Zum Inhalt springen

Wie wichtig ist das Berufsschulzeugnis


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi leute,

wollte mal wissen was für eine Wertigkeit eurer Meinung nach das Berufsschulzeugnis hat.

Also ich mache Ausbildung zum FI SI

Bin jetzt im 2. LJ

hatte im 1. Jahr nen schnitt in der Berufsschule von 3,0

Leider ist mein Problemfach AE wo ich auf 5 stehe.

In der Firma sieht das ganz anders aus da kann ich mit guten bis sehr guten Leistungen dienen.

Mein Wissenstand würde ich auch so bei gut einsiedeln.

Was meint Ihr wie wichtig ist das Berufsschulzeugnis nachher neben dem Zeugnis der Firma und der Abschlussprüfung.

Und noch was meine Berufsschule ist die G18 in HH (kennt vielleicht jemand) auf jeden fall hat man ja auch schriftliche abschlussprüfungen in wie fern können die den Wert noch verändern. Bei uns ist es ja so wenn ich es richtig verstanden habe, dass am ende des 3.LJ alle Jahreszeugnisse zu einem Endzeugnis zusammengefasst werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von H²O

Hi leute,

wollte mal wissen was für eine Wertigkeit eurer Meinung nach das Berufsschulzeugnis hat.

Also ich mache Ausbildung zum FI SI

Bin jetzt im 2. LJ

hatte im 1. Jahr nen schnitt in der Berufsschule von 3,0

Leider ist mein Problemfach AE wo ich auf 5 stehe.

In der Firma sieht das ganz anders aus da kann ich mit guten bis sehr guten Leistungen dienen.

Mein Wissenstand würde ich auch so bei gut einsiedeln.

Was meint Ihr wie wichtig ist das Berufsschulzeugnis nachher neben dem Zeugnis der Firma und der Abschlussprüfung.

Und noch was meine Berufsschule ist die G18 in HH (kennt vielleicht jemand) auf jeden fall hat man ja auch schriftliche abschlussprüfungen in wie fern können die den Wert noch verändern. Bei uns ist es ja so wenn ich es richtig verstanden habe, dass am ende des 3.LJ alle Jahreszeugnisse zu einem Endzeugnis zusammengefasst werden.

Die Schule kenn ich auch (leider)

Zu deinen Fragen:

Wenn du einen Einserschnitt hättest würde sicherlich nichts dagegen sprechen das Zeugnis bei Bewerbungen mit beizulegen, sieht ja immer gut aus. Wichtiger jedoch sind gute Ergebnisse bei der Abschlussprüfung und eine gute Beurteilung deiner Firma. Ist dein Berufsschulzeugnis nicht so toll, würde ich es nicht bei Bewerbungen beilegen. Ich denke auch das die Meisten Firmen sich gar nicht dafür interessieren, weil die Noten nicht wirklich etwas darüber aussagen, ob man was drauf hat oder nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...im Großen und Ganzen Ibanez zustimm...

Es zählt zuerst deine Arbeitsleistung - diese sind nach der Ausbildung in einem Zeugnis über eben diese von der Ausbildungsfirma und dem Prüfungszeugnis dokumentiert. Gemeinsam mit deinem letzten offiziellen Schul-Zeugnis (z.B. der mittleren Reife) kannst du dich unter Verzicht auf das Berufsschulzeugnis bewerben.

Bewirbst du dich aber bei einer größen Firma / Behörde mit irgendwelchen speziellen Personalern (z.B. auch mir), so wird dein Berufsschulzeugnis angefordert, oder eben sonstige "fehlende" Zeugnisse. Das kann sein, muss aber nicht - macht aber in deinem Fall bei einem schlechten Berufsschulzeugnis sicher keinen guten Eindruck. Das Ganze ändert sich dann ca. drei Jahre nach der Ausbildung, wo du dann ggf. ein Arbeitszeugnis und sogar ein paar Zertifikate vorlegen kannst - da tritt ein neuer Abschnitt für dich ein, da wird das Berufsschulzeugnis dann "unnötig".

Aus diesem Grund (ich habe es auch erst später verstanden :floet: ):

Auch in der Berufsschule gute Noten erzielen, da es für die erste Bewerbung nach der Ausbildung "lebenswichtig" sein kann!!!

LiGrü

Michael (Zeugnisgernundvielherausleser)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von IJK

(Zeugnisgernundvielherausleser)

Darf ich Dir dann beim Stammtisch im oktober mla meine Zeugenisse (Ausbildung, Übernahme und Berufsschule) zum lesen (und lachen *eg*) mitbringen?

Bei mir gehts wohl auch bald wieder an die Jobsuche. Ned dass ich dann mal in Erklärungsnöte komme... :D

~N.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn man weiß das man nicht übernommen wird... dann hat man ja noch kein Abschlußzeugnis und bewirbt sich mit dem was man hat.... von der Firma kann (und sollte) man dann ein Zwischenzeugnis anfordern aber dann ist das Berufsschulzeugnis das einzige mit Noten was man beilegen kann...

Wir schon gesagt später wenn man erst mal im Berufsalltag drin ist ist das Unwichtig aber gerade nach der Ausbildung ist es gern gesehen bei Firmen und sollte jeder Erstlingsbewerbungen beiliegen...

Deswegen sollte man die Berufsschule auch Ruhig ernst nehmen denn auch wenn man sie eventuelle nicht beilegen müßte ist es doch nicht verkehrt es beizulegen wenn man da gute Noten erzielt hat... weil es ja auch noch mal den Fleiß repräsentiert Theoretisches zu erlernen..

Eine schlechte Note sollte man ggf. einfach erklären bei der Bewerbung oder beim späteren Gespräch...

Auf alle Fälle sollte man da eine Gute Erklärung haben und nicht ich hab den Lehrer nicht gemocht oder es war so Langweilig... und gerade bei einem Fachlich bezogenen Fach sollte man schauen das die Noten einigermaßen sind.. notfalls sollte man sowas rauszureißen (wenn man einen Test verhauen hat) in dem man von sich zum Beispiel dem Lehrer anbietet ein Referat zu halten um die Note wieder zu verbessern...

Ich weiß nicht wie lange deine Ausbildung noch geht aber vielleicht kannst du an der Note 5 ja noch was ändern... weil das die nicht toll aussieht ist dir ja klar... allerdings wenn du ein Spitzen Zeugnis von deiner Firma hast wird es nicht dein Untergang sein weil vielen Firmen schon klar ist das Berufsschulen nicht unkritisch zu bewerten sind... ;)

Grüße

Nadine

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von Ibanez

Die Schule kenn ich auch (leider)

Zu deinen Fragen:

Wenn du einen Einserschnitt hättest würde sicherlich nichts dagegen sprechen das Zeugnis bei Bewerbungen mit beizulegen, sieht ja immer gut aus. Wichtiger jedoch sind gute Ergebnisse bei der Abschlussprüfung und eine gute Beurteilung deiner Firma. Ist dein Berufsschulzeugnis nicht so toll, würde ich es nicht bei Bewerbungen beilegen. Ich denke auch das die Meisten Firmen sich gar nicht dafür interessieren, weil die Noten nicht wirklich etwas darüber aussagen, ob man was drauf hat oder nicht.

*erleichtert-bin* bei mir genau die selbe situation 2. lj fisi ae problem fach schnitt 3,0 :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das Berufsschulzeugnis hatte bei mir keinerlei bedeutung.

hab meins nie abgeholt....

Liebe rein gutes IHK und arbeitszeugnis, die bs spielt dabei keine rolle.

Allerings hatte ich auch abi.

Ist es nicht so das bei mittlererreife, das BS Zeugnis höher wertig ist? also wichtiger als das der mittleren Reife? ka wie personalchefs da denken..

aber bei mir war immer nur das abi zeugnis wichtig, dann eben das der ihk + abi und nun das ganze plus arbeitszeugnis. und halt was sonst noch anauszeichnungen anfällt, die sollte man natürlich imemr dabei tun, kann nie zuviel sein.

und wer ein sehr gutes bs zeugnis hat, der sollte es natürlich auch nutzen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Hallo,

ich hätte da jetzt auch mal eine Frage zu dem Berufsschulzeugnis.

Also ich bewerbe mich jetzt um eine Stelle im öffentlichen Dienst. Das Dumme ist nur, das zur Zeit noch ein Wiederspruchsverfahren gegen mein BS Zeugnis läuft.

Soll ich das in der Bewerbung erwähnen, aber dann müßte ich ja auch erklären warum...

Dadurch würde die Bewerbung ja stark aufgebläht, das kommt sicherlich auch nicht so gut. Oder sollte ich das Zeugnis dann unter den Tisch fallen lassen. Wenn ich Glück hab (das hatte ich bei den letzten 5 Bewerbungen auch nicht :( ) würde ich dann zu einem Gespräch eingeladen, und dort könnte ich es ja erklären.

Mmh, echt blöde Situation für mich und bin auch total ratlos, wie ich mich in so einem Fall verhalten soll...

Danke

Grafzahl

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von GBW

Ist es nicht so das bei mittlererreife, das BS Zeugnis höher wertig ist? also wichtiger als das der mittleren Reife? ka wie personalchefs da denken...

"Höherwertig" - das kann man so nicht sagen.

Nur mal so am Rande bemerkt:

Mitunter - nämlich, wenn derjenige 'nur' einen Quali als Schulabschluss vorweisen kann, und der Notendurchschnitt im Berufsschulzeugnis mind. 2,5 (?) beträgt - erhält man dadurch nachträglich die Mittlere Reife.

Aber man kann generell das Berufsschulzeugnis nicht mit dem Mittlere-Reife-(oder Abitur-)Zeugnis vergleichen, wenn derjenige zuvor (mind.) Mittlere Reife hatte.

Es ist eine andere Art von Zeugnis; am wichtigsten ist natürlich das IHK-Zeugnis, das dir das Bestehen der Abschlussprüfung bestätigt. Jedoch wollen einige Personaler auch das Berufsschulzeugnis sehen, da man hier doch (wennauch nur grobe) Aussagen über die Leistungen machen kann.

Eine 5 in Anwendungsentwicklung, eine 4 in IT-Systeme und und ansonsten ähnlich schlechte Noten, das würde mich - wenn ich Personaler wäre - doch stutzig machen.

Würde es also weder überbewerten, noch als komplett unwichtig bezeichnen.

Grüße,

Technician

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung