Zum Inhalt springen

An Berufseinsteiger: Systemintegrator oder Anwendungsentwickler ?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Beides macht mir eigentlich Spaß, wo seht Ihr die besseren Marktchancen ? Wie sehen eigentlich die Einstiegsgehälter in diesen Bereichen aus ? hmm hat jemand schon positive oder negative Erfahrungen mit Arbeitverträgen gesammelt.

Hilferuf :-) an Leute mit Erfahrung ....

Greets Xenon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also so aus dem Bauch würde ich sagen, dass beide Berufsbilder gleichstark gewertet werden sollten.

Wenn Du ein top Java Programmierer bist, es voll drauf hast und Dich weiterbildest wäre das wirklich ein geiler Job.

Ich denke, dass Plattformübergreifende Programmiersprachen noch sehr in Mode kommen werden. (Wenn sie es jetzt nicht schon sind.)

Lies Dir doch mal die genauen Berufsbilder durch. Vielleicht kannst Du Dir da mehr Informationen holen - auch zu Gehältern und Ausbildungsrahmenpläne, damit Du weißt, was wer zu tun hat.

Viel Glück noch bei der Jobwahl.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warum nicht? Andere stehen 10 Stunden am Tag am Fließband und das halte ich eher für langweiliger. Außerdem ist man als AE nicht nur mit tippen an der Kiste beschäftigt. Man muß Lernen (was Spaß machen kann), Sources von anderen analysieren, Entwerfen, Designen, Überlegen, Coden, Testen, Installieren, Vergleichen, Optimieren, Dokus ausarbeiten, Präsentieren, im Team arbeiten können und auch gelegentlich mal bei Kunden vorbeigucken. Außerdem kann man ja auch theoretisch an mehreren Projekten gleichzeitig arbeiten, welches auch eine gewisse Abwechslung bietet.

Also ich finde das alles andere als langweilig. Hängt natürlich auch davon ab, wo Du nacher schaffst und wie.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wow crush, du hast ja ein umfassendes tätigkeitsfeld.

ich programmier eigentlich nur. zwischendurch mal n paar seiten dina4 vollkritzeln von dem programmieren. oder berichtsheft schreiben.

aber eigentlcih werd ich ja eh zum programmierer ausgebildet und nicht zum anwendungsentwickler. was ich auch besser finde ehrlich gesagt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vom Programmierer erwartet man eh, daß er in der Lage ist eigenständig Anwendungen zu Entwickeln, sonst könnte man ja eine Sekretärin einstellen und der ein Diktatband vorspielen! Außerdem wird für Projektleitung auch nochmal ein Extrabatzen gezahlt - ist ja auch mehr Verantwortung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm mal angenommen Systemintegration: Da wäre in meiner Abteilung viel Tagesgeschäft zu machen, in welche Richtung könnte ich mich am zukunftsweisensten spezialisieren ? Wenn nach 1 - 2 Jahren hauptsächlich OS Installation + Hardware schrauben gelaufen ist, denke ich das die Positionierung auf dem Arbeitsmarkt nicht so optimal ist...

Bei Anwendungsentwicklung ist das für mich mehr oder weniger klar: Ein Produkt(Programmiersprache) z.B SAP oder Java seht gut beherrschen und dann hast du gute chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Ein wenig verunsicherter

Xenon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung