung hinaus.

Studium_ohne_Abitur_Synopse2006.pdf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, laut der PDF ist es ja möglich wenn eine Ausbildung in diesem Bereich vorrausgesetzt ist, zumindest hab ichs so verstanden.

Ansonsten muss man ne Eignungsprüfung machen. Was haltet ihr den für Sinnvoll... Fernstudium oder normal...? Bin grad am überlegen. So könnte ich im Betrieb weiterarbeiten. Ist das Zeugnis dann gleichwertig mit einem normalen Studium?

MFG David

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei dem Gewerbe das ich eröffnen will handelt es sich lediglich um Projekte im Gestaltungsbereich (Web-Design, Printmedien etc).

Außerdem hab ich momentan au kaum Zeit wegen meinen Nebenjobs, doch kann leider, da nur auf 400€ basis begrenzt nur entsprechende aufträge annehmen. Ich arbeite in diesem Bereich sehr gerne... auch wenns mich des WE kostet und ich nachts bis um 5 uhr arbeite, ich tu es gern... und hab dennoch noch zeit für meine Freundin :P lach

Kenne mich eigentl. gut in diesem Bereich aus, habe schon für viele Firmen auf 400€ basis gearbeitet und bereits 9 Empfehlungsschreiben... Aus diesem Grund denke ich, dass die ersten Module für mich recht einfach werden... Brauche lediglich einen Abschluß in diese Richtung, dass ich was handfestes habe, falls ich mich für einen Design-Beruf bewerben will... Habe mir ja eigentl. alles selbst beigebracht. Die Ausbildung als FIAE besitze ich ja hoffentlich Ende Juli :P

Und die paar stunden in der Woche werd ich auch noch unterkriegen :P

Aber bin mir halt noch unsicher ob ein Fernstudium wirklich Gleichwertig ist wie ein normales. Hat man dadurch gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Kennt sich hier jemand aus?

Schon mal Danke

mfg, David

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

also ich kann zwar nicht vergleichen, ob es mit einem Präsenzstudium für mich besser ist, aber ich bin Fernstudiumsabsolvent (erst Bachelor, jetzt Master) und bei mir war es so, dass jeder AG, der es gerafft hat (die meisten schauen im Lebenslauf nicht gründlich genug hin und merken gar nicht, dass man den Abschluss neben dem Job gemacht hat), eher ein wenig mehr Respekt vor dem Abschluss hatte. Schließlich beweist man, über einen längeren Zeitraum (bei mir 4.5 Jahre insgesamt) mehr als das Arbeitspensum im Job leisten zu können und sich entsprechend motivieren zu können.

Aber auch hier kommt es auf den einzelnen an. Ein Fernstudium in 20 Semestern zum Bachelor wird wahrscheinlich nicht so honoriert werden wie ein Präsenzstudium zum Bachelor in 2.5 Jahren (jeweils bei einer Regelstudienzeit von 6 Semestern). Umgekehrt wird wahrscheinlich mein Abschluss in 4.5 Jahren zum Master (Regelstudienzeit 10 Semester) besser aussehen, als ein Präsenzstudierender mit Master in 15 Semestern.

Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dank dir... Ich kenn mich mit dem Studienzeugs garnet so aus... wollt auch bis anfang des Jahres nie studieren gehen, war strikt dagegen... aba parallel zum Job würd ichs mir echt überlegen. Mich interessiert das Studienangebot Hamburger Technische Kunstschule - Online Akademie für Gestaltung aber ist wohl eher ne Ausbildung... Blick da nun garnet so durch ... Da kann man ja keinen Bachelor oder Master machen... so wie des aussieht oder. Oder wisst ihr eventuell wo man nen Fernstudium im Bereich Mediengestaltung findet?

Über ne Hilfestellung würd ich mich freuen...

MFG David

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

... aber ich bin Fernstudiumsabsolvent (erst Bachelor, jetzt Master) ...

mich würde mal interessieren, ob es sich für dich gelohnt hat? Ist der Aufwand/Verzicht auf Freizeit/Stress/... den Abschluss (nebenberuflich) wert? Hast du aufgrund deines Studiums einen Job bekommen, den du ohne nicht bekommen hättest? Bekommst du nun aufgrund des Studiums auch (erheblich?) mehr Geld? Würdest du es nochmal machen (nachdem du nun weisst, welche Chancen/Stress/... auf dich zukommt)?

Ich hab mich bewusst dagegen entschieden und nun würd mich doch mal deine subjektive Erfahrung und hoffentlich ehrliche ;) Meinung interessieren.

Merci.

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

@Blakd: nein, Mediengestaltung wüsste ich nicht. Medieninformatik schon (das habe ich studiert): www.oncampus.de

@victorinox: für meinen jetzigen Job ist das Studium egal, bzw. hier wäre der Bachelor und meine Erfahrungen als Softwareentwickler mehr als ausreichend gewesen. Den Master habe ich fürs Ego gemacht, der hat für mich keinen praktischen Wert.

Ich bin allerdings auch in der glücklichen Lage, bereits in sehr interessanten Projekten bei sehr interessanten Kunden tätig gewesen zu sein. Da fragt man mich in der Regel nicht, was ich studiert habe, sondern nur noch, was ich bisher gemacht habe. Fazit: ich würde es trotzdem noch mal machen. Meinen jetzigen Job habe ich bekommen, als ich mit dem Bachelor zu 5/6 fertig war. Am Anfang des Studiums war es noch nicht abzusehen, dass ich ohne weiterführende Qualifikation nach der Ausbildung in diese Tätigkeitsfelder vorstoßen würde. Den Master würde ich wahrscheinlich nicht nochmal machen - allerdings würde ich am Beginn des Bachelors dann auch nicht so die Klappe aufreißen, so dass ich ihn schon fast machen muss. :)

Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

@victorinox: für meinen jetzigen Job ist das Studium egal, bzw. hier wäre der Bachelor und meine Erfahrungen als Softwareentwickler mehr als ausreichend gewesen. Den Master habe ich fürs Ego gemacht, der hat für mich keinen praktischen Wert.

Ich bin allerdings auch in der glücklichen Lage, bereits in sehr interessanten Projekten bei sehr interessanten Kunden tätig gewesen zu sein. Da fragt man mich in der Regel nicht, was ich studiert habe, sondern nur noch, was ich bisher gemacht habe. Fazit: ich würde es trotzdem noch mal machen. Meinen jetzigen Job habe ich bekommen, als ich mit dem Bachelor zu 5/6 fertig war. Am Anfang des Studiums war es noch nicht abzusehen, dass ich ohne weiterführende Qualifikation nach der Ausbildung in diese Tätigkeitsfelder vorstoßen würde. Den Master würde ich wahrscheinlich nicht nochmal machen - allerdings würde ich am Beginn des Bachelors dann auch nicht so die Klappe aufreißen, so dass ich ihn schon fast machen muss. :)

Peter

Danke für die Info.

Hast du nach dem Bachelorabschluss eine Erhöhung deines Gehaltes gefordert/bekommen? Wirst du es nach dem Master tun/bekommen? Oder wirst du unabhängig deines Abschlusses bezahlt?

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

ich habe ein halbes Jahr vor meinem Bachelor die Firma gewechselt, bin dort als Hochschulabsolvent und mit einem deutlich höheren Gehalt (15.000 pro Jahr) als in meinem alten Job genommen worden. Deshalb habe ich direkt beim Bachelor nichts drauf bekommen. Jetzt beim Master habe ich nach zwei Jahren Betriebszugehörigkeit noch mal mein Gehalt verhandelt und wieder etwas erhöhen können. Allerdings ist das nicht auf den Master bezogen, sondern auf meine Tätigkeiten und meine Weiterentwicklung im Unternehmen.

Also geldmäßige Verbesserung ja, wegen des Studiums nur bedingt. :)

Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

ich habe ein halbes Jahr vor meinem Bachelor die Firma gewechselt, bin dort als Hochschulabsolvent und mit einem deutlich höheren Gehalt (15.000 pro Jahr) als in meinem alten Job genommen worden. Deshalb habe ich direkt beim Bachelor nichts drauf bekommen. Jetzt beim Master habe ich nach zwei Jahren Betriebszugehörigkeit noch mal mein Gehalt verhandelt und wieder etwas erhöhen können. Allerdings ist das nicht auf den Master bezogen, sondern auf meine Tätigkeiten und meine Weiterentwicklung im Unternehmen.

Also geldmäßige Verbesserung ja, wegen des Studiums nur bedingt. :)

Peter

Danke für deine ehrlichen und aufschlussreichen Posts hier :uli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung