Zum Inhalt springen

Warnton bei PC Start....


 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 52
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Scheint ein Problem mit einer Hardwarekomponente zu sein. Die Anzahl der Töne gibt dir Aufschluss darüber, um welche HWKomponente es geht -> glaube 13 mal ist die Grafikkarte.

Wird wohl eine Komponente sein, die du im Moment nicht in gebrauch hast (TV-Karte, Netzwerkkarte ect.)

Überprüfe, ob alle Karte richtig im Slot sitzen.

Good luck

------------------

computer2.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Ich würde auch darauf setzen, daß nicht alle Karten richtig im Slot sitzen.

Probiere das aus. Falls es das nicht war, bau alle Karten aus und versuche es systematisch, bei welcher Karte der Fehler auftritt.

Erbeere

------------------

Ich habe auch ein eigenes Board:

http://board.erbeere.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe bei solchen Problemen immer so vor:

Alle Karten raus,

alle Speichersteine raus,

alle IDE Kabel runter.

Grafikkarte wieder rein,

einen Speicherstein wieder rein.

Piept er immer noch ist es entweder:

der Speicherchip,

die Grafikkarte oder

das Board.

also:

anderer Speicherchip rein

ausprobieren.

piept immer noch?

andere Grafikkarte rein.

ausprobieren.

piept immer noch?

anderes Board rein.

ausprobieren.

piept immer ncoh?

Dein Handy klingelt! biggrin.gif

Im Ernst: So kann man halt methodisch jede Fehlerquelle ausschließen.

Sollte der Rechner keine Warnmeldung mit

altem Speicher,

alter Karte,

altem Board

abgeben, steckst Du nach einander alle anderen Karten rein und testest nach jeder Karte neu.

Irgendwann wirst Du die fehlerhafte Quelle entdecken

Gruss

------------------

Beagol

smile.gif

poeffel.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Chucky,

ich habe mal im Bioskompendium ( http://www.bios-info.de/ ) nachgeschaut und folgendes gefunden:

1 x kurz POST wurde auf normale Weise beendet, das System ist ok.

2 x kurz POST Fehler, es liegt eine Störung im Video-System vor

Dauerton Fehler in der Speisung des Motherboard

wiederholt kurz Fehler in der Speisung des Motherboard

1x lang 1x kurz Fehler auf dem Motherboard

1x lang 2x kurz Fehler in der Bildschirmkarte (CGA, MDA)

1x lang 3x kurz Fehler in der Bildschirmkarte (EGA)

1x lang 3x kurz 1x lang Kabel der Netzwerkkarte für Wake on LAN steckt auf Alert on LAN.

3x lang Tatstatur-Interface-Fehler (3270)

Ready ???

Wer kennt das nicht, noch ´ne Steckkarte und noch ´ne Festplatte und dann gibt es ja auch noch CD-Brenner usw. usw. Doch mit einem Mal will der PC nicht mehr starten. Lapidare Feststellung, das BIOS bekommt kein "Ready"- Signal, weil das Netzteil überlastet ist. Jetzt gibt es die Möglichkeit bestimmte Komponenten zu entfernen, nein das war nur ein Scherz. Oder man kauft sich ein stärkeres Netzteil, so um die 200 Watt (ca. 100 DM).

Oder man geht ins BIOS und nimmt diverse Einstellungen vor.

Beim AMI BIOS gehen Sie ins CMOS Setup und aktivieren "Setup, Advanced in neueren BIOS setzen Sie "Quick Boot" auf disabled oder "Above 1 MB Memory Test" auf enabled.

Im Award BIOS setzen Sie unter "Bios Features Setup" den "Quick Power On Self Test" auf disabled.

In neueren Phoenix BIOS setzen Sie unter "Main Boot Options" die Option "Floppy Seek" auf enabled und in älteren "Quickboot" auf disabled. Dadurch dauert der POST-Test länger, bzw. es wird auch der Speicher über 1MB getestet oder der Bootvorgang dauert länger. Das alles kostet Zeit, trägt aber dazu bei das dass BIOS sein "Ready"- Signal bekommt.

Manne

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi 2-frozen,

lange nichts von dir gehört! wink.gif

Zu deiner Bemerkung, das mit den 200 Watt stammt nicht von mir, ist so aus dem Kompendium. Und mein Hamster schafft schon ein paar Watt mehr, wenn er so richtig losrennt. biggrin.gif

Aber ich glaube es liegt bei Chucky wirklich an der Stromversorgung des Boards und ich würde es mal mit den diversen Einstellungen fürs Bios probieren.

Manne cool.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

..also, habe BIOS Einstellung verändert.

Geht trotzdem nicht!!!! frown.gif

Mit 1x lang 3x kurz usw. ist auch nix, denn

meiner macht ca. 2000mal lang. wink.gif

Mir ist aber noch aufgefallen das er wenn er nur kurz Aus war, ganz normal hochfährt!?

Nur wenn er etwas länger aus war, macht er die Töne und fährt nicht hoch!

Wenn dazu noch jemanden etwas einfällt... confused.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi nochmals *gääähn* Wo ist mein Kaffee? PRAKTIKANT *brüll* biggrin.gif

Also den Fehler mit dem Hochfahrne nachm reste haben wir hier auch bei 2 Rechnern, nur ohne das Piepen. Unsere Lösung: Den DAUs erklären, daß der PC wie beim Diesel erstmal vorglühen muß, da sie das neueste High-End Modell haben. Der DAU freute sich udn gibt nun überall damit an, daß er den besten PC im hause hat biggrin.gif

Aber du suchst sicherlich eine bessere Lösung. Welche Möglichkeiten stehen dir denn zur Verfügung? Hast du die Chance mal das Netzteil zu wechseln? Speicher zu tauschen, also mal nur einen rein wenn du 2 hast?

Im übrigen diskutierne wir hier und du meldest dich gar nicht mehr ...haben wir es jetzt geschafft, deinen Rechner ganz lahmzulegen biggrin.gif

Wäre gut, wenn du mal posten könntest, was dieses Stück für Stück zusammensetzen ergeben hat, damit wir mehr über den Fehler wissen.

Hängt dein Monitor noch mit am Netzteil dran?

Was ist, wenn du statt einem Reset den Rechner ganz vom Strom trennst und nach 5 sek wieder einschaltest?

@Manne

das Kompendium sollte mal überholt werden, OK einige unserer Celerons haben ein 120 Watt !!! Netzteil aber da ist eh keine Leistung hinter.

Stromversorgung des Boards klingt schon plausibel, das würde man rausbekommen, wenn Chucky mal Stück für Stück alles anschließt und uns verrät, wo es hakt wink.gif Vom Piepton her tippe ich noch auf den Speicher, daß er den vielleicht nicht rechtzeitig initialisieren kann. Daher würde ich nochmal ein bischen mit dme Speicher experimentieren, also ihn austauschen z.B. Im BIOS nicht zuviel rumfummeln und evtl. mal die guten alten DEFAULT Einstellungen versuchen. Es sei denn unser Chucky hat seinen 1,1 GHz Athlon @ 2,9 GHz laufen... biggrin.gif da laufen dann die Default Einstellungen nicht wink.gif

Gruß, 2-frozen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar nicht so fit in der Materie, wie ihr wink.gif, hab mir aber auch meine Gedanken gemacht (es muß ja schliesslich geholfen werden !). wink.gif

Folgendes: Er berichtet, daß der Rechner, wenn er kurz aus war, keine Töne von sich gibt, wenn er lang aus war, schon. Das scheint mir interessant zu sein (sofern die Beobachtung korrekt ist).

Bedeutet das "kurz aus" nun einen Reyset oder sowas ? Ich meine, ich habe das Gefühl, es könnte vielleicht irgendwas mit dem Speicher sein, obwohl ich noch nie von so einer Tonfolge gehört habe. "Kurz aus" käme dann vielleicht einem Reset des Rechners gleich, aber warum dann, wenn "lang aus" ???? *Grübel* Jedenfalls schrieb er in seinem allerersten post hier, daß der Rechner nur dann hochfährt, wenn er einen Reset gemacht hat. Ich tippe intuitiv auf Speicherbaustein...

[Dieser Beitrag wurde von Alrik Fassbauer am 19. Februar 2001 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...tschuldigung, war 1Tag nicht daheim!

aber der Rechner geht immer noch nicht.

Habe jetzt, wie Beagol beschrieben, alles raus, alles ab, und systemmatisch wieder rein, und nichts gefunden!!!!

Außer den Speicherbaustein konnte ich nicht testen! ...fahr mir jetzt einen neuen holen, wollte sowieso aufstocken!

Wenn es dann nicht am Speicher gelegen hat, kann`s ja bloß noch der Bios Akku, der Lüfter oder das Netzteil sein oder?????

...aber wie schon gesagt, wenn er länger aus war, dauert es auch länger bis er auch auf die Resettaste anspringt und hochfährt, ist schon komisch!! Oder??

Trotzdem vielen Dank für die rege Beteiligung!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klemm mal nicht nur die IDE-Kabel ab, sondern auch die Stromkabel zu Platten und CD-ROMs. Und bau evtl. zusätzlich alle Karten (außer Grafikkarte) aus.

Meine Vermutung ist die: Das Netzteil ist zu schwach für den Anlaufstrom, den die Festplatte erstmal braucht, um auf Touren zu kommen. (Bei einem Reset läuft die Platte ja noch mit normaler Drehzahl).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...hab immer alle Kabel mit abgemacht!

Hab`s eben mit neuen Speicher probiert, daran liegts nicht!

Naja jetzt hab ich wenigstens mehr RAM.

Hab gerade auch särkeres Netzteil eingebaut!!

Erfolglos!!!!

Piept immer noch!

Jetzt bin ich aber am Ende, was soll es jetzt noch sein??

Bleibt ja nur noch das Board!!??

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Chucky,

deine Frage beschäftigt ja mittlerweile eine ganze Heerschar von FI's wink.gif und es scheint ein Thema ohne Ende oder soll ich lieber sagen ohne Happyend zu sein.

Zu deinem Problem, ich hatte es ja schon einmal weiter oben gepostet, vielleicht kannst du uns ja mal deine Hardware-Konfig. posten, möglicherweise kommen wir dann etwas weiter. Wichtig wäre zumindest der Boardhersteller, Boardtyp und Prozessortyp und was du sonst noch so an Hardware (CD-ROM, Brenner etc.) drin hast.

Nicht verzweifeln, für alle Pobleme gibt es eine Lösung! :biggrin:

Manne

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung