Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich bräuchte einmal eure Hilfe

Zurzeit besuche ich die 9te Klasse einer Realschule und möchte nach meinem Qualifizierten Sekundarabschluss I gerne eine Ausbildung zum Fachinformatiker ausüben.

Jedoch schwanke ich zwischen Anwendungsentwicklung und Systemintegration

Ich denke, dass man als Anwendungsentwickler bessere Karierechancen hat, wie seht ihr das?

Ich überlege mir die Ausbildung bei großen Firmen wie SAP,Siemens oder ähnlichen zu machen. Welche Großfirmen gibtes noch in dem Bereich ? Intel, AMD und Co. scheinen keine Schulabgänger zu nehmen oder?

Nach der Ausbildung könnte ich mir vorstellen eventuell in die Spieleindustrie einzusteigen

Hierfür dachte ich an einen Besuch der Abendschule neben der Ausbildung um an das Fachabitur zu gelangen, ohne dies ich ja kein Spieledesign/Spieleprogrammierung studieren kann.

In der Berufsbeschreibung von Berufenet steht lediglich, dass man programmieren lernt, welche Programmiersprachen sind das denn genau?

Lerne ich auch Dinge wie Webdesign/Webentwicklung etc.?

Leider habe ich noch keine Vorkentnisse in den Bereichen Programmieren/Webdesign, würde diese Dinge aber sehr gerne Erlernen. Ist dies auch Privat Möglich, sodass ich eventuell bei meiner Ausbildung Vorteile haben werde? Wenn ja, welche Möglichkeiten gibt es ?

Wie bereits erwähnt besuche ich die 9te Klasse einer Realschule. Meine Noten sind gut - sehr gut. Ein Praktikum als Systemintegrator habe ich auch abgeschlossen, allerdings würde ich, wie oben schon erwähnt, gerne auch etwas mit programmieren/designen zu tun haben.

Zusätzlich habe ich den ECDL (Europäischer Computerführerschein) erworben, welcher mir eventuell auch etwas bei der Bewerbung bringen könnte

Vielen Dank schon einmal für das Durchlesen des doch ein bisschen lang geratenen Textes

Ich wäre sehr dankbar, wenn ich ein paar hilfreiche Antworten bekommen könnte

Danke im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du einen guten bis sehr guten Realschulabschluss machst dann mach im Anschluss doch erstmal dein Abitur an einer weiterführenden Schule, wenn du in Zukunft eh vor hast irgendwann mal zu studieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal für deine Antwort

Nur ungern würde ich weiter auf die Schule gehen, da ich, wie schon erwähnt, gerne weitere Dinge, welche ich auf dem normalen Gymnasium nicht lernen kann, erlernen würde.

Des Weiteren möchte ich in die Berufsweld einsteigen, da ich gerne jetzt schon Geld verdienen möchte.

Ich könnte mir nur sehr schwer vorstellen, weitere 3 Jahre in die Schule zu gehen.

Lieber würde ich eine Ausbildung machen und nebenher das Abitur an einer Abendschule nacholen. Auch gibt es ja die Möglichkeit eines Fachbezogenen Abiturs, mit dem ich studieren gehen könnte.

Es ist auch nur eine Überlegung, dass mit dem Studieren. Hier bin ich mir noch nicht ganz sicher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich.. deine Vorgehensweise ist falsch.

Wo willst du arbeiten? So einfach bei Spieleprogrammierern einzusteigen ist quatsch.

Willst du bei Crytek arbeiten? Dann ruf die an, und frag was du machen musst um für sie zu arbeiten.

Wenn die dann z.B. sagen dass du Mathematik studieren musst, dann weißt du ja in welche Richtung du gehen musst. Kann ja auch sein,dass die sagen dass die Ausbildung zum Fachinformaiker AE anbieten und direkt dich zum Spieleprogrammierer ausbilden.

Aber so nach dem Motto, "ich mach irgendwas und es wird sich ergeben" ist nunmal nicht zielführend.

Das ist genauso wie bei Google arbeiten zu wollen, aber leider wollen die nur Studierte.

Achja... wenn du 2-3 Jahre Berufserfahrung hast, erlangst du die Möglichkeit ohne Abitur zu studieren. Weiß aber nicht ob du Spieledesign (gibts das Fach überhaupt) dadurch studieren kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Danke schonmal

Du verstehst mich falsch, ich könnte es mir vorstellen. Ich mache die Ausbildung nicht damit ich was gemacht habe, sondern einfach weil das Berufsbild meinen Vorstellungen entspricht.

Nach der Ausbildung könnte ich mich ja immernoch entscheiden, wie ich mich weiterbilden möchte.

Könntet ihr mir vllt. auch bei meinen Fragen bezüglich der Ausbildung behilflich sein?

Speziell was man in der Ausbildung genau lernt bzw. was man jetzt schoneinmal im Vorfeld vorbereiten könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am besten bereitest du dich nicht vor. Weil ein leeres Glas ist leichter zu füllen als ein halbvolles Glas, das man vorher leeren muss.

Aber wenn du z.B. gute Mathekenntnisse hast, dann kann man darauf die Analyse- und Abstraktionsfähigkeit abschätzen.

Wenn du grad in der 9ten Klasse bist, dann bist du doch ... 15 Jahre? Da kann man nix erwarten (was jetzt nicht bös gemeint ist).

Mach die Ausbildung in der Branche wo du auch am Ende arbeiten willst. Dann werden dir die entsprechenden Werkzeuge (Programmiersprache etc.) auch in die Hände gelegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke

Ja, bin in der 9ten Klasse und wurde dieses Jahr 16.

Naja, Ausbildung sollte halt irg. was in der IT sein mit guten Chancen fürs spätere Leben. ( Weiterbildung, Studium, Zertifikate etc.)

Gibt es denn noch weitere größere Betriebe die ausbilden? Bei Intel und AMD z.B. kann ich nichts auf deren Homepage finden.

Bekommt man in der Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung auch Webentwicklung beigebracht?

Auf der Berufenet Seite steht das nämlich nicht genau beschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir nur den guten Rat geben: Mach in jedem Fall Abitur. Damit steigen auch deine Chancen bei Firmen wie Intel oder AMD. Evtl. solltest du aber deinen Blick von den Großen abwenden und dich bei Bewerbungen auf innovative Mittelständler konzentrieren. Die Chancen dort eine gute Ausbildung samit Übernahmechance zu bekommen dürfte deutlich besser sein als bei den Großen der Branche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs dir doch schon geschrieben... es kommt auf die Branche an. Wenn du inner Internet-Firma arbeitest, dann bringen die dir Webentwicklung bei. Fängst du bei einer iPhone-Programmierbude an, dann lernste iOS-Programmierung. Fängst du bei SAP an, dann lernste SAP.

Aber Webentwicklung würde ich dir nicht empfehlen. Dafür will keiner zahlen -> du wirst immer weniger verdienen, als andere Fachinformatiker, die in anderen Branchen arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ECDL

Die Freundin meiner Vaters (50 Jahre) hasst Computer und kann nicht mal ins Internet richtig und hat diesen Schein auch. Der wird nur eins belächelt. Die Chancen kann dir wie in jeder Branche keiner sagen da du noch 2 Jahre schule hast 9+10 und dann 3 Jahre ausbildung. Meine Wahrsagerkugel reicht leider nicht ganz so weit in die Zukunft. Viel die sich für Computer interessieren würden gerne in die Spieleindustrie. Aber nur die wenigsten schaffen es. Und ich muss erlich sagen es mag sein das es vieleicht gute Spieleentwickler gibt die nur einen Realschulabschluss haben aber die Anzahl ist wohl sehr gering. Die geforderten Mathekenntnisse und das Abstraktionsvermögen in der Spielebranche ist auf einem deutlich höheren niveau als bei den anderen Bereichen. Zur Frage ob du auch Webentwicklung lernst. Das kann dir nur dein Ausbildungsbetrieb bzw. deine Berufsschule sagen. Normalerweise lernt man sowas wie c++/c java eine der Klassichen Hochprachen. Vieleiecht auch scriptsprachen oder assambler. Das ist sehr Variable. Wie alle anderen kann auch ich dir nur ein Studium in info oder Mathe/info empfehlen. Dies steigert deine Chancen inder Spieleindustrie und der restlichen It doch mehr als du denkst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema "Allgemeines Abitur": In manchen Bundesländern gibt es berufliche Gymnasien. Da erlangst du Abitur (die allgemeine Hochschulreife) und lernst trotzdem schon innerhalb eines gewissen Schwerpunkts. (Wirtschaft, Technik, Ernährung uvm.)

Zum Thema Geldverdienen: So viel verdienst du in einer Ausbildung auch nicht. Wenn du umziehen musst sieht es sogar eventuell sehr eng aus. Such dir lieber neben der Schule einen Nebenjob, wie Samstags in einem Laden aushelfen, oder Zeitungen austragen, oder ähnliches.

Insgesamt klingst du sehr uninformiert und naiv in deinen Ansichten, was sicher auch deinen jungen Alter geschuldet sein kann. Mein Rat, informier dich mal über alle Bildungsmöglichkeiten in deinem Bundesland. Schau dir die Berufsbilder nochmal an. Schau dir typische Stellenausschreibungen an. Überleg was du wirklich möchtest und wie du am meisten Möglichkeiten hast. Wie ich schon gesagt hab: Wenn die Noten es hergeben solltest du Abitur machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass dich nicht von dem bisschen Geld verleiten die Schule zu verlassen.

3 Jahre Ausbildung mit max. 800 Euro Monatslohn wird jetzt auch nicht sooo toll sein ;)

Wenn du solche Noten hast wie du sagst (sehr gut - gut) dann bist du schulisch gut.

Also jemand der sich hinsetzen und lernen kann.

Versteh mich nicht falsch, ich will nicht sagen das du nicht praktisch tätig sein kannst.

Ich sehe es als eine "Gabe" an wenn man sich wirklich hinsetzen und büffeln kann.

Für jemanden wie dich der Interesse an der IT hat und "lernen" kann wäre ein Studium doch ideal. Im Studium kriegst du ein breiteres Spektrum an Inhalten vermittelt je nachdem welches Fach du studierst.

Gerade wenn man wie du in die "Spielebranche" möchte, wird oft ein Studium vorrausgesetzt für Neueinsteiger.

Es gibt viele interessante Studiengänge die dir gefallen könnten und dir gutes Wissen für diesen Bereich liefern könnten wie z.B.

- Angewandte Informatik / Praktische Informatik

- Medieninformatik

- Softwaretechnik

- Studiengänge die sich direkt mit Game Entwicklung / Design beschäftigen

Du musst dafür dein Fachabitur zumindest haben (12. Klasse) um an den FHs zu studieren

oder "normales" Abitur um an die Uni zu gehen (13. Klasse) dann hast mehr Auswahl an Studienorten.

Danach 3-4 Jahre Studium und du hast vermutlich deutlich bessere Einstiegschancen in dem Bereich als ein Fachinformatiker.

An interessanten Themen wirds im Studium nicht mangeln.

- Programmierung in verschiedenen Sprachen (für Spiele wohl C++ am wichtigsten)

- Computergrafik mit der dazugehörigen Mathematik

- Künstliche Intelligenz

- Software Architektur

Viele der Themen im Studium wirst du in einer Ausbildung zum Fachinformatiker wohl nicht mitkriegen bzw. abhängig von der Tätigkeit deiner Firma.

Mir würden jetzt zumindest keine Firmen einfallen in denen FIs an KI arbeiten.

Und wenn du gern praktisch tätig bist kannst auch immer in der Freizeit das Programmieren lernen oder im Studium als Werksstuden arbeiten.

Ich kann dir nur zum Studium raten denn du scheinst dafür das nötige zu haben.

Lass dich nicht vom Geld verleiten... nach dem Studium kriegst du mehr :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die vielen Antworten

Natürlich habe ich mich schon informiert

Es gibt die FOS Technische Informatik (2 jahre schule -> Fach Abi)

Assistenten Ausbildung in der Informatik

Wie sieht es hier mit dem Stoff aus, der mir beigebracht wird? hat jemand schon erfahrung damit?

Eig. dachte ich an Ausbildung+Abendschule -> duales Studium

Wie schwer ist es, neben der Audbildung das Abitur zu machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt eben drauf an was du machen wirst.

Kommst du in eine kleine Agentur dann kann es sein, dass die Arbeitszeit von 10 - 19 uhr ist (inkl. Pause), und dann hast du keine Zeit für die Abendschule.

Gehst du in eine größere Firma (z.B. Vodafone) dann kann es sein dass du wochenlang auf Schulung bist.

Deine Abitur-Ambitionen solltest du bei deinem Bewerbungsgespräch erwähnen. Dann wirst du ja die entsprechende Antwort erhalten.

Ich würde aber ehrlich gesagt als Personaler dann lieber einen Abiturienten einstellen, der dann nebenberuflich nicht sein Abitur nachholt sondern eher Party macht und früh ins Bett geht und mir am nächsten Werktag seine komplette Leistungsfähigkeit zur Verfügung stellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok

Danke schonmal

Kann evtl. jemand etwad zu den von mir genannten Möglichkeiten zum Erlangen der Hochschulreife sagen?

Also Fachinformatiker Systemintegration:

Weniger Programmieren

Viel mit Netzwerken

Ist hier webentwicklung in der Schule dabei?

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Programmieren (java, c+ in der Schule, andere Sprachen kommt auf Betrieb an)

Wenig mit Hardware- Servern

Keine Webentwicklung in der Schule

Stimmt das so in etwa? Werde aus berufenet irg. WIe nixht schlau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine Meinung dazu ist das du mit 16 - Realschule schwer ein Ausbildungsbetrieb findest, der dich ausbildet. Die meisten suchen nur leute mit Fachabi meiner Erfahrung.

An deiner Stelle würde ich es so machen. Bewirb dich an vielen guten Betrieben die FI ausbilden und wenn du kein Platz bekommst mach weiter Schule.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Danke schonmal

Mein späteres Ziel ist .. hmm

Möchte einfach nen abwechalungsreichen, zukunftssicheren Job in der IT Branche

Eher was mit am Rechner sitzen programmieren, designen, hps erstellen, evtl. Mal nen Server einrichten etc. Könnte mir aich vorstellen vllt. mal Hardwarekomponente zu entwickeln und die Treiber dazu zu programmieden( was ist das für ein Beruf?)

Habe mir mal den Thread Qualität eurer Ausbildung durchgelesen, allerdings stehen keine Namen der Betriebe dabei?

Gibt es empfehlungen? Manche Bewertungen hören sich echt interessant an und würden meinen Vorstellungen entsprechen

(Seminare etc. sind mir z.B. sehr wichtig)

Bei meinem Praktikum wurde mir auch dazu geraten nach Betrieben zu schauen, die solche Weiterbildungen bezahlen bzw. anbieten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

zu erst einmal, ich habe den Anfangspost gelesen und die anderen Beiträge überflogen. Also Sorry, falls etwas bereits genannt wurde.

Wenn du so gute Noten hast, wieso besuchst du nicht weiter die Schule, z. B.: FOS? Damit wirst du es später leichter haben.

Ich will dich nicht entmutigen, aber bei den großen Firmen wirst du auch mit sehr guten Noten keine guten Chancen haben, da viele Firmen für eine Ausbildung mindestens einen FOS Abschluss erwarten.

Systemintegration oder Anwendungsentwicklung ist eigentlich egal, da sich die Berufe sehr ähnlich sind. Auch wenn du eine Ausbildung als FISI hast, kannst du später trotzdem als FIAE arbeiten, oder umgekehrt.

Welche Programmiersprachen, etc. du in der Ausbildung lernst, hängt von deinem Ausbildungsbetrieb ab. Das kann C, C++, Java C#, ABAP,... sein.

Gruß smite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Was haltet ihr von sae.edu ?

Dort kann man anscheinend ohne Abitur studieren, kostet allerdings Geld?

Ist die Seite seriös?

Der Lehrplan von Game Programmierer sieht nicht schlecht au

Auf deren Webseite steht auch das man mit einrr Ausbildung bei denen bei großen Firmen wie z.B. Ubisoft Chancen hat

Kann man dort ohne Vorkentnisse diesen Studiengang besuchen?

Danke im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du machen. Hast dann was nettes an der Wand aber hast 0 Berufschancen. Darfst dann deine Zeit in einer richtigen Ausbildung investieren.

Wir sind in Deutschland. Richtiges Studieren tut man an der Uni oder an Fachhochschule, und nicht in Instituten.

Wenn du wirklich was erreichen willst, dann:

Weg A:

- Beende deine 10te Klasse

- Mach in den Ferien Betriebspraktika bei Computerfirmen

- Bewerbe dich in den betreffenden Computerfirmen für eine Ausbildung

- mach eine Ausbildung zum FIAE

- arbeite 3 Jahre in deinem Beruf, arbeite dich von 30k Einstiegsgehalt auf 35-40k hoch, spar hierbei jeden Monat 300-500€ auf nem Sparkonto

- bewirb dich mit deiner abgeschlossenen Ausbildung und der dreijährigen Berufserfahrung zum Informatik-Studium und arbeite Teilzeit bei deiner Firma, zum Ausgleich lebst du von deinem Geld auf deinem Sparkonto

- nach weiteren drei Jahren schaffst du den Bachelor in Informatik in der Regelstudienzeit

Fazit:

9 Jahre nach Realschulabschluss, davon 6 Jahre Berufserfahrung (=>Senior Entwickler) und einer abgeschlossenen Ausbildung und Studium bist du deine 60k Euro p.a. wert. Du wärst dann also 26 Jahre (17+9) alt, so wie ich und würdest das doppelte verdienen, wie ich jetzt.

Weg B

Du machst deine 10te Klasse Realschule fertig.

Wechselst auf ein Gymnasium und machst 3 Jahre Abitur (10te Klasse wiederholen +2 jahre Sek2).

Studierst deinen Bachelor in Regelstudienzeit

Fängst mit 0 Jahren Berufserfahrung und einem Einstiegsgehalt von sagen wir mal 35k an.

Nach drei Jahren Berufserfahrung bist du bei geschickter Gehaltsverhandlung bei 42k und in 6 Jahren bei 56k

Fazit:

9 Jahre nach deinem Realschulabschluss bist du bei 42k.

Aber halt immer unter der Prämisse dass du immer im Zeitplan bleibst, immer gleichbleibend gut lernst, keinen schlechten Arbeitgeber hast, nie schwer krank wirst, oder ne Familie gründest - alles was jederzeit passieren kann und deinen Zeitlang in die Länge ziehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willst Du einen netten Vorgeschmack auf die Arbeit in der Spielebranche? Such Dir mal für 2 Wochen 2 Jobs nebeneinander, so dass Du auf 60-80 Wochenstunden Arbeit kommst von Montag bis Freitag.

Nach diesen 2 Wochen fragst Du Dich, ob Du das auch über 3 Monate und länger durchhältst und zwar über Jahre hinweg. Sollte die Antwort "nein" lauten, gib Deinen Traum von der Spielebranche lieber ganz fix auf (oder allen anderen Jobs die wirklich punktuell zeitkritisches Arbeiten verlangen könnten).

Zumal, wenn Du Nachrichten aus dem Bereich verfolgst, solltest Du wissen, dass es sich gerade in dieser Branche um alles Andere aber nicht um zukunftssichere Jobs handelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich habe mich jetzt auch mal etwas hier eingelesen und ich muss sagen, manche Argumentationen verstehe ich überhaupt nicht. Wenn du ein guter Schüler bist und etwas Ahnung von Technik hast, dann bewerbe dich bei Firmen um eine Ausbildungsstelle. Solltest du es dann bis zu den Vorstellungsgesprächen schaffen, so spiel mit offenen Karten und sag, dass du gerne nebenbei noch die Abendschule besuchen würdest um deine Fachhochschulreife zu erwerben. Entweder begrüßt dies der Betrieb, oder eben nicht. Wenn du Glück hast kommst du sogar in einen Betrieb, der dir nach der Ausbildung ein duales Studium anbietet. Sprich, studieren und Geld verdienen.

Natürlich ist das nicht der leichteste Weg und man muss sich ziemlich auf den Hosenboden setzen, aber ich selbst habe es bei einem Kollegen gesehen dass dies geht. Der ist nun 18, hat seine Ausbildung zum FiSi im Winter abgelegt, also nach 2,5 Jahren, hat zudem seine Fachhochschulreife nebenbei erlangt und arbeitet jetzt fest in der Firma. Er ist am überlegen ob er noch nebenbei ein Fernstudium macht um sich weiterzubilden.

Zudem, dass man mit einem Realschulabschluss schlecht eine Ausbildung findet: dem ist nicht so. Man muss eben nur was auf dem Kasten haben und sich bei den richtigen Firmen bewerben. In meiner Berufsschulklasse hatten über 50% "nur" den Realschulabschluss.

Freundlichste Grüße

s1mPeL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube er hat sich bereits entschieden, dass er NICHT weiter zur Schule gehen möchte. Ich habe zwar die 11 Klasse noch mitgenommen, bin danach aber mit dem Realschulabschluss ebenso runter. Hab mich als FISI beworben, wurde beim ersten Gespräch angenommen, aber hatte leider Pech mitder Auswahl meines Unternehmens. Bin nach knapp einem Jahr in ein anderes gewechselt und bin jetzt im 2ten Lehrjahr völlig zufrieden und bereue garkeine meiner Entscheidungen. Es stimmt zwar, dass es viele firmen gibt, die lieber Fachabi und Studenten etc. vorziehen, aber mein Chef. z.B. zieht es vor sich ein kleines Bild von den Leuten zu machen, bevor er diese auswhählt und ist sowieso von Studenten abgeneigt, weil selbst für ihn ein Studium zu theoretisch ist.

Zu deiner Frage, was einem beigebracht ist und was man danach für chancen hat etc....

In der Schule kommt es zum einem darauf an, ob du in einer dualen Klasse oder in einer reinen FISI oder FIAE Klasse bist. Ich habe das Glück in einer dualen zu sein, somit lerne ich auch mehr von der Programmierungsseite (SQL, Java, Python und Powershell, wobei Powershell eig zu den FISIs gehört)

Bei den FISI Sachen lerne ich z.B. einfache Netzwerkgrundlagen, Cisco wird ganz groß geschrieben etc.

Nach der Ausbildung oder währenddessen kannst du auch Zertifikate sammeln. Entweder mit dem Einverständnis deiner Firma oder in deiner Freizeit. Schulisch werden bei mir z.B. auch Cisco Zertifikate angeboten.

Ich muss meinem vorredner da auch etwas ins Wort fallen. IT ist ein sicherer Arbeitsjob, WENN man diesen beherrscht und sich weiterbildet und kein Aushilfsgehilfe sein möchte. Wenn du deinen Beruf wirklich beherrscht wirst du immer einen Job bekommen.

Aufjedenfall würde ich mir an deiner Stelle z.B. dieses Buch kaufen -> IT-Handbuch für Fachinformatiker: Für Fachinformatiker der Bereiche Anwendungsentwicklung und Systemintegration (Galileo Computing): Amazon.de: Sascha Kersken: Bücher

Das habe ich auch schon während meiner Schulzeit gelesen und ich empfand es als Einstieg eigentlich sehr gut.

Von daher, viel Glück :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Danke schonmal für die Antwort

Ich habe mir das Buch mal bestellt. Vielen Dank für die Empfehlung

War heute in der Berufsberatung und habe mich weiter informiert. Werde versuchen in den Sommerferien ein Praktikum als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung zu machen.

Am 29.06 findet in Walldorf auch eine Informationsveranstaltung der SAP statt, zu der ich wahrscheinlich gehen werde und mich weiter informieren zu können bzw. eventuell sogar schonmal ein paar Kontakte knüpfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung