Zum Inhalt springen

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'ausbilung'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen
  • FIAMC - Fachinformatiker Auto & Motorrad Club's Themen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Blogs

  • Fachinformatiker - Blog

Produktgruppen

  • Werben bei Fachinformatiker.de
  • Seminare

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Location

15 Ergebnisse gefunden

  1. Guten Tag, ich bin 28 Jahre alt und habe eine Abgeschlossene Ausbildung zum FISI. Leider habe ich die Ausbildung in einem kleinen Systemhaus absolviert, da ich keinen andere Betrieb zum wechseln gefunden habe. Durch die kleine Größe im Unternehmen habe ich leider Praxisbezogen nicht viel Erfahrungen gewinnen können. Mein Damaliger Ausbilder/Chef konnte mir leider auch keine weitreichenden Praxiserfahrungen bieten. Das hätte ich natürlich auch vorher wissen müssen, das ist mir nun klar. Leider habe ich nach der Ausbildung dann keinen Anschluss in einem anderen Unternehmen gefunden, da ich lediglich die Erfahrungen aus der Berufsschule mitbrachte. Jetzt arbeite ich seit fast 6 Jahren in Teilzeit und habe das Gefühl beruflich zum Stilstand gekommen zu sein. Aus diesem Grund überlege ich eine 2te Ausbildung anzufangen, nach Möglichkeit im Bereich der Anwendungsentwicklung, da mich die Programmierung und Fehlersuche, sowie eine dezente Arbeit mit Kunden sehr zusagt und ich bereits in der FOS Bereich Informationstechnik immer sehr begeistert vom Programmieren war. Ich weiß nun leider nicht ob ich mit 28 Jahren nicht zu alt für eine weitere Ausbildung bin und ob ich in dem Bereich noch eine Ausbildung machen darf. Zudem wüsste ich auch nicht wie ich einem Arbeitgeber gerade in einem Gespräch erklären könnte, warum ich denn so lange in der Teilzeit stelle bin ohne was anderes zu finden oder zu bekommen. Ich möchte mich schon mal vorab für Antworten bedanken und mich für den doch recht langen Text entschuldigen. Liebe Grüße M.Bauch
  2. Hey leute. Ich versuche derzeit auch mit Ü30 eine neue Ausbildung zu finden. Morgen gibt es auch ein VG für eine Stelle als Fisi. Wie könnte so ein VG für einen wie mich laufen? Wird man mich wegen dem krummen Lebenslauf ausfragen bzw auseinandernehmen? Oder akzeptiert man solche Bewerber direkt als jemand der eine neue Seite anfangen möchte und lässt das alte außen vor? Was könnte man mich fachlich fragen? ps: ich habe auch Threads wo ich mich über SAP Berater informiere. Ich habe mir vorgenommen entweder eine neue IT Ausbildung anzufangen oder eine SAP Karriere zu machen. Was kommt das nehme ich.
  3. Moin ! Ich, 29 Jahre alt, interessiere mich schon seit einigen Jahren für eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker, alternativ zum Fachinformatiker für Systemintegration. Privat betreibe ich eine Nextcloud, Linux und Terminalbefehle sind keine absoluten Fremdwörter für mich, meine Telefone repariere und flashe ich selbst et cetera. Nun ist mir bewusst, dass ich eine betriebliche Ausbildung einer Umschulung vorziehen sollte. Allerdings ist mein Lebenslauf ein ziemlicher Scherbenhaufen. Arbeit im Callcenter als Tech-Support, zwei abgebrochene Studiengänge, eine, aufgrund einer Allergie, abgebrochene Ausbildung. Und die Pandemie trägt auch nicht gerade zu einer entspannten Lage auf dem Ausbildungsmarkt bei. Jetzt zu meinen Fragen: - Gibt es, abseits entsprechender Praktika um die ich mich gerade aktiv bemühe, noch weitere Möglichkeiten meine Chancen auf eine betriebliche Ausbildung zu steigern ? - Hat jemand von euch mit 30+ noch eine entsprechende Ausbildung gefunden ? - Falls mir nur die Umschulung übrig bleibt, worauf sollte ich vor, während und nach der Umschulung achten ? - Hat jemand mit bestimmten Anbietern gute, beziehungsweise schlechte Erfahrungen gemacht ? Vielen Dank für jede eurer Antworten im Vorraus !
  4. Hallo zusammen, demnächst steht meine ZP schon an ( in 4 Wochen ) und ich fang an für die ZP zu lernen, nur weiß ich nicht ganz wie ich anfangen soll. Ich bin mal paar ZPs durchflogen und saß ahnungslos vor meinem Rechner, da ich nichts davon weder in der Schule, noch im Betrieb gelernt habe. ich habe auch schon im Forum gelesen, dass empfohlen wird, die alten ZPs durchzugehen was ich auch vorhabe. Habt ihr Tipps und Tricks, wie mich bestmöglich drauf vorbereiten soll ? Von ZP zu ZP sind die Themen ja völlig unterschiedlich. Welche Themen sollte ich mir da anschauen ? LG
  5. Hallo ich habe die Chance den FiSi in einen Krankenhaus zu machen, nun mein Problem. Wie sehen meine Zukunftchancen also Geld technisch aus, da ich kein Abi habe um nach der Ausbildung zu studieren? Kann man auch gut Geld verdienen nur mit der FiSi ausbildung und eventuellen Weiterbildungen? (welche weiterbildungen gibt es konkret? gibt es eine Seite?)?Oder macht es mehr sinn das Fachabi nachzuholen und studieren zu gehen? danke für eure Hilfe
  6. Hallo zusammen, Ich bin Quereinsteiger und schau gerade in welche Richtung man sich so entwickeln kann. Dabei bin ich jetzt auf ein Programm (von Microsoft?) gestoßen, scheint interessant zu sein. Hat jemand hier schon Erfahrungen mit dem MSJobstipendium gesammelt? Laut Webseite ist das ein Trainee Programm für (fertige?) Azubis und Studis etc. im Bereich Modern Workplace (Microsoft 365) Scheint in Zusammenarbeit mit Microsoft zu laufen. Soll zumindest in Niedersachsen wohl gefördert werden - und wird sonst vom Arbeitgeber bezahlt. Freue mich auf Euer Feedback/evtl. Erfahrungen.
  7. Hey, folgendes ich habe mich bei einer Firma um eine Ausbildung als FiSi beworben und bin am Donnertsag beim Vorstellungsgespräch. Jetzt mein Problem, im März 2020 habe ich eine Ausbildung abgebrochen als Mediengestalter Bidl und Ton weil ich im Monat locker 20-25 Überstunden gemacht habe, die aber nicht verrechnet wurden. Und ich Tätigkeiten gemacht habe die nichts mit der Ausbildung zutun hatten. Der AG hatte keine einsicht gezeigt zwecks verbesserung, und ich habe gemerkt das mir der Beruf zu "Kreativ" ist also ich mehr den Technsischen aspekt der Ausbildung mochte. Was kann ich sagen wenn sie mich fragen wieso ich die Ausbildung abgebrochen habe ohne das ich meinen alten cheff schelcht Rede, da das natürlich nicht gut ankommt. EDIT: vom abbruch der Ausbildung bis jetzt habe ich eine Arbeit durch meinen schon erlernten beruf als Groß- und Außenhandelskaufmann danke für eure Ratschläge
  8. Hallo, mein Name ist Hannes und bin aktuell Schüler der 11. Klasse eines Gymnasiums. Gestern konnte ich in der Zeitung lesen, dass meine alte Praktikumsstelle, worin ich das Pflichtpraktikum in der 10. Klasse gemacht habe, aktuell einen Fachinformatiker für Systemintegration ausbildet. Das ist letztendlich genau mein Ziel. Die Ausbildung würde 3 Jahre dauern. Jetzt kommt allerdings meine Frage, theoretisch wäre mein letztes Ziel den Bachelor of Science zu machen. Hierbei habe ich mehrere Frage. Zuerst, lohnt es sich überhaupt den zu machen? Und wenn ja, gibt es eine Möglichkeit, dass ich nach meiner Ausbildung meinen Bachelor machen kann, ohne dass ich nochmal 3-3,5 Jahre den gleichen Stoff wie in der Ausbildung an einer Fachhochschule nachholen muss? Bringt der Bachelor of Science im letztendlichen Berufsleben überhaupt etwas? Und wenn ja wie groß wäre der Vorteil? Ich bedanke mich im Voraus natürlich schon mal für jede Antwort. P.S.: Ich weiß nicht ob es relevant ist, aber ich komme aus Mecklenburg-Vorpommern. LG Hannes
  9. Moin moin, ich wollte euch mitteilen das ihr eure Ausbildungsnachweise nicht mehr zur Prüfung benötigt. Grund sei Datenschutz und mit der Anmeldung des Unternehmens sei die Tauglichkeit & Reife anerkannt. Dies wurde mir auf Nachfrage von der IHK Chemnitz mitgeteilt worden. Bitte erkundigt euch bei euren lokalen IHKs! Angabe natürlich ohne Gewähr! Grüße, Florian
  10. Hallo zusammen Entschuldigung wenn Thema hier wiederholt wurde, aber basierend auf dem, was ich gelesen habe, ist meine Situation (ich denke) etwas anders. Ich entschuldige mich im Voraus für den langen Beitrag. Am Ende des Beitrags finden gibts eine kurze Zusammenfassung der Fragen wenn du zum Ende des Beitrags springen möchtest, der lange Beitrag gibts einen Einblick in meine Überlegungen zu diesem Thema. Auch entschuldigt sich im Voraus für die Grammatikfehler, es ist nicht sehr einfach, perfekt auf Deutsch zu schreiben. Für mich ist viel einfacher auf Englisch zu schreiben. Also eine kleine Einführung über mich: Ich bin ein 30-jähriger afrikanischer Einwanderer und mache gerade meinen Vorbereitungskurs für einen Bachelor in Informatik im Saarland. Ich lebe seit fast drei Jahren hier in Deutschland (musste die Sprache ungefähr ein Jahr lang lernen, bevor ich meinen Vorbereitungskurs beginnen konnte). Meine Angst: Ich habe 2009 in meinem Land ein Diplom in Softwareentwicklung erhalten und diese Zertifizierung genutzt, um einige Jahre zu arbeiten, bevor mir endlich die Möglichkeit geboten wurde, nach Deutschland zu kommen, um meinen Bachelor zu machen. Leider wird mein Diplom hier in Deutschland nicht anerkannt, und weshalb nach den Sprachkurs muss ich einen Vorbereitungskurs für 2 Jahre machen muss (Es ist wie eine riesige Zusammenfassung aller Mathematik- und Physikkurse von Klasse 10 bis Klasse 12 von Gymnasium plus C1-Deutschkurs). Bevor ich mit meinem Bachelor-Abschluss mit der Universität fertig bin, wäre ich fast 36 Jahre alt, mit Master-Abschluss dann vielleicht 38 Jahre alt. Deshalb frage ich mich, ob es sich lohnt, noch weiter mit dem Bachelor und dann Master-Abschlusses zu machen, oder ob ich mich einfach nach meinem Vorbereitungskurs für eine Ausbildung bewerben und dann fange ich ein bisschen Geld zu verdienen. hoffentlich, kann ich kann eines Unternehmens wachsen und danach eine gute Rente bekommen wenn ich alt genug dafür bin. Oder sollte ich versuchen, ein duales Studium zu absolvieren? Wenn Sie der Meinung sind, dass es am besten ist, eine Ausbildung zu absolvieren, in welchen Bereichen denkst du dass ich eine guter auswahl habe? Zweitens. Ich liebe das Programmieren, man könnte sagen, ich bin ein kind in Bonbon laden, wenn ich Codezeilen sehe, egal ob ich es verstehe oder nicht. Ich habe schon erfährung mit C# und .Net programmiert, und habe während des Studiums an einigen schönen Projekten gearbeitet, um mein Diplom zu erhalten. Jetzt bin ein bisschen rostig vor Inaktivität, aber mit ein bisschen Auffrischungskurs würde ich wieder ganz fit und bereit zu programmieren. Ich habe auch einen Online-Kurs in Python vom MIT in den USA besucht, aber ich musste wegen der Zeitverschiebung aussteigen, und auch das Kombinieren mit der Arbeit war eine große Herausforderung. Allerdings bin ich nicht sehr stark in Bezug auf Mathematik ... Ich bin sehr gut in logischem und abstraktem Denken, aber Mathematik war noch nie meine Stärke. Meine Frage lautet also: Lohnt es sich überhaupt, überhaupt eine Karriere in der IT ohne gute mathematische Fähigkeiten zu machen? Zusammenfassung der Fragen 1. Bachelor / Master-Studium oder Ausbildung oder Duales Studium mit 30 Jahren, was ist ideal und realistisch in der heutigen Welt 2. Lohnt es sich, mit einer IT-Karriere mit schwachen mathematischen Fähigkeiten, aber exzellentem logischen und abstrakten Denken weiterzugehen? Danke für Ihre Zeit und Geduld
  11. Hi, da ich in vielen Threads hilfreiche Ratschläge erhalten habe, möchte ich mein eigentliches Grundproblem ansprechen. Aktuell hänge ich zwischen Ausbildung abbrechen / bei der IHK melden und nach einem anderen Betrieb erfragen oder die Ausbildung noch durchziehen, egal wie hart es wird und dann mich nach einer neuen Stelle umschauen. Aktuell habe ich Urlaub, weshalb ich mir die Zeit nehme in aller Ruhe zu mir zu finden. Mir ist persönlich aufgefallen, dass ich mehrern Tagen nicht mehr richtig für die Ausbildung "brenne" sondern eher lustlos da sitze und die Stunden zähle. Ich habe mich mit diversen Kollegen über meine Situation unterhalten. Dabei war allerlei Feedback dabei von positiv bis negativ. Teilweise denke ich, das es doch nicht so ist, wie ich es mir in meiner Zukunft vorgestellt hatte, zu sein. Seit meinem Wechsel in den First-Level-Support bis zum jetztigen Wechsel im Second-Level-Support merke ich immer wieder, dass solche Hotlines für mich nicht Frage kommt, dieses auf Dauer durchzuführen. Ich bin jemand der Abwechselung braucht und nicht "stumpf" von 9 to 5 mir am Telefon die Probleme anhören kann. Die Themen mögen zwar von "Wie schalte ich mein PC an" bis hin zu "Mein komplette Netzwerkinfrastruktur ist ausgefallen" vorhanden sein, aber selbst da habe ich keine Freude dran, solche Probleme zu lösen. Hinzu kommt noch, dass ich mir mein Wissen zu 80% selber erarbeiten muss, parallel noch für die Berufsschule lernen muss und ich aktuell vollkommen "ausgebrannt" (falsches Wort, fällt mir jedoch kein besseres ein), fühle. Da kommt es immer wieder Recht, wenn ich als zertifizierter Techniker von diversen größeren Herstellern, mal aus dem Büro rauskomme.... Was mich zusätzlich stört, ich weiß das ich das eigentlich gar nicht machen muss, jedoch war ich einer der wenigen Azubis die ohne Probleme immer ein Stückchen mehr gemacht haben. Beispielsweise als Ansprechpartner für neue Azubis gewesen, Vorgaben und Richtlinien ausgearbeitet, Probleme gelöst, wodurch teilweise Überstunden angefallen sind usw..und nicht mal ein Wort "Danke" erhalten. Im Grunde fühl ich mich aktuell sehr Überlastet und vom Betrieb und von der Schule alleine gelassen. Schule schiebt es auf den Betrieb und umgekehrt, weshalb ich aktuell auch keine Lust mehr habe, mich mit dem Thema Netzwerktechnik zu befassen. In paar Monaten werde ich vermutlich in die Außentechnik wechseln, aber selbst auf das kann ich mich aktuell weniger freuen. Sorry fürs "jammern" ...
  12. Hey Ich bin (wie höchstwahrscheinlich viele hier auch) aktuell in der FISI Ausbildung. Die mache ich in einer doch recht großen Firma (deutschlandweit 3.000 und weltweit 20.000 Mitarbeiter), die auch eine gewisse Reputation besitzt. Komme aus dem schönen MV und mache meine Ausbildung gerade im "Land des Klassenfeindes", präziser in Hamburg . Jetzt wollte ich mal wissen, was ich in diesen beiden Regionen so für Gehaltsvorstellungen haben sollte (zum ende hin sollte ich entweder CCNA, ne Azure Zertifizierung, AWS oder Google Cloud Zertifizierung haben, vielleicht ein Tipp, was sich am meisten lohnt?). Vielleicht kann mir der eine oder andere hier helfen eine besseres Gefühl für die Sache zu entwickeln. Lg
  13. Hallo, mache seit September 2018 Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und fürchte schon vor Abschlussprüfung, da ich momentan schlechte Noten habe. Meine Noten lassen bei mir nach, bin sehr schlecht in der Schule was bei mir sehr selten vorkommt. Lerne Themen die ich einfach nicht kapiere und komme mit Leuten in meiner Klasse fast so gut wie gar nicht klar. Hole fast nur 5er. Mein gesamter Durchschnitt liegt momentan bei 4,24. Habe mir schon bereits deswegen überlegt Ausbildung abzubrechen und Wirtschaftliche Richtung zu schlagen wo ich Erfahrungen habe aber würde sehr gern meine Ausbildung die ich gerade mache noch zu Ende bringen. Habe bereits mein Ausbilder wegen mein Schulnoten angesprochen und erwähnt das ich Durchschnitt von 4,24 habe. Mein Betrieb ist nun jetzt auf der Suche nach Nachhilfe für mich was ich im Internet nichts dazu gefunden habe. Kennen jemand von euch Nachhilfe in München im Fachinformatiker Bereich (Fächer: Vernetzte Systeme, IT, Sozialkunde)? oder war jemand von euch schon mal in ähnlichen Situation ? Bin ziemlich am Ende, da ich nicht weiß für welche Richtung ich mich entscheiden soll.
  14. Hallo zusammen, ich habe mal eine - eventuell blöde - Frage. Derzeit bin ich im 2. Jahr meiner Ausbildung zum Anwendungsentwickler. Im August endlich im 3. Nun würde ich gerne anschließend weiter machen und gerne studieren. Allerdings stellt sich mir nun die Frage ob ich das überhaupt nach der Ausbildung kann. Kurz zu meinem bisherigem Verlauf. 6 Jahre Realschule (Abgang nach 10ter Klasse, Abschluss: erweiterter Realschulabschluss) 2 Jahre Technischer Assistent für Informatik (TAI) - rein schulische Ausbildung Derzeit Ausbildung als Anwendungsentwickler. Berechtigt mich dies zum Studium? Habe Ihre eventuell eine Idee wo man sich informieren könnte? Vorab schon mal vielen Dank!
  15. Moin, Ich habe heute erfahren dass ich morgen mein erstes Feedback Gespräch habe, da ich seit einigen Tagen aus der Probezeit raus bin. Ich habe mir schon eine Pro/Kontra liste gemacht was mir hier gefällt und was nicht. Außerdem habe ich Fragen wie es mit Weiterbildungen aussieht, aber ansonsten fällt mir nichts ein. Hättet ihr noch Anregungen oder was ich beachten muss? LG

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung