Zum Inhalt springen

Vergütung Praktikum informationstechnischer Assistent


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

im Anschluss an die vollschulische Ausbildung zum "staatl. gepr. informationstechnischen Assistenten - Computer- und Netzwerktechnik" muss ein halbjähriges Praktikum abgeschlossen werden. Meins wird irgendwo im Ausland stattfinden (Kanada, Irland, Indien, Australien, USA), wo genau weiß ich noch nicht, warte noch auf zahlreiche Antworten.

Aber nun mal eine Frage nebenbei, wieviel ist eigentl. normal für einen ITA als praktikumsvergütung? Man muss ja auch irgendwie halbwegs überleben, und ich habe gar keine Ahnung. Der Aufgabenbereich wird Netzwerkadministration/Netzwerkprogrammierung oder Programmierung sein. Eigentlich existieren hauptsächlich nur basics, daher denke ich werde ich mehr lernen müssen, als zu leisten.

hoffe ihr könnt mir eventuell helfen. Dank meinen Eltern bin ich von dem Gehalt nicht abhängig, aber denke mal es wäre für alle ganz hilfreich so etwas zu wissen, und wenn man gefragt wird sollte man in etwa einen Anhaltspunkt haben.

Vielen Dank vorab!

mfg

Christian, 19, Kassel

ps: praktikumsdauer 6monate+

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Richtig. Praktika sind meistens unbezahlt (außer in den Fällen, wenn es sich bei dem Praktikum um das handelt, was es im eigentlichen [= ursprünglichen] Sinne sein sollte, nämlich der Erwerb von Berufserfahrung durch Hochschulabsolventen.) Dass Praktika in der Praxis teilweise zur Ausbeutung bzw. billigen Nutzung von kostenlosen Arbeitskräften benutzt werden, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Erst einmal vielen dank für die vielen Antworten!

Aber wo ist der Unterschied, jemanden für 1/2 Jahr einzustellen im Gegensatz zu einem Praktikum? Im Endeffekt ist es doch das gleiche, denn derjenige arbeitet für die Firma.

Außerdem war meine Frage nur, was "üblich" ist, wenn sie einen bezahlten wollten. Sprich was eigentlich ein informationstechn. assistent als festgehalt kriegen würde um davon ein wenig abzurechnen. Dass die meisten Praktikas unbezahlt sind, ist mir durchaus bekannt.

Dass viele Firmen einen nicht bezahlen wollen liegt klar auf der Hand. Doch falls die Firma wirklich, weil sie so boomt i.d. Wirtschaft, so sozial wäre einen praktikant für gute arbeit zu bezahlen, was wäre das dann in etwa angesichts der gegebenen Umstände (Kenntnisse, zuv. Praktikas, Ausbildung usw.)

mfg

Christian, 19, Kassel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

nur mal so als Denkanstoss, ob so ein Praktikum das Gelbe vom Ei ist ...

Karriereplanung: Generation Praktikum - Wirtschaft - stern.de

ciao,

vic

Edit: Ich lese gerade, dass du eines machen MUSST um deinen Abschluss zu erhalten?! Dann hast ja keine Wahl, aber für alle anderen Praktikumsfanatiker ist der Link denke ich mal interessant ...

Wobei der Absatz hier auch für dich interssant sein dürfte (mit der Einschränkung, dass dies für D gilt):

###

Sehr oft unterbezahlt

Für die Bezahlung gibt es keine Regelung. Der DGB empfiehlt 300 Euro im Monat, für Universitätsabsolventen 600 Euro. Die Realität sieht allerdings anders aus. "40 Prozent der Praktikanten bekommen keine Bezahlung", berichtet der Experte. Die verbleibenden 60 Prozent erhielten zwischen 150 und 300 Euro im Monat.

###

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

vielen dank, das hilft mir doch schon sehr viel weiter! Also wäre im endeffekt eine realistische Bezahlung 300-400€, oder? Denn habe ja schon einen staatl. anerkannten berufsabschluss.

wie gesagt, mir wurde die wahl gestellt. Entweder 6 monatiges Praktikum, oder 3 jährige Ausbildung. Erst mit Abgabe des Praktikums o. Ausbildungszeugnisses wird mir die Fachhochschulreife zuerkannt.

mfg

Christian, 19, Kassel

ps: der beitrag ist echt interressant! :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

vielen dank, das hilft mir doch schon sehr viel weiter! Also wäre im endeffekt eine realistische Bezahlung 300-400€, oder? Denn habe ja schon einen staatl. anerkannten berufsabschluss.

wie gesagt, mir wurde die wahl gestellt. Entweder 6 monatiges Praktikum, oder 3 jährige Ausbildung. Erst mit Abgabe des Praktikums o. Ausbildungszeugnisses wird mir die Fachhochschulreife zuerkannt.

Es stellt sich die Frage was du denn jetzt machen willst.

Möchtest du studieren gehen? Dann ist das 6 monatige Praktikum der schnellere Weg.

Möchtest du einen Job? Dann wirste wohl die Ausbildung machen müssen. Als informationstechn. assistent hat man nicht gerade gute Chancen direkt einen Job zu bekommen.

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

das steht schon fest. Ich habe vor beides zu machen ^^ Wollte gerne an dem "AWIS" Programm in Mainz bei der FH teilnehmen. Kannste dir ja mal bei google o.s. anschauen, und dort dann auf eine ausbildung als fiae oder eben auch (falls fiae nicht klappt) als fisi oder inf-kfm. Daher muss ich das 6-monatige Praktikum machen ;)

mfg

Christian, 19, Kassel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung