Zum Inhalt springen

nebenberuflich PHP-Projekte annehmen


 Teilen

Empfohlene Beiträge

So also meine Frage ist, habe die Möglichkeit nebenberuflich ein PHP-Projekt zu übernehmen (hab aber nur Grundkenntnisse), laut dem Auftraggeber sollte man das in 2 Stunden hinkriegen (wenn man in PHP fit ist). Er weiß aber das das mein 1. PHP-Projekt wäre, also ist sein Vorschlag ein Festpreis auszumachen den ich dafür bekommen soll. Meine Frage jetzt wie würdet ihr den Festpreis ansetzen. (Bin wirklich nicht drin in PHP, brauch also sicher ein paar Tage).

Ich weiß ist recht ungenau beschrieben... aber würd mich über Ideen wirklich freuen!!! :rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

finde erstmal heraus was du überhaupt machen musst, da 2 Stunden in diesem Fall ziemlich relativ sein können. Es ist schließlich ein Unterschied ob man eben schnell ne Mailform machen muss oder ein CMS. Beides ist in 2 Stunden zu schaffen, nur braucht der eine länger als der andere.

Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du eine Datenbank bekommst, in der alle benötigten Daten wirklich auch drin sind (geh da nicht von aus, ich habe da schon sehr skurrile Sachen erlebt) ist das keine große Sache (<1 Stunde für jemanden der fit ist).

Hat er eine preisliche Richtung vorgeschlagen?

Kennst du ihn persönlich?

Ich würde da ansonsten sowas um die 50€ nehmen. Wobei ich ja wiegesagt die genaue Situation nicht kenne. (Wird Rechnung gebraucht, ist es mal eben so wein Freundschaftsdienst oder ähnliches)

Mit freundlichen Grüßen,

Cadpax

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

2 Stunden für jemanden, der in PHP fit ist, dass können locker mal 500 Euro sein, aber auch nur 50 Euro.

Sich in fremde Datenbanken einzulesen, kann manchmal ziemlich schwierig werden.

Vorgegebene Templates sind manchmal schwer verwendbar.

So einfach mal nen Suchformular klingt nicht besonders kompliziert.

Willst du dort mehr Aufträge kriegen?

Suchst du vielleicht dort eine Festanstellung?

Oder brauchst du einfach ein wenig Taschengeld?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klar wenn es nur um das eine Projekt gehen würde, würd ich mir da keine so Gedanken machen. Aber es ist eine längere Zusammenarbeit angedacht wenn das jetzt eben gut hinhaut. Auftraggeber erwähnte was von um die 200 Euro und ja ich brauche einen Gewerbeschein, kenn mich leider mit dem ganzen Zeug nicht aus. Aber naja wird schon irgendwie gehen. Trotzdem Danke für eure Hilfe, und tut mir leid das ich hier die Zeit von manchen Leuten vergeude!:rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klar wenn es nur um das eine Projekt gehen würde, würd ich mir da keine so Gedanken machen. Aber es ist eine längere Zusammenarbeit angedacht wenn das jetzt eben gut hinhaut. Auftraggeber erwähnte was von um die 200 Euro und ja ich brauche einen Gewerbeschein, kenn mich leider mit dem ganzen Zeug nicht aus. Aber naja wird schon irgendwie gehen. Trotzdem Danke für eure Hilfe, und tut mir leid das ich hier die Zeit von manchen Leuten vergeude!:rolleyes:

Du vergeudest keine Zeit von Leuten, dass tun sie selber. (Jeder ist sein eigener Herr) ;-)

Gewerbeschein gibt es bei den örtlichen Ämtern. ;-) Allerdings achte darauf, ob du deinem Arbeitgeber die Selbstständigkeit angeben musst. Manche stellen sich da richtig quer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wegen dem Gewerbeschein. Hatte letzens erst ein Gespräch mit meinem Chef wegen nebenverdienst und er hat mir auf jeden fall geraten mir keinen Gewerbeschein zu holen weil da zuviele Kosten auf mich zukommen würden.

Jedoch meinte er zu mir das ich ja bis zu 400 Euro nebenbei verdienen kann und wenn eine Firma etwas von mir haben will die mich als Minijobler einstellen sollen da somit keine Kosten auf mich zukommen.

Das ganze ist auch mit einem Festpreis machbar, unter der vorraussetzung die Firma spielt mit, und zwar wenn ich zB 800 € für einen Auftrag bekommen würde könnte die Firma mich für 2 Monate als Minijobler anstellen obwohl ich nur 2 Wochen für den eigentlichen Auftrag brauchen würde. Vielleicht wäre das ja eine Idee das ganze ohne Gewerbeschein zu regeln.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also ist sein Vorschlag ein Festpreis auszumachen den ich dafür bekommen soll.

Ganz einfach: Du holst dir Das Fachkonzept/Pflichtenheft, ließt es durch und dann kannst Du einschätzen wie lange Du brauchst.

Es gibt keins bzw. Du bekommst es nicht? Dann lass die Finger davon, denn wenn nicht (schriftlich!) definiert ist was Du abliefern sollst, hast nur Ärger.

Ist der Aufwand für den Auftraggeber zu hoch, dann ist es mit Sicherheit auch nicht in 2 Stunden erledigt.

Dim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wegen dem Gewerbeschein. Hatte letzens erst ein Gespräch mit meinem Chef wegen nebenverdienst und er hat mir auf jeden fall geraten mir keinen Gewerbeschein zu holen weil da zuviele Kosten auf mich zukommen würden.

Welche kosten ?? Was dein Chef da sagt ist schlichtweg falsch ! Ich habe einen Gewerbeschein und deshalb auch nicht mehr kosten als so auch, bis auf einmalig 20€ fürs anmelden! Das einzige was ich machen muss ist monatlich eine Umsatzsteuervoranmeldung ans Finanzamt schicken (Geht per Elster- Software), das ersparst du dir aber wenn du ein Kleingewerbe anmeldest !!

Wenn du nicht allzuviel nebenbei Verdienst zahlste auch keine Steuern, wenn schon na dann musst steuern zahlen, aber dann kommst auch mit Minijob nicht weit ;-)

Gewerbesteuer zahlst erst wennst sooooooooooo viel verdienst *G*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

es hat schon seine Vorteile als selbständig Tätiger und nicht als Gewerbetreibender zu laufen z.b. reicht für die Abrechnung auch der 4.3 Rechner und man muss sich nicht großartig mit Bilanzierung herumschlagen.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem "selbständig Tätigen" und einem Gewerbetreibenden?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das müssten einmal §15 und einmal §18 ESTG sein wenn mich nicht alles täuscht.

Der Hauptunterschied ist ein Gewerbetreibender muss wie gesagt Gewerbesteuer zahlen und Bilanzieren während ein selbständig Tätiger dies nicht muss.

Prinzipiell handelt es sich immer dann um einen selbstständig Tätigen wenn man in den Katalog des erwähtnen § fällt. Grob gesagt wenn man beratend, künstlicherisch, lehrend Tätig ist oder eine einem Ingeneure gleichwertige Leistung erbringt.

Das ganze ist teilweise recht schwierig abzugrenzen, pauschal kann man sagen wenn man ein FH / Uni Diplom vorweisen kann und nicht grade direkt beim Finanzamt angibt das man eigentlich einer typischen gewerblichen Tätigkeit nachgeht wird man als selbständig Tätiger eingestuft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wie gesagt aus Sicht des ESTG gibt es Gewerbebetrieb und Selbstständige Arbeit.

Das die beiden im täglichen gebrauch einfach als Selbstständige zusammengeworfen werden und gerne für jemand der als 1 Mann Show in der IT unterwegs ist der Begriff Freelancer verwendet wird ist halt nicht so ganz sauber.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bilanzen braucht man auch als Gewerbetreibender NICHT erstellen !! Außer man gründet gleich eine GmbH, ansonsten reicht auch eine Einnahmen / Ausgaben - Aufstellung.

Was stimmt mit freiberuflicher Tätigkeit muss man keine Gewerbesteuer zahlen, dafür ist soviel ich weiß der Höchststeuersatz höher als bei Gewerbetreibende.

Ich persönlich habe ein Gewerbe angemeldet, weil ich dann auch mal einen PC verkaufen kann, und bevor der Einwand kommt, im kleinen kann ich das auch als Freiberufler ! Aber mir ists so lieber !! Und in den kleinen "Einnahmens" - Regionen die ich und auch der Threadersteller hat spielts absolut keine Rolle

Auch die Ämter die man besuchen muss sind die gleichen :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung