Zum Inhalt springen

bitty

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    101
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. bitty

    Frohe Ostern

    Ich wünsche euch allen frohe Ostern und schöne Feiertage.
  2. Mit euch wird es auch niemals langweilig. Wie ihr lesen könnt, habe ich geschrieben das man in der Regel sagt einen Auszubildenen auf eine Fachkraft. Selbstverständlich darf und kann die Kammer von dieser Regel abweichen. Aber es muss schon in einem ungefähren Verhältnis stehen. Sicher dürfen es auch schon mal 3 Auszubildende pro Fachkraft sein. Dann kündigen mal ein oder zwei Mitarbeiter, selbstverständlich müssen dann nicht direkt die Auszubildenden entlassen werden. Aber die Regel sagt eben 1 Auszubildender pro Fachkraft. Meine Aussage war auch auf das Beispiel in diesem Thread
  3. Warum sind es deiner Meunung nach nicht nachprüfbare Behauptungen? Ich habe doch mehrfach geschrieben wie die "Behauptungen" überprüft werden können: Ein Anruf bei der zuständigen Kammer reicht vollkommen aus.
  4. Ich muss hier gar nichts belegen. Jeder kann seine eigene Kammer anrufen und das Thema ist erledigt. Wer dazu nicht in der Lage ist, dem kann und möchte ich nicht helfen, Punkt! Du sollst gar nichts. Wie kommst Du darauf, dass Du etwas machen sollst? Wenn Du deine Kammer nicht anrufen möchtest, dann ist das deine Sache und mir mehr als vollkommen egal.
  5. Dann hast Du jetzt mindestens zwei Möglichkeiten: 1. Einmal ganz sachlich nachdenken ob es es sein kann, dass eine Fachkraft 50 IT Auszubildende ausbildet. 2. Kannst Du ganz einfach deine zuständige IHK anrufen. Asonsten hat der Chief auch zwei Links eingefügt und an die zuständigen Kammern verwiesen.
  6. @Montaine Wie ist die Sache denn jetzt weiter gegangen? Hast Du schon mit den Ansprechpartnern in der Firma gesprochen?
  7. Ein Ausbilder muss immer ein fachspezifischer Ausbilder sein. Also ein IT-Mitarbeiter für einen Fachinformatiker, ein Kaufmann für einen Industriekaufmann und eine Sekretärin für einen Kaufmann für Büromangement. Das die Seketrärin nicht den Fachinformatiker ausbilden kann, sollte ja klar sein. Allerdings muss man hier zwischen einem Ausbilder und einfacher Fachkraft unterscheiden. Du schreibst von 9 Auszubildenden je Ausbilder. Das ist wieder etwas ganz Anderes. Da weiß ich jetzt auch nicht so die Grenze liegt. Wenn das Unternehmen 70-80 IT Fachkräfte hat und einen Ausbilder, dann werden
  8. Das man in der IT immer wieder Stress hat, hat doch nichts mit geknechteten und unterbezahlten Mitarbeitern zu tun.
  9. Bevor es gleich wieder los geht und ich wieder schuld bin: Ich habe extra geschrieben, dass ich nicht über das Gehalt in verschiedenen Berufen diskutieren möchte. Du hast mich per PN angeschrieben und mich gefragt, wo man mehr verdienen kann, als als Fachinformatiker. Ich habe dir diverse Branchen und Berufe aufgezählt. Ansonsten hat @reneR genau das passende geschrieben. Manche Leuten denken wohl mit dem Papier auf dem das Wort "Fachinformatiker" steht, haben sie eine Lizenz zum Geld drucken. Meine Aussage ist und bleibt einfach: Wenn es nur darum geht viel Geld zu verdienen, würd
  10. Kannst Du mir bitte genau zeigen wo ich von einer geknechteten und unterbezahlten IT Mannschaft etwas geschrieben habe? Lebst Du in einer anderen Welt, in der Du denkst das deine Phantasie der Realität entspricht? An den Chief und die anderen Mods, sorry aber so etwas wie der Graue Stein mir hier lügenhafter Weise unterstellt kann und möchte ich so nicht stehen lassen.
  11. Da fallen mir sehr viele Berufe und Branchen ein, allerdings möchte ich da bitte in diesem Thread nicht weiter drauf eingehen, weil das nicht das Theme dieses Threads ist. Hinterher bekomme ich wieder Ärger.
  12. Wenn es dir nur um das Geld geht, wird das gar nichts. Enweder Du möchtest in der IT arbeiten weil dir der Beruf wirklich liegt und Du Freude an dem Beruf hast, oder Du solltest es lassen. Nur wegen dem Geld, kannst Du in anderen Berufen wesentlich mehr verdienen.
  13. Das kommt von den entsprechenden Kammern. Eine Fachkraft ist ein Mitarbeiter/in die in dem entsprechenden Bereich fachlich arbeitet. Also jemand der aktiv in der IT arbeitet könnte (muss nicht) eine Fachkraft für einen Azubi im IT Bereich sein. Die Sekretärin oder die Dame in der Personalabteilung ist wiederum keine Fachkraft für einen IT-Azubi. Deswegen ist das in diesem Thread angesprochende Verhältnis von 85-90% Azubi Anteil mehr als ungewöhnlich. Ich habe vor Jahren mal gehört das die Bundesregierung gerne eine Ausbildungsquote von mindestens 2% haben wollte. Ich muß ganz ehrlich sage
  14. Bin schon da. Ich bin auch nicht der Experte was Gehalt angeht, aber in diesem Fall sieht die Sache ganz anders aus, als in dem letzten Thread. Ich würde hier auch bei mindestens 45k ansetzen, dann kann man sich eventuell noch etwas drücken lassen. In dem anderen Thread war man aber der Meinung, dass 50k für Leute direkt aus der Ausbildung ein ganz normales Einstiegsgealt sind. Ich teile diese Meinung nicht. Deswegen haben einige Leute versucht möglichst aktiv "gegen mich" zu schreiben. Hier geht es jetzt um jemanden der schon bald zwei Jahre aus der Ausbildung raus ist und fast 2 Ja

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung