Zum Inhalt springen

2 Firmen - 2 Vorstellungsgespräche - warum sind die nur so unterschiedlich


Gast Hasehirn
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Warum ?

Ich suche gerade was neues und bin sehr erstaunt über die verschiedenen Vorgehensweisen der Firmen bei den Gesprächen..

Firma XYZ vor ein paar Tagen :

Fragenkatalog auf einem Papier vor sich gehabt.

- Welcher Religion gehören sie an ?

- Rauchen sie ?

- was würde ihre Mutter über sie sagen ?

- Wo sehen sie sich in 5 Jahren ?

- Stärken Schwächen ?

- etc

(also wirklich der Standardkram der auch im Internet steht - bis auf das mit der Religion und so)

Firma ZZZ vorgestern :

Er (Herr T) präsentierte mir die Firma mit Powerpoint (sehr nett !!!)

Fragte meinen Werdegang ab

Erklärte dann meine Aufgaben

Fragte mich ob ich Ideen für Verbesserungen hätte und ich Lust habe das voranzutreiben

Holte dann nach 5 min Beratung noch einen IT ler dazu

-> Fachgespräch mit dem gehabt wo sich er (Herr T) dann ausklinkte

Wieder 5 gewartet

Dann kam er (Herr T.) mit dem Geschäftsführer rein

noch einmal Werdegang kurzform

Der GF erklärte mir dann was sie noch vorhaben in Zukunft ( Expansion etc )

und ob ich mir das vorstellen kann die IT zu leiten und auszubauen.

Tja 2 Gespräche wobei ich das 2. bevorzugen an Gesprächen.

Ich mag diese : Was denken Freunde über sie etc Fragen einfach nicht..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe so ähnliche Erfahrungen gemacht. Allerdings bei einer Ausbildungsstelle. Während die eine Firma mich üble auseinander genommen hat, waren die anderen wirklich sehr sehr nett und waren irgendwie verlegen, wenn mal eine etwas unangenehmere Frage aufkam. Wobei die auch nicht wirklich fies war.

Andere Firmen dagegen, wie gesagt, nehmen da oft kein Blatt vor den Mund. Fragen wie "Was würde ein Freund von ihnen sagen, wenn ich den heute treffen würde?" oder "Sind sie von ihren Eltern gezwungen worden, aufs Gymnasium zu gehen?" "Wollten sie einen guten Schulabschluss haben?". Die beste Frage war immer noch: "Würden sie lieber eine Ausbildung bei uns beginnen, bevor sie gar keinen Platz bekommen?" Ich weiß nicht, was diese Frage soll, sie zwingt aber auf jeden Fall dazu, etwas nachzudenken und verwirrt drein zu schaun. Naja, komisch ist, dass die Firmen die sehr nett zu mir waren, mir auch ein Angebot machten. Ich hoffe jetzt nicht, dass das negative Schlüsse auf mich zieht.:rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der GF erklärte mir dann was sie noch vorhaben in Zukunft ( Expansion etc ) und ob ich mir das vorstellen kann die IT zu leiten und auszubauen.

Als was hast Du dich denn vorgestellt? Ultra-Kleinbetrieb mit "1-Mann-Armee" als IT-Abteilung?

Bei Microsoft bewerben soll auch ein Erlebnis sein, die haben wohl einen Wettbewerb "wir stellen auf keinen Fall eine Frage, die auch woanders gestellt wird". Ganz glauben kann ich das nicht, aber ein "Versuch macht kluch" :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als was hast Du dich denn vorgestellt? Ultra-Kleinbetrieb mit "1-Mann-Armee" als IT-Abteilung?

Bei Microsoft bewerben soll auch ein Erlebnis sein, die haben wohl einen Wettbewerb "wir stellen auf keinen Fall eine Frage, die auch woanders gestellt wird". Ganz glauben kann ich das nicht, aber ein "Versuch macht kluch" :D

2 Firmen waren das - etwa gleiche Mitarbeiteranzahl und Standorte

beide ca 100 Mitarbeiter mit 3 Standorten

Ich bin ehrlich und ich mag diese "seltsamen" Fragen gar nicht in Bezug auf

Was würde ihre Mutter über sie sagen .. brrr

da schauderts mich immer.

Ich glaube in der nächsten Firma die wieder nur so Fragen stellt und nix fachliches geh ich wieder ..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Rauchen ist mittlerweile erlaubt. Du darfst sogar eine Einstellung verweigern, wenn derjenige Raucher ist (Neues gesetz seit... Anfang des Jahres?!). Auch in eine Stellenazeige darf du schreiben "Nur Nichtraucher".

Nach der Religion zu fragen find eich auch shcon ziemlich dreist (außer man bewirbt sich in einem Katholischen Krankenhaus). Daraufhin hätte ich erstmal nach dem Sinn der Frage gefragt. Meine Meinung ist: Wenn man nicht auf den Job angewiesen ist, ruhig mal nachhaken und sich nicht alles gefallen lassen! Habe auch schon mal bei "blöden" Fragen nachgehakt, warum man mich das fragt und mir wurde u.a. desswegen die Stelle dann angeboten (weil ich Dinge hinterfrage und nicht hinnehme).

Meine Lieblingsfrage bezüglich "Was sagen Freunde über sie?" ist (bei einem Vorstellungsgespräch mit 2 Bewerbern):

"Sie beide haben ja viel jüngere Geschwister (damals 11 und 12). Hören die auf Sie?" Mein Mitbewerber sagte ganz spontan: "Ne, meine kleine Schwester hört nie auf mich, ...." Ich dachte nur "Du Vollidiot!!". Meine Antowrt war ganz klar, dass mein Bruder und ich ein Herz und eine Seele sind und ich für ihn ein großes Vorbild bin blabla..." Mittlerweile stimmt das ja, aber damals... lach... da hätte ich doch nie die Wahrheit gesagt :) Kann mich noch gut an die Beulen am Kopf erinnern von seinen Spielzeugautos, die er nach mir geworfen hat :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke lf_dy_laglc. Ich hätte jetzt auch googlen müssen, um die Quelle zu finden. Ich glaube, das muss aber noch länger her sein... mitte letzten Jahres vielleicht? Ich weiß noch, das es mich ein wenig schockiert hat, da ich damals selbst noch Raucher war :) Da ich jetzt Nichtraucher bin, interessiert mich das Thema nicht mehr sooo stark ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag diese : Was denken Freunde über sie etc Fragen einfach nicht..

Ich persönlich bin da anderer Meinung:

Mir hat gerade das Gespräch, indem ich u.a. gefragt wurde, was meine Freunde von mir denken, was mir im Leben am Wichtigsten ist, was ich in meiner Freizeit mache usw. am Besten gefallen. Denn da hatte ich den Eindruck, dass die Personaler mich als Menschen kennenlernen wollten und es mal nicht nur um das Fachliche ging (wie meist üblich)...

newbie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi,

also noch mal zurück zum thema. das erste gespräch wurde von leuten gemacht, die sich duch ein kleines theaterspiel täuschen lassen, weil sie keine menschenkenntnis besitzten und wahrschein stur versuchen nach (ihrer meinung nach) objektiven richtlineien den "besten" zu finden.

viel wichtiger ist es aber, daß der neue angestellt zum unternehmen passt, bzw er durch seinen charakter unterstützt. professionell arbeitende firmen machen deswegen meistens zwei bewerbungstermin mit unterschiedlichen gesprächspartnern. es kann sein daß auch sie "harte" fragen stellen auf die du keine antworten hast. wichtiger ist aber für sie, daß sie deine persönlichkeit kennen lernen.

das fachliche kann man in den gesprächen, auch duch ein fachgespräch, nicht wirklich testen. hierfür ist die probezeit.

wenn mich beide unternehmen einstellen würden, zu fast gleichen konditionen, würde ich mich für das zweite entscheiden, nicht weil suie liebe fragen gestellt haben, sondern weil dich chance, daß es hier um den menschen und nicht nur um einen Roboter geht recht groß ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

was viele vergessen: das bewerbungsgespräch ist nicht nur dazu da, dass der betrieb ein bild von dir bekommt sondern auch umgekehrt. war mal an einer fh zum gespräch wegen ner fiae ausbildung, die haben sich sowas von blöd angestellt, dass ich denen gesagt habe, dass ich kein interesse mehr an dieser stelle habe.

ich konnte mir aber meinen ausbildungsbetrieb aussuchen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung