Jump to content

"Außerberufliche" Tätigkeiten im Betrieb - schriftliche Verwarnung -..

Empfohlene Beiträge

Und der Ruf der Firma, und das Aussenbild (Stichwort Corporate Image im Corporate Identity), und dieses zu wahren gehoert zum Arbeitstag des Informatikers, also damit auch den Muell wegbringen... :D

Und schon hasts wieder mit drin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und der Ruf der Firma, und das Aussenbild (Stichwort Corporate Image im Corporate Identity), und dieses zu wahren gehoert zum Arbeitstag des Informatikers, also damit auch den Muell wegbringen... :D

Und schon hasts wieder mit drin...

Müll wegbringen und Müll sortieren sind aber zwei verschiedene Dinge. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es die Aussendarstellung der Firma erhöht, wenn der Azubi vorm Eingang anfängt Mülltüten auszuleeren, um dann das Plastik, das da nicht reingehört, rauszusuchen.

Wie willst Du das dann nennen:

"Vermitteln von Grundlagen der objektorientierten Programmierung anhand praktischer Beispiele aus dem Alltag"?

Hauptsache es hört sich gut an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wäre dies macht soll es tun für mich ist das unter meiner Würde.

... Ausbedeutet wird.. Lehr Jahre sind keine Herren Jahre wohl wahr..

Ja, besser ist das; ich versteh eh kaum ein Wort! Arbeite mal an deiner Rechtschreibung / Satzbau!

*verärgert*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann gut verstehen das ich als azubi ***** zum dienst bin.. Aber es gibt auch aufgaben die unter meine würde gehen..

Dann kannst du ja froh sein, dass du nicht bei der Müllabfuhr arbeitest. Deine Würde scheint ja viel höher angesetzt zu sein als deren Würde.

Wo bitte ist denn eure Scham grenze?

Also wenn der Chef mich auffordern würde, den Müll nackt zu "recyclen" würde das wohl schon an meine Schamgrenze reichen...

Sieh es doch einfach ein, Müll zu entsorgen, auch wenn er schon eine ganze Weile da rumsteht, ist garantiert nicht unter deiner Würde. Mag sein, dass du das nicht toll oder lecker findest, aber irgendjemand muss es ja tun.

Und zu deiner ausbildung gehören eben auch Dinge, die die Firma betreffen. Müll fällt in jeder Firma an und muss auch in jeder Firma entsorgt werden, egal ob frisch aus der Verpackung oder eine ganze Weile vorm Chefparkplatz. Es war absolut kein Fehler, das von dir zu verlangen. Die Arbeit einfach zu verweigern schon eher.

Tip für nächstes mal: Wenn wieder so eine Arbeit befohlen wird (und sie nicht wirklich unter deiner Würde ist ... das ist aber viel tiefer, als du es denkst): Arbeit ausführen und am nächsten Tag bei der entsprechenden Stelle beschweren. (Wärst du beim bund gewesen, hättest du das gelernt ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um noch einen draufzusetzen:

ich durfte müll wegbringen UND sortieren :D

wenn man server auspackt ensteht nunmal müll.

und das der getrennt wird ist sowieso klar...

ganz erlich:

auch wenn mein "azubibetreuer" mich manchmal nur hat müll wegbringen lassen - is doch egal!

und auch wenn er ihn ungetrennt zusammengeworfen hat und ich ihn wieder auslehren oder drin rumwühlen musste wars mir wurscht!!!

bin nichmal auf die idee gekommen mich da aufzuregen... ;)

also erfreue dich dem schönen wetter und PACKS AN!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Nova

Firmenfremde Tätigkeiten, die nichts mit der Ausbildung zu tun bzw. mit dem Beruf, den du lernst, zu tun hat musst du nicht machen. Also ganz klar nein du bist nicht, verpflichtet den Müll wegzunehmen.

Davon abgesehen ist der Besitzer des Grundstückes der (Firma) verantwortlich was für Müll vor der Haustür steht zu beseitigen (aufzuräumen).

Wenn er dich frägt und du sagst nein, das machst du nicht dann hat er das zu akzeptieren.

Eine Mahnung oder eine Abmahnung kannst du gleich juristisch angehen da Sie in keiner weise rechtswirksam ist, er versucht zwei dinge zum einen dich einzuschüchtern und dir eine vorkarte für eine Abmahnung zu überreichen du weißt ja bei 3 rechtswirksamen Abmahnung ist die Ausbildung vorbei.

Ist ja auch klar bei Azubis sind von Staat her schon mal besser geschützt als Arbeitnehmer.

Deswegen gleich am besten zu einem Rechtsanwalt gehen und anfechten. Solche Leute haben keine scheu Azubis auszunützen, und machen das ganz gerne da Sie so den Azubi versuchen einzuschüchtern.

Dann mal zum Thema "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" hallo, wenn ich das schon lese. Das ist das blödeste gschmari was gibt.

Weil es in jeder Firma ob Lehrling oder, Angestellter dieses Verhalten gibt. Und das ist nicht nur in der 1 Ausbildung so oder in einen alter ab 16-22 Jahre das wird überall praktiziert und Leute die meinen so eine „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“ zu äußern haben anscheinend nur bis jetzt in einer Firma gearbeitet oder waren bis jetzt noch nicht so flexibel das Sie über einen Beruf hinausgekommen sind.

Es gibt genug Chefs oder Firmen die jeden ausnützen aber das hat sich schon so eingebürgert das wir das akzeptieren oder das es beim Azubi am schwersten sich äußert.

Also von der Hinsicht "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" gibt es nicht die sind immer da.

Außer du bist Jurist und weißt dich zu wehren.

Bin da ganz deiner Meinung! Naja wozu gibts nen Anwalt in der Familie mal mit ihm drüber reden!

Und an die Sprücheklopfer hier.. Ich könnt den ganzen Tag über eure hoch intellektuellen Beiträge lachen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und ich könnte den ganzen tag über deine "null-bock-pupertäts-einstellung" lachen.......... :rolleyes:

du arbeitest FÜR deine firma!

das is was anderes als schulpflicht und schlechte lehrer...nur als erinnerung

edit:

wenn du geschrieben hättest das du 3mal am tag putze spielen darfst - dann hätt ichs verstanden!

aber einmalig da rumzuräumen und sich danach die hände zu waschen ist ja wohl KEIN ACT!

ich hätts gemacht... und jetzt keinen streß mitm schef und meine zuschläge =)

jetzt muss du dir selber überlegen was "schlimmer" ist - unabhängig davon wer im "recht" ist!

also einmal müll räumen ist sicher einfacher als ein schlechtes verhältnis zum chef...

zumindest meine meinung ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung