Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'anwendungsentwicklung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

17 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, ich mache eine zweijährige Weiterbildung (inklusive 6 Monate Praktikum) zum Fachinformatiker für Systemintegration. Ich würde gern in die Fachrichtung Anwendungsentwicklung wechseln. Ich habe noch bis zum 29.04.19 Zeit mich zu entscheiden, danach ist ein Wechsel ausgeschlossen. Da ich die Branche nicht gut genug kenne / einschätzen kann, habe ich bedenken mit erweiterten Realschulabschluss (Notendurchschnitt: 2.9, eine 4 in Mathe, eine 3 in Englisch und eine 2 in Physik), einen Praktikumsplatz (für das 6 monatige Praktikum), in der Anwendungsentwicklung zu finden. Auch wenn ich in einer Großstadt mit ca. 500.000 Einwohner lebe. Um meine Chance auf einen Praktikumsplatz zu erhöhen ist mein Ziel in dem 3 monatigen Hauptmodul Programmierung (Start am 30.04.19), ein Programm zur Rechnungserstellung o.ä. zuschreiben. Ich gehe auch seit 6 Monaten, einmal die Woche 1 Stunde zur Mathenachhilfe. Das Programmieren macht mir Spaß, ich bin sehr motiviert und zudem sehr interessiert an der Programmierung. Wie hoch ist die wahrscheinlichkeit mit meinen Noten / Abschluss einen Praktikumsplatz zu finden? Macht es Sinn, für jemanden mit meinen Noten / Abschluss, in die Anwendungsentwicklung zu wechseln? Da ich erst vor kurzen angefangen habe eigene Programme zuschreiben, habe ich bist jetzt nur zwei Programme geschrieben. Einen BMI-Rechner und ein Programm mit dem man seinen Einkauf planen kann: Eingabe: - beliebige Anzahl Personen (Vorname, Nachname) - Erfassung von mehreren Artikeln pro Person (Bezeichnung und Preis) - Budget des Gesamten Einkaufs Ausgabe: - Gesamtübersicht aller Artikel (Bezeichnung und Preis) - Kosten für jede Person - Durchschnittliche Artikelkosten - Budget Einhaltung oder Überschreitung GUI habe ich bis jetzt nur nachgebaut und ein paar wirklich kleine Aufgaben dazu gelöst. Ansonsten habe ich einen Java Einsteigerkurs absolviert (110 Videos, 10 Stunden). MfG
  2. Hallo, Beim Lesen des Forums habe ich das Gefühl bekommen, dass der allgemeine Konsens bei Ausbildung > Umschulung liegt. Arbeitgeber sollen fertig ausgebildete Azubis gegenüber Umschülern, die die IHK Prüfung erfolgreich bestanden haben vorziehen, aufgrund der unterschiedlichen Praxiserfahrung. Könnt ihr mir vielleicht ein Beispiel dafür geben, wie diese Praxiserfahrung in der Anwendungsentwicklung aussehen kann? Wenn diese am Ende so ausschlaggebend ist, was für einen Sinn hat eine Umschulung dann und wie relevant sind die Dinge überhaupt die man dort lernt? Arbeitet man während der Umschulung nicht an Projekten, die das Gelernte vertiefen? Falls man keinen Ausbildungsplatz findet und die einzige Alternative eine Umschulung ist, ist letzteres nicht dann trotzdem vergeudete Zeit? Falls nicht, wäre die Frage was man schon vorher tun kann, um bei der Bewerbung auf eine Stelle (nach abgeschlossener Umschulung) seine Chancen zu verbessern. Gruß Khatru
  3. Guten Tag, vor zwei Wochen habe ich die Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung beendet. Deshalb bin ich zurzeit dabei mir ein Ausbildungszeugnis für meine Unterlagen und meine Zukunft zu schreiben. Hat jemand eine Mustervorlage, die ich mit ein paar Veränderungen und Anpassungen verwenden kann? Leider existiert so etwas nicht in meinem Betrieb und die IHK Vorlagen beziehen sich in der Regel auf andere Berufe. Daher ist es nicht ganz so leicht diese Zeugnis abzuwandeln. Vielleicht hat ja jemand in einem größeren Unternehmen ein Zeugnis erhalten, welches professionell und sehr gut ist und kann es mir zur Verfügung stellen. Danke
  4. Hallo Community, derzeit bin ich auf der Suche nach einer für mich geeigneten Lehrstelle für das Jahr 2017. Die Zeit ist nun recht knapp, um noch wählerisch zu sein. Allerdings bewerbe ich mich nun schon seit gut einem Jahr für eine Lehrstelle zum Anwendungsentwickler und verzeichne mittlerweile eine Bewerbungszahl von über 50 auf. Ich fühle mich momentan sehr unbehaglich was die Ausbildung noch in diesem Jahr angeht. Ich hatte bereits drei Lehrstellenangebote bekommen, die ich nicht angenommen hatte, weil ich mich nicht sehr wohl in den Betrieben gefühlte hatte. Ich möchte sehr gerne bereits in der Lehre in der IT-Sicherheit arbeiten, bzw. einen Betrieb finden, der sich mit der Desktop- und App-Entwicklung befasst. Mich interessieren viele der Webentwicklungsfirmen wenig, da ich HTML, CSS etc. nicht sonderlich leiden kann, weil sie mich langweilen. Vorallem diese ganzen CMS-Systeme, wie Magento etc., die meist genutzt werden, sind fürchterlich langweilig und kompliziert. Kenntnisstand/Erfolge: Objektorientierung (grundlegend verstanden) Grundlagen der Programmierung in Sprachne: C#, C++, HTML, CSS, JavaScript, VB Eigene Webseite mit HTML, CSS angefangen C# .NET Projekt - Pac-Man (noch in Arbeit) Wäre es klug, dieses Jahr die Lehrstellensuche aufzugeben und dafür im nächsten mit erweiterten Kenntnisse sich zu bewerben. Oder sollte ich eine Lehrstelle erst mal annehmen und im kommenden Ausbildungsjahr den Betrieb wechseln? Welche Möglichkeiten habe ich, um in einem Jahr meine Kenntnisse insofern zu erweitern, dass ich 2018 sogar das 1 Lehrjahr überspringen könnte?
  5. Hallo Im August wird für mich eine sehnlichst erwünschte 2 Jährige Umschulung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung beginnen. Ich möchte jedoch jetzt die Zeit schon nutzen und so viel wie es geht über die Thematik und Programmiersprachen lernen! Bisher habe ich auf Seiten wie CodeCademy schon einige Übungen in sachen HTML/CSS/Javascript gemacht und versuche mich seit ca. 2 Wochen an dem edx CS50 Kurs, der Harvard University, in welchem sich bis jetzt hauptsächlich mit C befasst wird. Bei kürzlicher anfrage im zukünftigen Schulungsunternehmen sagte man mir dass aufjedenfall C# (asp.net anwendungen, da Microsoft Zertifiziertes Unternehmen) und auch Javascript mit Frameworks zum Stoff gehören werden. Ich bin aber nach wie vor nicht 100% sicher worauf ich mich jetzt der effektivität willens konzentrieren sollte. Lohnt sich den ein gutes Fundament in C noch? Und wie sieht es z.b. aus mit Python, Java etc.? Jegliche Ratschläge und ggf. gute Hinweise auf die besten Quellen zum Lernen sind mir mehr als Willkommen.
  6. Hallo Community, kann mir jemand erklären was reguläre Sprachen und nicht reguläre Sprachen sind? Finde Online nichts zu dem Thema ohne von Mathematischen Formeln überrannt zu werden! Ich hoffe mir kann jemand helfen! faDev.
  7. Hallo sehr geehrte Forumsmitglieder, ich bin 25 und strebe eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung an. Am liebsten möchte ich noch im August oder September 2017 die Ausbildung anfangen. Zu der Bewerbung und Ausbildung habe ich einige Fragen, bei denen ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Mein Posting habe ich folgend strukturiert. Zuerst schreibe ich, warum ich Fachinformatiker werden möchte. Im Anschluss finden sich meine Fragen zur Ausbildung. Am Schluss nenne ich meine Stärken für den Beruf und meinen, aus meiner Sicht, bisher relevanten Werdegang. Da ich selbst erst nach Umwegen zum Fachinformatiker komme, würde ich mich auch insbesondere von über Erfahrungsberichte von denjenigen von euch freuen, die auch über Umwege oder erst später ihren Weg in die Fachinformatikausbildung gefunden haben. Allgemein freue ich auf jeden Fall über alle Expertisen und Tipps! Warum ich Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung werden möchte: An euch hätte ich einige Fragen: Ich möchte gerne noch zum September 2017 mit der Ausbildung zum Fachinformatiker beginnen. Ist es realistisch bis dahin noch eine gute Ausbildungsstelle zu bekommen? Wie sehr unterscheidet sich die Ausbildung zum Beispiel bei einem Versicherungsunternehmen von einem Technikunternehmen? Wie wichtig ist aus euerer Sicht ein gutes Unternehmen für die Ausbildung? Sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Betrieben von Aubildungqualität und Betreuung her gravierend? Von anderen Ausbildungsberufen habe ich gehört, dass ein guter Ausbilder sehr wichtig ist. Ist es im Zweifel besser auf eine gute Ausbildungsstelle ein Jahr zu warten oder ist es besser mit einer nicht ganz optimalen Ausbildungsstelle zu starten? Gibt es Anforderungen an die Bewerber, auf die die Unternehmen besonders Wert legen? Wie kann ich Pluspunkte bei der Bewerbung sammeln? Z.b. ein kleines Projekt selbst programmieren? Wie bereite ich mich am besten auf die Vorstellungsgespräche oder Assessmenttests vor? Ich habe gelesen, dass Unternehmen in Vorstellungsgesprächen vor allem auch auf logisches Denkvermögen wert legen. Wie kann ich mich möglichst gut auf die Ausbildung vorbereiten bzw auf einen Ausbildungsplatz hinarbeiten? In der Zeit ab jetzt bis zum Ausbildungsbeginn möchte ich möglichst sinnvoll zur Ausbildung hinarbeiten und lernen. Habt ihr zum Beispiel ein Praktikum in einem Unternehmen gemacht, bevor ihr die Ausbildung begonnen habt? Ich kann mir vorstellen, dass es Sinn macht einen Betrieb und ein Team kennenzulernen. Ich sehe auch die Möglichkeit einen Betrieb von den eigenen Fähigkeiten zu überzeugen. Ich überlege zum Beispiel auch mich an eine Fernhochschule für Informatik einzuschreiben. In näherer Zeit möchte ich nicht studieren, aber ich könnte mir vorstellen, dass es Sinn ergibt Grundlagen erneut zu lernen oder zu vertiefen. Dagegen spricht, dass die Unternehmen darin möglicherweise ein abgebrochenes Studium sehen würden. Sollte ich in der Bewerbung auch solche Dinge, wie einen dritten Platz in einem Landeswettbewerb Informatik in der 10. Klasse angeben? Neben meinem letzten Studium (siehe unten) habe ich als Hiwi in der Biochemie gearbeitet. Zusätzlich habe ich in den Semesterferien dort eine Zusatzqualifikation in der Biochemie gemacht. Bevor ich mein Studium wegen Krankheit nicht fortsetzten konnte, habe ich in der Biochemie im Labor eine Forschungsarbeit begonnen. Mit dem Grund, dass ich krank geworden bin, musste ich die ganze Arbeit nach circa 3 Monaten abbrechen. Lohnt es sich, für die genannten Tätigkeiten Nachweise einzuholen und in der Bewerbung anzugeben? Aus meiner Sicht spricht dafür, dass es immerhin naturwissenschafftliche Arbeit war. Dagegen spricht, dass sich der Aufwand möglicherweise nicht lohnt, weil die Ausbilder an Nicht-IT-Tätigkeiten gar nicht interessiert ist. Wie weit sollte ich in der Bewerbung auf die Gründe meines Studiumsabbruchs eingehen? Für den Fall, dass es nicht mit dem Beginn im Herbst 2017 klappen würde. Was ist die beste Alternative um die Zeit bis zu einem Ausbildungsplatz zu überbrücken? Welche Stellen, neben diesem Forum, könnt ihr mir für Informationen rund um Ausbildung und Bewerbung empfehlen? -Ich habe den ersten Podcast hier im Forum von gehört -Ich habe einen Beitrag über die FI-Ausbildung von BR alpha geschaut -Ich habe mich auf https://www.ausbildung.de/berufe/fachinformatiker/bewerbung/#ueberblick informiert -Die Ausbildungsordnung habe ich mal übersichtsmäßig angeschaut Was ich an Pluspunkten in die Bewerbung mitbringen kann, ist sicherlich: Durchweg sehr gute Noten in Informatik in der gymnasialen Oberstufe Zum Abitur hin gute und sehr gute Noten in Mathematik gute und sehr gute Noten in anderen Naturwissenschaften Meine Stärken sind aus meiner Sicht: schnelle logische Auffassungsgabe gutes Abstraktionsfähigkeit: Ich kann aus Aufgabenstellungen die wichtigen Punkte herausfiltern die zur Lösung notwendig sind und sie in logische Prozessabfolgen übersetzen kreatives Denken Vielseitigkeit Spaß an neuem Wissen Angenehmer Umgang mit meinen Mitmenschen Teamfähigkeit Lebenslauf nach Abitur Beim Punkt Lebenslauf nach meinem Abitur werde ich beim potentiellen Bewerbungsgespräch wahrscheinlich zumindest einige Fragen beantworten müssen: Mein aktuelles Studium im medizinischen Bereich muss ich trotz relativ weiten Fortschritts aufgrund von Erkrankung beenden. Vor circa einem Jahr bin ich krank geworden und habe ein Jahr gebraucht, um wieder gesund zu werden. Bis zu der Erkrankung habe ich das Studium mit ganz guten Noten durchgezogen. Nach meinem Abitur habe ich ein Jahr Physik studiert. Der Physikanteil im Studium selbst hat mir gefallen. In der Experimentalphysik hatte ich auch eine gute Note. Die auf sehr abstrakten Themenfeldern basierende Mathematik hat mir weniger gefallen. Vielen Dank im Voraus und viele Grüße! Madagaskar
  8. Hallo, ich bin 35 Jahre alt und seit 3 Monaten habe ich ein Pflichtpraktikum angefangen, das bis Dezember dauern soll. Bevor habe ich 11 Monaten Unterricht gehabt. Diese Umschulung dauert 2 Jahre und am ende muss ich die Prüfung bei de IHK machen. Ich habe ein Problem mit meinem Ausbilder, der kein Plan hat, obwohl er sagt immer, dass der Plan hat. Die firma ist eine Agentur und die Mitarbeiter sind sehr beschäftigt. Ich hatte noch keine Möglichkeit um ein Projekt zu folgen, anschauen. Ich verbringe meine zeit um kodieren zu lernen mit Hilfe von Büchern und Forums. Ich habe versucht die Kollegen zu Fragen ob ich die Arbeit zu verfolgen kann, und die Reaktionen waren immer nett aber ausweichend. Ausserdem habe ich mit HR gesprochen, und sie sagen, dass sie der Plan mit meinem Ausbilder sprechen werden. Ich habe versucht auch einen Plan vorzuschlagen, aber er wird nie realisiert. Gibt es Jemanden, der vielleicht ein Tipp hat? Ein neuen Praktikum versuche ich zu finden(es ist nicht so einfach) , trotzdem die Zeit vergeht so schnell. Danke im Voraus
  9. Moin Moin, ich bin bald dabei meine Ausbildung als FIAE zu beenden. Nun habe ich mich schon sofern Informiert und möchte unbedingt mein Fachabitur nachholen. Nun gibt es einen 10 Monatigen Kurs an einer FOB. Soweit klingt ja alles super, nur gibt es da einen kleinen Haken - die einzigen Schwerpunkte für das Fachabi lauten, Elektrotechnik, Maschinenbau & Bautechnik. Ich kann mich zwar glücklich schätzen das es möglich wäre mit meiner Ausbildung den Bildungsgang für E-Technik zu besuchen, nur leider bin ich mir etwas unsicher. Was meint ihr, würdet ihr den Schritt wagen ohne jegliche Vorkenntnisse die FOB Elektrotechnik besuchen? Der Lehrer der mich dort beraten hat, meinte es wäre machbar aber man muss sich halt auf den Arsch setzen. Noch so zur Info, er sagte ebenfalls das man natürlich alle Basics wiederholt. Meine Derzeitigen Kenntnisse in dem Bereich liegen so ca. bei 0% - verlockend ist halt, dass man es innerhalb von 10 Monaten nachholen kann und nicht alt soviel Zeit vergeudet. Eventuell suche ich wirklich nur Bestätigung, aber lasst mir doch bitte eure Meinungen da! Gruß & Schöne Weihnachtstage!
  10. Hallo zusammen, ich benötige dringend Hilfe bzw. Ratschläge im Bezug auf meine Situation. Es würde mich sehr freuen, wenn da jemand hilfreiche Anmerkungen geben könnte. Es geht um folgendes: Ich habe seit vielen Jahren eine Schwerbehinderung (die Psyche betreffend) und konnte wegen meiner häufigen Fehlzeiten keine Ausbildung abschließen. Leider habe ich durch meine Erkrankung viel Zeit verloren und bin nur zeitweise in der Lage mehr als 3 Stunden zu arbeiten. Alle Therapien waren bisher erfolglos, jedoch möchte ich mich nicht einfach meinem Schicksal ergeben und auf eine berufliche Zukunft verzichten. Es hat auch zu lange gedauert herauszufinden in welchem Beruf ich mein Leben lang arbeiten möchte. Mit Mitte 20 war ich mir erst sicher, dass es mein größter Lebenswunsch wäre Mathematik zu studieren und hierfür ist eine vorherige Ausbildung zum Fachinformatiker (AE) sicherlich hilfreich. Meine Frage lautet nun, ob es überhaupt machbar ist eine Ausbildung in diesem Beruf erfolgreich zu beenden, wenn von erheblichen Fehlzeiten auszugehen ist? Dass so etwas wie eine berufliche Reha gibt ist mir bekannt- ich war auch schon in einem BFW vor Ort um mir genauere Informationen geben zu lassen, jedoch sind die Vorteile einer "geschützten" Ausbildung für mich so unerheblich, dass es sich nicht lohnt viele Monate auf die Bewilligung des Antrags hierfür zu warten. Gibt es vllt. noch Alternativen zu einer gewöhnlichen Berufsausbildung? Ich denke dabei z.B. an einen Fernlehrgang, bei dem die Möglichkeit besteht sich die Lerneinheiten selbst einzuteilen, leider habe ich keinen Lehrgang finden können bei dem ein anerkanntes Abschlusszeugnis absolviert werden kann. Ich hoffe sehr, dass ich hier nicht gleich angegriffen werde, da sicherlich viele davon ausgehen, dass Frauen (und dazu noch mit einer schweren Erkrankung) nichts in diesem Beruf zu suchen haben. Aber vielleicht täusche ich mich da auch und kann auf freundliche Antworten hoffen. Falls diese Informationen noch bedeutend sein sollten: Ein wenig Erfahrung habe ich mit dem Programmieren (Java) schon sammeln können und mir Wissen im Bereich Mathematik bis zum Abi-Niveau, sowie einige Themen aus dem 1. Semester des Mathe-Studium erarbeitet. Dann freue ich mich auf euren Rat! LG Primzahl
  11. Huhu! :> Ich möchte dieses Jahr unbedingt eine Ausbildung zur Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung beginnen! Leider habe ich bisher noch keine positive Rückmeldung auf meine Bewerbung bekommen, was wahrscheinlich an meinem bescheidenen Abi-Schnitt liegt... Deshalb gebe ich mir bei der Optik sowie dem Inhalt meiner Bewerbungs besonders viel Mühe! Außerdem möchte ich mich gerne von der Maße abheben, aber weiß leider nicht genau wie. Es würde mich sehr helfen, wenn ihr euch mein Anschreiben durchlesen würdet und Feedback hinterlasst! Viele Grüße MrsHirnmatsch
  12. Guten Abend zusammen, die Abgabe meines Projektantrags steht bei mir demnächst (Anfang Januar) an (Fachinformatiker Anwendungsentwicklung). Mein Problem ist: Ich habe noch kein passendes Thema für mein Abschlussprojekt gefunden. Ich habe mir auch schon etliche Beispiel-Projekte angeschaut, hatte auch schon ein paar Ideen, jedoch vermute ich, dass diese nicht ausreichen werden, um für die Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Was während meiner Ausbildung (Web-Entwickler - Frontend) zum Einsatz gekommen ist: PHP JavaScript (Ajax) CSS (Responsive, etc.) HTML (Standard ) GIT (Versionsverwaltung) SQL (MySQL) Unter anderem auch andere Skript-Sprachen wie Python und Ruby, jedoch würde ich meine Projektarbeit nur auf die oben aufgezählten Skills "beschränken". Ich weiß, dass ich nicht einfach ein Thema nehmen kann, welches mir gerade passt. Deshalb sind meine bisherigen Ideen auch nicht optimal . Meine erster Gedanke war: Ich entwickle ein simples JavaScript-Plugin, welches das implementieren von sog. Parallax-Effekten für diverse Elemente auf einer Webseite vereinfacht. So etwas in der Art: http://pixelcog.github.io/parallax.js/. Das Thema würde vermutlich abgelehnt werden, da es nicht die angemessene fachliche/technische Tiefe aufweist. Meine zweite Idee war: Ein kleines Ticketsystem (mit PHP) und einer einfach gehaltenen Benutzeroberfläche. Das ganze als Webanwendung. Oder anstelle des Ticketsystems eine Projektverwaltung (auch mit PHP). Im Prinzip das gleiche. Das ist natürlich noch lange kein Projektantrag, geschweige denn ein Ansatz für einen Projektantrag, sondern nur Ideen. Ich wäre sehr dankbar wenn es hier ein paar Anwendungsentwickler (bestenfalls Web-Entwickler) geben würde, die mir vielleicht ein paar Tipps geben könnten oder mir ihr Thema von ihrem Abschlussprojekt mitteilen könnten . - Der verzweifelte Azubi
  13. Hallo liebe Community, mein Name ist John und ich bin bald dabei meine Ausbildung als FIAE zu beenden. Nun plagen mich seit geraumer Zeit einige Zweifel. Mein bester Freund geht dual Studieren und hat nach diesem Studium einfach alles fertig. Jetzt hab ich mich über die Weiterbildungen des FIAE informiert und es gibt ja bis dato keinen Meister oder Techniker. Nun zu meiner eigentlichen Frage, ich habe einen guten Realschulabschluss mit Qualifikation, die Ausbildung werde ich Vorraussichtlich auch ganz gut abschließen. Ich besitze auch sehr gute Kenntnisse mit dem Umgang mit Servern und deren Verwaltung. Über die Zeit habe ich auch sehr gute Photoshop Kenntnisse erworben bezüglich des Webdesigns (welche ich auch privat mit meinem Kleingewerbe an größere Firmen verkaufe). Es hat sich also größeres Interesse für die Webentwicklung bzw. dem Front End gebildet. Ich persönlich bin kein überflieger, behersche aber das meiste relativ gut. Welche Weiterbildungsmöglichkeiten stehen mir gerade ohne Abitur offen - welche sich später auch bezahlt machen? Kann ich meine Interessen irgendwie Verbinden (Front End, Design, Webentwicklung, App Entwicklung)? Gibt es die Möglichkeit sein Interesse für die IT auch mit der Industrie zu verbinden, denn ich persönlich habe schon gemerkt das auch in diesem Gebiet Interesse besteht. PS: & nein, selbständigkeit kommt für mich nicht in Frage :-). Es ist alles etwas wirr geschrieben, über Antworten wäre ich sehr dankbar! Danke & Gruß, John
  14. Hallo Ich bin weiblich und 26 Jahre. Ich möchte gerne eine neue Ausbildung bzw. Umschulung beginnen in eine komplett andere Richtung als Sonst. Ich habe bloß Verkäuferin gelernt und Kann dies Nicht mehr ausüben durch mein Bandscheibenvorfall. Also suchte ich etwas, was mich interessiert und wo ich gern alles erlernen würde. Wofür ich viel Motivation mitbringen würde. Ich habe großes Interesse an der Webentwicklung. Deshalb Würde ich gern Fachinformatiker Anwendungsentwicklung erlernen. Leider habe ich noch keine Vorerfahrungen außer ein wenig HTML. Was mir ja nicht großartig hilft. Ich hatte in einer Bildungsstätte schon ein Gespräch welches Sehr freundlich und gut war. Ich habe nun Zwei Anträge gestellt für Teilhabe am Arbeitsleben. Einmal bei der Agentur für Arbeit und einmal bei der Rentenversicherung. Das jobcenter weiß das schon Seit 6 Monaten. Den ärztlichen Test habe ich und ist Auch positiv für mich ausgefallen. Den Antrag für die Rentenversicherung Habe ich heute verschickt. Hat jemand Erfahrung mit den Antrag bei der Rentenversicherung? Und noch ein paar Fragen. Ist das programmieren ein großer Bestandteil Der Umschulung? Möchte ja gern In die Webentwicklung gehen später. Welche Inhalte Werden Noch so kommen? Und bekomme ich weiterhin ALG2 ? Da ich ja dort nix verdiene. Liebe Grüße und danke.
  15. Hallo, an alle die FIAE machen: Wenn ihr zu zweit seid, macht ihr dann alles zusammen und habt ihr auch zusammen Schule oder werdet ihr individuell betreut und geht auch zu verschiedenen Zeiten zur Schule? bobbygehtheim
  16. guten tach.... Ich fang am 01.08 eine Ausbildung zum Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung an in einem Betrieb für Softwareentwicklung und Automatisierungstechnik..... Hab mir jetzt ein par Vorkenntnisse über C# verschafft :cool: reicht das??? :confused: LG
  17. Hallo zusammen ich schreibe am kommenden Mittwoch meine Abschlussprüfung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und habe gerade mal eine Prüfung durch gemacht und folgende Punkte erzielt: GH1: 31 Punkte GH2: 51 Punkte GH3: 61 Punkte würde ich mit diesen Punkten für die mündliche Prüfung zugelassen werden? bzw. was muss ich mindestens erreichen, gibts irgendwo einen Rechner??? Gruß BommesDieder

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung