Zum Inhalt springen

Mein PC Albtraum


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi und HILFE!!

Letzten Freitag ist an meinem PC die Grafikkarte kaputt gegangen. Ich habe sie ausgebaut, in einen anderen PC eingebaut und sie ist definitiv kaputt. Hat rote Klötze im Bild.

Dann bin ich Freitag Mittag nach Mannheim in die Stadt gefahren und habe mir eine neue Grafikkarte gekauft. Eine NVIDIA 9800GT. Und da die ja mehr Strom zieht, habe ich auch ein neues 550 Watt Netzteil mitgenommen. Zuhause eingebaut, und der PC lief. Ganze 5 Stunden. Anschließend ist er aus gegangen und nicht wieder ein. :(

Darauf hin dachte ich mir, das Mainboard hat bestimmt einen Schlag und hat evtl auch die erste Grafikkarte getötet. Also bin ich wieder in die Stadt am Samstag und habe mri ein Asus P5Q Board gekauft und sicherheitshalber die Grafikkarte gleich mal mit umgetauscht.

Zuhause angekommen, habe ich den ganzen PC auseinander gebaut, neues Board rein, neue Grafikkarte rein, alles wieder zusammen, und.... Der PC geht nun zwar an, bootet jedoch nicht. Kein Bild... lediglich die Lüfter drehen sich...

Also dachte ich mir, der Prozessor ist bestimmt defekt. Das ist ein Intel Core 2 Duo 2x1800MHz gewesen, welcher auch die ganze Zeit übertaktet war. :floet:

Da wäre es ja gut möglich dass er drauf gegangen ist.

Also habe ich mir dann gestern einen neuen Intel Core 2 Quad Q6600 gekauft. Erwartungsfroh habe ich alles zusammen gebaut und.... genau das Gleiche. Kein Bild... Nur die Lüfter laufen....

Jetzt habe ich diese blöde Kiste heute Morgen mit ins Büro genommen und dachte mir, vielleicht war ja von Anfang an die neu gekaufte Grafikkarte auch kaputt. Da habe ich eine andere vom Geschäft eingebaut aber es ist genau das Gleiche.

Ich weiß jetzt wirklich nicht mehr weiter. :confused:

Ich habe in einzelteilen 400,- EUR ausgegeben und praktisch einen komplett neuen PC gekauft. Und er hat die Selben Sympthome wie der alte...:(

Zusammenfassend habe ich folgendes neu gekauft:

- 550 Watt Netzteil

- Asus P5Q Board

- Intel Core 2 Quad 6600 (4x 2400MHz)

- NVIDIA GeForce 9800GT

(mit extra am Netzeil angeschlossener zusätzlicher Stomversorgung)

Woran kann das noch liegen? Habt Ihr noch eine Idee was ich versuchen kann?

Viele verzweifelte Grüße

Filou

Bearbeitet von Filou
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alles abziehen so dass nur noch Mainboard und CPU "angeschlossen" sind.

Sicherstellen dass alle Versorgungsstecker vom NT am Mainboard angeschlossen.

Betrieb Mainboard + CPU --> System muss piepsen

Speicher dazustecken --> System muss piepsen

Grafikkarte dazustecken und mit Strom versorgen! --> POST-Screen muss erscheinen.

So kannst du Schritt für Schritt herausfinden wos hängt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

AAAAlllso erstmal vielen Dank für Euere Vorschläge!! :)

Ich gehe sie mal der Reihe nach durch...

hast du vielleicht vergessen, der CPU Strom zu geben?! ;)

kleiner 4poliger Stecker in der Nähe des CPU-Sockels.

ggf hat dein Netzteil keinen 4poligen Stecker sondern nur einen 8poligen den man in zwei teilen kann?!

Es gibt neben dem CPU einen Stromanschluss, da steht drauf EATX 12v,

der hat 2x4 Pole. Ich habe aber keinen Anschluss am Netzteil, der dazu passen könnte.

RAM könntest du noch neuen gebrauchen. ;)

Also mit anderen Worten, nehm den mal raus und schau, ob er dann zumindest anspringt.

Oder hast du diese vierpoligen Stecker nicht richtig reingesteckt?

Ich habe 4 GB RAM in 4 Riegeln. Es ist unwarscheinlich dass alle 4 gleichzeitig kaputt gehen. Habe sie schon der Reihe nach durch getetet.

Hat auch die Grafikkarte ihren Zusatzstrom?

Nach der Beschreibung ist es wahrscheinlich echt der kleine 4 Pol Stecker der Schuld ist.

Wahnsinn was du alles an Geld ausgibst auf blauen Dunst ohne zu wissen woran es liegt :eek

Naja was soll ich denn machen. Ich habe durch das Ausschlussverfahren das naheliegenste ausgetauscht um den Fehler zu finden.

Ja die ist mit Zusatzstom verorgt!

Alles abziehen so dass nur noch Mainboard und CPU "angeschlossen" sind.

Sicherstellen dass alle Versorgungsstecker vom NT am Mainboard angeschlossen.

Betrieb Mainboard + CPU --> System muss piepsen

Speicher dazustecken --> System muss piepsen

Grafikkarte dazustecken und mit Strom versorgen! --> POST-Screen muss erscheinen.

So kannst du Schritt für Schritt herausfinden wos hängt.

Das ist ne gute Idee. Ich habe nur keinen PC Lautsprecher. Also auch kein Piepen. Ich werde aber mal rüber in die Werkstatt gehen, und mal gucken ob ich einen in einem alten Schrott PC finde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt neben dem CPU einen Stromanschluss, da steht drauf EATX 12v,

der hat 2x4 Pole. Ich habe aber keinen Anschluss am Netzteil, der dazu passen könnte.

Also entweder hast du ein uralt-Netzteil oder du hast den übersehen.

Aber daran wirds dann liegen.

Jedes(!) ATX-Netzteil hat so einen Stecker!

Das ist ne gute Idee. Ich habe nur keinen PC Lautsprecher. Also auch kein Piepen. Ich werde aber mal rüber in die Werkstatt gehen, und mal gucken ob ich einen in einem alten Schrott PC finde.

Ist eigentlich in jedem PC-Gehäuse drin, bzw auf dem Mainboard fest verlötet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich bin mir ziemlich sicher das es daran liegt.

und ich vermute auch, dass dein Netzteil den richtigen Stecker hat.

such mal nach einem Stecker mit 8 (!!!) Verbindungen und schau mal ob man den nicht teilen kann, bzw ob der nicht mit kleinen Klammern zusammengehalten wird und man da nicht zwei 4polige Stecker draus machen kann.

EDIT:

ich hab die schwarze Kappe beim ersten mal nicht gesehen...

dann ist es ja egal ob du nen 4- oder 8poligen Stecker hast.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mich wunderts, dass dein altes Board den nicht schon hatte (oder evtl lief es auch ohne dass dieser angeschlossen war). Bei einem Quad-Core-System ist der jedenfalls auf jeden Fall notwendig.

JEDES aktuelle Netztteil hat entweder einen zusätzlichen 4poligen oder auch einen teilbaren achtpoligen Stecker dafür.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

aehm, könnte es sein, das dein Natzteil nur 1 von den steckern hat. und den hast du jetzt schon auf der Graka drauf?

sind das denn die gleichen Stecker?

an denen von meinem Netzteil steht sogar drauf welcher für die GraKa (bzw PCI-E) ist, darum hab ich erst gar nicht ausprobiert den woanders rein zu stecken...

Der Stecker für die Grafikkarte ist ein anderer. Der hat 2x3 Pins und passt nicht auf die andere Buchse.

Der Hauptstecker des Mainboards hat ein kleines Teil zum abnehmen, dann ist er aber 2x2 Pins kürzer als die Buchse des Boards. Soll ich vom Hauptanschluss abmachen und seitlich ranstecken?

PS: Letzteres hat sich erledigt. Wenn ich den Hauptstecker verkleinere, kann ich ihn nicht weit genug auseinanderziehen um die Buchse ganz am anderen Ende des Boards zu erreichen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich bin kein FiSi und kann dir nur von meiner Erfahrung mit meinem letzten Rechnerzusammenbau erzählen. Hatte da aber die gleichen Probleme. Meine CPU hat auch keinen Strom bekommen.

dein Netzteil sollte einem der folgenden Standards entsprechen:

ATX12V 2.0 (24Pin + 4Pin) oder EPS (24Pin + 8Pin)

*denk*

es gibt noch alte ATX Mainboards die nur einen 20Pin Anschluß haben...

vgl wikipedia

so, ich hoffe ich hab jetzt auf die Schnelle keine Fehler eingebaut...

PS: was für ein Netzteil hast du denn?

ich denke das würde weiter helfen...

Bearbeitet von geloescht_KaelteContainer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Netzteil ist von ARLT Computer und der Stecker hat 24Pin, davon sind 4 Abnehmbar. Das ist denke ich ein ganz normales ATX2 Netzteil.

Ich habe eben das einen PC-Lautsprecher aus einem alten PC ausgebaut und in meinem PC angeschlossen.

Der PC gibt kein Mux von sich...

Selbst wenn nur Board und CPU angeschlossen sind, kein RAM und keine Grafikkarte.

Ich denke, wenn wir heute Mittag hier zusammen keine Lösung finden, werde ich das Teil einpacken und mit in den Laden nehmen wo ich den ganzen Kram gekauft habe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag, da edit nicht ging:

folge mal dem Link:

Bild

das ist ein Bild von einem ATX Netzteil mit den Steckern.

du solltest sowas wie den zweiten Stecker von links haben.

ein Bild von dem 8poligen Stecker den man teilen kann hab ich noch nicht gefunden, reich ich aber nach sobald ich eins hab...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiss das Problem ist gelöst, aber trotzdem wollt ichs nochmal für die Allgemeinheit auflösen:

- Der ATX Stecker besteht aus 20 bzw. 20+4 Pins. Dieser 4 Pin-Stecker ist nicht zu verwechseln mit dem der CPU (deshalb ist er meist mit dem 20-Pin-Strang verbunden, dass es schon mechanisch mit möglich ist ihn an die CPU zu klemmen)

- Der Stecker zur Versorgung der CPU hat 4 (alt) bzw. 8 Pins (neu). Wenn ein Netzteil nur 4 Pins dafür hat, ist das aber kein Beinbruch (daher auch diese "Abdeckung"). Dabei gilt allerdings zu beachten, wo man diesen 4Pin-Stecker anschließt (Formen der Pins beachten).

- Grafikkarten haben Stecker mit 6 Pins.

Gruß

chill3r

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung