Jump to content

Listener

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    276
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

Alle erstellten Inhalte von Listener

  1. Ich würde dir dennoch dazu raten eine Ausbildung/Studium zu machen. Du wirst heutzutage ohne Ausbildung in so gut wie keinem Unternehmen ernst genommen (zumindest in Deutschland). Selbst wenn du eine Anstellung findest, ist diese dann unterdurchschnittlich bezahlt.
  2. Listener

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Oder mit seinen 20 Jahren noch keine 10 Jahre Berufserfahrung hat, wie ärgerlich aber auch....
  3. Hast du nicht, siehe die Antwort von @Whiz-zarD Und nochmal: Ein vorheriges Lernen (egal um welches Thema es geht) ist nicht nötig und je nach Ausbilder auch nicht erwünscht (Argumente sind genannt), aber das Kind ist sicherlich eh schon in den Brunnen gefallen, wenn du schon soviele Programmiersprachen "beherrscht".
  4. Pauschalisieren ist immer einfach. Ontopic: wenn du noch nicht in der Ausbildung bist, Fang nicht an dir irgendeinen Mist selbst anzueignen (Wortwahl ist Absicht)
  5. Entweder ist das Werbung oder hier meint wirkich jemand, dass dieses "Studium" (für das sich wohl jeder "einschreiben" kann) etwas wert ist...
  6. Listener

    KFZ - Besonderes Kennzeichen

    Den Diplomatenstatus gibt es ja nicht einfach aus Spaß an der Freude, es soll dem Diplomaten ermöglicht werden, die Interessen seines Heimatlandes im fremden Staat zu vertreten. Wenn dieser Diplomat aber verhaftet wird (weswegen auch immer) ist das nicht möglich. Hier werden die Interessen der einzelnen Länder also über das deutsche Recht gestellt. Da das eine absolute Ausnahme ist, halte ich das für okay, zumal es sicherlich nicht der Normalfall ist, dass Diplomaten das deutsche Gesetz brechen, wie es in deutschen Krimis hier und da mal gezeigt wird.
  7. Listener

    Weiterbildung zur Betriebswirt

    Vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Wie bereits erwähnt ist ein akademischer Abschluss für gewöhnlich besser angesehen (oder bekannter). Ebenfalls hast du (auch wie bereits erwähnt) noch Möglichkeiten einen Master zu machen. Ob du nach deiner Weiterbildung noch spezialisiert ist schön und gut, aber Personaler und auch viele ITler interessiert das überhaupt nicht, da die ganzen IHK-Weiterbildungen überhaupt nicht so verbreitet sind (um das mal etwas übertrieben auszudrücken)
  8. Listener

    Was stört euch an euerm Beruf?

    Es ist allerdings auch häufig so, dass IT-Mitarbeiter sich als die wichtigsten Personen des Unternehmens betrachten (Wie im Elfenbeinturm). Für ein Unternehmen ist es wichtig, dass die IT läuft, klar. Genauso ist aber wichtig, dass die eigenen Produkt über einen Vertriebler an den Mann kommen und dass das Produkt vom Fertigungsmitarbeiter produziert werden. Wichtig ist das alle Abteilung Wertschätzung erhalten. Sowas ist tatsächlich sehr störend und durfte ich auch schon erleben. Das wird in der IT wohl sehr häufig als negativer Punkt aufgefasst. +1
  9. Listener

    Berufsschule

    Der TE möchte Übungsmaterial zu den Fächern Anwendungsentwicklung (ANW) und Informationstelekommunikationstechnik?? (ITK). Da fallen mir allerdings auch nur die ein, die man aus der bisherigen Schulkarriere kennt (Bücher, Internet)
  10. Listener

    Berufsschule

    Achso, da kommen wir der Sache näher:D Da kann ich dir leider nicht großartig helfen. Ich habe mir damals immer mal wieder aus Google/Youtube Themen rausgesucht, wenn ich die nicht verstanden habe. Generell kenne ich die Berufsschule eher so, dass da jeder mitgenommen wird. Ggf. kannst du an der ein oder anderen Stelle eine Aufgabe aus einer IHK-Abschlussprüfung machen, wenn das Thema passt (bspw. Subnetting)
  11. Listener

    Berufsschule

    Das war mir klar. sowas meinte ich.
  12. Listener

    Berufsschule

    Was meinst du mit "Aufgaben erledigen"? Generell sind gute Tools mMn. Wunderlist und GoogleDocs
  13. Listener

    Während Arbeitszeit Vorstellungsgespräche wahrnehmen?

    Kenne ich so auch. Oft gegen Abend (17:00 Uhr). Dann macht man halt mal etwas früher Feierabend.
  14. Listener

    "One-Man-Show" was tun?

    Wie ich meine Mitarbeiter belaste, kann ich als GF aktiv beeinflussen. Nur, weil viel zu tun ist, bedeutet das nicht, dass sich alle Mitarbeiter totschuften müssen.
  15. Listener

    Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread

    Das ist ziemlich pauschal. Bei mir bezieht sich das jetzt auf die drei Lehrer, von denen ich das so weiß und die waren echt gut. Hatten halt mehrere Jahre als Netzwerker oder Programmierer in verschiedenen Firmen gearbeitet und dadurch echt Wissen und vorallem "Lust", das Wissen auch zu vermitteln. Da waren viele andere Berufsschullehrer schlimmer. Sowohl pädagogisch als auch fachlich waren das die besten Lehrer, die ich in den drei Jahren Ausbildung hatte. Ausfälle gibt es leider auch genug, aber was für einen Background die jetzt hatten, weiß ich nicht (sind nämlich auch genau diejenigen, die nichts von ihrer privaten Seite durchschimmern lassen).
  16. Listener

    Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread

    Auch ich hatte mehrere Berufsschullehrer, die weder einschlägig ein Informatikfach noch Lehramt studiert hatten. Zu der Zeit als die "eingestiegen" sind gab es Ausnahmeregelungen für IT-Berufsschullehrer (so hatten uns das mehrere erklärt).
  17. Listener

    VisualStudio Azure DevOps

    Dann steht deiner Bewerbung als Entwickler nichts mehr im Wege. *unterschreib* Versionsverwaltung ist Handwerkszeug, das brauchst du nicht, wenn du nicht mehr als HelloWorld zustande bringst...
  18. Listener

    Gehaltsvorstellung München

    Weil man sich an Kredite gewöhnt und die Hemmschwelle abnimmt, einen neuen aufzunehmen. Aber wenn du eh schon mehrere Finanzierungen für Konsumgüter (auch Auto ist eines) laufen hast, ist das natürlich deine Sache, da redet man gegen Windmühlen. kann so sein, muss es nicht. Ist es allerdings oftmals. Generell weiß kein Mensch (außer vielleicht Mitarbeiter der SCHUFA Holding AG), was in der Blackbox "Schufa" so vor sich geht.
  19. Listener

    Gutes Vorstellungsgespräch?

    Das ist ja wohl komplettes Äpfel mit Birnen vergleichen! Du fragst hier spezifisches zu einer Programmiersprache, wenn in einem Vorstellungsgespräch aber nur mal erörtert werden soll, ob grundlegende Kenntnisse zur OOP vorhanden sind, ist das was ganz anderes. Es mag zwar sein, dass du dich auf einer Stelle als Entwickler bewirbst, wenn ich dich aber frage, wie ein Betriebsabrechnungsbogen aufgebaut ist, oder wie man eine Nutzwertanalyse erstellt, erwarte ich das trotzdem von einem ausgebildetem FISI/FIAE, denn das gehört zur Ausbildung. Genau, wie man davon ausgehen sollte, dass "prozedurale und objektorientierte Programmiersprachen unterscheiden" machbar ist, auch das gehört zur Ausbildung* *https://www.frankfurt-main.ihk.de/pdf/berufsbildung/ausbildung/ausbildungsplan/Fachinformatiker_Ausbildungsplan.pdf
  20. Listener

    Gutes Vorstellungsgespräch?

    Als Einstiegsfrage? Man kann erkennen, ob der Bewerber ein Verständnis davon hat, warum etwas eingesetzt wird. Und jetzt mal ehrlich: Das lernt man spätestens in der Berufsschule und eine Antwort darauf zu finden ist relativ banal.
  21. Listener

    Gutes Vorstellungsgespräch?

    Wenn mir ein Bewerber die Vorteile von OOP nicht erläutern kann, hat er Pech gehabt. Wenn die Frage im Vorstellungsgespräch gestellt wird, ist ein Bewerber für gewöhnlich froh, dass er darüber erstmal ein bisschen was erzählen kann, denn das sollte für keinen Programmierer ein Problem sein.
  22. Wie bereits oben erwähnt, passt das schon. Ich kenne es so, dass man einem neuen Computer eine Windows-Version und die entsprechende Software zuweist, den Rechner dann neustartet und gegen den PXE laufen lässt, ab da ist alles automatisch, da wählt niemand ein Image oder so aus. @GPOs wie du richtig erkannt hast, sollte man das auslagern. Ist ein anderes Thema und viel zu aufwendig @Domäne Lässt sich (glaube ich) in das Windows Image integrieren, dass du dem Rechner zuweist. Damals ging das über diese unattend.xml, ob das immer noch so ist, weiß ich nicht, aber vermutlich ähnlich. -> das gehört in dein Projekt @Programminstallation -> gehört in dein Projekt @Internet/Intranet -> Ist hoffentlich eine GPO (Proxy, etc.) und gehört damit nicht in dein Projekt
  23. das dürfte grob überschlagen 10 Jahre alt sein (2018-2008 = 10)? Wieso? Geht der Antrag an die IHK oder an den Springer Verlag? Überarbeite den Absatz Problembeschreibung mal grundlegend. Das hört sich alles ein wenig doof an, kann man zumindest professioneller formulieren. Bsp. Es gibt keine Softwareverteilung, dies würde zu einem hohen Aufwand innerhalb des Projekts "Umstellung der Clietssysteme auf Win10" führen. Irgendwie so. Es interessiert bspw. nicht, dass ihr das aktuell mit Acronis macht. wieso nicht komplett automatisiert? Und wieso sollte das halb automatisiert sein? zum Abschnitt Projektbeschreibung: Es ist meiner Meinung nach nicht möglich das Projekt so kleinschrittig zu beschreiben, zumal da auch wieder Dinge drin sind, die für mich nicht wirklich verständlich sein. Als Beispiel: "Mittels einer Nutzwertanalyse werden verschiedene..." ist technisch dieses Referenzimage bei einer Softwareverteilung nötig? Ich glaube nicht (lasse mich aber gerne eines beseren belehren). 1. Hoffentlich muss der garnicht eingreifen? 2. *dass statt das (Rechtschreibung solltest du generell mal checken, ist mir nur da gerade aufgefalllen) Was soll denn funktionieren? Was ist alles? Generell ist das ein Projekt was man natürlich machen kann. Es ist vollkommen egal, wie "ausgelustscht" das sein mag. Mach dir aber Gedanken, wie das technisch funktioniert (WinServer2008???, Referenzimage???, etc) und formuliere einen ordentlichen Antrag (als Ausbilder hätte ich dich das komplett neu machen lassen, sorry).
  24. Listener

    Anwendungsentwickler Einstiegsgehalt

    Manchmal frage ich mich echt, wie hier Meinungen vertreten werden. Da kommen immer wieder die gleichen Stimmen und behaupten, es sei vollkommen normal bei 40 Stunden/Woche + Überstunden als Berufsanfänger irgendwas um die 25k zu verdienen. Der überwiegend größere Teil der User meint allerdings (und das ist auch meine Erfahrung), dass man sich als Ausgebildeter nicht unter 30k verkaufen solle, oftmals geht es weit darüber. Ich möchte hier noch @PVoss zitieren, denn das ist vorgestern glaube ich untergegangen und spiegelt wirklich wider, was ich hier vermute:

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung