Zum Inhalt springen

bitty

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    101
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von bitty

  1. Das habe ich auch gelesen und mich gewundert weil hier in dem Thread von eigenverantwortlicher Projektleitung und großer Berufserfahrung geschrieben wird. Normlerweise übernimmt ein Azubi überhaupt keine Verantwortung. Dafür ist eine Ausbildung gar nicht vorgesehen. Genauso gilt eine Ausbildung nicht als Berufserfahrung.
  2. E10 mit IT Zulage ITZBund oder BSI für jemanden der nicht mal einen Tag Berufserfahrung hat? Bei welcher Personalabteilung in Deutschland bekommt man das durchgewunken?
  3. Bist Du aktuell noch Auszubildender? @eneR Ich bin vollkommen locker. Ich frückstücke gerade. Wo bekommt jemand ohne einen Tag Beruferfahrung und ohne Studium eine Stelle E10. Zeig mir doch bitte mal eine einzige Stellenausschreibung die dazu passen würde.
  4. Du kannst nur das Unternehmen wechseln und das möglichst schnell. Das ist ein typisches Problem für Praktikanten in der Umschulung. Die Firma trägt für dich als Praktikantin keine Verantwortung im Gegensatz zu einem Auszubildenden. Es wird schwer sein in der aktuellen Corona Zeit schnell ein wirklich gutes Ausbildungsunternehmen zu finden. Das Problem kommt ja auch erst hinterher, wenn Du nach der Umschulung keine wirklich Erfahrung hast. 6 Monate Praktikum ist ja so schon nicht gerade viel, wenn man das mit 3 Jahre guter Ausbildung vergleicht. Ich würde mir so schnell es geht ein anderes Unternehmen für das Praktikum suchen.
  5. Das wundert mich auch immer. Es sind aber immer die gleichen Leute die so etwas hier schreiben... Die Frage ist auch wie gut das jemand einschätzen kann, der gerade mal vor ein paar Monaten eine Umschulung beendet hat. E11 ohne Studium und ohne Berufserfahrung direkt nach der Ausbildung? Niemals!!!! Ein Azubi als Projektleiter?!?!? Die Firma und die Projekte möchte ich gerne mal sehen... Wenn der Azubi der Projektleiter ist, wer führt dann die Projekte durch? Der Praktikant?
  6. In welcher Region (außerhalb von München) sind 50.000 Euro ein gängiges Einstiegsgehalt direkt nach der Ausbildung ohne Berufserfahrung? Darf ich fragen was Du direkt nach deiner Umschulung verdient hast oder verdienst?
  7. Ich sehe da keine Chance für dich. Sorry, aber das ist so.
  8. Der TE ist 20 Jahre alt, hat Abitur und eine Ausbildung als FiSi absolviert. Du schreibst etwas von einer erfahrenen Arbeitskraft. Wo soll denn die Berufserfahrung herkommen? Meinst Du er hat Abitur mit 12 Jahren gemacht und mit 15 Jahren die Ausbildung als FiSi abgeschlossen? Hier geht es um einen Berufsanfänger ohne konkrete Berufserfahrung und ohne Studium. 50k sind ganz extrem übertrieben.
  9. Auch wenn es gleich wieder massiv Kritik gegen mich geben wird. 23 Jahre, Hauptschulabschluss, eine Ausbildung nach 3 Jahren abgebrochen (wie kann man eine Ausbildung nach 3 Jahren abbrechen?) und nicht mal in der Lage einen einfachen Text zu verfassen. Die Chance für eine Ausbildung in einem der IT-Berufe sind gleich Null. Das kann man komplett vergessen. Wenn es wirklich in die IT gehen soll, dann würde ich den ITA zusammen mit dem Abi machen und mich danach um eine Ausbildung in der IT bewerben. Ein Kollege von mir sagt mir gerade, dass man für den ITA die FOR benötigen würde. Weiß jemand ob das richtig ist? EDIT: Die Fachoberschulreife ist wohl für den ITA erforderlich.
  10. Ein Praktikum für ein Praktikanten Gehalt was sich auf Hartz4 Ebene bewegt ist ein NoGo für einen ausgelernten Fachinformatiker. ~~~ gegenseitige Provokationen entfernt. CW. ~~~
  11. @amorphis Ich finde deine Einstellung ja gut, dass Du nicht von Hartz4 leben möchtest. Aber als gelernter Fachinformatiker für eine Praktikanten Vergütung zu arbeiten, kann auch nicht der Sinn der Sache sein. Zumal ich davon ausgehe, dass es sich bei der Firma nicht um einen Konzern handelt, der wirklich eine gute Referenz im Lebenslauf darstellen wird. Aus welcher Region kommst Du denn? Wie wird das Praktikum denn vergütet? Vor einer guten Woche haben hier ein paar User im Forum ein Drama daraus gemacht, weil ich der Meinung bin das 2500 Euro/Monat für einen Berufsanfänger in einer Agentur in Dortmund ein annehmbares Gehalt ist. Jetzt scheint es so, als würdest Du als gelernter Fachinformatiker für ein Gehalt weit unter dem Mindestlohn zu arbeiten. Das ist schon sehr hart und das würde ich an deiner Stelle nicht lange mitmachen.
  12. Kannst Du die Unternehmen mal benennen? Ein Trainee-Programm ist in der Regel für Leute gedacht, die ganz neu von der Uni kommen und noch nie in einem Unternehmen gearbeitet haben. Ein Auszubildender hat in der Regel schon drei Jahre in einem Unternehmen gearbeitet. Warum sollte man dem Auszubildenden nach drei Jahren noch einmal zeigen wie man arbeitet? Warum hat er dann die Ausbildung gemacht? Ich sehe da weniger als gar keinen Sinn drin. Weiterbildungen muss man in jedem Beruf machen. Wenn man einen Arbeitnehmer immer als Trainee oder vielleicht sogar als Praktikanten disqualifiziert, nur weil er eine Weiterbildung macht oder noch etwas lernen muss, dann ist das ganz klar das falsche Unternehmen. Eine ganz wichtige Frage bei einem Trainee Programm ist natürlich die Vergütung. Eine mittelständische Bank die ich sehr gut kenne bietet manchmal Trainee Programme die Hochschulabsolventen an. Dort durchläuft man dann in 12 - 18 Monaten diverse Abteilungen der Bank. Allerdings liegt das Einstiegsgehalt dort als Trainee schon bei 45 - 49k im Jahr. Wenn so etwas einem ausgebildeten Fachinformatiker angeboten wird, ist das natürlich sehr gut. Ich denke aber mal um ein solches Trainee Programm wird es in diesem Thread nicht gehen. Ich kenne auch kein Unternehmen, dass Bewerbern mit einer Fachausbildung solche Trainee Programme anbietet. Wenn ein kleines Unternehmen einfach nur für einige Monate eine billige oder vielleicht sogar kostenlose Arbeitskraft sucht, ist das garantiert kein Trainee Programm.
  13. Ein Trainee-Programm für einen Fachinformatiker: vielleicht. Ein Praktikum für einen Fachinformatiker: niemals. Eine Einarbeitung muss es für jeden Arbeitnehmer in jedem Unternehmen immer geben. Egal wie alt der Arbeitnehmer ist und welche Berufserfahrung er hat. Wenn das Unternehmen die Einarbeitung als Praktikum ansieht, dann würde ich mir ganz schnell ein anderes Unternehmen suchen. Was meinst Du eigentlich genau? Einmal schreibst Du etwas von einem Trainee-Programm, dann wieder von einem Praktikum. Dann die klare Antwort: Ein Praktikum zählt genauso wie eine Ausbildung nicht als Berufserfahrung. Was mich aber mal interessieren würde, wie bist Du als Praktikant eigentlich angestellt? Was verdienst Du? Was steht in deinem Praktikantenvertrag? Wie bist Du Sozialversichert?
  14. Erstmal sollte man zwischen einem Trainee-Programm und einem Praktikum unterscheiden. Ein Praktikum ist sowohl für jemanden mit einer abgeschlossenen Fachausbildung als auch für jemanden mit einem abgeschlossenen Studium ein NoGo. So etwas macht man nicht wenn man schon eine Fachausbildung oder ein Studium abgeschlossen hat. Ein Trainee-Programm ist etwas ganz Anderes. Allerdings gibt es Trainee-Programme eigentlich nur für Leute mit einem Studium. Ich habe noch nie gehört, dass man Trainee-Programme auch Personen mit einer Fachausbildung ohne ein Studium anbietet. Solltest Du eine Ausbilung als Fachinformatiker absolviert haben und danach ein Praktikum gemacht haben, so würde ich das Praktikum nach Möglichkeit nicht als Praktikum angeben. Es verschlechtert massiv deinen Lebenslauf.
  15. Es kann auch Auszubildende geben, die für den Ausbildungsberuf einfach nicht geeignet sind. Das gab es schon immer und das wird es immer geben. Das muss die Firma/der Ausbilder jetzt zusammen mit dem Auszubildenden in Ruhe rausfinden. Dazu sind in diesem Thread schon sehr gute Ansätze geschrieben worden, die hoffentlich auch umgesetzt werden.
  16. Ich kann deinen Neid gut verstehen, aber sei doch den anderen Leuten im Forum gegenüber so nett und lüge dir nicht irgendwelche Geschichten zusammen, in dem Du mir Dinge unterstellst die ich niemals geschrieben habe. Leute die Forengeschichten zusammenlügen, schaden einem Forum nur. Ich weiß nicht was dir dabei so viel Spaß macht.
  17. Und ich lebe in einer Welt, in der unzählige Menschen entlassen wurden, in Kurzarbeit sind, Agenturen keine Aufträge mehr bekommen und Firmen wie EON/RWE, Telekom und Vodafone ganz massiv Stellen in der IT abbauen. Ich möchte damit auch nicht sagen, dass es keine IT Stellen mehr gibt. Ganz und gar nicht. Aber die Zeiten wo man sich die Firma und das Gehalt aussuchen konnte, weil man Windows 95 installieren konnte, die sind ganz einfach vorbei.
  18. Ich weiß nicht in welcher Welt ihr aktuell alle lebt. Ich lebe (leider) seit einem Jahr in einer Welt mit Corona. Ich kenne im Ruhrgebiet einige Agenturen die in Kurzarbeit sind. Sie können gar keine Leute neu einstellen. Ich habe auch gar kein Interesse hier weiter "gegen Mauern" zu schreiben. 2500 Euro in einer Agentur sind direkt nach der Ausbildung gar nicht so schlecht. Sicher geht es immer besser, gar keine Frage. Aber man sollte auch die aktuelle Situatiuon in die Branche der Firma beachten. Nicht umsonst handelt es sich um einer Tochtergesellschaft einer Tochtergesellschaft und eben nicht direkt im einen Konzern. Was meint ihr warum diese Firmen diese Firmierungen bilden. Um Personal günstig auszulagern. So machen es seit Jahren viele Großkonzerne. Zu Aldi in MH kann ich dir sagen, dass sie keine Leute direkt nach der Ausbildung ohne Berufserfahrung einstellen. Für Leute mit einem Studium sieht das dagegen anders aus. Ich möchte auch nicht mit euch hier unendlich über ein Gehalt diskutieren. Ich finde nur, in der aktuellen Lage in der viele Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren, sind eine Zusage 1 Jahr vor Ende der Ausbildung mit 2,5k in einer Agentur gar nicht so schlecht. Andere Azubis bekommen in diesen Zeiten fast 1 Jahre vor Ende der Ausbildung gar keine Zusage. Habt ihr euch auch mal darüber Gedanken gemacht?
  19. 2500 Euro ist für einen FiSi nach der Ausbildung in einer Agentur in der Region ein ganz normales Gehalt. Im 1. Level Support sogar ein ganz gutes Gehalt. Es gibt Agenturen im Ruhrgebiet die zahlen 1800 Euro nach der Ausbildung. Das bedeutet nachtürlich nicht, dass der ehemalige Auszubildende das unterstützen soll. Wenn ihr Stellen kennst, wo man als Berufsanfänger ohne Berufserfahrung im Raum Dortmund direkt nach der Ausbildung 45k verdienen kann, dann teilt diese Stellen doch dem TE mit. Er wird sich sicher freuen.
  20. Schau doch einfach mal was Du so schreibst, bevor Du provokativ wirst. Suchst Du die Provokation?
  21. Irgendwie habe ich immer wieder massive Probleme deine Aussagen zu verstehen. Der TE muss die Stelle doch nicht annehmen. Das liegt doch an ihm selbst. Er kann frei entscheiden was er macht. Er kann sich doch auf andere Stellen bewerben, wenn er besser qualifiziert ist. In diesem Thread geht es doch ausschließlich darum, ob das Gehalt für die beschriebene Stellen entsprechend passt. Darauf hast Du geschrieben Sie müssten ihm ein höheres Gehalt zahlen und ich schreibe, sie müssen gar nichts. Wenn er die Stelle nicht annimmt, dann wird sie eine andere Person annehmen. So einfach ist das.
  22. Was meinst Du mit Software Entwickler und IT Security? Darf ich fragen wie alt Du bist, oder habe ich das vielleicht überlesen? In welchem Bundesland würdest Du mit der Ausbildung automatisch die Fachoberschulreife erlangen? Mir kommt das ganze Thema irgendwie sehr komisch vor...
  23. Die Stadtwerke zahlen wirklich gut. Ein Freund von mir arbeitest bei den Stadtwerken. Allerdings können sich Firmen wie die Stadtwerke in einer Region wie Dortmund ihre Bewerber auch aussuchen und werden garantiert nicht jemanden ohne jegliche Berufserfahrung einstellen und direkt in Stufe E9/1 eingruppieren.
  24. Sie müssen überhaupt nichts. Es gibt mehr als genug Leute die einen 1. Level Job machen. In dem Bereich sind mehr als genug Leute ohne IT Ausbildung aktiv. Kannst Du auch freundlich antworten? Du bist gerade mal ein paar Wochen aus der Ausbildung raus und meinst Du hättest die Weisheit gepachtet und real hast Du keine Ahnung was in der Branche los ist. Wir reden hier vom 1. Level Support in Dortmund/Ruhrgebiet in einer Agentur. Da arbeiten alle Formen von Arbeitnehmern. Sehr viele Quereinsteiger und ungelernete Kräfte. Der TE befindet sich im ersten Semester seines Studiums. Warum machst Du daraus einen Top Studienabschluss? Hast Du Infos über seine Credit Points oder hast Du am Ende von einem Studium einfach gar keine Ahnung? Über eine bessere Bezahlung kann man sofort reden, wenn das Studium abgeschlossen ist. Aber garantiert nicht, wenn man gerade erst eingeschrieben ist. Du muss noch sehr viel lernen. Dafür muss man aber auch bei der richtigen Firma anfangen. Wir reden/schreiben hier von einer Stelle in einer Agentur im 1. Level Support. Da verdient man selbst in Düsseldorf direkt nach der Ausbildung nicht viel mehr als 30k. Wenn man mehr verdienen möchte, dann muß man sich auf eine andere Stelle bewerben. Aber auch dort wird es am Anfang nicht einfach sein, viel mehr als 30k zu verdienen.
  25. Die Ausage verstehe ich irgendwie nicht. Was willst Du denn dort in der nächsten Zeit aktualisieren? Du bist doch in der Ausbildung. Oder meinst Du, dass Du deinen Lebenslauf in den nächsten Jahren nach der Ausbildung aktualisieren möchtest?

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung