Zum Inhalt springen

diskussionen zum gehalt


 Teilen

Empfohlene Beiträge

also da in gehaltthreads die diskussionen über gehälter draussen bleiben sollen, eröffne ich einen diskussionsthread zum gehalt. da es im it bereich leider sehr zugeknöpft, was gehälter angeht zugeht.

in der reinigungsbranche zb. gibt es einen tarifvertrag. da wird ja nach einordnung des arbeiters ein tarifgehalt gezahlt. sprich, man muss sich keine summe ausdenken, die man verdienen möchte, sondern kriegt eine summe genannt, die einem nach tarif zusteht, je nach einordnung / qualifikation.

im it bereich ist das leider nicht so. als ich um 2003 zum ersten mal als teilzeitkraft im it support gearbeitet habe, wurde ich wie alle andern auch nach tarif (ig metall) bezahlt.

jetzt im jahr 2008, bei meinem wiedereintritt ins berufsleben, werde ich nach meinem wunschgehalt gefragt - was ich nicht besonders gut finde, weil ich überhaupt nicht weiß, was im it support verdient wird und was andere arbeiter im it support verdienen. lohngruppen wie bei beamten oder der gebäudereinigung gibt es auch nicht.

so verdiene ich an meinem jetzigen arbeitsplatz als "neuer" mehr, als manch alter hase, der schon 2 jahre dabei ist - das ist doch pervers. alles hängt davon ab, was man als gehaltswunsch beim vorstellungsgespräch sagt bzw. traut sich zu sagen. denn je höher die genannte summe, um so höher das risiko nicht genommen zu werden.

auf der anderen seite gibt es auch keine automatischen gehaltserhöhungen. sprich, man muss selber zum gespräch bitten - finde ich auch sehr bescheiden, oder ist die arbeitswelt im jahre 2008 nun mal so oder ist nur im it bereich einfach nur so komisch?

Bearbeitet von legia
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

im it bereich ist das leider nicht so

Sehe ich genau andersherum. Gott sei Dank ist das nicht so, denn das bedeutet, dass man sich steigern kann und jeder nach Leistung bezahl werden kann (die Realität sieht manchmal anders aus). Wenn du möchtest, dass jeder "fair" bezahlt wird, also alles das Gleiche bekommen, dann musst du in einen Kommunistischen Staat.

Im Prinzip ist es doich so, dass du bekommst, was du verdienst. Wenn sich dein "alter Hase"-Kollege nicht traut nach mehr Gehalt zu fragen oder sein "Wunschgehalt" weit weniger ist als Dein "Wunschgehalt", dann ist das eben so. Nur wer gut ist und den Mund auf macht, bekommt auch was.

Ich fänds nicht gut nach Tarif bezahlt zu werden und zu wissen, dass egal was ich tue, ich erst nach den vorgeschriebenen 5 Jahren eine Gehaltserhöhung von 0,2 % bekomme (nur ein Beispiel). Das fände ich frustrierend. So wie es jetzt ist weiß ich, dass ich "alles" erreichen kann, wenn ich mich nur anstrenge. Das ist meiner Meinung nach auch gut so :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich ähnlich, wie Wichteli. Es ist einfach nur krank, komplette Branchen in einen Tarif zu stecken, unabhängig davon, was jeder einzelne leistet. Besonders schlimm ist das im Niedriglohn-Sektor. Dort werden die Tarife so weit gedrückt, bis sich die Balken biegen bzw. man sich zu einen erbärmlichen Mindest-Tarif einigt, von dem viele nicht Leben können und zur Arbeit auch noch Unterstützung von der ARGE brauchen. Da bin ich froh, dass viele in der IT ohne Tarif oder über-tariflich bezahlt werden. Ich weiß, was ich kann, was meine Arbeit wert ist und danach möchte ich auch bitte bezahlt werden. Tarife gehen meiner Meinung nach gar nicht...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich genau andersherum. Gott sei Dank ist das nicht so, denn das bedeutet, dass man sich steigern kann und jeder nach Leistung bezahl werden kann (die Realität sieht manchmal anders aus). Wenn du möchtest, dass jeder "fair" bezahlt wird, also alles das Gleiche bekommen, dann musst du in einen Kommunistischen Staat.

Im Prinzip ist es doich so, dass du bekommst, was du verdienst. Wenn sich dein "alter Hase"-Kollege nicht traut nach mehr Gehalt zu fragen oder sein "Wunschgehalt" weit weniger ist als Dein "Wunschgehalt", dann ist das eben so. Nur wer gut ist und den Mund auf macht, bekommt auch was.

Ich fänds nicht gut nach Tarif bezahlt zu werden und zu wissen, dass egal was ich tue, ich erst nach den vorgeschriebenen 5 Jahren eine Gehaltserhöhung von 0,2 % bekomme (nur ein Beispiel). Das fände ich frustrierend. So wie es jetzt ist weiß ich, dass ich "alles" erreichen kann, wenn ich mich nur anstrenge. Das ist meiner Meinung nach auch gut so :)

%ack%

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

damit wär ich dann aber auch wieder vorsichtig^^

Kann mir vorstellen das man sich damit dann wieder gegen den chef stellt, weil der vlt. ganz froh ist das die leute nicht so viel verlangen.

aber das ist von chef zu chef und firma zu firma unterschiedlich.

Jeder muss eben selbst wissen was er erwartet, und was er gedenkt dafür zu tun. ist auch immer n bisschen die frage was die Firma sonst noch so bietet, wie z.b. Weiterbildung, angenehmes Arbeitsklime etc. Ich würde sicher auf einen Anteil des Brutto verzichten wenn der Arbeitgeber gute Fortbildungsmöglichkeiten beitet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tarifgehalt sollte ja das absolute Minimum sein. Wenn man tatsächlich gut ist und der Firma ein Vielfaches an Gewinn bringt was man kostet, dann wird sich schon über eine Gehaltsteigerung oder/und Prämie diskutieren lassen. Sicherlich möcht eine Firma so wenig wie möglich Geld ausgeben, aber als Arbeitnehmer ist man genauowenig ein Wohgltäter wie der Arbeitgeber. Wenn man als Arbeitgeber die Tätigkeit eines Arbeitnehmers zu schätzen weiß, wird das auch honoriert werden. Natürlich muß man da als Arbeitnehmer dahinter sein, daß man zu seinem Geld kommt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung