Jump to content

Empfohlene Beiträge

Gibt es eventuell noch andere empfehlenswerte Bücher, mit denen man sich die Webentwicklung (erstellen einer profesionellen Homepage) selbst aneignen kann? Ich denke so etwas wäre ein guter Anfang und man wäre motiviert, da man ja ein sichtbares Ergebnis damit erzielt.

Danke im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch nicht zu dem des Fachinformatikers für Anwendungsentwicklung?

Könnt ihr mir eventuell empfehlenswerte Betriebe empfehlen?

Könntest du mir eventuell, falls es dir nichts ausmacht, sagen, wo du deine Ausbildung machst Max_Power?

Dachte an SAP, BASF, Siemens, Daimler, Telecom etc. also eig. eher Großbetriebe

Mein Favorit ist eig. SAP

Kann da jemand vllt. was zu dem Auswahlverfahren sagen? Was wird da verlangt?

Ist das sowas in der Art?

http://www.fi-ausbilden.de/uploads/media/Einstellungstest_02.pdf

Danke im Voraus

bearbeitet von b0mmell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch nicht zu dem des Fachinformatikers für Anwendungsentwicklung?

Der FIAE arbeitet wenn, dann im "Hintergrund" von Webanwendungen. Design und Oberfläche sind eher weniger seine Aufgabe, stattdessen die Programmfunktionalitäten und Datenbanken im Hintergrund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Favorit ist eig. SAP

Kann da jemand vllt. was zu dem Auswahlverfahren sagen? Was wird da verlangt?

Ist das sowas in der Art?

http://www.fi-ausbilden.de/uploads/media/Einstellungstest_02.pdf

Danke im Voraus

OK, ich hab gerade aus eigener Doofheit meine Antwort gekillt.

Jetzt nochmal die Kurzfassung:

Für die SAP: Nein.

SAP nimmt als Azubis entweder sehr gute Abiturienten oder Studienabbrecher mit sehr guter "Entschuldigung".

Dieser "Test" ist (sorry, auch wenns hart klingt) viel zu leicht.

Wenn Du in so einen Laden rein willst: entweder mit Berufserfahrung punkten oder wenn Du Glück hast, Übernahme weil Dein Laden von so einem Konzern geschluckt wird, was aber eher die Ausnahme sein dürfte.

Such Dein Glück (Ausbildung) bei einem gut aufgestellten Mittelständler, da ist die Ausbildung auch vielseitiger und vermutlich gewinnbringender.

MfG!

Disclaimer: Ich habe nicht alles von Anfang an gelesen!

Edit: Ach ich erinnere mich, der Spieleentwickler ohne Programmier-Erfahrungen.

Wenn Du bei Intel, AMD, SAP usw rein willst, mach ein gutes Abi, geh an die Uni (/FH) und versuche es über eine Werksstudententätigkeit.

Neunte Klasse Realschule, da kannst Du ja noch was reißen. Mach was draus, hol Dein Abi, denn ohne das wirst du in den nächsten 10 Jahren nicht (oder nur mit viel Glück) bei solchen Läden unterkommen. Das ist nicht dispektierlich gemeint, es ist einfach so. Meiner Erfahrung nach. Muss ja nicht allgemeingültig sein.

Als Spiele-Entwickler ohne Programmier-Affinität wird es aber ohnehin schwierig. Spiele-Entwicklung ist nicht zu vergleichen mit dem Design eines CS-Levels im Quake Editor.

Ich bin programmier-affin (FIAE) und habe es mit guten Anleitungen (Büchern) für Gameprogrammierung freizeitmäßig probiert und relativ zügig wieder sein lassen, weil es tatsächlich mega-umfangreich ist. Verrenn Dich nicht in zu leichte Vorstellungen, das ist harte Mathematik und richtig übles Coding, nicht vergleichbar mit dem meisten, womit der übliche FIAE (in seiner Ausbildung!) in Berührung kommt.

bearbeitet von SaintsRow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde deine Ziele sind etwas hoch angesetzt... Um bei SAP mitwirken zu können solltest du wirklich lieber studieren oder eine Ausbildung gemacht haben, Berufserfahrung sammeln und dich dann anschließend bewerben. Ich denke nicht, dass die einen Realschüler nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke :)

Ihr sagtet eher mittelständische Unternehmen?

Aber gerade die großen Bieten doch diverse Schulungen, Zertifikate etc. an, was doch ein Vorteil ist?

Möchte auch eher ein Unternehmen, was Software heratellt und nicht Roboter oder so programmiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir mal den Beitrag durchgelesen, ich weiß nicht so recht was man dir noch sagen soll, deshalb wiederhole ich eventuell das was andere hier schon geschrieben haben.

Du willst wohl unbedingt in die Webentwicklung? Im Thema wurde bereits erwähnt das man dort nicht allzu viel verdient, überlege dir wie wichtig der Verdienst für dich ist.

Viele aus meiner Klasse, die in großen Firmen sind haben nach der Ausbildung ein Problem. Die meisten werden nicht übernommen und haben "nur" die Branchenkenntnisse. In einem Mittelständischem Unternehmen hast du den Vorteil das der Kontakt mit den Kollegen viel Persönlicher ist, da die Firma kleiner ist. Dir werden mehr Aufgaben anvertraut und die Ausbildung ist meist abwechslungsreicher.

Das ist meine persönliche Erfahrung. Klar große Firmen sind immer schön und gut, aber diese können auch auf einen Schlag 4000 Mitarbeiter entlassen.

Auch kleine Firmen bieten Seminare an, da musst du beim Vorstellungsgespräch mal nachfragen. (Das ist für dich im Gespräch positiv da der Eindruck entsteht das du ständig neues lernen willst.)

Es wurde ebenfalls erwähnt das es nicht einfach ist, in einer großen und bekannten IT Firma unterzukommen. Ein Abitur oder ein abgeschlossenes Studium vereinfacht natürlich den Einstieg in größeren Firmen. Allerdings stimmt es nicht das der Realabschluss zu niedrig ist.

Bedenke auch das es momentan in der Spielebranche viele Entlassungen gibt bzw. die gibt es immer.

Welche Schwerpunkte in deiner Ausbildung sind, hängt zu 110 % davon ab in welcher Branche du bist. Informiere dich in welcher du arbeiten willst, dann weißt du auch was dort verlangt bzw. dir beigebracht wird.

Das geht sogar ganz einfach: In 99 % aller Stellenanzeigen steht was deine Aufgaben sind.

Und nochmal: Große Firmen haben Vor- und Nachteile, ebenso wie kleinere Firmen.

Lg :)

bearbeitet von yatane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht schlecht, hätte nicht gedacht, dass SAP Realschüler nimmt.

Aber ich würde lieber beim mittelständischen Unternehmen arbeiten, da man im Großkonzern meistens als einzelner Mitarbeiter untergeht...

Das Klima ist meistens anders, es gibt bestimmt Ausnahmen, aber meistens ist es so. In einer Firma von 5-10 Leuten, wie bei mir z.B. ist es einfach angenehm. Bezahlung ist trotzdem sehr gut und dazu ist das Klima einfach herrlich ;D

Ein kleiner Kollegenkreis ist m.M. nach besser. Und Zertifikate werden bei mir ebenso angeboten, genauso wie Schulungen etc.

Aber bewerben würde ich mich bei SAP auf jedenfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten

Was für eine Firma ist das, Max_Power, in der du arbeitest? Falls es dir nichts ausmacht diese zu nennen.

Ok, werde mich dann auch bei kleineren Firmen bewerben. Habe eh vor so viele Bewerbungen wie möglich abzuschicken, sodass ich einen Ausbildungsplatz sicher bekomme falls es irgendwo nicht klappen sollte.

Im Ausbildungsvergütungsthread schreiben viele, dass sie ein Firmennotebook etc. bekommen haben.

Wird ein Notebook für die Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung benötigt? Mit welchen Kosten muss ich für das Unterrichtsmaterial rechnen? Werden die kosten vom Betrieb übernommen oder ist das auch von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich?

Danke im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Firmennotebook wirst du dann bekommen, wenn du es benötigst.

Manchmal wirst du auch "nur" einen Desktop zur Verfügung haben.

Mit welchen Kosten muss ich für das Unterrichtsmaterial rechnen? Werden die kosten vom Betrieb übernommen oder ist das auch von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich?

Was meinst du mit "Unterrichtsmaterial"? Schulbücher für die BS? Die sind dein Vergnügen und darfst du oft selber anschaffen - es gibt aber auch Betriebe, die das übernehmen.

Für betrieblich notwendige Sachen gibt es sogar einen Gesetzesparagraphen:

(1) Ausbildende haben

...

3. Auszubildenden kostenlos die Ausbildungsmittel, insbesondere Werkzeuge und Werkstoffe zur Verfügung zu stellen, die zur Berufsausbildung und zum Ablegen von Zwischen- und Abschlussprüfungen, auch soweit solche nach Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses stattfinden, erforderlich sind,[...]

(BBiG § 14)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, ich mogel mich hier einfach mal dazwischen ;D

Momentan besuche ich die 11te Klasse eines Technischen Gymnasiums (leider Schwerpunkt Mechatronik).

Ich interessiere mich sehr für Informatik, daher möchte ich später auch in dieser Branche tätig sein.

Bei mir stellt sich nun aber die Frage, ob ich die 12te und 13te Klasse vollenden soll und danach studieren,

oder ob ich nach der 12ten abgehe, und eine Ausbildung mache, wobei ich danach die Fachhochschulreife habe, und in Folge dessen an Hochschulen studieren kann. Dabei stellt sich wieder die Frage, möchte ich nach eigenen Gehalt überhaupt wieder davon los?

Was würdet ihr empfehlen und warum?

Wie viel besser sehen die Berufschancen nach einem Studium aus?

Und verdient man danach viel mehr?

Lg. Djin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nicht so mit Technischem Gymnasium firm, aber hast du die Fachhochschulreife nach der 12ten oder meinst du dass du die Fachhochschulreife nach der Ausbildung hättest?

Was meinst du mit "nach eigen Gehalt überhaupt wieder davon los?"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung