Zum Inhalt springen

smart phones - die enttäuschung?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich wollte mir demnächst auch endlich mal ein Smart Phone zulegen. Und zwar das neue Sony Ericsson Xperia Active, aber als ich mir dann die technischen Daten angesehen hatte - die blanke Enttäuschung!

Wie ich es dann später mit meinen alten Sony Ericsson C 095 i verglichen hatte, viel mir auf, dass mein zwei Jahre altes Handy genau das kann, was das neue Xperia Active, bzw. Apples iPhone 4 auch kann. Leute, das kanns doch echt nicht sein?!

Wers mir nicht glaubt, der sollte sich das mal anschauen: http://www.inside-handy.de/handy-vergleich-3er/1671_2083_2484_allgemein.html

Erwarte ich mir von den Smart Phones einfach nur zu viel, oder hatte sich wirklich in Hinblick auf technischen Neuerungen in den letzten 2 Jahren wenig getan?

Jetzt meine Frage, kennt denn irgendjemand ein Smart Phone, von dem ich auch einen Mehrnutzen habe, im Vergleich zu meinen alten Sony Ericsson C 905 i?

PS: Ein Touch-Screen zählt bei mir nicht zu technischen Neuerungen, den gab es nämlich damals auch schon ;-)

MFG derwunner

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ein Navi, meine ausgewählte Musiksammlung, meine E-Mail Konten, ein schneller Zugriff aufs Internet, Spiele, Preisvergleiche, Radio, Dokumentensammler, Notizblock und minimale Fotobearbeitung in meiner Hosentasche.

Zuverlässig, schnell, immer.

Die einen brauchens, die anderen wollens und manche werdens nie verstehen, bis sie selbst eins haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok gut, ich habe mich villeicht etwas falsch ausgedrückt.

Also prinzipiell einmal wollte ich damit sagen, dass ich mir kein neues Handy kaufe, was teilweise schlechter ist als mein altes und was zudem auch keine technischen Neuerungen hat. Also ich sehe es sozusagen nicht ein, mir ein Smart Phone zu kaufen, dass von den Funktionen und Bedienbarkeit her mir weniger bieten kann als mein altes Handy.

Ich meine, man kauft sich doch ein neues Produkt, weil man sich daraus Vorteile erhofft, die man vorher nicht hatte.

Wie ich mir z. B. damals mein jetziges Handy gekauft hatte, hatte ich es mir 1. wegen den vielen Millionen Farbendisplay, 2. wegen der deutlich verbesserten Kamera, 3. wegen den zusätzlichen lesbaren Videoformaten ( *.mp4) und 4. wegen den zusätzlich lesbaren Bildformaten gekauft.

Wenn ich mir aber jetzt im Vergleich dazu das Xperia Active ansehe, stelle ich fest, die Handykamera hat eine geringere Auflösung, es kann weniger Videoformate wiedergeben, usw.. Also warum sollte ich mir ein neues Handy kaufen, dass schlechter ist als mein jetziges?

Für mich ausschlaggebende Argumente wären demnach also eine 8 Megapixel Kamera mit Blitz, ein hochauflösendes Touch-Screen Display mit mindestens 640 × 960 Pixeln, Sensoren für alles mögliche, USB 3.0 und eine HDMI Schnittstelle; Wasserfest und Stoßfest. Zudem mehr Videoformate (3gp, mp4, wmv, avi, mpg), mehr lesbare Audioformate (mp3, wav, ogg, aac+) und mehr als 10 GB interner Speicher. Außerdem natürlich noch Apps, die auf verschiedene Hardwareteile zugreifen können, um das Handy voll ausnutzen zu können.

Ich denke jetzt sollte ich mich verständlicher ausgedrückt haben, was ich meine und was meine Ansprüche an ein Smart Phone sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also warum sollte ich mir ein neues Handy kaufen, dass schlechter ist als mein jetziges?

Du musst dir kein neues Handy kaufen, wenn das alte noch funktioniert...

Aber wenn ich mir so anschaue, was Du alles mehr haben willst, wird das iPhone 4S wohl interessant sein, da das eine 8 MP-Kamera und ein wohl sehr hoch auflösendes Display beinhaltet. Einzig wasserdicht und stoßfest wirst Du bei so ziemlich keinem Smartphone finden, da die meisten Smartphones eher auf Design denn auf Robustheit getrimmt sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ausschlaggebende Argumente wären demnach also eine 8 Megapixel Kamera mit Blitz, ein hochauflösendes Touch-Screen Display mit mindestens 640 × 960 Pixeln, Sensoren für alles mögliche, USB 3.0 und eine HDMI Schnittstelle

8 Megapixel und HDMI mit einem Objektiv, das noch in ein Handygehäuse passt ist effektiv irreal, da die optische Leistung eines vernünftigen Objektives und eines vernünftig dimensionierten Sensor fehlt.

Warum meinst du, dass ein vernünftiges SLR-Objektiv deutlich mehr als die Kamera kostet?

Warum meinst du, dass zum Beispiel Hasselblad mit der H4D-Serie (die Kameras bieten 31 bis 60 Megapixel) auf ein Mittelformatgehäuse setzt?

Was braucht man am Handy einen HDMI-Anschluss? Willst du ein Smartphone als Ersatz für eine RED Epic oder gar RED One nutzen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na klar, es ist ein Handy. Und dass die Frage aufkommt, warum ich darin eine 8 Megapixel Kamera brauche, ist durchaus verständlich. Aber das wurde eben schon vor zwei Jahren in meinem Handy umgesetzt, also sollte es doch heute erstrecht möglich sein, wenn nicht sogar schon allgemein üblicher Standard. Stattdessen haben viele Smart Phones gerade mal eine 2 MP Kamera.

Einen Sensor für Spiele und zum Bilder/ laufende Videos drehen hat mein Handy auch schon. Eine USB 3.0 Schnittstelle kann man doch wohl nach heutigem Standard erwarten. HDMI habe ich schon bei den meisten Smart Phones gesehen, und möchte deswegen darauf auch nicht unbedingt verzichten. Außerdem ein hochauflösendes 3,5 Zoll Display sollte heute auch nicht zu viel verlangt sein.

Wenn ich mir das iPhone 4 so anschaue, ist doch der einzige Vorteil das bessere Display und der wesentlich größerer interner Speicher...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe das Argument mit den lesbaren Formaten und dergleichen nicht wirklich.

So wie ich das sehe, ist da Android 2.3 drauf. Da kommt es letzten Endes eigentlich nur darauf an, welche Software du zum abspielen nutzt. Prinzipiell kannst du dann alles ansehen an dem Teil, wenn es genug Leistung hat.

Das gleiche gilt auch mit deinen Fotoformaten. Alles eine Frage der Software. Und genau das ist meiner Meinung nach der Vorteil an solch einem Gerät, denn du wirst bei einem neuen Feature nicht gleich ein neues Smartphone kaufen müssen sondern lediglich eine neue "App" installieren.

Dass die heutigen Kameras nicht unbedingt mit den alten Sony Handys mithalten können ist bauartbedingt. Jedoch würde ich die Qualität einer Kamera garantiert nicht an utopischen Megapixel Angaben festmachen. Da sind wesentlich mehr Faktoren daran beteiligt (Blende? Objektiv? Blitz? Qualität? ...)

Wenn du also einfach das Teil auspacken und bedienen willst, dann ist Android vielleicht nicht das richtige für dich sondern du solltest auf ein Smartphone verzichten. Das gleiche gilt für Iphone oder WM oder dergleichen. Alle spielen ihre wirklichen Stärken erst durch einen Nutzer aus, welcher gute Software kennt und aufspielt :)

Grüße

Jochen (der auf Smartphones nicht mehr verzichten will!)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du nur mit 2. oder 3. klassigen Handys vergleichst darfst du dich auch nicht wundern wenn du nicht das Non Plus Ultra Gerät findest (falls es das überhaupt gibt).

Außerdem spielen da im Vergleich noch sehr viel mehr Dinge eine Rolle als auf so einer Vergleich Seite aufgelistet werden. Wie einfach kannst du zum Beispiel beliebige Software auf deinem alten Handy installieren wenn überhaupt und wieviel Software gibt es dafür?

Handy Kameras kann man außer für Schnappschüsse sowieso vergessen da spielt es auch dann keine Rolle ob die 2 oder 12 MegaPixel hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Qualität von Kameras kann man nicht sagen je mehr MP desto besser. Im Gegenteil, Bei Interesse mal die entsprechenden DSLR-foren durchstöbern.

Und grundsätzlich: Ein Smartphone kauft man sich eigentlich nicht wegen irgendeiner Hardware, sondern wegen der Erweiterbarkeit durch die Software.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ausschlaggebende Argumente wären demnach also eine 8 Megapixel Kamera mit Blitz, ein hochauflösendes Touch-Screen Display mit mindestens 640 × 960 Pixeln, Sensoren für alles mögliche, USB 3.0 und eine HDMI Schnittstelle; Wasserfest und Stoßfest. Zudem mehr Videoformate (3gp, mp4, wmv, avi, mpg), mehr lesbare Audioformate (mp3, wav, ogg, aac+) und mehr als 10 GB interner Speicher. Außerdem natürlich noch Apps, die auf verschiedene Hardwareteile zugreifen können, um das Handy voll ausnutzen zu können.

Du suchst ein Outdoor Notebook im Miniformat und kein Smartphone.

Falsche Hardwarekategorie ;)

Das mein ich durchaus ernst. Für dein Anforderungsprofil gibt es (noch?) kein Smartphone. Manche Wünsche sind auch ohnehin nicht wirklich erfüllbar. Siehe z.B. die Kameradiskussion.

Zur Ausgangsfrage ob Smartphobnes die Enttäuschung sind: Ich würde hier wagen zu behaupten, dass Smartphone an sich keine Enttäuschung sind. Man muss sich nur im Klaren darüber sein, wozu sie vom Hersteller erdacht werden. Und das ist eben KEIN NotebookKameraUSBStickVideorecorderHDZuspielerErsatz ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Schau dir einfach mal ein paar HTC oder Samsung Smartphones an. Die bieten teilweise schon bis zu 8 Megapixel Kameras an (mit Bildstabilisator und Blitz). Außerdem besitzen diese einen mini HDMI-Anschluss mit welchen du per Adapter einen HDMI fähigen TV anschließen kannst. Zum internen Speicher muss ich sagen, dass soweit alle neueren Android Smartphones schon einen 16 GB internen Speicher verbaut haben, und viele die Möglichkeit besitzen diesen mit einer bis zu 32 GB große MicroSD Speicherkarte zu ergänzen. Mit Android kannst du beliebig Apps kostenfrei auf dein Smartphones laden, die deine gewünschten Formate auch abspielen können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung