Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Nebenjob

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich würde ab dem neuen Jahr gerne mein Gehalt etwas aufstocken und suche deshalb nach einem Nebenjob / Minijob.

Auf den Jobbörsen habe ich auch schon gesucht, dort findet man aber fast nur Studentenjobs oder low-skill Jobs mit schlechter bezahlung.

 

Ich suche aber nach einem Minijob in meinem Skill Bereich oder ähnlich (IT-Admin und Support) nahe an meinem Wohnort oder noch besser als Tele Arbeit.

Stundenlohn sollte natürlich dem Skill angemessen sein, also nicht 10-15 Euro wie die meisten angebotenen Jobs sondern eher Richtung 30-40.

 

Hat jemand von euch schon damit Erfahrung gemacht oder habt Ihr sogar momentan so einen Job? Ist es bis 450€/Monat bzw. bis 5400/Jahr immer Steuerfrei?

Wo würded Ihr noch suchen außer den üblichen Jobbörsen oder gibt es noch Alternativen an die ich bisher nicht gedacht habe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Desweiteren wärst du dann nur 11-15 Stunden im Monat am Arbeiten mit deinen Gehaltsvorstellungen. Ich denke nicht, dass sich da jemand drauf einlässt. Du hast evtl. die Skills für so nen Stundenlohn, aber als Nebenjobler wirst du wohl keinen so großartigen Mehrwert für ein Unternehmen bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@cortez Im Arbeitsvertrag steht "Mit vorgesetztem abzustimmen" aber mit dem habe ich ein gutes Verhältnis und ich denke das ist kein Problem wenn ich glaubhaft mache, dass es meinen Vollzeit Job nicht beeinträchtigt.

Achso deshalb müssten die Arbeitsstunden beim Minijob natürlich flexibel oder am Wochenende sein..

 

@KeeperOfCoffee Genau sowas sehe ich aber zu Hauf im Consulting Bereich. Da sind die Leute ständig nur ein paar Stunden pro Monat für eine Firma beschäftigt. Sowas sollte doch genau so gut und für die Firma auch günstiger als Minijob funktionieren wenn der Skill passt.

 

Ich habe ja selber die ersten 5 Jahre meines Berufslebens als Consultant für KMU's gearbeitet. Da zahlen die Kunden zum Teil auch 80€/h für abolute lowskill Tätigkeiten oder auch mal Gelder für eine Leistung die gar nicht erbracht wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und zwar sind die Einkünfte bis 450€ ja Netto. Dafür müsste ich im besser bezahlten Job 900 Brutto mehr verdienen. Das wären im Jahr anstatt 55K knapp 66K.

Es mag sein, dass es Jobs gibt die mir für meinen Skill auch 66K bezahlen, sind aber doch eher die Seltenheit im Raum Köln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anders gesagt, es gibt viele Unternehmen im KMU Umfeld, die Hilfe in IT Fragen benötigen aber wenige Stunden im Monat für die Betreuung ausreichen würden. Die schreiben aber leider keine Minijob Stellen aus, sondern es läuft meistens über Empfehlungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Showtime86:

Anders gesagt, es gibt viele Unternehmen im KMU Umfeld, die Hilfe in IT Fragen benötigen aber wenige Stunden im Monat für die Betreuung ausreichen würden.

Wenn ein KMU externen Support braucht brennt normalerweise die Hütte, weil der ITler vor Ort nicht mehr weiterkommt - sei es aus Zeitgründen, sei es wegen mangelndem Fachwissen... dann hat man keine Zeit, bis der flexible 450 Euro Jobber mal Zeit hat.

vor 10 Minuten schrieb Showtime86:

Die schreiben aber leider keine Minijob Stellen aus, sondern es läuft meistens über Empfehlungen.

Weil die KMU mittlerweile gelernt haben, dass ein Admin vor Ort ganz sinnvoll ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Fälle mag es durchaus geben. In Firmen von sagen wir 1-20 Mitarbeitern fehlt aber oft einfach der Bedarf und vor allem das Geld um einen vollzeit oder Teilzeit IT'ler mit festen vor Ort Stunden zu bezahlen.

 

Ich habe viele solcher Kunden betreut die über Empfehlungen zu meinem damaligen Arbeitgeber kamen.

Vorher wurden diese häufig privat betreut, zum Teil ohne jegliches Fachwissen.

 

Da gibt es nicht nur Anfragen wenn "die Hütte brennt" sondern immer, wenn jemand nicht klar kommt. Sei es Handy Einrichtung, Mail Zugriff, Internet Probleme, Drucker Probleme, usw.

Für eine einzelne Firma lag der zeitliche Aufwand, je nach Umgebung und technischer Affinität der Mitarbeiter zwischen 2-20 Stunden im Monat (20 aber eher wenn die Hütte gebrannt hat).

 

Zusätzlich sind diese Firmen oftmals nicht so abhängig von ihrer IT wie es in einem großen Unternehmen der Fall ist, weshalb auch eine 450€ Kraft ohne Reaktionszeit von 2 Stunden locker ausreichen sollte.

 

Ich denke das Problem ist, so eine Firma ohne Empfehlung zu finden, weil diese nicht ausschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Showtime86:

sondern immer, wenn jemand nicht klar kommt. Sei es Handy Einrichtung, Mail Zugriff, Internet Probleme, Drucker Probleme, usw.

Wenn das soviel Zeit hat dass man bei diesen Problemen auf $Feierabend-Admin warten kann hat es im Betrieb geringe Priorität. Für Sachen geringer Priorität zahlt man wenig. Ich glaube du verrennst dich gerade in deiner "Planung".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verrenne mich eher in Erklärungen auf Fragen die zwar mit dem Thema zu tun haben, aber nicht mit meiner Anfrage.

Es geht darum, ob jemand einen Nebenjob in der Richtung hat, oder hatte, Erfahrungsaustausch und Vorschläge wie ich weiter vorgehen könnte.

Du kannst auch sagen "Die Sparte in die du gehen willst ist nicht lukrativ. Für Frickeln an der Infrastruktur und User support zahlt dir niemand mehr als 20€/h."

Vielleicht gibt es ja gar keinen Markt mehr im operativen Geschäft für Einzelkämpfer sondern nur noch Beratung ist gefragt.

Das weiß ich aber nicht, deshalb frage ich hier.

 

Eine Möglichkeit wäre natürlich ein Gewerbe zu eröffnen und selbstständig meine Dienste anzubieten. Dies ist aber denke ich mit relativ viel Arbeit und auch Akquise verbunden bevor es sich monetär lohnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast doch genau die Antworten bekommen, um die du gebeten hast.
Ich habe auch nebenbei eine e.K. gegründet und habe durch Mundpropaganda und Freunde immer mal wieder Aufträge.
Mein derzeitiger AG kauft sogar über meine eigene Firma ein, weil ich es immer günstiger anbiete als andere Dienstleister.

Dadurch kommen ein paar Extragroschen im Monat zusammen. Sowas kannst Du dir überlegen. Am Anfang ist es Lauferei, am Ende bleibt nur noch "etwas" Buchhaltung und Steuerkram gebe ich nach extern. Solange du das nicht hauptberuflich machen willst hält sich der Aufwand meiner Meinung nach in Grenzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Nopp:

Ich habe auch nebenbei eine e.K. gegründet und habe durch Mundpropaganda und Freunde immer mal wieder Aufträge.

Für besseres Verständnis solltest du wohl angeben, wie viel Mehrarbeit in der Woche auf dich zukommt. Ist das Einkommen dadurch stetig, oder hast du Monate wo gar nix läuft.

Desweiteren hattest du wohl Glück, dass die Mundpropaganda für dich funktioniert hat. Andere müssen ewig lange Connections bilden um mal nen Auftrag zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Showtime86:

Das hört sich interessant an. Was gehört alles zu den Dienstleistungen die Du anbietest?

Um ehrlich zu sein: Alles was gebraucht wird. Wenn der Aufwand für mich zu groß ist, sage ich sorry und verweise an einen befreundeten Betrieb, die das Vollzeit machen.
Ich "vermiete" Lizenzen für O365, Virenschutz Spamfilter, verkaufe Hardware, helfe beim Support und baue auch Homepages (mit Wordpress o.Ä.). Grade da der Lifecycle für Windows 7 und 2008R2 "bald" endet kommt nächstes Jahr nochmal etwas Geld dazu rein. Die Kunden wissen, dass ich das nebenbei mache und dafür ist der Stundenlohn halt nicht bei 90€, sondern niedriger. So bei 60-70.
Und wenn mal keine Zeit ist, kann man halt nicht. Dafür wurden keine Verträge geschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Für besseres Verständnis solltest du wohl angeben, wie viel Mehrarbeit in der Woche auf dich zukommt. Ist das Einkommen dadurch stetig, oder hast du Monate wo gar nix läuft.

Desweiteren hattest du wohl Glück, dass die Mundpropaganda für dich funktioniert hat. Andere müssen ewig lange Connections bilden um mal nen Auftrag zu bekommen.

Tatsächlich darf ich durch Verhandlung mit meinem AG viel auf der Arbeit erledigen. Es sind aber max. 5 Stunden in der Woche. Das meiste sind Lizenzen und Hardware Verkäufe. 

Zur Mundpropaganda gebe ich dir recht. Ich hatte Glück, dass ich privat angeschrieben wurde, da Exkunden unzufrieden mit meinem Nachfolger bei einem IT-Dienstleister waren und weiter von mir betreut werden wollten.
Da keine Klausel diesbezüglich im alten Vertrag war, sah ich hier kein Problem. Ist aber nun auch schon verjährt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi! Nein, ich habe mich mit der Suche noch nicht weiter beschäftigt, da ich noch ein Vorstellungsgespräch offen habe und für eine Microsoft Prüfung lerne.

 

Ein selbstständiger Kumpel von mit rät mir aber ebenfalls dazu es auf selbstständiger Basis zu machen. Man muss wohl noch nichtmal ein Gewerbe anmelden wenn man Jährlich nicht über einen gewissen Betrag kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Showtime86:

Man muss wohl noch nichtmal ein Gewerbe anmelden

MIUMIUMIU ALARMSIRENE!

Eine Vermutung ist eine Vermutung ist bei diesem Thema unbedingt zu überprüfen. :P Da lauern böse Fallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung