Zum Inhalt springen

Fachinformatiker Systemintegration nach der Ausbildung?


Empfohlene Beiträge

Moin,

ich befinde mich derzeit im ersten Lerjahr, ich weiß, dass ich (bestenfalls) alle Bereiche kennenlerne.

Mich interessiert es jedoch jetzt schon :D Vor allem auch, weil hier viele unterschiedliche Betriebe vertreten sind  ;)

Also in welchen Bereich kann ich Fuß fassen nach der Ausbildung (Netzwerk, Server und gerne ergänzen) UND wie sieht euer Arbeitsalltag (grob) aus?

Frage ist ziemlich Basic, weil ja quasi in der IT alle Türen mehr oder weniger offenstehen,  aber so eine "Auflistung" wäre aber schon greifbarer für mich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die meisten FISIs die ich kenne sind weitestgehend im 1st- und 2nd support level unterwegs.
Ich habe ebenfalls im Support beim Dienstleister angefangen und bin nach 4 Monaten in die Infrastruktur einer internen IT reingeraten.
Da wir relativ moderate Umsätze haben (ca. 200Millionen €)  besteht unsere IT Infrastruktur mittlerweile aus 3 Mitarbeitern.
Meine tägliche Aufgaben beinhaltet unter anderem:
DNS, DHCP, AD, Domain Controllers, DFS, FileServer, Azure (cloud first strategy), AlwaysOnVPN, Appliances, Terminalserver, Firewall, Netzwerk, WLAN, PKI, viel Scirpting mit Powershell und so ziemlich alles, was in irgendeiner Weise mit Infrastruktur zutun hat.

Grober Tagesablauf: Homeoffice: Aufstehen, PC an, Emails und Monitoring checken, Terminalserver kurz begutachten, an Projekten weiterarbeiten, Dienstleister koordinieren, nebenbei Kollegen aus dem Workplace Management helfen Probleme zu lösen, Abends meist Meeting mit meiner Abteilung. Gelegentlich auch Krisensitzungen wegen kritischen Ereignissen bis teilweise in die Nacht (bspw. Sonicwall 7 error vom 20.01.2022 oder Exchange New Year 2022 bug) - diese Fehler waren zwar schnell behoben aber es waren kritische Umstände :D

Also, ziemlich breit gefächert. Es gibt aber auch größere Unternehmen, bei denen der Aufgabenbereich spezialisiert ist auf einen Themenbereich.
Das gleiche gibt es auch bei Dienstleistern - einige haben für einzelne Themen wie Azure, SCCM, SQL usw. entsprechende Abteilungen mit Fachkräften.

Ich denke, dass der Start in der Dienstleistung ein guter Schritt ist nach der Ausbildung, um einen Einblick auf die IT Welt zu bekommen. Vor allem war das hilfreich bei mir, weil meine Ausbildung eine ziemliche Katastrophe war. Aber richtig lernen und zu verstehen, was alles dahinter steckt, habe ich erst in der Infrastruktur gelernt.

VG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne nicht einen FISI, welcher rein maximal 2nd-lvl-Support macht.

Ich kenne 1st-lvl-Supporter, welche gar keinen IT-Abschluss haben.

Ich kenne FISIs, welche 100% Präsenzpflicht am Arbeitsplatz haben, da sie sonst handlungsunfähig wären.

Wenn man selbst der Externe ist, koordinert man auch keine Dienstleister.

Dann gibt's Firmen mit Schichtbetrieb, ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schau dich in deiner Firma um: Theoretisch kannst du alles machen, was deine Kollegen machen, theoretisch auch nichts davon.

Du kannst eigene Projekte bekommen, andere übernehmen, 1st- Level oder 2nd- Level, Infrastruktur usw. 

Wirklich ALLES kann dich erwarten.

Ich habe mit allen meiner ehemaligen aus der Berufsschule Kontakt und keiner macht das Selbe wie ein anderer. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Durch entsprechende (auch selbstständige) Weiterbildung oder einen Fokus im Betrieb kann man als FISI sehr flexibel in diverse Bereiche rutschen. 1st und 2nd Support und interne Administration zähle ich hierbei aber du den langweiligsten und üblichen Berufszweigen. Letzteres ist jedoch nur eine persönliche Meinung.

 

Ich habe meine FISI Ausbildung bei einem Softwarehersteller gemacht (das Unternehmen stellt eigene Softwarelösungen für on premises als auch software as a service cloud Bereich) und bin während der Ausbildung in der Linux-Administration gelandet (verantwortlich für das Hosting der cloud Softwarelösung).

Nach der Ausbildung habe ich als Linux Administrator angefangen doch durch den technologischen Wandel und Umorientierung der Entwicklungsabteilung hat sich das Linux-Team zu Cloud Platform Engineers weiterentwickelt und damit ein Bestandteil der Softwareentwicklungsabteilung.

Heute als Cloud Platform Engineer betreue ich eine auf AWS gehostete Infrastruktur für das den Kunden bereitgestellte SaaS Produkt des Unternehmens. Neben Überwachung, Wartung und Skalierung dieser Infrastruktur entwickle ich Tools und Automatisierungen für Entwicklungs- und Auslieferungsprozesse, baue Infrastruktur als Code auf (IaC) und das dazugehörige Konfigurationsmanagement, kümmere mich um die IT Sicherheit der Infrastruktur, unterstütze die Softwareentwickler, administriere diverse Schnittstellentools (zb. Github),  reagiere und manage incidences und führe manchmal Vertragsanpassungen mit Dienstleistern der von uns genutzten Tools.

Eine ziemlich lange Liste... aber ich wollte einfach alles mitnehmen was mir einfällt.

 

Mein Arbeitsalltag spielt sich seit März 2020 im Homeoffice ab.

Einen einfachen Arbeitsalltag abzubilden ist etwas schwierig, da sich selten ein Tag dem anderen gleicht. Von Code schreiben, Dokumentationen lesen und Rechercheiren bis hin zu adrenalingeladenen Aktionen während eines Ausfalls ist so ziemlich alles dabei.

Was nicht mehr dabei ist, ist jeglicher Kontakt mit der Hardware. (Und den vermisse ich nun wirklich nicht)

 

FISI ist grundsätzlich eine solide Grundlage auf welcher man sich in der IT in viele Richtungen entwickeln kann. Dies liegt natürlich zum größten Teil an der eigenen Affinität und Interessen, zu einem wichtigen Teil aber natürlich an dem Arbeitgeber.

Was schade ist, dass viele FISIs gewisse Aspekte und Möglichkeiten nie zu Gesicht bekommen und somit vielleicht gar nicht die Optionen kennen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung