Zum Inhalt springen

Euer Ratschlag


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier und muß euch gleich erstmal um einen ratschlag bitten!

Ich bin nicht die größte Leuchte in Mathe und Physik.In meiner Freizeit programmier ich in Visual Basic,HTML und Java Script.Denkt ihr ,daß ich trotzdem ich nicht gut in mathe bin in einer ausbildung zum fachinformatiker Anwendungsentwicklung erfolgreich sein könnte??

:confused:

Also danke schonmal Rina! Webmaster@kawall.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nabend,

jeder kann heute FiAE werden, also sogar du! :)

naja Spaß beseite,

Mathe und Physik haben in unserer Ausbildung (bin zwar FISI aber das gibt sich nicht viel) nur einen geringen Stellwert, du kannst also auch mit mäßigen Kenntnissen einen guten Abschluß machen.

(Ich als Mathe-LKler finde das natürlich schade, aber wats solls)

Gruß und viel Erfolg

Terran Marine

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenn du jetzt noch einen ausbildungsplatz zum fachinformatiker antreten willst, musst du vorallem in ein paar jahren spass an der arbeitslosigkeit haben,

das ist so - auch wenn unser gerhard s. behauptet, wir haben einen itler-mangel - aber nur an wirklich spezialisierten spezialisten - thats the truth

good night

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Hiob sagt´s recht hart, aber recht hat er wohl. Es sei denn es ist Dein absoluter Traumjob. Aber dann hättest Du hier sicher nicht gefragt, sondern Bewerbungen ohne Ende geschrieben.

Um einen Ausbildungsvertrag zu bekommen, schauen kleinere Firmen wohl weniger als große Unternehmen auf Dein Zeugnis.

Also Chancen hast Du auf jeden Fall, aber richtig Geld verdienen werden in dem Beruf nur die Besten.

Grüßchen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich bin Fiae und du brauchst in mathe und physik gar nix besonderes können, das sind nur ein paar grundkenntnisse und die werden dir schon beigebracht...

Aber mit dem was hiob gesagt hat hat er recht...wenn man beireits mitten in der ausbildung ist hat man noch chancen eas gutes zubekommen und die die jetzt anfangen naja wenn sie gut sind auch noch aber nächstes jahr wirds echt schwer, wer da nicht spitze ist bekommt nix ausser man lässt sich unterbezahlen dann vielleicht noch...leider bilden viel zu viele aus und es wir bald zu viele geben so viele werden gar nicht gebraucht, aber ich habe auch nicht vor als FIAE zu arbeiten, ich hab da meine eigene Richtung und in der siehts gar nicht so schlecht aus, also wenn du in der ausbildung in einer ganz bestimmten richtung richtig spass dran hast dann würd ich mir überlegen diese später einzuschlagen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Das ist doch in jedem Beruf so, dass nur derjenige eine Chance hat, gutbezahlte Jobs zu kriegen und Karriere zu machen, der gut in seinem Beruf ist.

Die IT-Branche war da in den letzten Jahren die grosse Ausnahme, weil da eben auch mittelmaessige Leute viel Geld bekommen haben. Die Goldgraeberstimmung ist vorbei, da habt ihr Recht, aber gute Leute werden auch in Zukunft gute Jobs kriegen, da bin ich mir sicher.

Ich fuer meinen Teil mache mir nicht sehr viel Sorgen, arbeitslos zu werden.

Viele Gruesse, Bona

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Halloechen,

ich denke fuer FAEler wird es auch in zukunft noch recht viele jobs geben, da sie ja relativ breitflaechig einsetzbar sind und auch in zukunft immer software angepasst oder erweitert werden muss.

nicht ganz so gut sieht es wohl bei FISlern aus (wo ich mich leider zuzaehlen muss), darum lern ich in meiner freizeit programmiersprachen und konzepte so dass ich im notfall auch damit ne weile auskommen kann.

gruss

Michael

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also um den Job würde ich mir keine sorgen machen. Wer ist eigentlich nach der ausbildung noch Fachinformatiker?

Falsch ausgedrückt--- ich meine nach der Ausbildung nennt dich sowieso kein Mensch mehr einen Fachinformatiker, da sich jeder von uns einmal spezialisieren wird. Die meisten werden dann wohl eher zum Anwendungsentwickler und das dann noch in speziellen berreichen (jeder wird sich irgendwann auf ein paar Programmiersprachen spezialisieren) und in diesem gebiet wird niemand genommen, der nicht wirklich etwas drauf hat. Ich kenne keine Firma, die leute einstellt, die einfach so dahergelaufen kommen. Es werden immer nur die genommen, die auch wirklich gut sind. Ich sehe doch wie schwer es ist mitarbeiter zu finden . Wir suchen jetzt seit einem halben Jahr einen guten CF entwickler, aber leider sind die alle schon unter der "haube". Also malt mal nicht den Teufel an die Wand. Wer die Ausbildung geniest und was draus macht wird es auch zu Geld bringen *gg*.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal im ernst... Ich meine mal so eine grundsätzliche Frage:

Wie viel von dem erlernten Schulstoff braucht man noch in der Ausbildung? 5%, 10% oder sogar 20%?

Ich hatte MAthe und Elektrotechnik (Berufl. Gym.) als Leistungskurse. Auch beim programmieren brauche ich höchstens mal nen Logarythmus oder ne logische Verknüpfung ;):D Was interessiert mich da ein Integral von 0 bis x oder ne bedingte Wahrscheinlichkeit???

Was allerdings wahr ist, Betriebe schauen auf die Noten und das Potential das für eine gelungene Ausbildung zum FI benötigt wird ist nicht zu unterschätzen, meiner Meinung nach.

Meine Noten vorm Abi waren nicht gerade die Besten, allerdings hat sich meine "Sturm- und Drangzeit" ;) auch gelegt.

Meine 1. Ausbildung als Fachangestellter für Bürokommunikation ;) war dagegen vorzeigbar...

Tip für dich: Wenn du wirklcih großes Interesse daran hast, dir eine Ausbildung vorstellen kannst und du dich auch dafür einsetzen möchtest, dann mach es! Ich schreibe hier absichtlich nicht "versuche". ;) Infomiere dich gut und überlege, ob es für dich das Richtige ist.

Programmieren würde ich weniger mit mathematischen Fähigkeiten vergleichen, sonder viel eher mit Fremdsprachen. Es ist viel, das man auswendig lernen muss, jedoch gibt es zwischen den Sprachen auch Ähnlichkeiten. Hat man ein gewisses "Vokabular" intus, kann man sich schon ganz gut "unterhalten" ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Rina16:

<STRONG>Hallo,

ich bin neu hier und muß euch gleich erstmal um einen ratschlag bitten!

Ich bin nicht die größte Leuchte in Mathe und Physik.In meiner Freizeit programmier ich in Visual Basic,HTML und Java Script.Denkt ihr ,daß ich trotzdem ich nicht gut in mathe bin in einer ausbildung zum fachinformatiker Anwendungsentwicklung erfolgreich sein könnte??

:confused:

Also danke schonmal Rina! Webmaster@kawall.de </STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung