Jump to content

Mataina

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    154
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Mataina

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 19.10.1981
  1. Naja, eigentlich von 3 großen Versicherungen (wir bilden dieses Jahr keine FIs aus) und von CSC selbst kommen auch noch Azubis Achja und richtigerweise heißt es "CSC Deutschland Akademie" :-)
  2. Also ich empfehle die Bücher, die ich gerade bei Ebay versteigere :-)
  3. Hallo, ich hatte mich für eine Stadt (München), 230km von meinem Heimatort entfernt, beworben. Eine Firma meinte "Ja, wenn wir Ihnen jetzt den Ausbildungsvertrag geben und Sie finden hier vielleicht keine Wohnung blabla...". (Sie hatten leider nur Wohnheimzimmer für Jungens zu vergeben). Die zweite Firma (bei der ich jetzt auch bin) interessierte das nicht.
  4. *?* Es soll doch eine Ausbildung und keine Weiterbildung sein. Bei uns hatten nur ein paar Vorkenntnisse. Und spezifisch gesehen: von Cobol hatte keiner Ahnung, denn wer hat schon zu Hause einen Mainframe 'rumstehen? :-) Praktika o.ä. würden aber vielleicht nicht schaden...
  5. Hallo, wir waren zwei Azubis. Die ersten paar Tage waren Veranstaltungen, in denen wir das Unternehmen und die Azubis der anderen Zweige kennen lernten. Danach kamen wir in die IT, wo uns auch grundlegende Dinge nahe gebracht wurden, z.B. verwendete Systeme, Leitbild, Verantwortliche etc. Wiederum danach versuchte ein sehr amibitionierter, aber pädagogisch leider nicht sehr wertvoller, Mitarbeiter uns irgendwie Cobol beizubringen. Letzten Endes haben wir dann ein kleines Progrämmchen geschrieben, das mit Hilfe von unzähligen Displays Adressen ausgab *g*. Größtenteils saßen wir aber wirklich nur rum. Dann kamen wir Gott sei Dank auf die Akademie für drei Monate und danach konnten wir richtig loslegen.
  6. Hallo Also ich hab nach dem Abi erst mal Praktikum gemacht, was bis März ging. Dann etwas relaxt, weil ich im Praktikum pro Monat nur 2 Tage frei hatte und es doch stressig war. Im Mai hab ich mich dann bei meinem Ausbildungsbetrieb beworben... im Juni irgendwann die Gespräche und eingestellt. Bis zum 01.09 habe ich dann als Aushilfe für ein Bauunternehmen deren Firmenwebsite erstellt; bei einem anderen Unternehmen als Aushilfe Präsentationen erstellt und Daten in SAP R/3 eingegeben (also richtig anspruchsvoll *g*). Meine Mutter war dann mal lustig und hat mich bei Mc Donalds beworben - aber da hab ich es nur ca. 4 Tage ausgehalten. Im Juli/August hab ich dann als Promotionleiterin gearbeitet und mir meine ersten Mieten in München verdient. Und dann stand der 01.09 auch schon vor der Tür... Ehrlich gesagt, wollte ich auch vorarbeiten, aber das war wohl nur ein gut gemeinter Vorsatz. In meiner Klasse waren dann auch zig richtige Freaks, aber in den Ergebnissen der Abschlussprüfung hat sich dann gezeigt, dass sowohl die totalen Anfänger, als auch Studienabbrecher, als auch freakige Freaks auf dem gleichen Wissensstand sind. Bis auf die berühmt berüchtigte Ausnahme der Regel.
  7. Alter: 22 Wohnort: München letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): Juni 2004 als Fachinformatikerin Fachrichtung Anwendungsentwicklung Berufserfahrung: 6monatiges Praktikum als Webdesignerin, 1x als Aushilfe gearbeitet und dort mit SAP R/3 gearbeitet, Power Point Präsentationen erstellt etc. (war aber alles nach der Bewerbung), 1/2 Jahr als Promotionleiter gearbeitet; auf 400 Euro Basis für ein Bauunternehmen Firmenwebsite erstellt Vorbildung: Abitur 2001 Arbeitsort: München Grösse der Firma: ca. 500 MA in München und noch ca. 500 über's Land verstreut Tarif: Tarifverträge der privaten Versicherungsgewerbe (V/5) Branche der Firma: Versicherung Arbeitsstunden pro Woche: 40 (Gleitzeit, Überstunden können abgefeiert oder ausbezahlt werden) Gesamtjahresbrutto: 33102 Euro Anzahl der Monatsgehälter: 13,5 Anzahl der Urlaubstage: 30 (+ 5 frei verfügbare Brückentage + max. 24 Gleittage) Sonder- / Sozialleistungen: 40 Euro VWL / Monat, 100 Euro als Bonus zum Gehalt auf Grund meiner Abschlussnote Tätigkeiten: Erstellung/Änderung von COBOL-Programmen (und evtl. deren Masken), Erstellung des (ersten *g*) Styleguides unserer Firma für javabasierte Oberflächen Dazu ist noch zu sagen, dass die Sozialleistungen letztes Jahr besser waren, es gab bspw. Fahrtkosten erstattet etc. Die ist jetzt leider weggefallen. Am Montag kommt dann auch noch unsere neue Betriebsvereinbarung 'raus, durch die höchstwahrscheinlich Urlaubs-/Weihnachtsgeld gestrichen/gekürzt werden. Fazit: ich bin zufrieden und komm' aus dem Shopping-Wahn gar nimmer raus :marine
  8. OFFTOPIC: Hm, dann solltest Du mal bei uns vorbeischauen Hab mir letzten spaßeshalber das Durchschnittsalter unserer IT i.d. Firma aufzeigen lassen: 48 Jahre. Und da sind mein Mit-Ex-Azubi (21) und ich (22) schon mit reingerechnet :-) Zudem haben wir noch ein paar weitere "Jungspunde"... Du kannst Dir also vorstellen, wie alt die meisten Leute bei uns sind. Gerade auch die, die "höhere" Positionen einnehmen. Naja, irgendjemand muss mir ja diesen Assembler-Quark beibringen ... kommt halt immer ganz drauf an, mit was sich diese EDV-Abteilung beschäftigt.
  9. Hallo, vielleicht ist es ja bei Deiner Firma intern so geregelt, dass man erst ein Jahr Betriebszugehörigkeit nachweisen muss, ehe man studieren "darf". Meistens ist es aber genau andersrum, so dass man sich mehr oder weniger "verpflichtet" nach dem Studium noch eine gewisse Zeit bei der Firma auf jeden Fall zu sein. Vorausgesetzt, die Firma unterstützt Dich finanziell undd zeittechnisch beim Studium. Wenn Du aber "alleine für Dich" studierst und die Firma damit nichts zu tun hat, dann sind auch keine Forderungen zu stellen. Viele Grüße, Mata
  10. Ich hab gelernt, dass man ab ,5 aufrundet Bei den ZPA-Rechen-Aufgaben soll man ja auch (immer) mit gerundeten Zahlen rechnen ... Also hoffentlich "Glückwunsch zur 2"!
  11. *argh* Das sind doch zwei paar Schuhe, ob ich jetzt Techniker oder Kaufmann werde! Als was hast Du Dich denn überall beworben?!Techniker, Koch, Näher, Krankenschwester... Hast Du Dich nicht vorher über diese Berufe informiert? Wenn ja, dann würdest Du diese Frage nicht stellen, denn dann würdest Du den Ausbildungsplatz nehmen, dessen Inhalte Dir zusagen. Sorry, aber das nervt, wenn bereits die Ausbildungsplätze hauptsächlich nach finanziellen Kriterien gewählt werden. Letzten Endes gehste dann zu der Firma, die die meiste Kohle bietet und das Betriebsklima ist total schlecht. Tu nur den anderen Mitbewerbern einen Gefallen und entscheide Dich schnell, damit der andere Platz für jemanden frei wird, der sich wirklich für die Ausbildungsinhalte interessiert.
  12. Laut meinem Ausbildungsbetreuer trudeln diese Zettelchen im (Ende?) August ein. (IHK München)
  13. Na so natürlich ist das nicht :-) Also ich habe in meiner Präsentation zwei Code-Auszüge näher erklärt. Allerdings waren diese sehr einfach und auch von "Unkundigen" zu verstehen.
  14. Welche Zielgruppe hast Du denn? Wenn die Zielgruppe bspw. Dein "Nachfolger" ist, dann wäre eine Erklärung des Quellcodes sinnvoll...
  15. Ui fein, wir zwei nebeneinander - hätte lustig ausgesehen, da es wohl so ziemlich das Gleiche war Nur hatte ich meine Haare dann kurzfristig doch noch offen gelassen und keine Strumpfhose an (war total heiß an dem Tag)

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung