Zum Inhalt springen

Schlamperei, Formfehler, Schnippigkeit.


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Also: ich ruf am Freitag vor der Prüfung noch die IHK an und frag, ob für den WISO Teil auch das Tabellenbuch zugelassen ist, weil ich da von einigen anderen so das Gerücht gehört habe.

Bei unserer Einladung stand nämlich nur: "...tabellenbuch zugelassen für GH1 und GH2..." Was was ist jetzt mit WISO?

Was sagt mir die liebe Frau vom Amt? "Das werden wir am Montag verkünden". "Wie jetzt?", sag ich "..Ja das werden wie am montag verkünden" -Tolle Antwort. Vielen Dank, frei nach dem Motto "Wissen wir auch nit so genau, schau me mal".

Muß ich den Detailkram jetzt lernen oder nicht?

Dann am Montag WISO Teil - ich wart erst, sagen die da vorne noch was? -Nööö.

"..Sie haben 60 minuten..." ok dann nutz ich´s halt.

Scheinbar wußten die selbst nicht ob man´s nutzen darf oder nicht.

Hätte ich die woche davor nicht angerufen und gefragt ob das it-handbuch zugelassen ist, hätte ich es bis heute nicht gewußt!

Ich ärgere mich nur, das ich nicht mein Buch vollgeschreiben habe -kontrolliert hat das eh keiner.

Einfach spitze wie die IHK sich um die IT´s kümmert. Danke liebe IHK- was würden wir ohne euch bloß tun!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mann-Mann-Mann,

da druecken die bei Dir mal ein Auge zu, und Du machst die Welle und erhebst Anklagen wegen Schlampigkeit.

Es gibt in Deutschland Leute, die beschweren sich aus Prinzip, wenn sie einen Hundermarkschein finden. Ist wohl kein Zufall, dass dieses Land in der Computertechnik ein solches Schattendasein fuehrt. Gut dass es die IHK, die Politiker, die Lehrer und die Mullahs gibt; da hat man dann immer genuegend Auswahl beim Anklagen.

Damit ist dann indirekt wohl auch Deine Frage beantwortet, was Du ohne die IHK machen wuerdest. biggrin.gif

Uli

------------------

Uli's Prüfungspages ... die Seite mit den Prüfungshinweisen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Uli Luethen:

Mann-Mann-Mann,

da druecken die bei Dir mal ein Auge zu, und Du machst die Welle und erhebst Anklagen wegen Schlampigkeit.

Es gibt in Deutschland Leute, die beschweren sich aus Prinzip, wenn sie einen Hundermarkschein finden. Ist wohl kein Zufall, dass dieses Land in der Computertechnik ein solches Schattendasein fuehrt. Gut dass es die IHK, die Politiker, die Lehrer und die Mullahs gibt; da hat man dann immer genuegend Auswahl beim Anklagen.

Damit ist dann indirekt wohl auch Deine Frage beantwortet, was Du ohne die IHK machen wuerdest. biggrin.gif

Uli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi blue_m,

hier liegt wohl ein grundsaetzliches Missverstaendnis vor. IHKs sind doch keine Dienstleistungsunternehmen. IHKs nehmen im staatlichen Auftrag sog. "hoheitliche" Aufgaben wahr, wie eben die Durchfuehrung der Pruefung entsprechend der geltenden Gesetze. Natuerliche koennten die vieles bessser machen. Ich selbst bin auch oft sehr erstaunt oder unzufrieden. Aber wenn Leute gereizt reagieren, zeigt das ja nur, dass sie genervt oder ueberfordert sind. Ist aber auch kein Wunder, dass jemand duennhaeutig wird, wenn dauernd das Telefon klingelt und Leute Informationen haben wollen, die man laengst schriftlich an die Betriebe geliefert hat und die im Internet stehen. Die Sachbearbeiter haben wirklich genug Wichtigeres zu tun, als sich um Leute zu kuemmern, die alles und jedes nochmal persoenlich bestaetigt haben wollen. Ich schaetze einfach mal, dass die Mehheit solcher Anfragen ueberfluessig sind und darunter leidet man dann eben, wenn man etwas wirklich Ernsthaftes zu klaeren hat.

Uli

------------------

Uli's Prüfungspages ... die Seite mit den Prüfungshinweisen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Seid doch froh über jede Hilfe die ihr bekommen könnt... das ist doch der einzige Vorteil den wir noch haben. Wenn sich die ganze Prüfungssituation ersteinmal "normalisiert" hat, dann hilft nur noch pures Wissen.

Auch wir durften das IT-Handbuch in der Prüfung benutzen (allerdings nur bei GH1 und GH2) und ich muss sagen mir hat es zumindest ein Gefühl von Sicherheit gegeben, auch wenn man nicht allzuviel Zeit hatte dieses Werk zu durchblättern.

Ferner sind die Werke, sprich: Tabellenbücher nicht einmal standardisiert, wenn dies erst einmal der Fall ist werden die Prüfungen auch dementsprechend aussehen.

Na ja, wird schon irgendwie laufen.

Gruß, Henningo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Uli Luethen:

Hi blue_m,

hier liegt wohl ein grundsaetzliches Missverstaendnis vor. IHKs sind doch keine Dienstleistungsunternehmen. IHKs nehmen im staatlichen Auftrag sog. "hoheitliche" Aufgaben wahr, wie eben die Durchfuehrung der Pruefung entsprechend der geltenden Gesetze. Natuerliche koennten die vieles bessser machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe am Freitag vor der Prüfung auch bei der IHK angerufen. Man sagte mir, dass das Tabellenbuch für alle Teile verwendet werden kann.

10 Minuten später kam dann das Dementi.

Von alleine kommen die doch nie auf solche Sachen. Man muss sich um alles selber kümmern. Verläßt man sich auf die IHK so ist man verlassen.

Es "kotzt" (sorry für diesen Kraftausdruck) mich auch an, dass wir (IHK Hannover-Hildesheim)-Prüflinge, die Ergebnisse der Prüfung erst am Tag der mündl. Abschlussprüfung bekommen. Das kann doch nicht wahr sein. Wie soll man sich denn dann auf die eventuelle Nachprüfung vorbereiten??? Außerdem ist das doch ein klarer Nachteil gegenüber den anderen. Von wegen bundeseinheitliche Prüfungen....

Schmeiß wech den Kram

------------------

MPerio

MPerio@gmx.net

www.die-Homepage-von-Thomas.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von MPerio:

Ich habe am Freitag vor der Prüfung auch bei der IHK angerufen. Man sagte mir, dass das Tabellenbuch für alle Teile verwendet werden kann.

10 Minuten später kam dann das Dementi.

Von alleine kommen die doch nie auf solche Sachen. Man muss sich um alles selber kümmern. Verläßt man sich auf die IHK so ist man verlassen.

Es "kotzt" (sorry für diesen Kraftausdruck) mich auch an, dass wir (IHK Hannover-Hildesheim)-Prüflinge, die Ergebnisse der Prüfung erst am Tag der mündl. Abschlussprüfung bekommen. Das kann doch nicht wahr sein. Wie soll man sich denn dann auf die eventuelle Nachprüfung vorbereiten??? Außerdem ist das doch ein klarer Nachteil gegenüber den anderen. Von wegen bundeseinheitliche Prüfungen....

Schmeiß wech den Kram

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von blue_m:

... (briefe bekommen wir höchstens 2 Tage vor ablauf unserer frist und im internet find ich nun schon gar keine offiziellen statements....

Hi,

eines würde mich doch mal interessieren, es klingt hier immer so, als ob alle immer erst zwei Tage vor der Prüfung die IHK mit Fragen bestürmen. Erkundigt sich denn wirklich niemand von Euch schon während der Ausbildung, immer alles auf den letzten Drücker?

Wenn mich das ganze Jahr über niemand etwas fragt, würde ich auch keine Statements abgeben. Warum sollte ich das machen, wenn ich den Eindruck haben muß, daß alles bekannt und klar ist?

bimei

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wer am Freitag am besten noch um 16.00Uhr bei der IHK anruft und nach der Verwendung eines Tabellenbuches fragt hat doch wirklich ein rießen Problem.

Erstmal weil er das Wissen dann bis Montag eh nicht mehr in seinen Schädel bekommt, wenn das Tabellenbuch nicht zugelassen ist.

Und zweites braucht er am Montag gar nicht zur Prüfung erscheinen. Denn wer nichteinmal in der Lage ist seine Einladung zur Prüfung richtig zu lesen, der kann auch seine Fragen nicht lesen ....

Dragi

[Dieser Beitrag wurde von Dragon-Master am 28. November 2000 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Uli Luethen:

Hi blue_m,

hier liegt wohl ein grundsaetzliches Missverstaendnis vor. IHKs sind doch keine Dienstleistungsunternehmen. IHKs nehmen im staatlichen Auftrag sog. "hoheitliche" Aufgaben wahr, wie eben die Durchfuehrung der Pruefung entsprechend der geltenden Gesetze. Natuerliche koennten die vieles bessser machen. Ich selbst bin auch oft sehr erstaunt oder unzufrieden. Aber wenn Leute gereizt reagieren, zeigt das ja nur, dass sie genervt oder ueberfordert sind. Ist aber auch kein Wunder, dass jemand duennhaeutig wird, wenn dauernd das Telefon klingelt und Leute Informationen haben wollen, die man laengst schriftlich an die Betriebe geliefert hat und die im Internet stehen. Die Sachbearbeiter haben wirklich genug Wichtigeres zu tun, als sich um Leute zu kuemmern, die alles und jedes nochmal persoenlich bestaetigt haben wollen. Ich schaetze einfach mal, dass die Mehheit solcher Anfragen ueberfluessig sind und darunter leidet man dann eben, wenn man etwas wirklich Ernsthaftes zu klaeren hat.

Uli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also Leute,

diese Diskussion ist doch jetzt wirklich etwas daneben.

N A T U E R L I C H

haben die IHKs eine Informationspflicht und sie sind dieser

N A T U E R L I C H

auch nachgekommen.

Der ZPA hat ganz klar verlauten lassen, dass er ein Tabellenbuch fuer GAI und GAII zulaesst. Die IHKs haben das so weitergegeben.

Ich selbst habe AUF DIESEM FORUM am gleichen Tag, als wir PAs davon erfuhren, eine Information darueber veroeffentlicht.

Die IHKs haben ausserdem mit den Einladungen die noetigen Informationen an die Betriebe bzw. die Azubis geschickt. (Wenn die Betriebe das nicht weitergeben, ist es eine Frechheit, damit einen Mitarbeiter der IHK zu nerven.)

Wenn jemand ein Tabellenbuch auch fuer einen anderen Aufgabenteil benutzen konnte, obwohl dies nicht zulaessig war, ist das ein Taeuschungsvergehen, auch wenn die Aufsicht nicht streng kontrolliert hat. Sowas ist bei keiner Pruefung voellig auszuschliessen. Freut Euch drueber und haengt es nicht an die grosse Glocke.

Und ja, IHKs ziehen von Betrieben Beitraege ein, u. a. um Pruefungen durchzufuehren, was ein betraechtlicher Aufwand ist. Ohne die ehrenamtlichen Pruefungsausschussmitglieder waere das uebrigens noch teurer. Bedauerlicherweise sind IHKs ausserdem eher _zu_ dienstleistungsfreundlich, weil sie ganz klar unqualifizierten Betrieben Ausbildungslizenzen fuer IT-Berufe erteilen, was wohl mehr politische Gruende hat.

So, gibt es noch etwas zum Rumhacken auf dieser Institution?

Euer Uli

------------------

Uli's Prüfungspages ... die Seite mit den Prüfungshinweisen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Uli Luethen:

Also Leute,

diese Diskussion ist doch jetzt wirklich etwas daneben.

N A T U E R L I C H

haben die IHKs eine Informationspflicht und sie sind dieser

N A T U E R L I C H

auch nachgekommen.

Der ZPA hat ganz klar verlauten lassen, dass er ein Tabellenbuch fuer GAI und GAII zulaesst. Die IHKs haben das so weitergegeben.

Ich selbst habe AUF DIESEM FORUM am gleichen Tag, als wir PAs davon erfuhren, eine Information darueber veroeffentlicht.

Die IHKs haben ausserdem mit den Einladungen die noetigen Informationen an die Betriebe bzw. die Azubis geschickt. (Wenn die Betriebe das nicht weitergeben, ist es eine Frechheit, damit einen Mitarbeiter der IHK zu nerven.)

Wenn jemand ein Tabellenbuch auch fuer einen anderen Aufgabenteil benutzen konnte, obwohl dies nicht zulaessig war, ist das ein Taeuschungsvergehen, auch wenn die Aufsicht nicht streng kontrolliert hat. Sowas ist bei keiner Pruefung voellig auszuschliessen. Freut Euch drueber und haengt es nicht an die grosse Glocke.

Und ja, IHKs ziehen von Betrieben Beitraege ein, u. a. um Pruefungen durchzufuehren, was ein betraechtlicher Aufwand ist. Ohne die ehrenamtlichen Pruefungsausschussmitglieder waere das uebrigens noch teurer. Bedauerlicherweise sind IHKs ausserdem eher _zu_ dienstleistungsfreundlich, weil sie ganz klar unqualifizierten Betrieben Ausbildungslizenzen fuer IT-Berufe erteilen, was wohl mehr politische Gruende hat.

So, gibt es noch etwas zum Rumhacken auf dieser Institution?

Euer Uli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Uli,

ich muß Webentwickler zustimmen, IHK ist nicht gleich IHK. Über unsere kann ich nicht unbedingt klagen, zumal ich nicht der Mensch bin, der sich vor seiner Prüfung verrückt gemacht hat. Ich habe erst kurz vor dem WISO-Teil erfahren, daß ich das Buch nicht benutzen darf, ja na und? Hätte so und so nix gebracht. Aber anderen vielleicht schon, da ist jeder anders und man weiß ja, wie manche in Behörden reagieren, sobald sie überhaupt angesprochen werden... Kann sein, daß die IHK bei dir i.O. ist, aber das muß wie gesagt nicht überall der Fall sein.

Ich habe so und so das Gefühl, daß du dich persönlich angegriffen fühlst, wenn die Sprache auf den ZPA oder die IHK kommt. Warum? Du gehörst doch nicht dazu. Du bist ein Prüfer und ich denke mal 90% der Leute in dieser Ausbildungsrichtung wissen, daß wir es den Prüfern oft zu verdanken haben, daß nicht über 50% durchfallen, also nicht immer gleich aufregen....

Was ich ja den absoluten Hammer finde, daß die IHK jetzt eine Tochterfirma hat, die sich Online-Akademie nennt (info von Heise.de http://www.heise.de/newsticker/data/anm-15.11.00-000/)

und ich finde es eigentlich schon unverschämt, daß die IHK aus unserer misere Kapital schlägt. Es stimmtm, daß sich viele Firmen an die IHK gewendet haben, aber weil die Berufsschulen teilweise so mies sind. Und was macht die IHK, redet nicht mit den Schulen, sondern gründet eine Online-Akademie und zieht den Firmen somit wieder das Geld aus der Tasche... redface.gif( Ich bin enttäuscht. Ich hatte gehofft, daß sich die IHK an die Schulen wenden könnte und denen drohen, wenn ihr euch nicht ändert geht dieser Berufszweig an eine andere Schule, aber nein...

Chipsy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...sorry, uli, wenn du dich persönlich angegriffen fühlst... ich will betonen, dass ich hier niemanden persönlich angreife. und es geht hier auch nicht um irgendwelche buchfragen 2 tage vor der prüfung sondern um allgemeine fragen die ausbildung betreffend. Es kann z.B. nicht sein, dass ein auszubildender keine antwort kriegt, aber die kollegin bekommt von der selben IHK-Angestellten ganz genau erzählt was sache ist... bin ich denn ein schlechterer Mensch, weil ich eine Ausbildung mache?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original erstellt von Chipsy:

>>Ich habe so und so das Gefühl, daß du dich persönlich angegriffen fühlst, wenn die Sprache auf den ZPA oder die IHK kommt.

Warum?

Chipsy, ich kann ja nun schlecht wissen, warum Du solch absurde Gefuehle hast. biggrin.gif

(Ich hab mit IHKs nichts weiter zu tun, aber ich habe Verstaendnis fuer diese Leute, die sich ja hier nicht selbst zu Wort melden. Du moechtest es mir also bitte nachsehen, wenn ich gelegentlich Leuten ans Bein p*nkle, die anderen Leuten ans Bein p*nkeln.)

>>...also nicht immer gleich aufregen...

Wenn manchmal der Eindruck aufkommt, dass ich mich ueber etwas aufrege, dann hat das fast immer einen dieser beiden Gruende: Entweder die Anmassung eines Urteils trotz Unkenntnis der Zusammenhaenge oder das Verurteilen von etwas, um davon abzulenken, dass man selbst Dreck am Stecken hat. In dieser Hinsicht macht es fuer mich nicht den geringsten Unterschied, ob jemand seine IHK oder Jesus Christus dafuer missbraucht.

>>Was ich ja den absoluten Hammer finde, daß die IHK jetzt eine Tochterfirma hat, die sich Online-Akademie nennt...

Tochterfirma kann man eine solche Initiative wohl kaum nennen. Eine Firma hat ueblicherweise den Existenzzweck, Gewinne zu erwirtschaften. Bist Du sicher, dass das hier zutrifft? Ausserdem weiss ich nicht, was Du daran auszusetzen hast. Sie machen doch immerhin etwas.

Uli

------------------

Uli's Prüfungspages ... die Seite mit den Prüfungshinweisen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Webentwickler,

>>Jeden Monat finde ich den Betrag x,yz DM als Handelskammerbeitrag auf meiner Abrechnung.

hab das gerade mal einem BWLer erzaehlt. Der konnte sich das nicht erklaeren und meinte, dass da irgendjemand gelogen haben muss. Frag unbedingt mal einen Rechtanwalt oder einen Gewerkschaftsvertreter.

(Ausserdem meinte er noch, dass Du vielleicht "IHK" mit "IKK" = Innungskrankenkasse verwechselt worden sein koennten.) biggrin.gifbiggrin.gif

Uli

------------------

Uli's Prüfungspages ... die Seite mit den Prüfungshinweisen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ahoi Uli,

IKK und IHK verwechseln. Achso. Da habe ich meine Abschlussprüfung bei der IKK abgelegt. biggrin.gif (kleiner Scherz am Rande).

Ich habe mir meine Abrechnung noch einmal angesehen. Dort steht Kammerbeitrag drauf. Bei meiner Nachfrage in meinem Betrieb wurde mir als Antwort die Handelskammer genannt.

Deine Idee bei einem Anwalt oder bei der Gewerkschaft nachzufragen werde ich machen. Zum Glück habe ich Kontakte zu beiden. DANKE!

Webentwickler

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung