Zum Inhalt springen

Gehaltsanstieg wegen Reisetätigkeit


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

bneötige euren Rat. Ich bin seit einigen Jahren in einem Unternehmen und inzwischen Projektleiter. In letzter Zeit steigt der Anteil der nötigen Reisetätigkeit auf knapp 30%. Daher möchte ich bald möglichst das Thema Gehalt angehen. Ursprünglich war dieser hohe Anteil an Reisetätigkeit nicht angedacht. Hat sich so entwickelt. Liege aktuell bei ca 48k / Jahr und bin 32.

Spesen als Verpflegungsmehraufwand. Jeder Tag außer Haus wird mit 8h erfasst. Ich denke den höheren Reiseaufwand sollte man sich schon bezahlen lassen, oder wie seht ihr dass? Wie ist das Bereich geregelt?

- kein Firmenwagen / Firmenkreditkarte

danke fürs feedback, LG Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin, 

vor 19 Minuten schrieb peterlele:

[...] seit einigen Jahren in [...] Unternehmen [...] inzwischen Projektleiter. In letzter Zeit steigt der Anteil der nötigen Reisetätigkeit auf knapp 30%.[...]

Über was für Perioden reden wir hier? (wie lange bist du schon PL und wie lange dauert diese Reisephase schon an?)

 

vor 32 Minuten schrieb peterlele:

Ursprünglich war dieser hohe Anteil an Reisetätigkeit nicht angedacht.

Hast du das schriftlich? / am besten im Vertrag?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist für mich, was Reisetätigkeit ist.
Morgens los und Abends wieder Zuhause, eine, zwei oder 4 Übernachtungen je Woche, usw.
Danach dürfte sich auch der Spielraum richten, in wie weit man dies als Belastung geltend machen kann.

Bearbeitet von Errraddicator
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Achja, da nach Erfahrung gefragt wurde:
Bei uns gibt es keine extra Vergütung der Reisezeit, aber Projektleiter verdienen dafür schon ~ das doppelte.
Ich reise als "normalo" AN auch ab und an (20-30%) und verlange dafür nix extra, verdiene aber auch so gut.
Dafür ist Reisezeit aber = Arbeitszeit und pauschal wird da auch nichts notiert. Arbeite ich 10h bekomme ich die auch. Brauche ich 8h am Sonntag von meiner Haustüre über Flughafen bis zum Hotel gehen auch 8h auf mein GLZ Konto.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Reisetätigkeit in dem Fall ganztägig, mit Übernachtung auf der ganzen Welt, also 30% der Arbeitszeit mit Übernachtung in einem anderen Land.

Muss schauen wie es genau im Vertrag steht (vor 10 Jahren unterschrieben, als andere Position). Muss auch nochmal nachlesen wie es genau in der Stellenbeschreibung steht.

Die Firma ist ca. 180km von MUC entfernt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

180km von München ist nicht sonderlich aussagekräftig. Das kann bei Lindau, im Allgäu, in Nürnberg / Fürth / Erlangen, bei Passau, bei Regensburg, zwischen Ulm und Stuttgart oder sonst wo sein. Überall anderes Gehaltsniveau.

Ich denke mal als Projektleiter sollte man da aber eher schon bei 60k+ sein. Außer halt mitten im Allgäu oder im bayrischen Wald oder oder oder ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 6 Monate später...

Hallo,

ich möchte das Thema nochmals aufgreifen und würde eure Meinung benötigen


Im Aktuellen Geschäftsjahr war ich ca. 40% meiner Arbeitszeit auf Dienstreise. Start / Ende war täglich nicht immer mein Zuhause, sondern es kamen ca. 85 Hotelübernachtungen zusammen.

Firmenwagen habe ich keinen. 12.000 KM war ich in dem Jahr auf der Straße, mit Poolfahrzeugen bzw. Mietwagen. Den Rest mit dem Flieger.


Als ich angefangen hab in der Position waren die Dienstreisen sehr gering. Im Laufe der Zeit hat sich dies so entwickelt.

Wieviel % mehr Gehalt wären eurer Meinung nach fair gerechnet, bei jetzt 40% Reisetätigkeiten?

Ich möchte in der nächsten Gehaltsrunde versuchen eine Erhöhung zu bekommen (evtl. auch einen Dienstwagen).
Jahresbrutto aktuell bei knapp 48t€ / Alter 33

 

Danke für euren Input 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem bei "Das hat sich historisch so ergeben ist", dass meist eine gerechtfertige Gehaltserhöhung von 12K (also 25%) sich trotzdem schwer bis gar nicht durchsetzen lässt.

Du hättest direkt bei der Veränderung eingreifen und es entspreschen eingrenzen müssen.

Jetzt wirst du mit Glück 10-12% vielleicht rechtfertigen können. Realistischer Wert , ohne weitere Rahmenparameter , wären 7-10%.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung