Zum Inhalt springen

Ihr Linux Fuzzies ;-)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

So Ihr Linux Fuzzies. Jetzt wo Mac OS X auf Unix basiert möchte ich doch mal zu gerne noch einen Spruch gegen Mac OS hören. Sprüche a la "Linux läuft ja so stabil" ziehen jetzt ja wohl nicht mehr :D

Nicht böse sein, aber Mac OS X ist jetzt IMHO das beste OS der Welt :) Die Stabilität von Unix kombiniert mit der super easy Konfiguration von Windoof.

Jetzt bin ich mal gespannt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jedes Betriebssystem mit dem man laengere Zeit arbeitet ist schlecht.

Je mehr man sich darin Einarbeitet umso ofensichtlicher werden die jeweiligen Schwaechen des gerade benutzten systems

------------------------------------------------------------

ein Unix-User der seine Windows konfiguration vermisst bzw. ein Windows-User der eine sinnvolle Shell haben will

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok ok, ich muß passen. Als langjähriger Linux-Fan muß ich sagen, daß Mac OS X wirklich alles schlägt, was so dahergekommen ist.VOR ALLEM WIN-DOOF und die merkwürdigen,nichtssagenden MCSE-Scheine(was für´n Quatsch)

AIX lebt aber riecht schon - Mac OS X wird wahrscheinlich die Führung übernehmen....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Auf ein Betreibssystem zu schwören, ohne zu wissen was dahinter steckt, dass kann jeder. Es gibt viele die behaupten WinXP wäre geil, weil es auf Windows2000 basiert, ohne überhaupt zu wissen was Active Dircetory ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Diskusion völlig überflüssig. Nichts gegen Mac OS, aber es als das beste OS der Welt zu bezeichnen halte ich für übertrieben. Vor einer solchen Wertung würde ich mich immer drücken. Sehen wir doch mal folgendes: Linux ist als freies Produkt entstanden und ist es immer noch, etwas für Spezialisten oder Individualisten. Der herkömliche Benutzer wird auch in ein paar Jahren noch seine Spiele auf einem PC von Aldi unter Windows 2006 oder so spielen und dafür Direct X 20 brauchen. Vor dem Kauf eines Mac wird er bei der Preislage eher zurück schrecken. Das ist dann was für Grafiker und Mac-Fans (bitte nicht falsch verstehen) Linux wird weiterhin die extrem kostengünstige Alternative sein, jedoch mit einer extremen Umgewöhnung verbunden. Und Mac OS (kann mann nur hoffen) wird sich weiter verbreiten und nicht so schwach vertreten bleiben. Es wäre doch schade, wenns nur ein oder zwei OS gäbe. Ich finde ein ordentliches Nebeneinander ist wesendlich besser und für die Entwicklung förderlich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ DocNeo:

1.Ich brauche keine Erklärung für Active Directory, weil ich weder Win2K noch WinXP für gut halte, eher das gegenteil

(nach 1 1/2 Jahre Erfahrung mit Win2K und einem Tag mit XP Rel. Canidate 2)

2. Wenn dir ein Betriebssystem einer Firma die eh nur an Monopol und Kohle interessiert ist (Bestes Beispiel: Win2K Server ist noch nicht einmal Ausgereift, und dann will M$ schon wieder n neues Server OS rausbringen???) gefällt, ist das deine Sache.

@ Crush: Im Prinzip sind ja MS-Windows und Mac OS sogar von Amiga geklaut worden. Hies das nicht Workbench oder so???

(hab mit nem Amiga500 angefangen, das warn noch Zeiten ;).)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von EisenUli:

<STRONG>

Dann noch das Problem der GUIs. Bei OSX ist das gleich dabei. Wenn ich nichts mit Unix zu tun haben will, sehe ich davon praktisch gar nichts, wenn doch, hab ich ein vollwertiges Unix mit allem Drum und Dran. Bei Linux muss ich erstmal ein Basissystem am Laufen haben, auf dem dann KDE&Co genauso bekloppt laeuft wie seinerzeit Win3.11 auf DOS 6.1, instabil, traege, speicherfressend.

Uli</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@dagegen

WIntel wird seinen Platz behalten, aber der Marktanteil ist seit etwa 2 Jahren ruecklaeufig. Linux hat den Servermarkt aufgebohrt, AMD heizt Intel ein und das iBook I war wohl das meistverkaufte Notebook aller Zeiten. Die Entwicklungen der Gegenwart deuten eigentlich nicht auf eine Trendwende hin.

@@@@

Zahlreiche Standards fuer ein GUI zu haben, ist marketingmaessig kein Vorteil, sondern ein KO-Kriterium. Solange Linux da nichts verlaessliches zu bieten hat, wird es nicht in die Arbeitszimmer der Massenanwender einziehen. Ein UI muss nicht einmal gut sein, um Erfolg zu haben, sondern einfach nur den Nimbus eines einzigartigen Standards besitzen; Windows hat das bewiesen.

Ciao

Uli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von EisenUli:

<STRONG>@dagegen

@@@@

Zahlreiche Standards fuer ein GUI zu haben, ist marketingmaessig kein Vorteil, sondern ein KO-Kriterium. Solange Linux da nichts verlaessliches zu bieten hat, wird es nicht in die Arbeitszimmer der Massenanwender einziehen. Ein UI muss nicht einmal gut sein, um Erfolg zu haben, sondern einfach nur den Nimbus eines einzigartigen Standards besitzen; Windows hat das bewiesen.

Ciao

Uli</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR> Das ist nämlich ein Betriebsystem für Ottonormaluser der nicht viel Verstellt, vielleicht mal ab und zu neue Software installiert aber sonst nichts großartiges macht, und dafür ist es aufgrund seiner einfachheit genial!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original erstellt von Big Al:

[QB]

Wer sich zunächst (oder überhaupt) nur mit Windowsrechnern beschäftigt, mag die Win-Oberfläche ja genial einfach finden.

Nur zur Info: Ich Entwickle C komplett unter SUSE Linux 7.1 und hab zuhause Windows ME und Suse Linux 7.1."Ich bin also nicht einer der sich nur mit Windows beschäftigt!"

Leute, denen sich die Computerwelt über eine etwas andere Plattform, dem Mac zum Beispiel, kennengelernt haben, werden sich angesichts dieses unnötig verschachteltem Systems nur schütteln und weinen abwenden. :D

Mag Sein, ich gebe zu das ich mit Windows 3.1 angefangen habe, ich frag mich nur wer von uns das nicht hat! Sicherlich haben doch die meisten mit Dos Windows X.X begonnen.

Zum Verschachteln: Darüber lässt sich streiten! Ich hab es Lieber wenn ich ein Untermenü mehr aufrufen muss, und hab dafür die Sachen übersichtlich geordnet, als dass ich zwar wenig menus hab, aber dafür 50 Programme in einer Auswahlliste

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR><STRONG>Original erstellt von NewNuke:

Zum Verschachteln: Darüber lässt sich streiten! Ich hab es Lieber wenn ich ein Untermenü mehr aufrufen muss, und hab dafür die Sachen übersichtlich geordnet, als dass ich zwar wenig menus hab, aber dafür 50 Programme in einer Auswahlliste</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal so ein Tip fuer alle Windowsuser die "Programme in Startmenu suchen" hassen:

Wenn ihr euch den Address-Bar in die Taskleiste holt, koennt ihr da einfach den Programmnamen reinhacken und los gehts. z.B. icq fuer icq, excel dann startet ...(ratet mal),...und so weiter. Des geht eigentlich mit jedem prog das den lnk in der reg stehen hat, oder einen eingetragenen path hat. Also wozu noch Konsole.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von @@@:

<STRONG>

Nicht böse sein, aber Linux ist IMHO das beste OS der Welt :) Die Stabilität von Unix kombiniert mit der super easy Konfiguration von Windoof. Hinzu kommen die vielen Millionen leute die dieses Betriebssystem kostenfrei und in Ihrer Freizeit weiterentwickeln.</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung