Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

in der letzten Woche habe ich ein 1 wöchiges Praktika bei meinem zukünftigen Ausbildungsbetrieb gemacht und wollte deswegen hier mal fragen ob das so "normal" ist.

Das Praktikum sollte eigentlich zur Feststellung dienen, welche der beiden Fachrichtungen für mich besser geeignet ist.

Dazu muss ich sagen, dass ich vor besagten Praktikum keinerlei Programmiererfahrung hatte, höchstens mal ein bischen in einem Buch über C++ geblättert und da auch nicht sehr weit.

Das Betriebsklima in der Firma ist soweit ich das sagen kann, dass was ich mir immer gewünscht hatte...

Der Ablauf sa in etwa so aus, dass man mir ein Buch in die Hand gedrückt hat (C von A bis Z) und mir dann Aufgaben gestellt hat.

Am Anfang mit if/else Bedingungen war das alles auch noch ganz ok, aber im laufe der Woche hat sich das ganze dann bis zu dynamischen array, Strukturen und Zeigern gesteigert.

Am Freitag wusste ich garnichtmehr wo oben und unten ist, daher bin ich mir im Moment ein wenig unsicher ob das etwas für mich ist, zudem man mir sagte das sich das niveu noch steigern würde...(und mir qualmt nun schon der Schädel).

Daher meine Frage an die Ausbilder hier im Forum, ist das "normal" für den Inhalt eines 1 wöchigen Praktika?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

frag nicht nach sonnenschein. wir hatten in den ersten 4-6 wochen so ein programm.

c, datenbanken, unix usw. da war nix mit denken zu hause ;) mit der zeit geht dir das ins blut über. je früher du c beherrschst, desto früher kannst du dich mit sachen auseinandersetzen, mit den man mehr anfangen kann. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhh ich weiß nich, ich habe zwar immer mithilfe des Buches zu einer Lösung der Problemstellung kommen können, aber ich hab nicht das Gefühl, in dieses abstrakt logischen Bahnen denken zu können... sprich das Verknüpfen der einzelenen Teile zu nem ganzen will mir nicht so recht gelingen.

Villeicht erwarte ich da auch zu viel von mir nach einer Woche, aber ich hab die Befürchtung, dann irgendwann nicht mehr mitzukommen und es wäre ja "doof" ne Ausbildung dann irgendwann abbrechen zu müssen.

Also baba007 zusammengefasst entnehm ich deinem Beitrag es kann nur noch schlimmer werden :D hehe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Villeicht erwarte ich da auch zu viel von mir nach einer Woche,

definitiv! Es gibt Leute, die haben Zeiger nach Jahren noch nicht wirklich verstanden. Eine Woche hat wenig bis gar keine Aussagekraft über deine Eignung. Wenn es dir gefällt, mach es, und mit Fleiß und Interesse schafft man das. Wenn man so schnell so viele neue Dinge lernt, ist es normal, dass man das erstmal nicht alles unter einen Hut bringen kann. Geht mir auch so, und ich denke vielen anderen auch.

aber ich hab die Befürchtung, dann irgendwann nicht mehr mitzukommen und es wäre ja "doof" ne Ausbildung dann irgendwann abbrechen zu müssen.

Ich kann mich nur wiederholen: Mit Fleiß und Interesse schafft man das. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann mich nur wiederholen: Mit Fleiß und Interesse schafft man das

Na daran soll es bestimmt nicht scheitern... nur behaupte ich jetzt mal (man möge mich korrigieren sollte ich mich irren), dass nicht jeder Mensch zum Programmierer taugt.

Es muss schon die Veranlagung zum logisch-abstrakten Denken (!=logisches Denken) vorhanden sein, sonst kann man sich anstregen so viel man will, es kommt doch kein Programm am Ende raus.

Sprich einfach nur auswendig lernen was im Buch steht heißt nicht das man auch umsetzen kann was da steht und das ganze geistig verknüpfen kann.

Das gibt es ja auch in der Mathematik, man kennt alle nötigen Formeln, aber sobald die Aufgabenstellung ein wenig anders ist gibt es Leute die nicht mehr in der Lage sind diese zu lösen.

Und das ist der Punkt den ich herausfinden möchte bevor es "zu spät" ist und ich mitten in der Ausbildung bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

tja, das ist, wie gesagt, in einer Woche schwierig. Es gibt ja noch die dreimonatige Probezeit. Dort sollte sich schon etwas eher herauskristallisieren, wo genau deine Stärken liegen.

Möglicherweise kannst du ja auch noch während der Ausbildung den Bereich wechseln, sofern der Betrieb zustimmt.

dass nicht jeder Mensch zum Programmierer taugt.

Tja, wobei ich da immer noch denke dass man einige Defizite durch Fleiß wettmachen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am Freitag wusste ich garnichtmehr wo oben und unten ist, daher bin ich mir im Moment ein wenig unsicher ob das etwas für mich ist, zudem man mir sagte das sich das niveu noch steigern würde...(und mir qualmt nun schon der Schädel).

Daher meine Frage an die Ausbilder hier im Forum, ist das "normal" für den Inhalt eines 1 wöchigen Praktika?

Ja, das Niveau steigt noch ein ganzes Stückchen.

Allerdings: Du hast 3 Jahre Zeit und um programmieren zu lernen braucht man bestenfalls ein paar Monate und viel Training (die du da ja vermutlich haben wirst),

Und das nicht jeder Mensch als Programmierer taugt, würde ich so nicht unterschreiben. Programmierer werden kann defintiv jeder...ich wette ich könnte sogar meiner Mutter das beibringen, wenn ich ein paar Monate Training Zeit und Interesse auf ihrer Seite hätte ;)

Aber: Richtig gut zu programmierer, erleichtert ein gewisses Maß an Begabung schon...wobei man das vermutlich auch mit viel Mehrarbeit wieder wegmachen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und das nicht jeder Mensch als Programmierer taugt, würde ich so nicht unterschreiben. Programmierer werden kann defintiv jeder...ich wette ich könnte sogar meiner Mutter das beibringen, wenn ich ein paar Monate Training Zeit und Interesse auf ihrer Seite hätte ;)

Hmm, würde ich nicht unterschreiben wollen. Nix gegen Deine Mutter, aber gerade zum Programmieren gehört ein gewisser Draht zu der Sache! Es sei denn, Du verstehst Programmieren als Abschreiben von Strutogrammen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo, also ich mach jetzt mein praktikum in meinem ausbildungsbetrieb, wo ich ab september meine ausbildung mache, seit 4,5 wochen und ich muss sagen, nicht mal nach dieser zeit kann ich einschätzen, ob ich dafür wirklich geeignet bin. diese zweifel wegen dem logischen denken usw. habe ich auch. ich dachte auch schon oft, boah das kapierst du nie, aber es sind ja echt erst so wenige wochen. man hat 3 jahre zeit und ich hoffe dass das reicht. meine kollegen hier sagen aber auch, dass man nicht alles auf diesem punkt logisches denken abwelzen soll. und am anfang in der berufsschule fängt man auch klein an denke ich, die müssen ja davon ausgehen dass man gar nix kann. ich hab übrigens nen realschulabschluss mit durchschnittlichem notendurchschnitt und war in mathe immer grottenschlecht ^^ aber das lag teilweise auch sicher an hänselnden mitschülern und fiesen lehrern die einen vorgeführt haben.. ich fang einfach mal an und schau dann ob ich mitkomme oder nicht... mein problem im übrigen ist dass ich mich schwer tue wenns drum geht irgendwas allein zu recherchieren oder mir allein was zu erarbeiten.. ich brauch immer jemanden der mir es erklärt, dann versteh ichs richtig gut. wobei wenn interesse da ist, kann ich mir auch gut dinge selbst beibringen, wie zum beispiel html, hab ich mir selbst größtenteils beigebracht. trotzdem, mit hilfe isses immer besser.. und der punkt dass ich mir vieles selber erarbeiten und aneignen muss in zukunft macht mir schon etwas kopfschmerzen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhh das kommt mir sehr bekannt vor :D

Zum lernen... es gibt Grundsätzlich 3 verschiedenne Lerntypen, den Auditiven (lernt durch hören), den Visuellen (lernt durch sehen) und den (dessen Name mir immer entfällt) der alles anfassen muss.

Jeder Mensch hat alle 3 Typen, wobei einer dominant ist. Wenn du herausfindest welcher das bei dir ist, kannst du deine Art zu lernen daran anpassen.

Das mit dem selbst recherchieren so kurz nach der Schule ist meistens normal, da man in der Schule, auch wenn es so sein sollte eigentlich nie selbständig arbeitet sondern meistens nur alles vorgekaut bekommt... das kommt aber mit der Zeit ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung