Zum Inhalt springen

Jobangebot ok?


Gast darek_dcp
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

jetzt mal ne Frgae von mir.

Habe ein Angebot bekommen und möchte mal gerne wissen was Ihr davon haltet.

Ausbildung: FISI Sommer 07 abgeschlossen

Berufserfahrung: <1 Jahr

Alter: 25

Firma:

MA: > 3000

Ort: Bundesweit

Gehalt: 12 Monatsgehälter, ca. 1600 € brutto, 20% variabel, kein Urlaubs- + Weihnachtsgeld, keine bezahlten Überstunden

sonstige Leistungen: Mobiltelefon, Notebook, finanzierte Schulungen, Hotel- und Fahrkosten, Spesen

Aufgabe: Aufbau, Wartung von IT-Infrastrukturen und Beratung von Kunden

Was meint Ihr dazu?

Bin für jede Hilfe dankbar!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geht es hier um Zeitarbeit?

Nein hier geht es um eine unbefristete Vollzeitstelle!

Durch das Erlangen von weiteren Qualifikationen, kann man sich nicht nur fahclich innerhalb der Firma spezielisieren, sondern auch das Gehalt passt sich der Qualifikation an.

Naja den Pluspunkt, den ich darin sehe ist wirklich, dass ich da die Seminarre bezahlt bekomme. Welche das sein werden, kann ich noch nicht sagen, da ich erst einmal ein Projekt umsetzen soll, und danach zusammen mit den Verantwortlichen entschieden wird in welche Richtung es gehen soll!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hast du noch weitere angebote?

sehen wir es mal so: solltest du nix anderes im moment finden und der job würde dich vor der arbeitslosigkeit retten, dann nehm den job unbedingt! und wenn du meinst, dass du innerhalb der firma aufstiegschancen siehst, dann hört sich das angebot in meinen augen für einen berufsanfänger ziemlich gut an (--> wegen der schulungen).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

wenn vertraglich nicht festgeschrieben ist, welche und wieviel Schulungen es geben wird, würde ich den Punkt nicht überbewerten ...

ciao,

vic

Also den Vertrag habe ich noch nicht gesehen, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass das mit aufgenommen werden wird.

Muss ich wohl noch abwarten! :mod:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was meinst du denn mit "Ort: Bundesweit"? Bist du ab und zu mal unterwegs oder eher ständig unterwegs?

Ab und zu mal unterwegs --> Gehalt ist für den Berufseinstieg OK. Ich würde dabei darauf achten das man auch wirklich einige gute Zertifikate bekommt. Damit kann man sein Gehalt in einigen Unternehmen durchaus steigern.

Wenn du ständig unterwegs bist --> dann finde ich das Gehalt nicht gerade berauschend. Da sollte man dann mal klären ob das nur ein Einstiegsgehalt ist und Steigerungen direkt im Vertrag festgehalten werden (nach 0,5 Jahren und nach 1 Jahr).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also wenn du bundesweit eingesetzt werden sollst, dann ist es mehr als normal dass du das handy, spesen und fahrtkosten bekommst. bei uns haben sogar die stifte notebooks... also....

aber die rahmenkonditionen.. nee, da würde ich etwas aushandeln. kein urlaubsgeld, weihnachtsgeld etc.? gerade wenn du bundesweit eigesetzt wirst, wirst du überstunden en mas haben. da zählt wohl auch schon die anreise zum arbeitsort etc. da würde ich mich noch einmal an den verhandlungstisch setzen. ist der firmensitz im ost oder westteil berlins? wenns ne westfirma ist, die aber ihren hauptsitz aus gehaltsgründen nach ostberlin gepackt hat, sach lieber gleich NO GO!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

jetzt mal ne Frgae von mir.

Habe ein Angebot bekommen und möchte mal gerne wissen was Ihr davon haltet.

Meine Meinung: Das Angebot ist das Letzte und die Firma sollte sich in Grund und Boden schämen :old

So wie ich dich verstehe bist du dann als Consultant tätig und dafür:

Grundgehalt: 19200 €

Unter Annahme von 15 % Variabel: 2880

Gesamtbrutto: 22080 davon bleibt dann vllt. ca. 60% über

Netto: 13248 €

Als Consultant bist du deutschlandweit unterwegs - fern von Freunden und Familie und sammelst dazu massig an (unbezahlten) Überstunden an.

Auch wenn du noch nicht viel bzw. keine Berufserfahrung hast ist es für diese Tätigkeit ein absoluter Witz... dann würde ich lieber zur Bahn gehen (BAHN SUCHT 1000 LOKFÜHRER )... da kriegste wenigstens 32 000 € Brutto...

Gruß ein entsetzer sayso

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich ist das von der (absoluten) Höhe des Gehalts her betrachtet kein gutes Angebot - klar. Nur: was möchte der TE denn bei der geringen (fast "nicht vorhandenen") Berufserfahrung denn fordern bzw. "bekommen"?

Da kann die Firma natürlich argumentieren "wir würden Sie ja gerne besser bezahlen, aber Sie haben keine Berufserfahrung ...".

Gruß, fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich ist das von der (absoluten) Höhe des Gehalts her betrachtet kein gutes Angebot - klar. Nur: was möchte der TE denn bei der geringen (fast "nicht vorhandenen") Berufserfahrung denn fordern bzw. "bekommen"?

Hallo,

ich lese hier oft die Gehaltsthreads und finde das sich die Fachinformatiker viel zu schlecht verkaufen.

Ich beziehe mich mal auf einen Artikel von personalmarkt.de:

Einstiegsgehalt: Wie viel verdiene ich?

Der Einstieg in die Beraterbranche ist spannend und arbeitsreich. Die Einstiegsgehälter liegen je nach Unternehmensgröße zwischen 42.000 und 48.500 Euro jährlich.

Jetzt gehen wir mal von dem Mittel weg (was ja meistens bei diesen Auswertungen hergenommen wird) und ziehen mal ca. 20% des Gehalts ab.

42.000 € * 0.80 = 33,600 € ... und das sollte wohl wirklich drin sein.

Also ich würde mit ca. 34.500 € in die Verhandlung gehen und dann können Sie dich ja evtl. noch herunterhandeln...

Ich persönlich könnte von ca. 13.500 € im Jahr nicht leben (außer ich würde vllt. wieder zu Hause wohnen), denn ca. 40% würden davon ja schonmal für Miete und Nebenkosten drauf gehen....

Greetz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du weisst aber, dass solche Studien meistens von Dipl. Leuten ausgehen und nicht von Fachinformatikern? :beagolisc

Als studierter ist ein Einstiegsgehalt von 40-xxk im Jahr drin, aber nochmal nicht, wenn man eben seine 3 jährige Ausbildung abgeschlossen hat.

Da sind von dir genannte 34k im Jahr schon sehr hoch, für Berufseinsteiger (FI). Sicher sind 1.6k im Monat auch recht wenig, aber besser als nichts ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Fernstudent

Hi,

Jetzt gehen wir mal von dem Mittel weg (was ja meistens bei diesen Auswertungen hergenommen wird) und ziehen mal ca. 20% des Gehalts ab.

42.000 € * 0.80 = 33,600 € ... und das sollte wohl wirklich drin sein.

du zitierst Hobsons. Zielgruppe von Hobsons sind Akademiker bzw. angehende Akademiker und keine Fachinformatiker. Daher passt meist das Gehalt von 40k bis 50k.

Mit deinen 33k gebe ich dir jedoch recht. Wer deutschlandweit im Einsatz ist und sicherlich viele Überstunden ohne Ausgleich hat, sollte zumindest 30k + Firmenwagen für den Anfang bekommen.

Wir wissen leider nicht, was der OP macht. Richtet er im SAP Business Intelligence Systeme ein oder tauscht er nur die PCs aus.

Auch wenn manchen mein Satz so langsam nerven wird: Bildet euch weiter, macht ein nebenberufliches Studium, denn wir müssen noch 40 Jahre arbeiten und die Zeiten werden garantiert nicht besser ;-)

Beste Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du weisst aber, dass solche Studien meistens von Dipl. Leuten ausgehen und nicht von Fachinformatikern?

du zitierst Hobsons. Zielgruppe von Hobsons sind Akademiker bzw. angehende Akademiker und keine Fachinformatiker. Daher passt meist das Gehalt von 40k bis 50k.

Hallo ihr 2,

ich weiss auf was Hobsons fokusiert ist und wenn ihr mal den Artikel gelesen hättet dann hättet ihr folgendes gefunden :mod::

Je mehr Qualifikationen ein Bewerber mitbringt, desto höher fällt sein Gehalt aus. Einser-Abschluss, Praktika und sehr gute Fremdsprachenkenntnisse sind mittlerweile allerdings so normal, dass sich Bewerber bei Unternehmensberatungen schon mit besonderen Leistungen wie Promotion, MBA oder Auslandserfahrung hervortun müssen. Zumindest dann, wenn sie bei einer der Top-Beratungen wie McKinsey, Roland Berger, der Boston Consulting Group oder Accenture einsteigen wollen.

Genau deswegen habe ich den Mittel versucht mit einer -20% Annahme herauszurechnen.

Ich habe auch noch gleich eine gute Statistik für IT Consultants gefunden: Gehalt - IT-Consultant / IT-Consultantin

Und dort treff ich dann mit meinen geschätzen 34.500 € ganz gut, denn:

Angestellter / Angestellte - 20 bis 24 Jahre

im Durchschnitt 33,855 €

Mein Tipp: Verkauf dich nicht zu billig, denn du wirst genauso viele Kunden betreuen wie ein Studierter (der dann aber gerechterweise etwas mehr bekommt wie du). :)

Auch wenn manchen mein Satz so langsam nerven wird: Bildet euch weiter, macht ein nebenberufliches Studium, denn wir müssen noch 40 Jahre arbeiten und die Zeiten werden garantiert nicht besser ;-)

Ich glaube schon das die Zeiten wieder besser werden ;) warte es nur ab :)

Greetz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Du weisst aber, dass solche Studien meistens von Dipl. Leuten ausgehen und nicht von Fachinformatikern? :beagolisc

ihr immer mit euren Titeln ... :rolleyes:

[...]

Berufserfahrung wirkt sich zunehmend stärker auf das Gehaltsniveau aus als ein akademischer Abschluss. Der seit Jahrzehnten übliche Gehaltsvorsprung durch ein Studium schwindet. Schon heute verdient ein Viertel der Akademiker nicht mehr als ein Angestellter ohne Diplom;

[...]

„ Unternehmen honorieren derzeit fast ausschließlich Berufserfahrung“, sagt Ulrike Heitze, Redakteurin und Gehaltsexpertin bei karriere. Der Grund: Nachwuchs muss aufwändig und kostenintensiv angelernt werden.

[...]

Quelle: Studium bringt kaum noch Gehaltsvorsprung — Jobs und Praktika, Ausbildung, Arbeit und Karriere

@darek_dcp

Nimm den Job an und überlege dir dann, ob es für DICH akzeptabel ist oder nicht und bewerbe dich dann ggf. weiter. Ist aus einer Festanstellung immer relaxter als aus der Arbeitslosigkeit.

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

42.000 € * 0.80 = 33,600 € ... und das sollte wohl wirklich drin sein.

Also ich würde mit ca. 34.500 € in die Verhandlung gehen und dann können Sie dich ja evtl. noch herunterhandeln...

Nur zur Info, unser "Junior Consultant" (gelernter DV - Kaufmann, dann ein Jahr Berufserfahrung als solcher, anschließend an der Uni Dipl. Wirtschaftsinformatiker gemacht) hat im Januar mit etwa 34.000 € angefangen. Arbeitsort ist Hamburg, er hat dann noch die üblichen Benefits wie Telefon, Altersvorsorge etc. Es handelt sich dabei um einen Europaweit auszuübenden Job im Bereich der maritimen Software.

Btw.: Wir suchen noch dringend einen Sales Manager :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was soll das ...

ihr immer mit euren Titeln ... :rolleyes:

nun bedeuten? :confused:

Aber, @Fernstudent: ist das mit dem Firmenwagen wirklich Standard? Zumindest früher war es doch so, dass ein Firmenwagen eher für Leute vorgesehen war, die im Außendienst tätig sind. Ich denke nicht, dass jeder normale Fachinformatiker (= Büroangestellter, im Prinzip) einen Firmenwagen bekommen kann bzw. wird. Schön wäre es sicherlich, ja. Aber ob dem wirklich so ist?

Gruß fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Fernstudent

Hallo,

meine Aussage mit dem Firmenwagen bezog sich nur direkt auf Personen, die im Außendienst sind, so wie vermutlich der OP:

Wer deutschlandweit im Einsatz ist und sicherlich viele Überstunden ohne Ausgleich hat, sollte zumindest 30k + Firmenwagen für den Anfang bekommen.

Aber auch "interne" Mitarbeiter können natürlich einen Firmenwagen argumentieren. Das ist zwar im Normalfall nicht üblich, ich kenne jedoch einige Ausnahmen. In der Regel hast du natürlich recht. Es gibt kaum interne Fachinformatiker mit Firmenwagen.

Beste Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was meinst du denn mit "Ort: Bundesweit"? Bist du ab und zu mal unterwegs oder eher ständig unterwegs?

Ab und zu mal unterwegs --> Gehalt ist für den Berufseinstieg OK. Ich würde dabei darauf achten das man auch wirklich einige gute Zertifikate bekommt. Damit kann man sein Gehalt in einigen Unternehmen durchaus steigern.

Hallo,

erstmal danke für die zahlreichen Posts.

also das erste Jahr werde ich in Berlin tätig sein.

Danach hieß es soll ich das erste Seminar besuchen und danach wird es dann die Regel sein, dass ich desöfteren auch außerhalb Berlins eingesetzt werde, wobei dies meist nur erfolgen wird, wenn aus dem anderen Bereich (Bezirk) Mitarbeiter fehlen. Eine Ausnahme bilden dabei die Auslandseinsätze.

Näheres zu den Seminaren kann ich leider nicht sagen, noch nicht.

So wie ich dich verstehe bist du dann als Consultant tätig und dafür:

Grundgehalt: 19200 €

Unter Annahme von 15 % Variabel: 2880

Gesamtbrutto: 22080 davon bleibt dann vllt. ca. 60% über

Netto: 13248 €

Wie bereits anfangs erwähnt, war das nach dem Gesrpäch meine Vermutung.

Allerdings kamen jetzt bereits Anzeichen, dass das Gehalt so bei 2000€ - 2200€ liegen könnte. Näheres erfahre ich erst im Laufe der Woche.

Ist der firmensitz im ost oder westteil berlins? wenns ne westfirma ist, die aber ihren hauptsitz aus gehaltsgründen nach ostberlin gepackt hat, sach lieber gleich NO GO!

Der Sitz ist in Berlin im Westteil, sind aber auch deutschlandweit vertreten.

Ansonsten habe ich überlegt, das Angebot erstmal anzunehmen und zu schauen, wie mir die Stelle so zusagt und wie die Konditionen sind und wie das wirklich mit den Fortbildungen weiterlaufen wird.

Denn letztlich kann ich ja auch aus dem Job heraus was besseres suchen.

Aber ich warte erstmal ab, bis ich den Vertrag habe und die mir ein neues Gehaltsangebot gemacht haben.

Euch allen ein Danke!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung