Jump to content
  • 0

Frage

hey leute,

ich bräuchte mal bei diesen Rechenaufgaben hilfe:

1. Ein ISO- File soll mit DSL 16.000 (16.000 kilobit/s) übertragen werden. Wie lange dauert die Übertragung, wenn die Datei 4,3 GiB hat ?

 

2. Wie lautet das Ergebnis, falls die Datenrate von 16 MBit nur zu 45 % reel nutzbar ist und die Headerdaten ca. 10 % des Übertragungsvolumens einnehmen ?

 

3. Sie wollen einen FTP-Server betreiben. Wie groß ist die Datenmenge die an einem Tag maximal ausgehen kann, wenn ein Upstream von 128 Kbit/s vorhanden ist ? (Wirkungsgrad 57 %, Headerdaten 8 %)

 

4. Auf eine NAS-Station sollen tägliche Backups gespeichert werden. Die Größe beträgt 5,4 GiB. Wie lange dauert ein Backup in einem 100 Mbit-Lan ? (Wirkungsgrad 70 %, Headerdaten 9 %)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

15 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0
vor 2 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Dann erkläre doch mal, wie du versuchst, die Aufgaben zu lösen.

Also bei der 1. Aufgabe:

 

1.  4,3 GiB = 4,3*1024*1024*1024= 4.617.089.843,2 bytes

2.  4,62 GB * 8 = 36,96 GBit

3.  36,96 GBit / 16 Mbit/s = 36960 Mbit( Umrechnung in * 1000(Mbit) :16 Mbit/s= 2310 s / 60= 38,5 Minuten

Aber ab der 2. Aufgabe habe ich keinerlei ahnung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Du hast in Aufgabe 1 die Datenübertragungszeit einer definierten Datenmenge bei einer definierten Datenrate ausgerechnet.

Aufgabe 2 lautet: was passiert, wenn du auf die definierte Datenmenge 10% aufschlagen musst (Header!) und deine 16.000er Leitung nur zu 55% zur Verfügung steht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 2 Stunden schrieb Chief Wiggum:

Stimmt, danke für die Korrektur.

ja sorry leute...

ich kapier inzwischen gar nichts mehr, deswegen frage ich hier nach- ich hab gestern den halben tag dafür verschwendet um auf das Ergebnis zu kommen, damit ich das lernen kann.

Deswegen wäre ich für einen kompletten Lösungsweg äußerst dankbar, letztendlich hilft es mir weiter, da ich es so lernen kann.

bearbeitet von Voyager87
Hat etwas gefehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 46 Minuten schrieb Voyager87:

ja sorry leute...

Deswegen wäre ich für einen kompletten Lösungsweg äußerst dankbar, letztendlich hilft es mir weiter, da ich es so lernen kann.

Sorry aber das ist kein Forum, wo jemand deine Hausaufgaben macht. Hier ist auch ein bisschen Eigeninitiative gefragt und @Chief Wiggum hat dir quasi schon den Weg zur Lösung beschrieben. Du hast doch gesagt, dass du Prozentrechnung kannst. Wo ist denn das Problem auf die Datenmenge 10% zu addieren und die Datentransferrate auf 45% zu reduzieren?

Was sind denn 45% von 16.000 KBit/s? Und wenn du 10% auf die 36,96 GBit dazuaddierst? Wenn dies hast, ist das das selbe, wie in Aufgabe 1.

Aufgabe 3 ist der umgekehrte Weg. Die Zeit ist vorgegeben und du sollst ausrechnen, wie viele Daten in dieser Zeit übertragen werden können. Von deiner maximalen Geschwindigkeit von 128 KBit/s steht dir nur 57% zur Verfügung. Wie viel bleibt dir von der Geschwindigkeit übrig und wie hoch ist die Datenmenge, die dann pro Tag übertragen werden können?

Aufgabe 4 ist das selbe wie Aufgaben 1 und 2.

bearbeitet von Whiz-zarD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 33 Minuten schrieb Whiz-zarD:

Sorry aber das ist kein Forum, wo jemand deine Hausaufgaben macht. Hier ist auch ein bisschen Eigeninitiative gefragt und @Chief Wiggum hat dir quasi schon den Weg zur Lösung beschrieben. Du hast doch gesagt, dass du Prozentrechnung kannst. Wo ist denn das Problem auf die Datenmenge 10% zu addieren und die Datentransferrate auf 45% zu reduzieren?

Was sind denn 45% von 16.000 KBit/s? Und wenn du 10% auf die 36,96 GBit dazuaddierst? Wenn dies hast, ist das das selbe, wie in Aufgabe 1.

Aufgabe 3 ist der umgekehrte Weg. Die Zeit ist vorgegeben und du sollst ausrechnen, wie viele Daten in dieser Zeit übertragen werden können. Von deiner maximalen Geschwindigkeit von 128 KBit/s steht dir nur 57% zur Verfügung. Wie viel bleibt dir von der Geschwindigkeit übrig und wie hoch ist die Datenmenge, die dann pro Tag übertragen werden können?

Aufgabe 4 ist das selbe wie Aufgaben 1 und 2.

äh Stop: Ich bin alles andere als jemand der andere dafür ausnutzen will- das will ich klarstellen. Ich möchte es VERSTEHEN.

Zur Rechnung:

36,96+ 10 % = 40,66

45 % von 16000 = 7200

 

So: 40,66*1000 / 7200 = 5,647 s

5,647 / 60 = 0,0941

 

Äh versteh ich da was falsch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 19 Stunden schrieb Voyager87:

Zur Rechnung:

36,96+ 10 % = 40,66

45 % von 16000 = 7200

Richtig.

vor 19 Stunden schrieb Voyager87:

So: 40,66*1000 / 7200 = 5,647 s

5,647 / 60 = 0,0941

 

Äh versteh ich da was falsch ?

Es sollen 0,0941 Minuten sein? Denk mal logisch drüber nach. Wie kann der Transfer plötzlich 350 Mal so schnell sein, obwohl die Transferrate sich verringert und die Datenmenge sich erhöht hat? Schau dir noch mal die Einheiten deiner Werte an.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 22 Stunden schrieb Voyager87:

So: 40,66*1000 / 7200 = 5,647 s

5,647 / 60 = 0,0941

 

Äh versteh ich da was falsch ?

Ganz gefährliches Spiel das Vermischen von verschiedenen Einheiten. Zunächst einige dich auf eine Einheit. Ich nehme gerne MegaByte (MB)

Ich rechne dir beispielhaft mit Variablen vor. Das Ergebnis aus Aufgabe 1 hat jetzt die Variable X. Die Datenleitung hat die Variable Y.

1.) X + 10% (Headerdaten) = X * 1,1 = Neuer Wert (Z)

2.) 45% von Y = Y * 0,45 = Neue Geschwindigkeit (T)

3.) Z / T = Neue Zeit

Die "Neue Zeit" ist mehr als 1 Stunde, weniger als 2 Stunden. Für dich zu Orientierung.

 

Aufgabe 3 rechnest du beispielhaft 24 Stunden in Sekunden um, multiplizierst diese mit der Datenleitung und als Ergebnis hast du die Datenmenge in 24 Stunden errechnet (inkl. Headerdaten). Dann ziehst du die Headerdaten von der Datenmenge ab (Dreisatz Rechnung) und hast die "echte Datenmenge" pro Tag maximal durch geht. Solltest du mit Bit (Einheit) arbeiten, liegt dein Ergebnis zwischen 5500 und 6000 Mbit (zur Probe).

 

Aufgabe 4 verschiedene Einheiten auf eine gemeinsame Einheit umrechnen. Headerdaten 9% zur Datenmenge dazu rechnen, Datenleitung von 70% ermitteln (siehe oben Schritt 1 und 2) und als Abschluss die Datenmenge durch Geschwindigkeit berechnen....und am Ende hast du die Zeit. Für dich zur Probe: mehr als 10 Minuten, weniger als 15 Minuten.

Viel Spaß beim rechnen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Btw: Kommutativgesetz gilt - d.h. man kann auch mit dem Ergebnis von Aufgabe 1 direkt weiterrechnen und in der Einheit Minuten bleiben:

- 10% mehr Daten benötigen logischerweise 10 % mehr Zeit

- 45% Datenübertragungsrate = wird brauchen die 1/0,45-fache Zeit (bei 50% wäre der Rechenweg jedem klar, oder?)

38,5 Minuten * 1,1 * (1/0,45) = tadaa..

 

bearbeitet von RipperFox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung