Jump to content

Empfohlene Beiträge

Wenn du so viel Vorwissen hast und mit state-of-the-art- oder gar bleeding-edge-Technologie möglichst schnell im IT-Sec-Bereich arbeiten willst, liegt die Ursache der erfolglosen Bewerbungen vermutlich in Überqualifikation.

Ich rate zu einem Studium mit IT-Sec-Bezug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb B4TES:

DU scheinst irgendwie auf Stress aus zu sein.

Vorschlag: logge dich aus, lies unsere Antworten nochmal in aller Ruhe, denke drei Tage drüber nach und dann können wir gerne weiterreden.

Wir wollen dir nur helfen. Auch wenn manche das vielleicht nicht immer auf die diplomatischste Art tun (mich eingeschlossen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb B4TES:

Was mich dieses Jahr richtig angepisst hat war, dass ich im Mai ein einmonatiges Praktikum bei einer Firma gemacht habe mit Aussicht auf eine Ausbildung. Zum Schluss des Praktikum erklärten sie mir, dass sie aufgrund von Umstrukturierungsmaßnahmen erst einmal keinen neuen Azubi einstellen können, obwohl diese Maßnahmen Monate vorher in Planung waren. Ich wurde vor dem Praktikum nicht aufgeklärt und hatte dadurch einen Monat an Zeit verloren.

Das bedeutet, sie bilden sehr wohl aus,  sie wollen nur dich nach dem Praktikum nicht ausbilden. Im Extremfall bedeutet es sogar, sie bilden dieses Jahr wirklich lieber garnicht aus, anstatt dich auszubilden.

Das wird den zukünftigen Ausbildern teilweise genau so bereits in der ADA-Schulung beigebracht. Denn indem man sagt, man bildet nicht aus, muss man keine Repressalien, Diskussionen oder schlechte Nachrede befürchten und muss sich auch keine Gedanken darüber machen, dem Anwärter zu sagen sein Lebenslauf ist toll, aber er ist ein ********. In Zeiten von Social Media auch nachvollziehbar.

Und wenn ich mir so ansehe was du bisher alleine hier geschrieben hast:

vor 21 Stunden schrieb B4TES:

baten diese Firmen keine guten Möglichkeiten, sich gut weiterzuentwickeln, da sie sich mit recht "alten" Technologien noch befasst haben.

vor 20 Stunden schrieb B4TES:

 mal andere "leiden" zu lassen.

vor 15 Stunden schrieb B4TES:

verzieh dich. Such dir irgendwo anders Stress und kommentier hier nicht mit deinen Hassbotschaften, du sinnloses Kind.

vor 15 Stunden schrieb B4TES:

Sonst geht es dir noch gut oder?

vor 15 Stunden schrieb B4TES:

DU scheinst irgendwie auf Stress aus zu sein.

vor 20 Stunden schrieb B4TES:

So funktioniert doch die Welt

...kann ich diese Entscheidung sogar nachvollziehen. Ich schätze, wenn du dich dort ebenfalls so präsentiert hast, hätte ich genau so gehandelt.

vor 15 Stunden schrieb B4TES:

Keiner hat dich nach deiner Meinung gefragt, also verzieh dich.

Eigentlich hast du exakt dieses jenes gemacht. Nach unserer Meinung gefragt! Du bekommst lediglich nicht die Antworten, die du dir erhofft hast. 

 

 

bearbeitet von Sullidor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast B4TES

Wisst ihr womöglich, ob Unternehmen auch Quereinsteiger für eine Ausbildung nehmen? Als Beispiel wenn diese Person schon im Januar anfangen würde und somit auch zeitgleich die Berufsschule besuchen möchte. Wüsstet ihr, ob man für soetwas bestimmte Regelungen seitens des Bildungträger beachten muss?

bearbeitet von B4TES

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb B4TES:

Als Beispiel wenn diese Person schon im Januar anfangen würde und somit auch zeitgleich die Berufsschule besuchen möchte.

Das ist aber kein "Quereinstieg". Quereinstieg heisst, dass man aus einem gänzlich anderen Berufsbild in ein anderes Berufsbild wechselt.

Von Bildungsträgern wird eigentlich auch nur im Bereich einer Umschulung geredet.

Was willst du nun eigentlich aussagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast B4TES
vor 14 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Das ist aber kein "Quereinstieg". Quereinstieg heisst, dass man aus einem gänzlich anderen Berufsbild in ein anderes Berufsbild wechselt.

 

Was willst du nun eigentlich aussagen?

Also was ich meine ist, wenn ein Betrieb als Beispiel für August 2018 eine Lehrstelle besetzen will und sie finden einen Bewerber, der schon viel früher mit der Ausbildung beginnen will. Also eine verfrühte Ausbildung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb B4TES:

Also was ich meine ist

Und warum schreibst du das nicht?

Ein abweichender Ausbildungsbeginn ist m.W. nach durchaus möglich, bringt aber nur nichts, da du dann natürlich in der Mitte eines Schuljahres der BS einsteigst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast B4TES
vor 18 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Und warum schreibst du das nicht?

Ich habe es verständlich erklärt. Du hast es bloß nicht verstanden. Quereinstieg klingt für mich nicht wie ein Berufswechsel sondern wie ein Quereinstieg. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb B4TES:

Du hast es bloß nicht verstanden.

Erklär das bitte den Menschen von Duden.de, auch die definieren "Quereinstieg" gerade nicht in dem Sinn, wie du es verstehst.

 

http://www.duden.de/rechtschreibung/Quereinstieg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×