Zum Inhalt springen

Problem mit Ausbilder


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi,

hab ein kleines Problem. Ich hab mich heut ein wenig mit meinem Ausbilder gestritten.

Das Problem ist folgendes: Er meint immer, ich soll mir alles selber aneignen, aus diversen Hilfe-Dateien und so... Es geht um SAP womit ich mich eh nicht so recht anfreunden kann... Die Hilfen zu SAP sind nicht sonderlich gut, da steht immer nur mache dies und jenes, aber es steht so gut wie nie dabei WIE das geht... Momentan bin ich an einem Punkt, wo ich mit den Hilfedateien wirklich nicht mehr weiterkomme, und er will mir partou nicht helfen, weil er der Ansicht ist, dass wen er mal was machen muss, er sich ja auch alles aus den Hilfen zusammen suchen muss.

Ausreden lässt er mich auch grundsätzlich nicht, wenn ich mal was versuch was zu erklären.

Heute ist das Fass leider etwas übergelaufen und ich bin etwas lauter geworden.....

Ich find, wenn ich Azubi bin, sollte die mir doch helfen, und auch mal was erklären, oder? Nicht immer nur: "Such in der Doku, da findest das schon".

Jedenfalls reichts mir allmählich.

Was meint ihr dazu? Ich hab irgendwie bedenken, dass wenn das nun zum Chef geht, dass ich nur Probleme krieg, und mir auch nicht geholfen wird.

Mein Ausbilder meint jetzt schon, ich wär nur noch im Internet unterwegs, und würd mich gar nicht mehr damit befassen, was ich eigentlich tun sollte, dabei such ich da nur nach Auswegen, wo er mir nicht weiterhelfen will....

Was soll ich denn machen??

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

auch wenn ich in der Richtung noch keine Erfahrungen habe helfen dir meine Vorschläge ja vielleicht trotzdem weiter.

Du führst ja sicher sowas wie nen Tagesberichtsheft oder so, wichtig ist halt, dass du genau dokumentierst wann du was machst, wenn du schreibst von 9-11 in SAP Hilfe gebüffelt, kann er schonmal nicht einfach pauschal behaupten dass du nur im Internet sinnlose Dinge machst, dass muss er dann erstmal belegen.

Also meiner Ansicht nach ist dein Ausbilder dafür verantwortlich, dass der Rahmenlehrplan vermittelt wird, unter vermitteln verstehe ich etwas anderes als "Da findest nen Hilfe file, such dir was raus". Mache deinem Ausbilder deutlich, dass du von ihm erwartest, dass er dir die Dinge erklärt und beibringt. Denn um mir Hilfe Dateien zu suchen brauche ich keinen Ausbilder!

Sollte sich die Sache nicht klären lassen hast du mehrere Möglichkeiten. Vieles hängt von der Beziehung Ausbilder/Chef ab, auch wenn dies eigentlich nicht so sein sollte.

Du sitzt als Azubi am kürzeren Hebel, den gilt es nun zu verlängern. Da käme also einmal der Chef in Frage, wenn du glaubst, dass du den dazu bringen kannst, entscheidenden Druck auf den Ausbilder auszuüben, die Lage zu verbessern solltest du es ruhig versuchen, aber das wirklich nur, wenn alle vernünftigen Gesprächsversuche mit deinem Ausbilder gescheitert sind.

Habt ihr einen Betriebsrat, eine Azubiinteressenvertretung oder sonstwas?

Wenn ja, steht dir auch diese Option offen.

Die Option, zu der ich dir jedoch raten würde, ist die IHK.

Zwar ist die IHK von Ort zu Ort verschieden, doch was ich so an Erfahrungen mitbekommen habe, kümmern sich die meisten recht freundlich und effizient um solche Dinge und können deinem Ausbilder von der anderen Seite aus seine Pflichten deutlich machen.

Viel Erfolg, lass dich nicht entmutigen :e@sy

Shad

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. Ruhig werden - und dann ruhig bleiben

2. Sofort morgen Gespräch mit Ausbilder suchen, ordentlichen Termin vereinbaren

3. Deine genannten Punkte ganz ordentlich auflisten, Plusse und Minusse der Ausbildung herausarbeiten

4. Ziele definieren - was ist DIR wichtig

5. Gespräch durchführen und anschl. protokollieren, dokumentieren, Ergebnis festhalten

6. Dann Ziele wie definiert durchziehen

Bei Problemen: Wende dich an

- Betriebsrat

- Jugendvertreter

- Chef (des Ausbilders)

- netten, was zu sagen habenden Kollegen

- dann (also außerhalb, nächster Schritt) Vertrauenslehrer

- IHK Ausbildungsbeauftragter

- (allerletzter Schritt) Rechtsanwalt

Wünsche schon beim direkten Gespräch Erfolg.

Achtung! Du musst schon auch rausfinden, wie das bei euch läuft und was sich dein Ausbilder vorstellt - oft wissen die Leute, was sie tun (leider manchmal wirklich nicht)

LiGrü

Michael (Berater)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

mal losgelöst von der Problematik mit Deinem Ausbilder:

Hast Du Dich, was Recherche im SAP angeht, schon durchs OSS und durch den Service Market Place gekämpft?

Die Hilfefunktion ist in vielen Fällen leider etwas unpräzise, da bist Du mit der Hinweissuche im OSS oder im Market Place definitiv besser bedient.

Evtl. hilft Dir auch 4ap.de weiter. Da dreht sich alles um Hilfe für Abap-Entwickler und R/3-Geschädigte. ;)

Viel Glück!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von oneside

Dein Ausbilder hat Ausbildungspflicht!

Das ist richtig, aber wie heißt es so schön? "Learning by doing" vielleicht gab es Azubis denen es leichter gefallen ist sich in die SAP Materie einzuarbeiten und desegen wurde die Messlatte etwas höher gelegt. Vielleicht denkt der Ausbilder was die geschafft haben, schafft er genauso. Da es aber verschiedene Menschen gibt, die unterschiedliche Fahigkeiten haben, kann man nicht von jedem das gleiche verlangen.

IJK hat schon Recht. So oder so ähnlich, würde ich es auch machen. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ja das Gespräch war ja quasi schon gestern, obwohl das schon fast zu einem Streit geworden wäre.

Aber ich glaube dass hat schon geholfen. Heute ist er wieder besser drauf, und will sich auch noch mit meinem Thema und mir auseinandersetzen.

Wir haben Hausintern eine eigene SAP-Abteilung (in der ich jetzt auch bin), in der natürlich auch externe SAP Mitarbeiter mit uns arbeiten.

Ich soll mich in das gesamte Gebiet der "Suchhilfen und alles was damit zusammenhängt" laut meinem Ausbilder einlesen, Beispielprogramm schreiben, und ne Doku machen, damit die anderen das dann leichter verstehen können. Mein Ausbilder hat das selber noch nicht so genau gemacht.

(siehe auch hier )

Ich wart jetzt nochmal ein bischen ab, vielleicht legt sich das ja wieder, und er hats jetzt kapiert....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von oneside

Dein Ausbilder hat Ausbildungspflicht!

Genau!

Immer feste drauf auf den Mann!

Vier-Wortsätze mit Ausrufezeichen!

Pfichten haben nur andere!

Ich habe nur Rechte!

Und später, wenn du mit der Ausbildung fertig bist, kommst du in die grosse, weite Arbeitswelt und stellt fest, dass du noch nicht alles kannst.

Dann rufst du natürlich deinen Ausbilder an un beschwerst dich bei ihm. :rolleyes:

Was ich damit sagen will: Ein hoher Prozentsatz deiner zukünftigen Tätigkeit wird im Aneignen von neuem Wissen auf selbständiger Basis bestehen. Wenn du gelernt hast, wie man so etwas macht, wo man solche Informationen am schnellsten und besten herbekommt und wie man die wirklich wichtigen Dinge von den unwichtigen trennt, dann hast du schon gewonnen.

Wenn dein Ausbilder in der Lage ist, dir das zu vermitteln, lobe und preise ihn bis zum SanktNimmerleinstag.

Amen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich muss jetzt mal ein bisschen von dem thema ausschwenken, um was zu der vorgehensweise deines chef's zu sagen: ich hatte heute betriebsratssitzung (bin JAV) - und da hat ein ausbilder gemeint, dass die IHK vorschlägt andere vorgehensweisen zu benutzen. man soll dem lehrling nicht etwas zeigen, und der wiedehohlt des bis zum umfallen (zB. mechaniker - elektriker...) sondern (wie es bei mir schon immer ist =) ein problem selbstständig lösen. also recherchieren, selber nachdenken usw, natürlich kann man den ausbilder auch fragen. aber alles in allem bekommt man mehr "verantwortung" bei der arbeit.

trotzdem solltest du hilfe(-stellung) von deinem ausbilder bei problemen bekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung