Zum Inhalt springen

Weiterbildung FIAE


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Tach auch,

ich suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten für FI-AE. Auf Grund verschiedener Infos hab ich mir nun überlegt, ob ich den "regulären Weg" der IHK gehe oder gleich ein Studium mache.

Kann mir jemand sagen, ob es stimmt, dass bei der IHK-Geschichte der Betrieb mitspielen muss? Und was gibt es da sonst noch zu beachten? Hat jemand das schon selber gemacht und kann mir da Tipps geben? :confused:

THX für alle Infos

Hope

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

mein Kollege studiert neben dem Job an der Fernuni in Hagen. Ist allerdings schon hart.

Sein ganzer Urlaub wird praktisch nur zum lernen verwendet und das geht seit einigen Jahren so und wird auch noch eine weile so bleiben - aber er kann eben im Unternehmen bleiben und ist an niemanden gebunden (IHK o.ä.)

Dim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tach auch,

ich suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten für FI-AE. Auf Grund verschiedener Infos hab ich mir nun überlegt, ob ich den "regulären Weg" der IHK gehe oder gleich ein Studium mache.

Kann mir jemand sagen, ob es stimmt, dass bei der IHK-Geschichte der Betrieb mitspielen muss? Und was gibt es da sonst noch zu beachten? Hat jemand das schon selber gemacht und kann mir da Tipps geben? :confused:

THX für alle Infos

Hope

Hallo Hope,

was verstehst Du unter "IHK-Geschichte"?

Ich würde einen näheren Blick auf das IT-Weiterbildungssystem empfehlen, das berufsbegleitend angelegt ist. Kurze Einführung -->  http://www.bmbf.de/pub/vom_azubi_zum_master.pdf

Es besteht aus drei Elementen:

- Zertifizierung als IT-Spezialist, 29 Profile zur Auswahl, setzt für IT-Fachkräfte auf dem Abschluss im IT-Beruf auf = bspw. FIAE

- operative Professionals

- strategische Professionals.

Bei den Professionals finden die Prüfungen bei IHKn statt, insofern könnte man das IHK-Geschichten nennen. Die Zertifizierung findet anhand einer Projektaufgabe (evtl. auch mehrere Teilprojekte) statt, von daher braucht man den Betrieb, damit man das umsetzen kann.

Eine kompakte Darstellung der Profile und der Aufgabenstellungen von Spezialisten und Professionals präsentiert diese private Site --> www.willkernet.de

Individuelle und kostenlose Beratung gibt es bei Interesse hier:

http://www.kibnet.org/it-weiterbildung/it-weiterbildung.2/index.html

Am besten finde ich eine Anfrage per eMail mit einer kurzen Schlderung der beruflichen Situation (Abschluss, Region, Interessenschwerpunkte).

Viel Erfolg!

1pruefer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo 1pruefer,

ich meinte die Möglichkeiten die Du aufgeführt hast. Mein Problem dabei ist, dass ich z. Z. nicht in meinem Ausbildungsberuf arbeite und ich in meiner Firma auch nicht die Möglichkeiten dazu habe.

Daher versuche ich sämtliche Varianten abzuwägen, die in Betracht kommen könnten. Vielen Dank für die Links, ich werde sie mal durchlesen und durcharbeiten.

LG

Hope

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag,

Einführung -->  http://www.bmbf.de/pub/vom_azubi_zum_master.pdf

<--- diese ist aber erst nach der fertigen Ausbildung zu gebrauchen viele und ich suchen eigentlich Weiterbildungsmaßnahmen während der Ausbildung.

Gruß Arthuro

Hmm, das ist ja nun ein neues Thema. Während der Ausbildung läuft wohl häufig der Cisco CCNA. Da wird von vielen Berufsschulen auch etwas angeboten.

Allerdings reicht es nicht immer für alle 4 Semester und damit für das eigentlich angestrebte Zertifikat bis zum Ausbildungsabschluss. Daher müsste man dann selber nach dem Ende der Ausbildung - wahrscheinlich anderweitig bei einem freien Bildungsanbieter - sehen, wie man das fertig machen kann.

1pruefer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja die sache ist einfach das es den Beruf FIAE gibt und den Beruf Softwareentwickler. Ob es soo verschieden ist kann ich schwer beeurteilen ich bin erst seit 3 monaten ein FIAE-Azubi aber Softwareentwickler würde ich noch als ein bisschen mhh wie kann man sagen... Umfassender bezeichnen ? ALso als SOftwareentwickler versteh ich Leute die auch eigenständige PRogramme entwickelln, was ich im Berufsbild FIAE weniger sehe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Frage kann ich auch nicht so recht verstehen. Denn in meinen Augen gibt es da keinen Unterschied auch FIAEs entwickeln selbstständig Programme. Wie soll es sonst gehen sollte jeder FIAE noch ein persönlichen Betreuer haben der ihm erklärt was er machen soll? Dann kann das der Betreuer auch gleich selbst machen.

In meinen Augen gibt es keinen Unterschied ob du nun FIAE bist oder Softwareentwickler es gibt noch diverse andere Bezeichnung nur da ist die einer weder schlechter noch besser als die andere.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok. Ich glaub wir haben hier ein Definitionsproblem ;)

Als FIAE wird man keine Datenbanken, Verschlüsselungsalgorithmen, Compiler oder Betriebssysteme etc. schreiben. Dazu fehlt einfach die Grundlage (sofern man vorher nicht Informatik studiert hat)

Du entwickelst aber natürlich neue und eigenständige Programme, die darauf aufbauen. Wartung bestehender Anwendung gehört da ebenso dazu wie eine komplette Neuentwicklung in einem 50 Personen Projekt.

Den Beruf Softwareentwickler in dem Sinn gibt's ja auch gar nicht.

Dim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

@ wilfried

ich weiß nicht wie die Kollegen hier im Forum den Link bewerten (Werbung?).

Safari wollte mir die Seite nicht zeigen. Wahrscheinlich weiß mein Browser besser, was es sich lohnt anzuschauen.

Ich persönlich halte diese Seite für ein Armutszeugnis, für jemand der sich mit IT und Weiterbildung für diesen Bereich befasst!

T.

@ all: Tschuldigung oT, aber diesen Kommentar konnte ich mir nicht verkneifen. Hab mich geärgert!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist wohl richtig, mit der Barrierefreiheit. Aber es ist eine private, in der Freizeit erstellte Site, mit der ich a) nichts verkaufen, sondern nur für das IT-Weiterbildungssystem werben will und B) mich an IT-ler wende, die in der Regel mit Barrieren umgehen können.

Bei der nächsten Komplettüberarbeitung soll es anders werden - ist jedenfalls mein Vorsatz.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so, so. Itler können mit Barrieren umgehen.

Ist mir neu, dass es unter den Kollegen keine mit Sehbehinderungen gibt. Ich trage Brille und finde es ganz angenehm, wenn ich mich nicht verrenken muß, um eine WebSite zu lesen. Oder so fiese Kontrastbedingungen vorfinde, dass ich gleich wieder wegzappe.

Wer über Weiterbildung in der IT referiert, beansprucht dort angemessen ernstgenommen zu werden, der sollte sich mit den (Bezugs)Medien, mit denen er sich in der Öffentlichkeit präsentiert, insoweit auskennen - finde ich

in diesem Sinne noch einen schönen Tag,

T.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte, es geht um das JS-Menü im linken Frame. Das wird tatsächlich nicht immer angezeigt, insbes. wenn jemand bewusst JS unterdrückt. Die Klagen hielten sich aber bisher in Grenzen - soll aber trotzdem geändert werden.

Von Kontrastproblemen auf meiner Site habe ich bisher noch nicht gehört. Mehr als schwarze oder dunkelblaue Schrift auf weißem Grund (wie auch in diesem Forum) lässt sich nun mal nicht machen. Ich bin aber immer dankbar für konkrete Hinweise zur Verbesserung meiner Seite.

Wilfried (Brillenträger)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also noch mal zum topic:

Es gibt natürlich den Softwareentwickler (Software Developer) als Weiterbildungsberuf im deutschen IT-Weiterbildungssystem. Dieser Beruf ist das geeignete Weiterbildungsprofil für den FIAE.
Diese Weiterbildung zum IT-Spezialisten "Software Developer" ist aber nur möglich durch Bearbeitung eines betrieblichen IT-Projekts, dessen Prozesse genau vorgegeben sind. Die Bearbeitung und Dokumentation werden von einer akkreditierten Zertifizierungsstelle zertifiziert.

Diese Weiterbildung ist also nicht während der Erstausbildung möglich und auch nicht ohne Arbeitsplatz. Arbeitsuchende können evtl. versuchen, einen vorrübergehenden Praktikumsplatz zu bekommen oder durch eine Zeitarbeitsfirma im IT-Bereich arbeiten. Beides ist aber schwierig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung